Jump to content
Cessna340

CarCulator V1.1: Wette Genauigkeit mit Marc W.

Empfohlene Beiträge

Cessna340   
Cessna340

CarCulator V1.1: Wette Genauigkeit mit Marc W.

Nachdem wir vielfältige Diskussionen hinter uns haben, wie genau der CarCulator nun wirklich rechnet, habe ich mit Marc W. eine Wette abgeschlossen, dass die Abweichungen 2 % für die Werte stehender km und auf 200 km/h nicht übersteigen werden.

Marc W. tippte auf "eher 10 %".

Wir einigten uns auf eine Prognose eines noch nicht von einer Referenzzeitschrift getesteten Modells. Vorschlag von Marc W. waren der VW Phaeton als V6 und V8. Mangels genauer Daten habe ich zunächst den V6 berechnet.

Für mich kommen als Referenzen eigentlich fast nur ams, mot oder SportAuto in frage, wobei man bei mot die tatsächlichen Leistungswerte inkl. Luftdruck und Temperatur zur Überprüfung des CarCulators noch eintippen könnte. Da man beim V6 jedoch wohl von einer Leistung nahe der Werksangabe ausgehen kann (siehe Test in der mot), akzeptiere ich sowohl ams als auch mot (SportAuto wird ihn wohl kaum jemals testen).

Zur Erinnerung: es werden bei mot die DIN-Werte angegeben, der CarCulator rechnet auch mit selbigen.

Nun zur Prognose:

Im Falle deutlich von 20°C / 1013 hPa abweichender Luftdichte müssen Temperatur und Druck noch eingegeben werden. Dadurch kann sich die Tabelle noch etwas ändern. Ebenso, wenn die Traktion anders sein sollte (Bremsverzögerung) oder der cW-Wert (Annahme: cW = 0,30).

Beim Automatikgetriebe wurden zudem die Gangreichweiten und das Gewicht mangels Daten geschätzt: 68 / 111 / 158 / 230 / 275 km/h; 2205 kg nach EU.

Die Berechnung findet Ihr hier:

www.kunzi.info/Auto/berechnung-fahrleistung-phaeton.zip

Die Prognose der Beschleunigungswerte aus dem Stand im Klartext:

VW Phaeton V6 -- 6 Gang man. ---- 5-Gang-Autom.

100 km/h --------- 8,86 s ---------- 9,48 s

160 km/h --------- 22,1 s ---------- 23,0 s

180 km/h --------- 28,2 s ---------- 31,4 s

200 km/h --------- 38,1 s ---------- 42,3 s

400 m ------------- 16,7 s ---------- 17,0 s

1.000 m ----------- 29,9 s ---------- 30,4 s

Die Wette gilt!

@ Marc W.:

Wenn es innerhalb 2 % hinhaut (stehender km und auf 160 oder 180, da die wohl nicht bis 200 messen werden), bekomme ich dann eine Nacht mit meiner Frau gratis bei Dir im Strandhotel? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
VWEnthusiast   
VWEnthusiast

Alle Achtung....aber eine Frage sei erlaubt. Welchen Wetteinsatz gibt´s Du für Marc W. dabei ab, wenn ich mal fragen darf?

Darf er einen Tag Deinen zukünftigen Mercedes auf Deine Kosten scheuchen?? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cessna340   
Cessna340

Könnte ich mir vorstellen... Er kann sich was aussuchen - mit einem Rundflug kann ich ihn wohl nicht beeindrucken...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mark   
Mark
mit einem Rundflug kann ich ihn wohl nicht beeindrucken

Vielleicht kannst Du ja seinen Magen beeindrucken. :D:D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steff   
Steff

Echt interessant!

Bin schon sehr gespannt, ob du es innerhalb der 2 % schaffst :o

Super Aktion!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JohBon   
JohBon

Ich hab eine bitte an dich Cessna, könntst du vieleicht eine Version deines C.C. mit den C 30 Cdi AMG und den Pheaton V10 TDI rausbringen.

Das wäre echt nett von dir.

Gruß Andy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cessna340   
Cessna340

Einverstanden - wenn Du mir für denn Fett-Ton die Daten lieferst (Drehmoment, Übersetzungen oder Gangreichweiten).

Derzeit verreist,

Euer Cessna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cessna340   
Cessna340

Also, nun haben wir erste Ergebnisse:

VW Phaeton V6 -- 6 Gang man. ---- 6-Gang ams 24/2002

100 km/h --------- 8,86 s ---------- 9,1 s (+ 2,7 %)

160 km/h --------- 22,1 s ---------- 22,5 s (+ 1,8 %)

180 km/h --------- 28,2 s ----------

200 km/h --------- 38,1 s ----------

400 m ------------- 16,7 s ----------

1.000 m ----------- 29,9 s ----------

Die anderen Werte gibt's leider noch nicht. Die durchschnittlich 2,3 % Abweichung läßt sich sicher auf ein Mehrgewicht des getesteten Exemplars gegenüber dem veranschlagten Basisgewicht (alleine das zu sehende Schiebedach: + 1 %) zurückführen.

Die 245 km/h wurden auch bestätigt (Berechnung: 244,9 km/h).

Überzeugt?

Der Meßwert auf 1.000 m wäre übrigens noch genauer getroffen worden (geschätzter Testwert auf Basis der Beschleunigungswerte des ams-Exemplars 30,0 ... 30,1 s).

Der CarCulator lläßt einen genauen Rückschluß auf die tatsächliche Motorleistung der Testwagen zu. Getunte Exemplare (siehe Test 996 gegen Z3-Coupé) und Blender können innerhalb 2 % und kleiner der erlaubten Serienstreuung (+/- 5 %) identifiziert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isch   
isch

Hallo.

@Cessna

Gratuliere. Sag, wäre es auch möglich mit Deinem Carculator an Hand von Gewicht, Fahrzeugtyp und Beschleunigungswerten die tatsächliche Motorleistung zu errechnen? Wäre genauer wie jeder Prüfstand.

Gruss Ingo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
millm3   
millm3

aus meinen bisherigen Erfahrungen mit dem Carculator von Cessna würde ich sagen, dass zur Bestimmung der Motorleistung aus gemessenen Daten sich am besten Beschleunigungswerte zb 3. Gang von 100-160 eignet (ohne zu schalten). Beim Beschleunigen aus dem Stand gibt es eine gewisse Unsicherheit bezüglich Schlupf beim Anfahren, während bei hohen Geschwindigkeiten der Einfluss des Luftwiderstands sehr hoch ist. Da muss man dann den Cw-Wert, Lufttemperatur+Druck, Querschnittsfläche etc. gut beachten um genaue Aussagen machen zu können, deshalb am besten bei Geschwindigkeiten unter 200 km/h testen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
broedel   
broedel

Hi,

wo kann man denn den Carculator runterladen? :-?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cessna340   
Cessna340

@ isch:

Das war eines der Ziele - der CarCulator ist einer Diskussion bei CP, db-forum und im AMG-Forum um die Leistung und Meßwerte des SL 55 AMG entsprungen.

Einfach andere Leistungs- und Drehmomentwerte eintippen, und schon sieht man, wie sehr Jaguar bei den R-Typen danebenlangt ( :evil: ).

@ millm3:

Seit V1.1 ist das Anfahrverhalten noch genauer simuliert. Die unter optimalen Bedingungen zu erreichenden Zeiten auf 60 km/h werden genau getroffen. Die v-max läßt sich auch gut bestimmen, wenn die Basisdaten bekannt sind - auch wenn manche das Ergebnis nicht glauben wollen, da der Tacho deutlich mehr anzeigt.

@ broedel:

www.kunzi.info/Auto/berechnung-fahrleistung.zip

speziell für AMG:

www.kunzi.info/Auto/berechnung-fahrleistung-amg.zip

Porsche 911 und Audi S4:

www.kunzi.info/Auto/berechnung-fahrleistung-s4-911.zip

VW Phaeton (Wette mit Marc W.):

www.kunzi.info/Auto/berechnung-fahrleistung-phaeton.zip

Audoi S6 Plus und Volvo T5R:

www.kunzi.info/Auto/berechnung-fahrleistung-s6p-t5r-911.zip

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
millm3   
millm3

Hi Cessna, danke für den Tipp, ich glaube ich hab noch die alte Version bei mir auf dem Rechner. Werde das gleich updaten. Was ich bei der alten Version weiterhin festgestellt habe ist dass die Werte der Vmax eher zu tief sind, dh Werksangaben oder Testwerte werden zT nicht erreicht (bsp Alpina Biturbo) , obwohl korrekte Daten für Uebersetzung, Cw Wert etc eingegeben sind. Muss noch testen ob das bei der neuen Version immer noch der Fall ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
budgie   
budgie

Hallo Jungs,

ich habe eine ganz dumme off-topic Frage, die allerdings trotzdem mit dem Programm (naja, ein bisschen) zu tun hat.

Also, im Excel-Fenster sind ja unten die verschiedenen Fahrzeuge aufgelistet für die Cessna bereits Fahrleistungen berechnet hat. Durch "klick" auf eines der Fahrzeuge, werden die passende Werte angezeigt (könnt ihr folgen?). Nun meine Frage: Wie erstelle ich eine neue Berechnung für ein beliebiges Fahrzeug, die ich dann später auch durch ein klick auf solche eine "Schaltfläche" hervorrufen kann :-? ? *Hoffe ihr versteht meine Frage..*

Danke

ciao

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
millm3   
millm3

neue Tabelle erstellen:

eine Tabelle anwählen zB M3 E46, dann "bearbeiten/Blatt verscieben-kopieren", dann "Kopie erstellen" OK, dann Blatt richtig umbenennen und fahrzeugspezifische Daten einsetzen.

@ Cessna: hab jetzt die Version 1.1 getestet. Mir fällt auf dass wenn ich die Daten vom alten in den neuen Carculator importiere, die 0-100 km/h Zeit bei einigen Fahrzeugen um etwa 0.5-1.0 s ansteigt. Kannst du das erklären? Hat wahrscheinlich mit der Schlupgberechnung beim Anfahren zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cessna340   
Cessna340

Die Unterschiede sind bei "sinnvollen" Leistungsangaben gering. Die Version 1.0 hatte ein Problem, wenn die Eckdaten der Leistungskurven unrealistisch waren (z.B. P 1-2 größer P max oder P1-2 << P max). Der CarCulator V1.1 ist hier deutlich verbessert und nähert auch Diesel- und Sportmotoren mit ungewöhnlichen Drehmomentverläufen sehr gut.

Kannst Du mir die beiden Tabellen schicken (FlyingAndi@aol.com), wo diese Divergenz auftritt? Ich hatte max. 0,2 s Veränderungen der allerersten Version auf die aktuelle.

Würde mich echt interessieren - Antwort käme mailwendend hier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
millm3   
millm3

habe heute ein paar Tests mit meinem 535i gemacht (berechnung und richtige Messungen). Im CarCulator erhalte ich mit V1.1. Werte um 8.3-8,5 Sekunden (Testwerte aus verschiedenen Quellen liegen etwa bei 7.7s).

Hatte heute ein Ampelduell gegen einen SL500 (altes Modell, 0-100 6.5s), wobei ich bis 60 km/h mithalten konnte und dann nach dem Schalten in den 2. Gang leicht zurückfiel. Danach habe ich mal 0-100 km/h gemessen (Freundin hat gestoppt, 50 l im Tank, Kiste Bier und Einkauftstüte geladen :D (so macht einkaufen Spass)--> Fahrzeuggewicht sicher über 1700 kg). Messwert 6.3 sek. Der Wert ist natürlich zu tief. Ein weiterer Messversuch endete aber leider vorzeitig mit qualmender Kupplung :evil:

Wenn man alle Messungenauigkeiten aufsummiert (voreilender Tacho, ungenau gestoppt etc.) dann sollte aber ein Wert von 7.3-7.6 sehr realistisch sein.

Im CarCulator V1.1 kriege ich aber nie unter 8 sekunden hin :-?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cessna340   
Cessna340

Der CarCulator ergibt folgende Werte für Dein Auto:

0-100 km/h: 6,8 s

0-160 km/h: 17,1 s

0-200 km/h: 31,1 s

cW = 0,325 und A = 2,20 m² erscheinen mir zu hoch (2,20 m² hat der neue A6, der viel breiter ist).

Übersetzungsverhältnisse n 1-2 und P 1-2 haben nicht zusammengepaßt

(P Nenn [PS] P 1-2 [PS]

360 360

n Nenn [u/min] n 1-2 [u/min]

6000 6001

P Nenn [PS] P 1-2 [PS]

222 214,6

n Nenn [u/min] n 1-2 [u/min]

6000 5800)

In der V1.1 ist das Feld n 1-2 nicht mehr grau => es wird aus v1, v 2 und n max errechnet.

Wenn die Leistungskurve nicht paßt, dann können die Ergebnisse natürlich auch nicht stimmen. Bitte darauf achten, dass P1-2 stimmt und n1-2 berechnet werden kann.

Meine Eingangsdaten:

P Nenn [PS] P 1-2 [PS] ------ m [kg, EU] e cW A [m²]

222 199 ------ 1650 0,790 0,325 2,200

n Nenn [u/min] n 1-2 [u/min] n Schalt [u/min]

6.000 {Formel} 6.300

t Schalt v1 [km/h] v2 [km/h] v3 [km/h] v4 [km/h] v5 [km/h] v6 [km/h]

0,60 59 103 162 227 280 322

Gewichtsvert. Schwerpunkt Antriebsachs. Bremsverz.

m VA [%] Höhe [%] V / H / A [m/s²] Temp. [°C] Luftdr. [hPa] Delta t

51% 24% H 9,4 20 1013 0,10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
millm3   
millm3

Vielen Dank für den support!

da hab ich wohl nicht mitgekriegt, dass das n1-2 Feld jetzt neu berechnet wird und habe das Feld mit den Daten aus der alten Version überschrieben. jetzt klappts :-))!

Für die nächste Version hätte ich schon einen Verbesserungsvorschlag :wink: .

Eingabe der Getriebübersetzung + Bereifung anstatt der maximalen Geschwindigkeitswerte in den einzelnen Gängen. siehe http://www.m5-forum.de/calc/getriebe/index.html

Automatische Berechnung der P12 (Leistung nach Schaltvorgang vom 1. in den zweiten) anhand der bekannten Daten (falls das möglich ist).

Automatische Auswertung von Beschleunigungskenndaten wie 0-100, 0-200, 400m, 1000m etc. (damit man nicht immer nach unten scrollen muss).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cessna340   
Cessna340

Die automatischen Auswertungen habe ich schon angedacht.

Das mit den Übersetzungen habe ich mir lange überlegt, aber da viele Leute nur ihre Gangreichweiten kennen und die in ams auch aufgeführt sind, hielt ich dies für einfacher.

P 1-2 ist essenziel (Leistungskurve respektive Drehmomentkurve). Die quadratische Näherung der Leistungskurve mit linearem Beginn ist die einfachste Möglichkeit, aber auch zwingend erforderlich, um den Leistungsverlauf zwischen den Schaltpunkten zu nähern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×