Jump to content
CR Germany

Fahrleistungen SL 55 AMG vs. Porsche 996 Turbo

Empfohlene Beiträge

tuzz   
tuzz

Tja, wie "unerwartet"... Jedoch ist es äußerst schade, dass AMS nicht die Autos vorher prüft - aber wir hatten hier schon genuegend Threads dazu X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Felix   
Felix

wer letzte woche den high-speed (mit TT bi-moto und co.)bericht auf VOX gesehen hat, der wird sich selbst ein bild machen können ob die AMS gescheite tests durchführt.

ich halte da eher die leute von www.rennteam.com weniger kompetent. mich würde da interessieren, wie und wo gesteste wurde? bei schlechtem wetter (wie auf den fotos) hat der 996 turbo mit allrad sicher einige vorteile...trotzdem ein irres auto.

nur das statement: die Auto-Motor und Sport würde keine anständigen vergleiche durchführen, kann ich nicht so stehen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CR Germany   
CR Germany

@ Felix: Der Test wurde selbstverständlich auf trockener Straße durchgeführt.

Es gibt derzeit keinen Grund, an der korrekten Ermittlung von Testergebnissen durch auto motor und sport zu zweifeln. Es bleibt lediglich zu klären, über welche Leistung das von Mercedes für diesen Test zur Verfügung gestellt Fahrzeug verfügte.

Der SL 55 AMG ist dem Porsche 996 Turbo hinsichtlich der Fahrleistungen in jedem Geschwindigkeitsbereich unterlegen. Das Ergebnis ist wie im Artikel beschrieben sogar sehr deutlich und somit für jeden nachvollziehbar, der dies selbst erfahren möchte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista

Die Werte von Autocar über die Meile mit stehendem Start zeigen ein sehr ähnliches Ergebnis:

SL55: 33.3

911 turbo (450PS): 30.1

Deklassiert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
El croato   
El croato

:-?

Versteh ich nicht! Muss doch jedem klar sein, dass der SL55 AMG keine Chance gegen den GT2 hat!!

Wie kommen die darauf? Wer ist den GT2 gefahren, ein 90 jähriger der kaum noch sehen kann! :-?

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Trader   
Trader

Mercedes hat doch, wie in dem Artikel beschrieben, erreicht, was sie wollten... Autos verkaufen. Um nichts anderes geht es.

Der gesunde Menschenverstand sagt einem doch, daß der SL trotz mehrerer hundert Kilo Mehrgewicht nicht so viel schneller sein kann, als der GT2. Der Test hat das doch auch gezeigt, das Gegenteil ist eben der Fall. Der SL im auto motor und sport Test hatte sicherlich an die 550 PS.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Road Trip 4ever   
Road Trip 4ever
Der SL im auto motor und sport Test hatte sicherlich an die 550 PS.

Das sieht man ja auch daran, dass der Motor des SL55 in Rauch aufgegangen ist. Es war der Antrieb des Kumpressors glaube ich.

Mich wundert es allerdings etwas, dass AMS in dem Artiel nichts davon erwähnt hat, dass der SL-Motor ausgefallen ist (der 550 Maranello hatte einen Keilriemenriss). Mir ist das nur zufällig auf der letzten Seite aufgefallen. Aber im eigentlichen Artikel - kein Wort!

Ich finde das eigentlich bedenklich, dass AMS das verschleiert. Ich möchte nicht wissen, wieviel Mercedes dafür bezahlt hat. Normalerweise würde ich als Zeitschrift ein solches Auto runterbuttern. Das wäre für enige sicherlich ein Grund gewesen, dieses Auto NICHT zu bestellen. Es gibt sicherlich einige, die sich die kleine Spalte auf der letzten Seite nicht durchgelesen haben und sich deshalb einen SL55 zugelegt haben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Trader   
Trader

Das sieht man ja auch daran, dass der Motor des SL55 in Rauch aufgegangen ist. Es war der Antrieb des Kumpressors glaube ich.

Mich wundert es allerdings etwas, dass AMS in dem Artiel nichts davon erwähnt hat, dass der SL-Motor ausgefallen ist (der 550 Maranello hatte einen Keilriemenriss). Mir ist das nur zufällig auf der letzten Seite aufgefallen. Aber im eigentlichen Artikel - kein Wort!

Ich finde das eigentlich bedenklich, dass AMS das verschleiert. Ich möchte nicht wissen, wieviel Mercedes dafür bezahlt hat. Normalerweise würde ich als Zeitschrift ein solches Auto runterbuttern. Das wäre für enige sicherlich ein Grund gewesen, dieses Auto NICHT zu bestellen. Es gibt sicherlich einige, die sich die kleine Spalte auf der letzten Seite nicht durchgelesen haben und sich deshalb einen SL55 zugelegt haben...

Ich stimme Dir vollkommen zu. Es war beim SL der Keilriemenantrieb des Kompressors. Wahrscheinlich hat ams es dennoch auf der letzten Seite geschrieben, damit sie ein "reines Gewissen" haben. Sowas gehört für mich in den Artikel und nicht irgendwo hinten in eine halbe Spalte gequetscht. Normalerweise ist der AMG SL selbst gegen Aufpreis auf maximal 300 km/ reglementiert, in dem Test jedoch hatte der Wagen null Sperren. Es steht da extra drin, daß ams gegenüber AMG schriftlich bestätigen mußte, daß bei einem Unfall AMG keine Schuld trifft. Ich halte das für blabla. Hier sollte doch bewußt dem Leser (und möglichen Käufer) gezeigt werden, wie toll das Auto doch geht und welche Reserven selbst über 300 km/ noch drin sind...

Ich nenne das ganz einfach Maketingaktion.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CircleFox4   
CircleFox4

Im Supertest von Sport Auto TV haben sie den SL55 mit 4.3 sec von 0-100 km/h gestoppt. Der Beschleunigungswert von 0-200 km/h wurde mit 13.4 sec beziffert.

Würde fast vermuten dass sie die Wippen ausser Acht gelassen haben und die Werte im Vollautomatikmodus ermittelt haben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Felix   
Felix

wenn man überlegt das der neue S600 Lang nur 4.5sek bis 100 braucht, wer will dann dem SL55 ähnliche werte verübeln. unter 5sekunden bleibt der wagen sicherlich, das schöne daran, es ist für jeden ohne weiteres (automatik sei dank) zu schaffen. die werksangaben der meisten schalt-wagen sind hingegen meist nur ohne rücksicht auf kupplung & getriebe zu erreichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Trader   
Trader
wenn man überlegt das der neue S600 Lang nur 4.5sek bis 100 braucht, wer will dann dem SL55 ähnliche werte verübeln. unter 5sekunden bleibt der wagen sicherlich, das schöne daran, es ist für jeden ohne weiteres (automatik sei dank) zu schaffen. die werksangaben der meisten schalt-wagen sind hingegen meist nur ohne rücksicht auf kupplung & getriebe zu erreichen.

Das der neue S 600 von 0-100 km/h nur 4,5 s. braucht, beweißt bisher ja auch "nur",wie beim SL55, der Autotest.

Aber fix ist der neue S600 sicherlich... :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CR Germany   
CR Germany

Hier einige Werksangaben für die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h:

S 600: 4,8 sec.

S 55 AMG: 4,8 sec.

SL 55 AMG: 4,7 sec.

996 Turbo: 4,2 sec.

996 GT2: 4,1 sec.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×