Jump to content
The Guardian

Ferrari Enzo vs. McLaren F1

Empfohlene Beiträge

The Guardian   
The Guardian

Okay, beide sind sehr leicht und haben endlos viel Power...

Wer macht das Rennen, was sagt ihr? (Ich kann's nicht einschätzen, nur der Enzo ist neuer das der Mc. Aber das muss ja nichts heissen!:D)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
El croato   
El croato

Gute Frage! Ich würde auf den McLaren tippen, zwar ist dieser um einiges älter, aber trotzdem!

Der Enzo braucht meinem Wissen zufolge 3.65 Sek auf 100! Wieviel braucht der McLaren?

Höchstgeschwindigkeit vom Enzo ist über 350, die vom McLaren?

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
The Doc   
The Doc

Auch ohne die genauen Werte im Kopf zu haben tippe ich auf den McLaren. Der Wagen ist einfach verdammt schnell, schneller ist der Enzo nicht, höchstens gleich schnell!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
The Guardian   
The Guardian

Also die Strassenversion (von der hier die Rede sein soll) stellte einen Record (1998?) von 387 km/h als offizielle Höchstgeschwindigkeit auf und war damit das schnellste Serienfahrzeug der Welt.

Mich würde mal interessieren ob das heute immer noch der Fall ist und in welchen "Punkten" halt der Enzo besser oder schlechter ist/(spekulativ)sein wird, - vorallem auch im Bezug auf die Beschleunigung.

EDIT:

Im Internet ist mehrmals zu lesen, das der McLaren die Hirde von 0 auf 100 in 3,5 Sekunden meistert! Wenn der Enzo es in 3,65 sec. schafft ist er "vieleicht" trotzdem in der fortgehenden Beschleunigung schneller.

Ich weis es nicht, würd' es gern wissen!:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Garth   
Garth

Hab mal wo gelesen, dass die beiden bis in höhere Geschwindigkeiten annähernd gleich gemessen wurde:

Ferrari Enzo: 0-100 > 3,65 sek, 0-200 > 9,5

McLaren F1: 0-100 > 3,6 sek, 0-200 > 9,5

Sind für mich vom Design her ein Genuss und klarerweise möcht ich von den Motorleistung erst gar nicht sprechen - einfach gewaltig!!!

Aber Hut ab vor dem McLaren F1, dass der mit dem Enzo mithalten kann, denn immerhin hat er doch schon einige Jahre auf dem Buckel! :wink:

Würd mich aber zwischen diesen beiden für den Enzo entscheiden (wenn ich die Kohle+Beziehungen hätte :lol: ), da er von der Technik her am neuesten Stand ist.

Garth :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JamesBond   
JamesBond

Rein optisch gefällt mir der McLaren besser. Und die Tatsache, dass der Fahrer in der Mitte sitzt ist natürlich ein weiterer Pluspunkt für ihn (muss ja geil sein :D ). Naja und was die Fahrleistungen angeht, sind sie ja wirklich ähnlich gut, vielleicht leichte Vorteile für den McLaren (dessen Motor meines Wissens von BMW gebaut wurde).

Also den McLaren hätte ich auf jeden Fall lieber (Betonung liegt auf "hätte" :(:cry: ).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Psychodad   
Psychodad

Und man hat beim ML eine Person mehr dabei, der man mal richtig Angst machen kann :-o:-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stelli   
stelli

Hört sich echt schon gut an.....so nach dem Motto (Typischer drei Personen Bonzen Haushalt :D:wink: ) "Schatz...hast Du schon den Kindersitz im Mäcci installiert???"...."Ja Mausi.....mach ich sofort.Willst Du lieber links oder rechts von mir sitzen?......"Ähm...diesmal rechts Schnuckel!!" :D

Also wenn die Daten vom ML stimmen,dann muss man schon einen grossen respect aussprechen!!!Immerhin hat er noch den alten 12 Zylinder von BMW und schon einiges an jährchen auf den Buckel.

Wie oft wurde er denn gebaut??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MrPeppschmier   
MrPeppschmier

Wie oft wurde er denn gebaut??

Er wurde von 1994 bis 1997 100mal gebaut.Eine Hälfte der Stückzahl als Strassenversion und die andere als Rennversion der FIA Rennserie GT1.

Finde den McLaren viel lässiger und cooler als den Enzo.Was Gordon Murray da auf die Beine als Konstrukteur auf die Beine gestellt hat,ist schon beeindruckend.Ebenso beeindruckend wie der dicke BMW V12 Motor mit 48 Ventilen.Und die 627PS und 680NM sind auch nicht gerade zu verachten :D:-o Muss man sich nur mal vorstellen:627PS in einem Auto was 1140kg wiegt :-o:-o:-o

PS:Montagezeit des Wagens beträgt 2.250 Stunden.Nicht schlecht,oder? :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stelli   
stelli

Cool....ne Antwort noch so spät!!!! :D:-))!

Naja....mit dieser Stückzahl ist der ML schon mal bei einem Punkt auf jedem Fall unterlegen.Da ist der Enzo ja ein richtiges Massenprodukt (leicht übertrieben X-) ).

Mr Bean und Herr Pietschesrieder haben ja schon mal 2 ML auf den Schrott befördert!! :???::( .....mehr oder weniger freiwillig.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MrPeppschmier   
MrPeppschmier
Cool....ne Antwort noch so spät!!!! :D:-))!

Kein Problem :D:wink: Kann irgendwie nicht einschlafen :-?

Das mit Mr Bean hab ich auch mal gehört,dass der einen zersemmelt hat.Ist der nicht einer Mini-Fahrerin hinten drauf gefahren? :lol: Depp da.Und ich glaube dass Herr Pietschesrieder bei zu hohem Tempo aus einer Kurve rausgeflogen ist :P

Die schönen Autos :-(((°:-(((°:-(((°

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stelli   
stelli

Kein Problem :D:wink: Kann irgendwie nicht einschlafen :-?

Das mit Mr Bean hab ich auch mal gehört,dass der einen zersemmelt hat.Ist der nicht einer Mini-Fahrerin hinten drauf gefahren? :lol: Depp da.Und ich glaube dass Herr Pietschesrieder bei zu hohem Tempo aus einer Kurve rausgeflogen ist :P

Die schönen Autos :-(((°:-(((°:-(((°

Willkommen im Club der "Nicht Schläfer" :D

Habe einmal gehört das der Bean nem Bentley auf einer Kreuzung die Vorfahrt nahm und halt die Story mit dem Mini....weiss aber auch nicht was stimmt.Der Pietschesrieder wollte 2 Bekannten mal die BMW Power vorführen und schoss von der Strasse ab....tja....das Foto ist ja wohl bekannt............ :o:???:

Trotz alledem ist das Design des ML immer noch sehr anregend und die fahrleistung umso faszinierender.........

Wenn man bedenkt das schon der ML die Technik des herausfahrenden Heckspoilers hatte.......sehr gut gelöst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MrPeppschmier   
MrPeppschmier

Danke schön.Trete gerne dem Club bei :D:wink:

Die Story mit dem Bentley kannt ich noch nicht.Passt aber irgendwie zu Rowan Aktinson :wink:

Jupp,das Foto von Pietschesrieders ML ist mir noch bekannt :-(((° Sah echt schlimm aus.Vorne war ja alles weggefetzt.

Aber bin ganz deiner Meinung.Finde das Design des McLarens auch sehr faszinierend und beeindruckend.Dagegen ist das des Enzos nichts gegen finde ich.Ok,"nichts" ist übertrieben aber ich finde ihn einfach nicht schön.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stelli   
stelli

Der Enzo strahlt einfach diesen purismus und die Kraft schon ein wenig von aussen aus.Der ML ist dagegen ein wenig "glatter" :)

Hat jemand ein Foto des Innenraums von ML???Würd mich mal interessieren......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JamesBond   
JamesBond

Also hier ist ein Bild vom Innenraum des McLaren:

cockpit2.jpg

nicht schlecht oder?

Gut, der rote Fahrersitz muss zwar nicht sein (ist ja auch nicht der Normalfall). Die Beifahrer liegen ja fast in diesen Sitzen... :D 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Psychodad   
Psychodad

Angeblich hat der ML Traktionprobleme bei Geschwindigkeiten über 200. :o

Die meisten Abflüge (ich weiß von wenigstens 5) sollten an dem zu niedrigen Anpressdruck gelegen haben. :-?

Interessant ist auch, das der ML nur von einer einzigen Versicherung angenommen wurde, und das ganze auch nur zu einem Festpreis!

Die Jahresprämie war früher genau 120.000DM/Jahr :o:-oX-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
The Guardian   
The Guardian

Kann ich mir gut vorstellen mit dem geringen Anpressdruck. Deswegen hat der ML es bestimmt auch bis 387km/h geschafft!:D

Hab ich auch gehört, das er bei über 200 noch durchdrehen tut!:D:-o

Ganz schön gefährlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spirit   
Spirit

ICh muss die verbessern The Guardian. Der ML schaffte 391 :-o:-o:-o

Das der bei 200 noch durchdreht ist ja ganz schön heftig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cole Trikle   
Cole Trikle

Ich glaube der Enzo würde das Duell für sich entscheiden. Auf welchen Strecken in Europa gibt es schon Geraden die topspeeds über 360 zulassen. Außerdem hat der Enzo die besseren Bremsen, (da neuer).

Ich denke die gesamte Verarbeitung ist besser als beim McLaren.

Man sollte solche Vergleiche nicht nur auf Topspeed und Beschleunigung reduzieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MrPeppschmier   
MrPeppschmier

Mal kurz was anderes:Kriegt man eigentlich für Supersportwagen wie den McLaren oder Enzo ein Radio oder ähnliches?Oder haben die das sogar schon serienmässig drin?Bei den Preisen doch eigentlich zu erwarte,oder? :-? Ok,doofe Frage :wink: Fragt mich net,wie ich darauf jetzt komme :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
taunus   
taunus
Kriegt man eigentlich für Supersportwagen wie den McLaren oder Enzo ein Radio oder ähnliches?

Der McLaren war serienmässig mit einer Kenwood-Anlage mit 6-fach CD Wechsler und Klimaanlage ausgerüstet, Gordon Murray hätte dies aber gern verhindert (aus Gewichtsgründen). Wie das beim Enzo aussieht, weiss ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
master_p   
master_p

Der McLaren war serienmässig mit einer Kenwood-Anlage mit 6-fach CD Wechsler und Klimaanlage ausgerüstet, Gordon Murray hätte dies aber gern verhindert (aus Gewichtsgründen). Wie das beim Enzo aussieht, weiss ich nicht.

Das ist nicht so ganz richtig. Im McLaren war lediglich der 6-fach CD-Wechsler verbaut inkl. einem verstärker, aber ohne Radio.

Es war ein von Kenwood entwickelter Leichtbau, der nur im McLaren verwendet wurde und auch nur für ihn verkauft wurde.

Die Klimaanlage war mehr ein Witz, denn eine Klimaanlage. Denn innerorts durfte man das Teil z.B. nicht benutzen, da der Motor sonst schnell überhitzt ist.

Der McLaren wurde mit einem hocheffizienten Luftleitsystem ein Anpressdruck nahe einem Formel Rennwagen geschaffen. Der Hechspoiler fuhr beim bremsen zusätzlich aus, damit die Bremskraft verstärkt und die Stabilität gewährt ist. Das System war leider nur effektiv, solange sich der Wagen auf einer ebenen Strecke befand. Die den Straßen der Welt, wo es die Abflüge gab waren aber recht holprig, sodass der Wagen durch die harte Federung kurzzeitig höher lag, als er es standardmäßig tat. Wenn jetzt noch Lenkbewegungen durchgeführt wurden, so kam es zu einer Art "Aquaplaning" Effekt. Der Wagen lenkte nicht sofort und spontan ein, die Fahrer lenkten stärker, der Wagen wurde (da keine Bodenwellen mehr kamen) wieder an den Boden gepresst und die Räde standen vollkommen quer.

Diese Phänomene finden sich auch bei heutigen Supersportwagen, nur dass sie dort schon im Vorfeld größtenteils ausgeräumt wurden. Beim McLaren gab' es aber zu wenige Testfahrzeuge. Es wurden nur die nötigen Modelle für die nötigen Crashtests gebaut plus davon wahrscheinlich nur 2 Erprobungsfahrzeuge. Somit war die aerodynamische Berechnung hauptsächlich theoretischer Natur. In der Praxis wirkte dieses System auf recht ebenen Rennstrecke auch perfekt. Auf normalen Straßen war das Fahrverhalten aber eben unter gewissen Umständen recht heikel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
The Guardian   
The Guardian

Ich könnte mir z.b. vorstellen, dass der Enzo Kurven schneller durchfahren kann. Da sie bei diesem Gefährt sicher viel mehr Tests (Windkanal -> Verbessern etc..) gemacht haben, als beim ML bei dem die Theorie dominierte - wie master_p schon sagte.

Ich denke der Enzo hätte auf einer Rennstrecke gegenüber den McLaren in sachen Rundenzeiten bestimmt eine realistische Chance, auf Grund seiner sehr neuen, mit aus modernsten Formel 1 Erfahrungen, entwickelte Konzept/Technik/Karosserie etc... (-> Servolenkung :D )

Jedenfalls darauf würde ich jetzt mal tippen!:D

In Sachen Topspeed aber, wird der McLaren F1 wohl noch das schnellste Serienfahrzeug der Welt bleiben, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cole Trikle   
Cole Trikle

Ich glaube nicht, der McLaren ist das Fahrzeug an dem sich der Enzo messen muß, sondern der Koenigsegg CC8S. Gibts von dem eigentlich irgendwelche Testberichte oder gestoppte Zeiten bezüglich Beschleunigung oder Topspeed.

Das er angeblich 390 schaffen soll hört sich ja gut an, aber wurde nur durch Rechnungen bewiesen. Auch die Beschleunigungswerte gehen stark auseinander.

Ich mein, dass gehört jetzt nicht wirklich ins Forum aber da er ja in direkter Konkurrenz zum Enzo steht wärs mal ganz gut zu wissen.

Also wer hat seriöses Material für mich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
The Guardian   
The Guardian

Ich hab:

Daten von der Koenigsegg-Site: www. koenigsegg.com

Koenigsegg CC:

Motor: Supercharged V8

PS: 655

Drehmoment: 750 NM

0-100 km/h: 3,5 s

Topspeed: 390 km/h

Gewicht: 1175 kg

Das ist schon eher zu vergleichen da hast du recht Cole Trikle. Alles annhähernt gleich.

Aber ich habe von dem Königsegg CC noch nie was gehört. Ist koenigsegg eine britische Firma?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×