Jump to content
janimaxx

911 Turbo 3.6 (965) WLS

Empfohlene Beiträge

9964S CO   
9964S
Die 355-PS-Varianten sind WLS der 320-PS-Versionen, das steht eigentlich auch in Verkaufsanzeigen immer so geschrieben.

Genau das glaube ich nicht, denn die BJ unterscheiden sich. Ich gehe eher davon aus, dass die 355PS eine Art Facelift waren.

Gruß

Malte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Ende 80 bis Mitte 90 gab es eine Menge skurriler Modelle bei Porsche. Der Grund war, dass man kurz vor der Pleite bzw. Übernahme von VW, Mercedes, oder Toyota stand und alles baute/verkaufte/machte was irgendwie nur Geld in die Kassen brachte.

U.a. diese 964 Turbo in 928-Look - für mich ein recht hübsch-hässliches Modell. Diese Autos waren Sonderserien und wurden in den meisten Fällen nur Porsche-Stammkunden angetragen. Man konnte sowas meist nicht regulär im Porsche-Zentrum bestellen bzw. es wurde dafür keine Werbung gemacht. Ähnlich wie der Kauf vom GT 1 oder 968 Turbo S, um die bekannteren Exoten in diesen wilden Porsche-Zeiten zu nennen, bevor 993 und 986 das Ruder wieder rumgerissen haben.

Mit der Suchfunktion findet man mehr von diesen Exoten, z.B. 964 Turbo Cabrio, 993 Speedster, 964 Carrera 4 Leichtbau, 968 Turbo S und RS, 993 Turbo Cabrio usw. ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lamberko   
Lamberko

Gerade zufällig gefunden und passend zum Thread-Titel...

Factory Porsche 964 turbo 3.6 S (385 HP)

Superb and extremely rare Porsche 964/965 Turbo 3.6 S. The Turbo 3.6 S has been launched in 1994 for the end of the 964 production, before it was replaced by the 993. There would have been only 62 Turbo 3.6 S produced with the X88 engine option boosting the engine power to 385 HP.

showimagetb2.jpg

showimagedv6.jpg

showimagemc5.jpg

This is a great opportunity to own one of the very few Turbo 3.6 S ever built.

Jahr: 1994 Ort: Europa

Kilometerstand: 124,200 km (77,174 ml)

Fahrgestellnummer: WP0ZZZ96ZRS470212

Lackierung: Gelb

Innenraum: (Leder) Schwarz

Preis: 86,000 EUR

showimagedc0.jpg

showimagevk6.jpg

showimagejo6.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Telekoma   
Telekoma

Wow. Der würde mir gefallen.

Aber der Preis ist wirklich astronomisch, bei der Laufleistung.

Müsste der nicht eigentlich vorne diese Bremsenlüftungsöffnungen haben, wobei diesem die Nebelscheinwerfer sitzen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan
Müsste der nicht eigentlich vorne diese Bremsenlüftungsöffnungen haben, wobei diesem die Nebelscheinwerfer sitzen?

Nein, das hatte nur der Turbo S. (964 Turbo S 3.3 (mit 381 PS))

Aber nicht die Turbo (S). (964 Turbo mit WLS (355 PS 3.3 bzw. 385 PS 3.6)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toni   
Toni

Sorry dass ich dieses Thema so spät wieder aufgreife.

Gab es nicht auch einen 3,3l-turbo mit WLS 381PS ??

Ich habe die Information, dass davon 170 Stück werksseitig gebaut wurden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Telekoma   
Telekoma

Ja gab es, glaube ich - 355 PS

Die Stückzahl von 170 halte ich aber für zu hoch.

Edit: Nein quatsch. Das kann hinkommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RABBIT911   
RABBIT911

381 PS klingt für mich nach 964 Turbo S. Davon gab es so um die 80 Stück (Habe in versch. Büchern von 81 und 86 Stück gehört).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Telekoma   
Telekoma

Turbo S ist dann aber doch noch ein grosser Unterschied zu "WLS"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toni   
Toni

Den Leichtbau-turbo kenn ich mit 381PS.

Ich rede aber vom werkseitig verbauten turbo-S-Motor mit 381PS im normalen 3,3l-turbo. Nicht vom 355PS-Motor. Und davon sollen ca. 170 werksseitig verbaut worden sein, im normalen 3,3l-turbo.

Das besagte Auto habe im Fahrzeugausweis den Eintrag turbo S.

Typ-schein 1P5053 (in der Schweiz)

Chassis:

WPO ZZZ 96Z NS470190

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko

Die von Dir genannte VIN liefert folgende Daten zurück:

Offizielle Typbezeichnung: 911 (964) Turbo S,

erstmals vorgestellt: Genf 1992,

Motor-Typ: M30/69SL (3,3 Ltr / 381 PS).

Diese Variante wurde seinerzeit in der Exclusiv-Abteilung auf Basis des serienmäßigen 911 Turbo II aufgebaut. Insgesamt entstanden 180 Fahrzeuge (was in etwa mit Deinen 170 Stk. hinkommt), davon entfallen 86 Fahrzeuge auf das Jahr 1993 bis zum Produktionsstart des Turbo 3,6.

Deine Fahrzeug-VIN wurde im Jahr 1992 vergeben.

bearbeitet von matelko
Ich glaub' ich brauche eine neue Brille... "S" statt "5" beim Motor-Typ.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toni   
Toni

Super, vielen Dank dafür!

Heisst das also, dass dies ein 3,3 turbo S ist mit dem 381-Pferder, jedoch ohne die Leichtbau-Karrosserie? (Auf den Fotos die ich habe ist es nicht der Leichtbau-S, sondern der normale 3,3l)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko

Doch, doch: der 3,3 Ltr / 381 PS Turbo mit Deiner VIN war ein lupenreiner Leichtbau! Verzichtet wurde auf alle möglichen Komfortmerkmale, z.B. Klimaanlage, elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung, elektrische Sitzverstellung. Im Karosseriebau wurden beim Kofferraumdeckel, den Türen sowie dem Heckspoiler GFK-Materialien verwendet. Heck- und Seitenscheiben bestanden aus speziellem Dünnglas. Besonders leichte Sitze, der Entfall der Rücksitzanlage, Verzicht auf Unterbodenschutz, reduzierter Einsatz von Dämmmaterial, all das führte zu einer Ersparnis von 180 kg gegenüber dem Serienmodell. D.h. der Turbo S wog nur noch 1290 kg. Trotz vergrößerter Bremse. Das Fahrwerk wurde um 40 mm tiefergelegt. Die Beschreibung liesse sich ellenlang fortsetzen... ein wirklich feines Fahrzeug!

Es ist sicher nicht auszuschliessen, daß einige Komfortmerkmale auf Kundenwunsch nachgerüstet wurden. Wäre nicht das erste Mal...

bearbeitet von matelko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toni   
Toni

Das ist es ja gerade!

Das von mir genannte Fahrzeug ist nicht das Leichtbau-Modell! :-o

Ich habe es ja gesehen.

Es ist der turbo S mit 1470kg (im Fzg.ausweis)! Mit dieser Chassis-Nr.!

Deshalb habe ich ja gefragt, ob auch 381-PS-Varianten im normalen 964 turbo 3.3 verbaut wurden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista

Wir hatten vor nicht allzu langer Zeit einen solchen 911 turbo S Leichtbau.

Das Auto unterscheidet sich in sehr vielen Merkmalen vom normalen turbo II, am einfachsten erkennt man ihn an dem IMSA Aufkleber unter der linken Türe und den Einlässen an den hinteren Kotflügeln. Viele Autos hatten Klima und Radio als Option. Die Wenigsten wurden wirklich so nackt ausgeliefert, wie er präsentiert wurde. Das Auto war sehr aufwendig gemacht. Auf Dauer ist der Wagen nicht sehr pflegeleicht, der Lack ist empfindlich und der Wagen neigt zum Rosten weil er keinen Unterbodenschutz hat. Der Marktwert dieses Autos liegt in Zustand 1-2 bei 170.000 Euro aufwärts. Autos im Neuzustand unter 10.000km sind deutlich über 200k wert.

Ich bin mir aber ziemlich sicher, daß es insgesamt 86 Stück gab und diese stammen alle aus dem Jahr 1992. Die Autos wurden mit der normalen Bedienungsanleitung des turbo II ausgeliefert, es gab lediglich ein Beiblatt wo alle Änderungen aufgelistet waren.

Es gab wohl auch turbo II mit 381PS die auch als turbo S tituliert waren. Ich muss aber sagen, daß ich so ein Auto noch nie gesehen hab. Bzgl. der Stückzahl dieses Autos kann ich ebenfalls nichts verbindliches sagen. Mir ist einmal ein turbo S über den Weg gelaufen, der eindeutig als gut gemachte Fälschung zu identifizieren war. Also Vorsicht und lieber 2mal nachfragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ToniTanti CO   
ToniTanti
Wow. Der würde mir gefallen.

Aber der Preis ist wirklich astronomisch, bei der Laufleistung.

Müsste der nicht eigentlich vorne diese Bremsenlüftungsöffnungen haben, wobei diesem die Nebelscheinwerfer sitzen?

Allein der Farb-Namensgeber macht ja schon die Hälfte des Kaufpreises aus.:wink::wink:O:-):wink:O:-)

Adios

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RABBIT911   
RABBIT911
Es gab wohl auch turbo II mit 381PS die auch als turbo S tituliert waren. Ich muss aber sagen, daß ich so ein Auto noch nie gesehen hab.

Bei Mobile steht aktuell ein 964 Turbo II mit WLS (385 PS) für 77k drin. Könnte das so einer sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko
Es gab wohl auch turbo II mit 381PS die auch als turbo S tituliert waren. Ich muss aber sagen, daß ich so ein Auto noch nie gesehen hab. Bzgl. der Stückzahl dieses Autos kann ich ebenfalls nichts verbindliches sagen. Mir ist einmal ein turbo S über den Weg gelaufen, der eindeutig als gut gemachte Fälschung zu identifizieren war. Also Vorsicht und lieber 2mal nachfragen.
Solche Fälschungen würden sicher nicht das turbo S Label in den Fahrzeugpapieren tragen. Es sei denn, die Papiere wären auch gefälscht.

Bei Toni kann man wohl davon ausgehen, daß er eine "originale Werksfälschung" vor sich hat. Sobald die Abteilung "Exclusive" ihre Finger im Spiel hat(te), ist man vor nichts mehr wirklich sicher...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Telekoma   
Telekoma
Allein der Farb-Namensgeber macht ja schon die Hälfte des Kaufpreises aus.

Nur dass man bei diesem Modell als Dreingabe zur Ferrari-Farbe auch noch etwas hochwertige und zuverlässige Technik hat. :D

Es wird einem doch immer wieder der Kopf gewaschen was die Preise betrifft.

Die 86.000 sind dann wohl doch nicht übertrieben, wenn autopista von 170.000 Marktwert spricht.

Ich glaube man realisiert einfach nicht, dass man inzwischen wirklich selber schon so alt ist, dass die Autos die damals mal aktuell waren, durch ihr Alter inzwischen wieder an Wert zulegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan
Nur dass man bei diesem Modell als Dreingabe zur Ferrari-Farbe auch noch etwas hochwertige und zuverlässige Technik hat. :D

Es wird einem doch immer wieder der Kopf gewaschen was die Preise betrifft.

Die 86.000 sind dann wohl doch nicht übertrieben, wenn autopista von 170.000 Marktwert spricht.

Ich glaube man realisiert einfach nicht, dass man inzwischen wirklich selber schon so alt ist, dass die Autos die damals mal aktuell waren, durch ihr Alter inzwischen wieder an Wert zulegen.

Die 170.000 EUR sind die Turbo S 3.3 Leichtbau mit 381 PS.

Der gezeigte Gelbe für 86 oder 87tsd EUR ist ein normaler Turbo II mit WLS auf 385 PS - und da sind knappe 90tsd - trotz Ferrarigelb - schon ziemlich üppig.

EDIT: er kostet jetzt nur noch 74.500 EUR ... schon realistischer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista

385PS würde eher für einen ebenfalls recht seltenen 3.6 turbo mit Werkskit sprechen.

Der Leichtbau turbo S ist mit einem normalen turbo II nicht zu vergleichen.

Ich muss allerdings auch sagen, daß ich die Preise in Regionen über 200k für inzwischen etwas übertrieben finde. Ein 964 Carrera RS vermittelt ähnlich Fahrspaß und ist auf dem Circuit gar nicht mal so wesentlich langsamer, zumal der Turbomotor eine so brutale Charakteristik hat, die selbst erfahrene Fahrer vor schwierige Aufgaben stellt. Bei dem Auto findet alles enorm unmittelbar und direkt statt. Die nicht servounterstützte Lenkung lässt so geringe Winkel zu, daß es absolut unmöglich ist den Wagen bei einem entsprechenden Heckschwenk noch abzufangen.

Das Auto ist nichts für Sitzheizungfahrer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Telekoma   
Telekoma
Die nicht servounterstützte Lenkung lässt so geringe Winkel zu, daß es absolut unmöglich ist den Wagen bei einem entsprechenden Heckschwenk noch abzufangen.

Bitte erklär mir wie Du das meinst. Sehr kleine Lenkwinkel? Also extrem direkt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista

Bei vollem Lenkeinschlag ist der Winkel der Vorderräder immer noch relativ klein. Der Wendekreis entspricht somit auch dem eines Kleinlasters.

Die Übersetzung ist relativ direkt aber nicht übertrieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • Reburg
      Von Reburg
      Werte Porsche Freunde
       
      Stehe nun vor der ersten "Einwinterung" meines Porsche 997 , daher die wahrscheinlich schon zur genüge gestellten Frage - Batterie eingebaut lassen oder Ladegerät anhängen.
      Für zweckdienliche Hinweise wäre ich sehr Dankbar.
       
      Grüße aus Österreich
       
      Reburg
    • F40org
      Von F40org
      Damit es nicht zu sehr vermischt wird, machen wir für die Alternativen einfach ein eigenes Thema. 
       
      Was wären also theoretisch die Alternativen, gehen wir mal von einem 2+2 Cabrio in der 600 PS-Klasse im Bereich zwischen 200 - 250.000 EUR aus. 
       
      Genannt wurde schon das Porsche 911 turbo S Cabrio. 580 PS - Allrad - 2+2, wobei das Platzangebot für die Rückbank beim Portofino etwas besser scheint. 
       
      Ferner noch das S-Klasse Cabrio. 585 PS - Allrad - 4-Sitzer
      Denke, dass ein S-Klasse Cabrio eher in die Kategorie Bentley Continental Cabrio einzuordnen ist, also eine Nummer größer als der Portofino.
       
      Mir fallen neben dem Porsche ehrlich gesagt keine anderen Cabrios ein, die in das o.g. Raster passen würden?
    • Bond HD
      Von Bond HD
      Hi zusammen, bin neulich in der Schweiz mit meinem Großen im 911er einige super Alpenpässe abgefahren: Grimselpass, Furkapass und Sustenpass.
      Anbei ein kleines Video vom Susten - ist schon eine tolle Strecke: 45km, 1300 Höhenmeter rauf, 1600 wieder runter, 23 spektakuläre Spitzkehren und unzählige Tunnel auf dem Weg.
      Enjoy 
       
       
    • RB26DETT
      Von RB26DETT
      Hallo Community,

      Ich interessiere mich schon seit Langem für den 964er Porsche.

      Schon lange hat sich mir die Frage gestellt, wieviele Versionen es vom 964 denn überhaupt insegsamt gab.
      Also habe ich es mir in den Kopf gesetzt, eine Liste zu erstellen.
      Allerdings befinde ich gerade die verschiedenen Turboversionen mit WLS oder ohne...Sonderversionen etc. für unglaublich kompliziert und blicke dort einfach nicht durch.

      Hier ist meine Liste soweit wie ich gekommen bin, wer kennt noch weitere Straßenversionen die es mal zu kaufen gab, oder die man sich bei Porsche unbauen lassen konnte.

      Interessant wäre auch, wo defintiv eine WLS möglich war.


      964 Carrera 2 (3,6l 250PS)
      964 Carrera 4 (3.6l 250PS)
      964 Speedster (3,6l 250PS) 910 Stück
      964 30 Jahre Porsche (3,6l 250PS) 911 Stück
      964 Carrera RS (3,6l 260PS)
      964 Carrera 4 Leichtbau (RS) (3,6l 250PS) 70 Stück
      964 Carrera RS Americana (3,6l 250PS) 701 Stück
      964 Carrera RS 3,8 Clubsport (3,8l 300PS) 12 Stück
      964 Turbo (3,3l 320PS)
      964 Turbo II (3,6l 360PS)
      964 Turbo S (3,3l 381PS)
      964 Turbo Cabrio (3,3l 355PS) 6 Stück

      Werksleistungssteigerung:

      964 Turbo (320PS) auf 355PS

      Beste Grüße Peter
    • tiefenglanz
      Von tiefenglanz
      Liebe Freunde des guten Geschmacks - ihr wisst ja wie es is(s)t.
      Da bekommt man einen Anruf das ein neues Objekt der Begierde den Eigentümer gewechselt hat.

      Ein Porsche 911 G-Modell Targa welches über den großen Teich wieder in unserem Lande bewegt werden darf.
      Der Auftrag in unsere Richtung war den Wagen etwas besser zu machen
      Das war bevor der Wagen zu uns kam. Wie immer im Leben kam dann der richtige Appetit beim Essen fassen.

      In Absprache wurde die To- Do- Liste etwas erweitert.

      Lack aufbereiten - keramisch beschichten
      Felgen aufbereiten
      Radkästen reinigen
      Motorhaube und Stange lackieren
      Innenraum demontieren
      Leder aufbereiten und lackieren
      Teppiche aufbereiten
      Schriftzug und Klebereste entfernen / erneuern
       
      Hier mal ein paar Eindrücke der OP !
       
       








































×