Jump to content
SportecRS4

Rushh-drive 2008 gestoppt....

Empfohlene Beiträge

SportecRS4   
SportecRS4

Presse-/ Fotocall RUSHH DRIVE 2008 / "Ich will meinen Ferrari zurück!": Millionärsdemonstration in Poing

München (ots) - Die Polizei konfiszierte gestern Nacht rund 100 Luxusautos, die an der VIP-Rallye RUSHH DRIVE teilnehmen sollten. Veranstalter Dennis Beug lud etwa 180 Freunde, Millionäre und Prominente, darunter Prinz Marcus von Anhalt, Germany's next Topmodel-Juror Peyman Amin, Germany's next Topmodel-Finalistinnen Hana Nitsche, Anni Wendler, Moderator Pierre Geisensetter, Pop-Sänger Ross Anthony, Designerin Barbara Herzsprung, "Tuning TV"-Moderatorin Katarina Kuhlmann, Rapper Dean Dawson, Rapsoul-Sänger C.J., Sänger Akay und Moderatorin Sandra Ahrabian, anlässlich seines Geburtstages zum Luxus-Event ein. Die Teilnehmer wollen sich ihren Spaß jedoch nicht nehmen lassen und fordern ihre Autos zurück: "Wir wollen unsere Ferraris wiederhaben!"

Die Autos im Wert von 8.000.000 EUR sind zusammen ca. 30.000 PS stark und sollten in 72 Stunden durch 4 Städte fahren. Trotzdem startet die teuerste Kolonne Deutschlands zum zweiten Ziel. Der RUSHH Drive ist in drei Tagesetappen von jeweils ca. 400 km aufgeteilt. Während der Etappen werden einzelne Zwischenstopps eingebaut, bei denen die Teilnehmer Aufgaben lösen müssen. Jeder Tag endet mit einer aufregenden Party im VIP-Bereich der angesagtesten Clubs der jeweiligen Stadt.

Luxus, Glamour, Lifestyle auf der Autobahn: Der RUSHH DRIVE vereint diese Komponenten auf eine einzigartige Weise. Allein die Fahrer-Ausstattung der ca. 160 Teilnehmer wird von Edel-Designer Christian Audigier gestellt und ist rund 20.000 EUR wert.

Treffpunkt: 14.30 Uhr, Eventhalle in Poing, Münchner Str. 1 Fotos und O-Töne können gemacht werden.

Originaltext: RUSHH Drive Ltd. Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/66830 Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_66830.rss2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Telekoma   
Telekoma

Oh je, der arme Dennis. :cry: Zufällig kenne ich ihn persönlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BjoernB   
BjoernB

freunde von mir konnten ihren wagen gestern noch aus der halle "retten".

bin mal gespannt, ob die 3100 euro startgebühr erstattet wird.

das die polizei bei solchen rennen mittlerweile die null-toleranz grenze fährt, sollte jedem im vorfeld klar gewesen sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

Das war bei uns hier heute morgen schon großes Thema. Was mich doch wunderte ist das Umdenken das mittlerweile stattfindet. Jetzt kann man natürlich sagen, dass RUSHH-Drive doch eher den Ruf geniest sich mit Geltungssüchtigen zu brüsten.

Ich kann sagen, dass in meinem näheren Umfeld viele Leute sind die grundsätzlich solchen Events - wenn sie nicht nur der Geltungssucht dienen - nicht abgeneigt sind. Aber jeder meinte eigentlich, dass er die Veranstalter nicht verstehe warum sie das Event nachdem sie ja schonmal in einer anderen Stadt "vertrieben" wurden es ausgerechnet in Oberbayern durchziehen wollten. War die Sache mit dem TORPEDORUN letztes Jahr sowie die massiven Einschränkungen beim Sportwagentreffen in Tegernsee nicht "Warnung" genug.

Gestern noch big Party im P1 - spätestens da checkten dann auch die Letzen was heute abgehen sollte.

Fazit: In gewisserweise Verständnis für das Polizeivorgehen, überhaupt kein Verständnis für die Veranstalter dies hier abziehen zu wollen trotz der o.g. Erfahrungen - und auch noch Urlaubsverkehr in diesen Tagen etc. - und keinerlei Mitleid mit den Teilnehmern.

Wenn man bedenkt, dass sich einige Teilnehmer gestern ganz gut die Kante gegeben haben können sie der Polizei noch dankbar sein. Wer weiß was bei etwaigem Restalkohol noch hätte passieren können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ephox   
ephox

Enteignung von Privateigentum in Deutschland ?? Wird ja immer besser :lol:

Galt nicht bisher: Unschuldig bis zum Beweis des Gegenteils :???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr
4 tage party und gleichzeitig durch deutschland rasen macht nicht wirklich viel sinn...

... und man macht sich nicht wirklich Freunde damit.

Meiner Meinung nach hat die Polizei das absolut Richtige getan. 30.000 PS und alle machen nur Kaffeefahrt auf landschaftlich reizvoller Strecke? Selten so gelacht. :crazy:

Verzogene Millionenerben von Beruf Sohn, abgehalfterte TV-Diven, Möchtegern-Großkotze und C-Klasse-Promis, alle auf einen Haufen. Nichts spricht dagegen, sich zu treffen und zu feiern, aber sich so zu präsentieren spricht für die Realitätsferne der Rushh-Schnitzeljagd-Proleten. :puke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMW-7er   
BMW-7er

Verzogene Millionenerben von Beruf Sohn, abgehalfterte TV-Diven, Möchtegern-Großkotze und C-Klasse-Promis, alle auf einen Haufen. Nichts spricht dagegen, sich zu treffen und zu feiern, aber sich so zu präsentieren spricht für die Realitätsferne der Rushh-Schnitzeljagd-Proleten. :puke:

Besser kann man es nicht auf den Punkt bringen! :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ephox   
ephox

Meiner Meinung nach hat die Polizei das absolut Richtige getan. 30.000 PS und alle machen nur Kaffeefahrt auf landschaftlich reizvoller Strecke? Selten so gelacht. :crazy:

Nicht dass dem nächsten Carpassion-Treffen mit zahlreichen Sportwagen das gleiche Schicksal passiert! Wie wäre dann die Meinung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr
Nicht dass dem nächsten Carpassion-Treffen mit zahlreichen Sportwagen das gleiche Schicksal passiert! Wie wäre dann die Meinung?

Wenn bei einem etwaigen Carpassion-Event die gleiche Intention dahinter stünde wie bei diesen Rushh-*****, wäre meine Meinung genau dieselbe. Was mich aber auch nicht weiter berühren würde, da ich bei so einer Veranstaltung dann unter Garantie nicht am Start wäre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jonny   
Jonny

Ich nehme an ein Carpassion Event hätte nicht mit solchen Folgen zu rechnen. Die Jungs die ich von hier bisher kennen gelernt haben waren ausnahmslos nett und super Typen! Egal ob Student, Schüler, Unternehmer etc. und unabhängig vom Geldbeutel, gefahrenem Auto oder Alter. Ich glaube nicht, dass erst großes Gesaufe und am nächsten Tag Rasen auf der Autobahn auf dem Programm stände.

Um das deutlich zu machen: Ich habe nichts gegen schnell fahren usw. aber dann bitte fit und nicht fertig vom Abend davor

Für mich gibt es eine Sache die ich im Straßenverkehr auf den Tod nicht ausstehen kann. Das ist Alkohol & Drogen am Steuer. Schnell fahren gerne, zu schnell auch ok usw. usf. aber wer trinkt gibt seine Kontrolle ab und fährt auf gut Glück. Und wer sich am Abend zuvor im P1 die Kante gibt und am nächsten Tag einen 400 PS Bomber mit hohen Geschwindigkeiten über die Autobahn pilotiert gehört meiner Meinung nach nicht auf diese sondern eher in eine geschlossene Anstalt.

Und das was man hier so liest unterstreicht diesen Eindruck nur und zwar doppelt und fett.

Wenn ich mir einige Teilnehmer beim Rushdrive anschaue hält sich mein Mitleid doch sehr in grenzen. Einige Menschen denken für Sie gelten keine Regeln weil man sie alle 2 Wochen in TAFF oder RTL2 sieht...

Ich will aber nicht alle Teilnehmer am Rush Drive hier vorverurteilen und über einen Kamm scheren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
master_p   
master_p

Es geht überhaupt nicht um die Intention, die dahinter steht. Ab einer gewissen Anzahl an Fahrzeugen ist so ein Treffen anmeldepflichtig beim Amt. So oder so, wer das nicht macht, muss damit rechnen, dass die Veranstaltung aufgelöst wird.

Mit welchem Gesetz sie die Wagen beschlagnahmen weiß ich nicht, vermutlich aber zu irgendeiner Präventionsgeschichte. Gut finde ich weder das eine (Beschlagnahme) noch das andere (sinnloses rasen). Aber wer sowas in Deutschland durchführen will, der muss mittlerweile damit rechnen, dass sowas passiert. Und wer's dann dennoch durchzieht, der ist halt am Ende dann der Doofe.

Nicht umsonst gehen viele Events mittlerweile in den Osten bzw. in den extremen Westen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BjoernB   
BjoernB

wie schon geschrieben, kenne ich zwei personen, die dort mitfahren wollten.

bei der anmeldung wurde ganz klar gesagt, dass die rallye angemeldet sei und nicht illegal wäre. als es dann hieß, die rallye startet in münchen kamen schon die ersten zweifel auf. schlussendlich haben sie alles richtig gemacht und den wagen schon mittwoch abend wieder aus der halle geholt. der rest darf nun bis samstag abend auf die auslieferung ihrer autos warten. man sollte auch nicht alle fahrer über einen kamm scheren. die sternchen und c-promis wurden auch nur eingekauft, damit das fernsehen berichtet und die sponsoren im bild sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Telekoma   
Telekoma

Klar ich bin jetzt befangen, weil ich den Veranstalter kenne.

(obwohl ich nun sicher 4 Jahre keinen Kontakt mehr zu ihm hatte)

Aber manchmal kotzt mich diese Doppelmoral hier bei CP echt an.

Keiner weiss, ob diese Leute trinken und wieviel. Und in welchem Zustand sie sich bei Fahrtantritt befinden, ob diese Leute dann wirklich den Strassenverkehr durch ihre Fahrweise gefährden.

Ich glaube man kann so einen Abend auch mit 4-5 Gläsern Champagner überstehen und ist dann am nächsten Tag mit Sicherheit fit.

Wer hier nach Konsum von Alkohol in dieser Größenordnung am nächsten Tag immer konsequent aufs Autofahren verzichtet hat, der soll sich bitte melden.

Nur weil einigen Leuten die Gesichter von manchen Teilnehmern nicht passen, wird das ganze hier verrissen.

Ich stehe auch nicht auf hirnloses Rasen, das habe ich hier schon oft deutlich gemacht.

Manchmal habe ich echt das Gefühl, dass es einige Leute ärgert (auch bei Gumball) dass da halt 100 richtig teure und neue Sportwagen zusammen gekommen sind.

Und man das dann vielleicht mit den eigenen Treffen oder Ausfahrten vergleicht, die dann eventuell etwas beschaulicher zugehen.

Das ganze stellt sich für mich fast dar wie eine Mischung aus Schadenfreude und Neid auf hohem Niveau!

Und im Bezug auf die Selbstdarstellung. Wie oft lese ich hier bei irgendwelchen Berichten von Ausfahrten, wie man sich in Aufmerksamkeit und Staunen von irgendwelchen Passanten gesonnt hat, wie man sich gefreut hat, dass man wieder mal von "Fans" angesprochen wurde und so weiter und so fort. Da habe ich mir auch schon oft gedacht: Mensch, für wen kaufen die sich eigentlich die Autos?

Was unterscheidet denn das Vergnügen was hier einige bei solchen Ereignissen empfinden und wiedergeben, von den Freuden die sich die Teilnehmer des Rushh Drive damit verschaffen?

Nur weil sie sich vielleicht einen aktuellen Ferrari hinstellen können und hier nicht nach gebrauchten Erstatzteilen fragen, macht die das zu miesen Selbstdarstellern, die den Strassenverkehr gefährden?

Drückt jetzt hier keiner mehr auf die Tube - es sei denn die mit dem Poliermittelchen?

Leute, wacht mal auf, dass sind genauso Jungs, die Spass an Ihren Boliden haben wie ihr. Da könnte man sich zumindest in diesem Autoforum, wo sich diese Interessen ja konzentrieren mal ein bisschen solidarischer zeigen.

So, haut gerne drauf auf die Waage. Dass mal rauszulassen, ist es mir auf jeden Fall wert.

P.S. Das Ganze ist übrigens eine Marketing-Aktion für einen Energy Drink - Den Dennis kenne ich zumindest so gut, dass er sich normaler Weise nach allen Seiten absichert, da er sich eigentlich bewusst sein müsste, dass so ein Reinfall zwar Publicity bringt, aber eine gelungene, nicht gefährdende Veranstaltung, jedoch sicher positivere Effekte nach sich ziehen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko
Wer hier nach Konsum von Alkohol in dieser Größenordnung am nächsten Tag immer konsequent aufs Autofahren verzichtet hat, der soll sich bitte melden.
Tja, dann melde ich mich hiermit mal....

Allerdings läuft die Geschichte bei mir andersherum: ich trinke keinen Alkohol, und zwar vom Grundsatz her. Wenn's hoch kommt, vielleicht 2 Gläser Wein am Abend zu einem guten Essen oder mal ein Glas Bier. Das war's, ohne Kompromisse. Dafür trinke ich literweise Cola. Damit falle ich in jeder Gruppe sofort auf, jeder weiß sofort Bescheid.

Apropos Gruppe: es gibt sowas wie eine Gruppendynamik. Je größer eine Gruppe wird, desto unkontrollierbarer werden die Teilnehmer. Selbst die bravsten Schäfchen mutieren zuweilen unter dem Einfluß der Mitglieder(!) einer großen Gruppe zu reissenden Wölfen. Das kennt man schon aus der Schule. Wer möchte schließlich in einer Gruppe im Abseits stehen? Üblicherweise sind es nur einige wenige, die eine Gruppe mit unerwünschter Richtung dynamisieren. Das sind dann die "stillen Leithammel", denen man sowas im Vorfeld nicht wirklich ansieht. Es ist selten der Veranstalter...

Bleibt die Frage, was man dagegen tun kann? Ganz einfach: Sehr großen Gruppen fernbleiben, wenn es ums Autofahren geht.... Auch hierfür bin ich bestens bekannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SportecRS4   
SportecRS4

Hi Telekoma

Vollste Zustimmung! Jetzt muss ich doch nicht mehr so viel schreiben - Danke. :)

Gruss

adrian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Telekoma   
Telekoma

@Matelko

Letzteres trifft auch auf mich zu. Ich wollte mich auch nicht als Fan solcher Veranstaltungen darstellen.

Aber leben und leben lassen. Das wollte ich ausdrücken.

Mit der Gruppendynamik hast Du sicher recht. Aber wollen wir jetzt über den Unterschied zwischen 30 und 100 Autos philosophieren? Letztere Anzahl hat doch eventuell eher noch eine "entschleunigende" Wirkung.

Aber NUR und ausschliesslich Leute die bei Carpassion angemeldet sind und darüber ihre Veranstaltungen planen, haben die Selbstdisziplin gepachtet?

SO kommt mir das nämlich manchmal vor.

@Adrian Danke, es freut mich wenn ich Dir Arbeit ersparen konnte ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
boborola   
boborola
ich trinke keinen Alkohol, und zwar vom Grundsatz her. .......

Dafür trinke ich literweise Cola. Damit falle ich in jeder Gruppe sofort auf, jeder weiß sofort Bescheid.

Du auch...? :-o:-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RABBIT911   
RABBIT911

Naja... auch bei CP gab es INOFFIZIELLE Veranstalltungen, gegen die dieser komische Promiausflug wie ein Kindergeburtstag wirkt. Der Eine oder Andere erinnert sich vielleicht.

Und da fuhren nicht nur die üblichen Verdächtigen mit.

Ob ich Mitelid habe? Nein... Wenn ich schon ballern will, dann mache ich das möglichst diskret und informiere die Medien (Wenn es schon sein muss) erst kurz davor.

Dieses Jahr kamen in Deutschland genügend solcher Veranstalltungen zustande. Aber eben nur, weil nicht alles an die grosse Glocke gehängt wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cinquevalvole CO   
cinquevalvole

Wie lautet eigentlich die Rechtsgrundlage für diese "Polizeiaktion"?

Nirgendwo ist eine überzeugende Begründung zu lesen.

Sorry Leute, die Förster müssen sich schon die Mühe machen und die Fahrer auf

der öffentlichen Strasse überführen.

Und dies mal ganz unabhängig von der Seriösität der Teilnehmer.

(über deren Absichten ausschließlich Unterstellungen kursieren)

Die Aktion wird am Ende richtig teuer für den Freistaat und der Steuerzahler blecht für den Nutzungsausfall etc... :evil:

PS: nein, ich hab mit der Schnitzeljagd nix am Hut und auch keinen Umgang mit den Leuten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FunkyStar   
FunkyStar

Stimme Telekoma 100% zu.

Was ich mich wie einige Fragen ist die Grundlage zur Beschlagnahmung der Fahrzeuge.

Wird wohl der Vorsatz sein zu "rasen" ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stelli   
stelli

Stimme auch Telekoma zu 100% zu! :-))!

Trotz allem ist der Start in München eine wirkliche schlechte Idee gewesen! Bayern gehört wohl zu den Ländern, die da wirklich hart durchgreifen. In Düsseldorf haben sie letztes Jahr zumindest schonmal weiterfahren dürfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
m zetti   
m zetti
Wie lautet eigentlich die Rechtsgrundlage für diese "Polizeiaktion"?

Nirgendwo ist eine überzeugende Begründung zu lesen.

Sorry Leute, die Förster müssen sich schon die Mühe machen und die Fahrer auf

der öffentlichen Strasse überführen.

Und dies mal ganz unabhängig von der Seriösität der Teilnehmer.

(über deren Absichten ausschließlich Unterstellungen kursieren)

Die Aktion wird am Ende richtig teuer für den Freistaat und der Steuerzahler blecht für den Nutzungsausfall etc... :evil:

PS: nein, ich hab mit der Schnitzeljagd nix am Hut und auch keinen Umgang mit den Leuten.

Das wird bestimmt unter dem Vorwand "Straftatvereitelung" laufen.

Wenn Du aber durch irgendeinen Spinner mit Mord etc. bedroht wirst, greift die Polizei erst ein, wenn du tot bist. Vorher können die Herren von Schützenverein leider nicht eingreifen....

KOMISCH, vielleicht liegt es daran, das Hinz und Kunz keinen interessiert, das wenn die Sherriffs aber so eine (medienwirksame) Veranstaltung beenden, es den eine oder anderen Stern auf die Schultern gibt.. Außerdem passt es ja hervorragend in die ewig Diskussion der "Raser".

Naja, mir solls egal sein. Konnte sowieso nicht mitfahren, da mein F430 Scuderia noch nicht geliefert wurde.:wink:

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stelli   
stelli
Naja, mir solls egal sein. Konnte sowieso nicht mitfahren, da mein F430 Scuderia noch nicht geliefert wurde.:wink:

Ich muss ihn dir eh abnehmen, da der Sprit ja bald 2 Euro kostet und du dies nicht mehr bezahlen möchtest!! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cinquevalvole CO   
cinquevalvole
Das wird bestimmt unter dem Vorwand "Straftatvereitelung" laufen.

Sehr schön. Welche Straftat jetzt genau?

Die Benutzung der (u.a. durch Steuern der Teilnehmer bezahlten) öffentlichen

Straßen in Deutschland mit zugelassenen PKW als nüchterner Führerscheininhaber?

Etwas dünn, nicht wahr. :???:

Na ja, vielleicht kommt ja noch eine wirkliche Begründung, sollten sich einige Teilnehmer verplappert haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×