Jump to content
AStrauß

Beratung Alpine V6 GT Turbo

Empfohlene Beiträge

AStrauß CO   
AStrauß

Hallo,

kann mir jemand aus dem Forum sagen auf was man achten muss, wenn man eine Alpine V6 Turbo kaufen will?

Bis zu welcher Kilometerleistung kann man Sie kaufen, auf was ist zu achten etc.

Ich will aber nicht hören, da würde ich lieber die oder die nehmen etc.

Einfach ein paar Dinge die man wissen sollte.

Es soll eine ohne Kat sein, also die Serie 200 PS hat.

Danke im voraus, hoffe es kennt sich jemand aus.

Mit freundlichen Grüßen

Alex

Edit: Wenn jemand Testberichte aus dieser Zeit hat, wäre auch super.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matrix73   
matrix73

Die Alpine gefallen mir sehr! Mein Fav. ist aber der A310 V6! Der V6 GT ist aber sicher das ausgereiftere Auto. Aber die Optik beim A310 (vor allem beim Gr. 4) ist immer noch top!

Testbericht habe ich selbst keinen aber auf ebay wird ein altes Rallye Racing angeboten wo ein Testbericht drin ist:

http://cgi.ebay.de/Rallye-Racing-4%2F85-Toyota-MR-2-Alpine-V6-GT-Porsche_W0QQitemZ330242488537QQcmdZViewItem?IMSfp=TL0806081115a32515

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AStrauß CO   
AStrauß

Hallo,

danke Dir, aber im Heft ist ein test der V6 GT, das ist die Version mit Saugmotor.

Ich Interessiere mich für die V6 Turbo, evtl. auch die A610.

Grüße

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
e-xtreme   
e-xtreme

Wenn ich mich richtig erinnere hat der User Deltabox immer haufenweise alter Testberichte gehabt. Vielleicht schreibst du ihm mal eine PN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HSCOOL   
HSCOOL

Hallo,

ich habe bei Youtube ein kurzes Video von Top Gear gefunden, in dem die A610 getestet wird.

Klick mich

Gruß Hendrik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matrix73   
matrix73

ich habe bei Youtube ein kurzes Video von Top Gear gefunden, in dem die A610 getestet wird.

Klick mich

Das Video sollte sich kein Alpine-Freund antun! :-o:???: Ich finde Top-Gear eigentlich gut... aber das hier? Da wird eine Alpine sinnlos in eine Beton-Abschrankung gefahren, nur weil Herr Clarkson meint es sei kein gutes Auto... dürfte wohl an der Herkunft des Wagens liegen! ganz billig sowas!

Setzen! 6! :evil:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AStrauß CO   
AStrauß
zu der Alpine die Du suchst weiss ich so gut wie nichts.

kennst Du die Site schon?

http://renault-alpine.com/joomla/index.php?option=com_content&task=category&sectionid=6&id=23&Itemid=191

Nein kannte ich bis jetzt noch nicht, habe mich mal Registriert. So wie es aussieht sind da die Fachleute die ich brauche.

Danke Dir. Das Literatur Paket auf e-bay habe ich auch schon bestellt.

Hallo,

ich habe bei Youtube ein kurzes Video von Top Gear gefunden, in dem die A610 getestet wird.

Klick mich

Gruß Hendrik

Na ja in dem Video ist nichts zu sehen, das Ding in die Mauer setzen kann ich selber.

Das Video sollte sich kein Alpine-Freund antun! :-o:???: Ich finde Top-Gear eigentlich gut... aber das hier? Da wird eine Alpine sinnlos in eine Beton-Abschrankung gefahren, nur weil Herr Clarkson meint es sei kein gutes Auto... dürfte wohl an der Herkunft des Wagens liegen! ganz billig sowas!

Setzen! 6! :evil:

Sehe ich auch so.

Grüße

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HSCOOL   
HSCOOL

Hallo,

sorry an alle Alpine Freunde. Hatte 2 Videos parallel aufgerufen und versehentlich den falschen Link kopiert.

Hier der eigentlich, gewollte Link, ohne Crash.

http://youtube.com/watch?v=9sFPOd1UAIg&feature=related

Die Scheibenwischer der Alpine finde ich irgendwie faszinierend:-o

Gruß Hendrik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AStrauß CO   
AStrauß

Danke.

Habe jetzt viele Infos gefunden.

Sollte jemand eine Alpine zu verkaufen haben bitte melden.

Fahrzeug Farbe Le Mans blau bevorzugt.

Fahrzeug sollte Leder haben, desweiteren eine Version ohne Kat.

Aber auch A610 anbieten.

Fahrzeug sollte zwischen 60.000 und max. 80.000 Kilometer haben.

Nicht zu viele Hände und Serviceheft.

Ich komme auch gerne zur Besichtigung.

Grüße

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lamberko   
Lamberko

Hallo Alex,

habe mich eine Zeit lang sehr für die Alpine-V6-Turbo sowie die Nachfolgerin Alpine-A610-Turbo interessiert. Das Interesse wurde Anfang der 90er geweckt als ein damaliger Freund seine nagelneue Alpine-V6-Turbo beim Münchener Renault-Händler in Empfang nehmen konnte.

Rahmen verzinkt; GfK-Body (keine Rostprobleme); pralle Serienausstattung. Er hatte sich damals für "ohne-Kat" entschieden (=200PS). Der typische HiFi-Turm nebst Klima war verbaut und nur die aufpreispflichtige Lederausstattung fehlte. Auf die hatte er allerdings ganz bewusst verzichtet, da bei der V6-Turbo wirklich nur alleine die Sitze beledert sind. Sonst nix. Der Rest bleibt Stoff bzw.Velour. Erst bei der 610-Turbo wurden dann auch die Türverkleidungen beledert. Mein damaliger Bekannter hatte später dann beim Sattler seine Wunsch-Lederausstattung einbauen lassen.

Die reine Serienausstattung (V6-Turbo) hatte bereits ZV mit Fb., el.FH, Bordcomputer, und was-weiss-ich-noch. Als Extras gab es eben diesen HiFi-Turm, Leder und Klima. Später auch ABS und Kat.

Probleme machte manchmal die zickige Elektrik der Fensterheber, die des Bordcomputers und sehr oft die Fernbedienung für die Zentralverriegelung. Er hat oft ausgesperrt vor der Alpine gestanden mit einer nicht funktionierenden Fernbedienung in der Hand und den Fahrzeugschlüsseln in der Mittelkonsole. :D Musste dann immer ein Renault-Rechniker anrücken und den Wagen aufknacken.

Fahrleistungen waren sehr gut (damalige Zeit) und über 245 km/h waren immer drin. Strassenlage sehr gut ... wenn man sich darüber bewusst war dass die Alpine eine Heckmotorschleuder ist. Wenn man das weiss, dann kann man diesen Wagen aber auch durchaus sehr schnell bewegen. Absolute Alltagstauglichkeit. Bequem. Leicht zu handeln (auch ohne Servo; die gab´s erst später für die nachfolgende A610-Turbo).

6 Monate später ein kapitaler Motorschaden, welcher aber voll von der Werksgarantie abgedeckt wurde. Statt Motortausch wurde mal eben schnell der Wagen gegen eine nagelnaue Alpine aus dem Showroom getauscht. Diesmal allerdings mit Kat und "nur" 185 PS. Spürbarer Unterschied? - Null!

Ehrlich, die Kat-Version lief fast exakt so gut wie die mit ohne Kat. Später dann bei "Elia" die Sportkats eingebaut, den größeren Lader plus Ladeluftkühler, sowie den Chip optimiert. 250 PS auf der Rolle. Mit funktionierendem Kat!

Wer also eh eine Leistungssteigerung bei einer Alpine V6-Turbo vornehmen wird, der kann auch die Kat-Version nehmen welche a) deutlich häufiger zu finden ist, B) dadurch meist auch a bisserl billiger ist weil evtl. etwas ungeliebter und c) ein deutlich jüngeres Baujahr aufweist.

Auch auf Leder würde ich verzichten, da - wie bereits schon gesagt - eh nur die Sitze beledert sind. Da leistet jeder Sattler bessere Arbeit. Zumal die Sitze auch noch typisch französisch weich und soft sind und darum etwas straffer gepolstert werden sollten.

Der Hifi-Turm war damals (!) top mit Verstärker und Cassette und sah dazu noch eindrucksvoll aus; heute eher technisch längst veralteter Müll. Kann man also drauf verzichten und sich lieber was besseres mit CD und MP3 einbauen. Nur eine Klima sollte eine gebrauchte Alpine unbedingt haben, denn durch die großzügige Verglasung wird´s im Sommer sonst zur Saune und Dir läuft´s Wasser am A... runter.

Unfallfrei sollte die Alpine sein, denn an der GfK-Karosse kann man Spachtelmasse nur sehr schwer ausfindig machen. Darum Spaltmasse und Lackqualität genaustens untersuchen. Wobei beides allerdings (eben Handarbeit) bereits schon ab Werk nicht unbedingt "perfekt" war. Unbedingt unter den Wagen schauen, denn bei schwereren Unfällen kann es Probleme mit dem Rahmen geben. Natürlich kann man neben dem GfK-Body auch den kompletten Rahmen tauschen, aber das kostet viel Zeit, viele Nerven und viel Geld.

Scheckheft muss nicht sein, da die meisten Renault-Vertretungen eh absolut keinen Plan von der Alpine hatten und somit auch nur streng nach Werkstatthandbuch rumgebastelt haben. Lieber ein Exemplar nehmen welches von einer freien Insider-Werkstatt gepflegt wurde.

Originalzustand nehmen, nicht so einen gespachtelten Mega-Breitumbau mit radlagermordenden 345er-Schlappen an den Achsen. Und bitte kein nachträglich eingebautes Sonnendach!!!

Dank der großen Stückzahlen von V6 und V6-Turbo sind Ersatzteile in Hülle und Fülle vorhanden. Und wenn sie jetzt nicht beim Vertragshändler sondern über´n Club oder dem Internet gekauft werden, dann hält sich auch der Preis im Rahmen. Allerdings muß man wissen, dass die Alpine grundsätzlich eher was für Selberschrauber ist. Sonst wird so ein Wagen schnell sehr teuer.

Die später nachgereichte Alpine A610-Turbo ist kein reines Face-Lift gewesen, sondern wirklich nahezu eine echte Neukonstruktion. Das fängt bei der Optik an, geht über geänderte Scheibenwischergeometrie und Aussenspiegel hin zu völlig neuen Achsen und Aufhängungen, sowie einen 3-Liter-Motor, deutlich besseres Handling, anderes Cockpit, und .. und .. und ...

Die A610-Turbo war als "echter" 911er-Gegner gedacht und die Fahrleistungen (250PS, 265km/h, 5-komma-nochwas Sekunden) zeigten das auch ohne Zweifel. Deutlich gutmütigeres Fahrverhalten gegenüber der V6-Turbo. Leistung ohne Problem und dazu noch sehr günstig auf über 300 bis hin zu 450 zu pushen. Standfest und haltbar wohlgemerkt!

Optik ist eine reine Geschmackssache. Technisch ist die A610 der alten V6 allerdings mehr als nur um Welten überlegen. Da die A610 aber sehr selten ist, bewegen sich die geforderten Preise auch bereits auf einem Level eher für Liebhaber. Runtergerittene und mal verunfallte Exemplare gibt es dann schon ab 15K bis 20K, echte gepflegte und geliebte Schmuckstücke allerdings nicht unter 25 bis 30K ... bis sogar rauf zu 40K bis 50K für Neuwagenzustand. Das sind schon echte Hausnummern die da aufgerufen werden. Da in Deutschland doch eher sehr selten, würde ich mein Glück lieber direkt in Frankreich oder eben über einen Alpine-Club oder eine echte Alpine-Werkstatt versuchen.

Da die A610 sehr selten und dazu auch nur relativ kurze Zeit gebaut wurde, sind Ersatzteile sehr teuer und eher selten auf dem freien Markt zu finden. Bleibt oftmals nur der Gang zum Renault-Händler, welcher allerdings fast schon mit Goldbarren bezahlt werden möchte.

Die reine Mechanik der A610 ist problemlos, robust und zuverlässig. Bei der reinen Elektrik sieht´s aber so aus wie bereits beim Vorgänger: Spinnt und zickt rum hin und wieder. Man sollte als Alpine-Fahrer also gute Kentnisse in Fahrzeugelektrik haben. Egal ob V6 oder A610.

Internetforen sowie Clubs gibt es einige und auch sehr gute. Google hilft.

Wenn überhaupt, dann würde ich eher zur A610 tendieren und im Originalzustand belassen ... oder eben eine V6-Turbo und dann richtig auffrisieren was geht. :-))!

**edit**

Fahrzeug sollte zwischen 60.000 und max. 80.000 Kilometer haben. Nicht zu viele Hände und Serviceheft.
Wärst 12 Monate früher damit gekommen, dann hätte ich 2 gehabt. 1x silber und 1x rot. Beide aus 1.Hand, lückenlos scheckheftgepflegt. 35' km und 50' km Laufleistung. Beides Turbo, einmal "mit" und einmal "ohne" Kat. Beide 100% unfallfrei. Vollausstattung. Je 14.000,- und 18.000,- Euronen.

Gruß

Berko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AStrauß CO   
AStrauß

Hallo Berko,

danke für die umfangreiche Beschreibung:-))!

Ich persönlich, kam auf die Alpine, weil mein Onkel damals vor dem 348 und dem 964 zwei hatte, beide ohne Kat mit 200 PS.

Es war und ist einfach ein schöner Wagen und für die PS, Fahrleistungen die wirklich Grandios sind, vor allem zur Zeit als die V6 Turbo erschienen ist.

Aber ich habe gehört das der Leistungsunterschied doch zu spüren war, aber wenn du sagst das es nicht so ist, will ich Dir das glauben.

Gut, viel wichtiger wie mit oder ohne Kat ist eh der Zustand.

Es ist leider nichts gutes am Markt.

Bin gerade mit jemandem in Kontakt der seine verkauft.

Fahrzeug ist aber gerade neu Lackiert worden und das nicht in meiner Lieblingsfarbe. Steht aber gut da. Motor ist schon auf 250 PS gebracht.

hat auch ein Decarbone Fahrwerk verbaut. Aber beim Preis sind wir uns so garnicht einig.

Mal sehen was wird, wird irgendwo noch was finden.

Ob heute oder morgen oder übermorgen ist da so ziemlich egal.

Zur not muss halt wieder ein 348 her, bis zum Independence Day in ein paar Jahren:wink:

Sieht neben dem Käfer Turbo auch nicht schlecht aus.

Ach so, auch die Alpine Insider wissen nicht wo gute Dinger zu verkaufen sind , die guten Autos stehen in den Garagen und sind unverkäuflich und wenn dann wollen die für einen Originale Alpine in Le Manse blau 30-35t€:-o Zustand ist dann zwar 1+ aber jenseits von dem was ich zahlen will. Dann lieber eine A610 für den Preis.

Und die Schmierkisten bekommt man für 6000.-

Grüße

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lamberko   
Lamberko
... für einen originale Alpine in Le Mans Blau ...
Bei dem Stichwort fällt mir doch glatt noch die superseltene Alpine "LeMans" ein. Eine Sonderserie die zwischen V6 und A610 zu kaufen war. Diese Alpine basiert zwar noch auf der älteren V6, hat aber - bedingt durch die geänderte Optik und den Breitbau - ein für mich sehr, sehr schönes Erscheinungsbild.

alpinegtav6turbolemans4ae5.jpg

http://de.wikipedia.org/wiki/Renault_Alpine_GTA

http://en.wikipedia.org/wiki/A610

http://de.wikipedia.org/wiki/Renault_Alpine_A610

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AStrauß CO   
AStrauß

Genau so würde ich Sie nehmen.

Alpine in Blau ist doch Heiß.

Grüße

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
OliverGF   
OliverGF

Die Scheibenwischer der Alpine finde ich irgendwie faszinierend:-o

Gruß Hendrik

Die Franzosen waren schon immer irgendwie "anders".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TPO VIP   
TPO

So ein Renault Alpine A610 fuhr bei mir mal eine Zeit lang in der Nachbarschaft herum, mit Turbopfeifen. Eines der wenigen Autos die ich auf den ersten und zweiten Blick nicht erkannt habe, aber irgendwie schön fand.

Der Wagen hat was! :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lamberko   
Lamberko
Genau so würde ich Sie nehmen.
Dann musst Du aber nach einer Alpine "Le Mans" suchen, denn nur dieses Sondermodell hatte den werksseitigen Breitbau, die schönen Felgen und die nach unten versetzten vorderen Blinker (von den US-Alpinen mit Klappscheinwerfern mal abgesehen).

Außerdem hat sie noch diese seltsame Scheibenwischergeometrie (bei der A610 war´s ja dann eine völlig normale Geometrie). Die Le Mans gab es mit Velour oder Leder; wobei bei Leder dann auch - im Gegensatz zur V6 - die Türen mit beledert wurden. Gab diese "Le Mans" (glaube ich) nur 2 oder 3 Farben. Dunkles Rotmet., LeMansBlaumet., und - wenn ich nicht irre - noch silber bzw graumet.

Allerdings sind alle Le Mans bereits mit Kat ... und ABS. Man kann auch prima und einfach auf Xenon umrüsten.

:-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AStrauß CO   
AStrauß

Klasse, dass heißt der, der eine hat wird Sie nicht verkaufen.

Oder zu einem dementsprechenden Preis.

Manchmal ist es komisch, da liegen Welten zwischen dem billigsten und den guten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Berliner   
Berliner

Hallo,

fährt nicht User torjalei eine Alpine?

Sieht jedenfalls der Signatur nach so aus.

Außerdem hat sie noch diese seltsame Scheibenwischergeometrie (bei der A610 war´s ja dann eine völlig normale Geometrie). :-))!

Kann vielleicht jemand diesen untypischen Scheibenwischermechanismus erklären?

Ich werde nämlich aus der Darstellung im ersten Video bei Regen nicht schlau.:oops:

Da sieht es doch so aus, als ob sich die Scheibenwischer "übereinander" kreuzen.

Aber wie soll das funktionieren? :???:

Viele Grüße

Berliner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matrix73   
matrix73
Hallo,

fährt nicht User torjalei eine Alpine?

Sieht jedenfalls der Signatur nach so aus.

Torjalei fährt eine A310. ist älter und wurde als 6 Zylinder von 77 bis 85 gebaut! Optisch für mich die schönste Alpine, vor allem als "S" aka. "Gruppe 4" :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lamberko   
Lamberko
Kann vielleicht jemand diesen untypischen Scheibenwischermechanismus erklären?
Hui, also erklären ist nicht so einfach; aber ich versuche es mal:

Bei der Alpine V6 bzw. A610 (jede "Alpine" ist übrigens eine Dame; feminin = "die Alpine") sind beide Wischer in Fahrzeugmitte angeschlagen. Von dort aus verlaufen nun der eine nach links zur dortigen A-Säule, und der andere eben nach rechts. Die Position im Ruhezustand ähnelt also einem " \ / ". Wenn nun beide exakt zur selben Zeit mit dem Wischvorgang anfangen würden, dann würden sie eben auch zur selben Zeit senkrecht mittig auf der Frontscheibe aufeinandertreffen. Von vorne betrachtet würde das dann so aussehen als ob die Wischer "in die Hände klatschen". Mit der Tastatur kann man leider nicht zeichnen; egal ... die Bewegung sehe (von oben nach unten betrachtet) in der Reihenfolge dann also ungefähr so aus:

__ __

\ /

ll

\ /

__ __

wie das "Händeklatschen"

In der Mitte würde also ein kleiner "Steg aus Wasser" zwischen den Wischern stehenbleiben und bei schnellerer Bewegung (höchste Wischerstufe) könnten sich die Wischer in oberster Position tatsächlich berühren. Aus diesem Grund starten die Wischer ihren Wischvorgang nicht zur selben Zeit. Der eine setzt also mit einer Verzögerung ein. Während der eine Wischer den obersten Totpunkt erreicht hat, ist der andere noch in der Bewegung nach oben hin zur Scheibenmitte. Während der erste dort an der obersten Stelle eine kurze Pause macht, trifft der andere nun dort an. Aber bevor sich beide berühren könnten tritt der erstere seine Wischbewegung zurück in Richtung Ausgangsposition an (also wieder nach unten in den Ruhezustand) und der zweite Wischer erreicht den obersten Totpunkt. Von oben nach unten betrachtet sehe das dann ungefähr so aus:

__ __

__ /

\ /

\ l

\ /

l /

l __

\ __

__ __

und dann wieder von vorn

Gruß

Berko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AStrauß CO   
AStrauß

Du bist doch ein Koffer :D Was weißt du eigentlich nicht?

Einfach genial :D:-o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Berliner   
Berliner

Vielen Dank für die äußerst genaue Erklärung:-))!

Dein Fachwissen in allen möglichen automobilen Richtungen finde ich wahnsinnig beeindruckend:-o

Ist dieser Mechanismus bei der "etwas anfälligen" (?) Renault-Technik auch dauerhaft funktionstüchtig?

Viele Grüße

Berliner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×