Jump to content
bodohmen

Tempolimit

Tempolimit auf deutschen Autobahnen - 120 km/h?  

439 Stimmen

  1. 1. Tempolimit auf deutschen Autobahnen - 120 km/h?

    • Ja.
      8
    • Nein.
      430
    • Egal.
      6


Empfohlene Beiträge

Lambo-Benni   
Lambo-Benni
Und mal ehrlich: Wie oft hat man überhaupt die Gelegenheit, lange und konstant z.B. 200kmh zu fahren? 2 Minuten am Stück, 3 Minuten?

Und noch was:

Irgendwo habe ich mal gelesen, dass die gefahrene Durchschnitts-Geschwindigkeit in der Schweiz um ein paar kmh höher sein soll, als in Deutschland, wegen des hohen Verkehrsaufkommens und der Staus...

Das sind doch 2 Argumente für ein Tempolimit:???:

Ich halte diese ganze Diskussion in den Medien für - sorry - Bull****. Was ich aber als Problem sehe: Die meisten glauben diesen Bull****. Für eine große Zeitschrift, oder einen Sender ist es doch ein Leichtes, tausende leichtgläubige Menschen zu beeinflussen. Jedes Pro-Argument kann man auch so formulieren, dass es als contra rüber kommt (und umgekehrt), blöd ist dann - leider auch meine Erfahrung - dass die Masse die Infos so aufnimmt und stur (eine Eigenheit der Deutschen, wie ich denke) vertritt, ohne zu überlegen. Und das wird ausgenutzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M3fan   
M3fan

So. Habe meine "Pflicht" als freier Bürger für FREIE Fahrt gerne erfüllt und auch weiter geleitet.

Mal sehn ob wir das noch umdrehen können :D

Musst nur fleißig weiterleiten^^

Grüßle

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WiWa   
WiWa
auch sehr geil:

Hehehe, die meinen doch wohl nicht, daß so eine Umfrage bei der Tagesschau glaubwürdiger ist als woanders.

Statistiken sollte man immer kritisch sehen! Spätestens wenn sie nicht von einem selber kommt.O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ToniTanti CO   
ToniTanti
Deine Argumentation war: Trotz nicht vorhandenem Tempolimit haben wir sichere Straßen und weniger Verkehrstote als die USA.

Meine Punkte unterstützen somit nicht deine Thesen, sondern sollten dir vorsichtig zeigen, dass man die Zahl der Verkehrstote nicht vergleichen kann und deine Argumentation - mit Verlaub gesagt - somit populistischer Unfug ist.

Was bitte, soll ich dann vergleichen?

Danke für Deinen freundlichen Hinweis. Bis auf meine -zugegeben- überzogenen Vergleiche, kann ich nichts populistisches in meinen Ausführungen erkennen.

Bei allen Co2-Diskussionen werden auch nur die am Ende je Land produzierten Tonnen verglichen.

Ein Vergleich kann doch am Ende immer nur mit endgültig ermittelten Zahlen (natürlich immer nur solange diese auch stimmen) hergestellt werden. Das diese dann in Einzelfällen vielleicht näher zu hinterfragen, zu interpretieren oder im Detail vielleicht nicht 100%ig vergleichbar sind, ist normal.

Das ist bei jeder Bilanz so und auch bei dem Vergleich von Torjägern. Am Ende zählt auch hier nur die Zahl der Tore. War jetzt etwas weit ausgeholt, aber Du weißt was ich meine.:wink:

Adios

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ViperGTS   
ViperGTS

Und wieder mal "wegen des dramatischen Klimawandels" ... langsam kann ich nicht mehr O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMW-M5   
BMW-M5
Und wieder mal "wegen des dramatischen Klimawandels" ... langsam kann ich nicht mehr O:-)

Ja, wahnsinn gell? Ein wirklich dramtischer Wandel:

Heute scheint die Sonne bei 7° C...

genau wie vor 50 Jahren auch. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toni   
Toni
Das sind doch 2 Argumente für ein Tempolimit:???:

Das kann man sehen wie man will.

Ich meine es natürlich als Argument gegen ein Tempolimit. Wenn man doch sowieso nur selten sehr schnell fahren kann und am Stück, weshalb dann das Tempolimit aufheben? Das wäre eine reine Alibi-Übung und völlig sinnlos.

Würde man das Tempolimit aufheben (auf den noch wenigen Strecken wo man noch schnell fahren darf), würde sich die Durchschnittsgeschwindigkeit weiter verringern und das ist einem niedrigeren CO2-Ausstoss auch nicht zuträglich.

Sinkt die Durchschnittsgeschwindigkeit nämlich so, dass der Durchschnittsverbrauch steigt, ist die Übung sinnlos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
m zetti   
m zetti

Ich kann TonTanti nur zustimmen......

Jetzt stellt euch mal vor, das Thema Raucher wäre z.Zt. nicht so aktuell.....,

dann würden wir wahrscheinlich schon bundesweit max. 100 auf der Autobahn haben......X-)

Hruß

Michael

P.S. habe natürlich für pro abgestimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lambo-Benni   
Lambo-Benni
Das kann man sehen wie man will.
Genau das meinte ich mit dem anderen Quatsch, den ich da hingeschmiert hatte. Pro-und Contraargumente lassen sich schnell vertauschen und jeder dreht sie, wie es ihm gerade passt. Leider hat die Presse eben einen sehr großen Einfluss auf den denkfaulen Teil der Bevölkerung :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Faultier   
Faultier

Ich komme gerade von der Arbeit und möchte kurz meine Sicht der Dinge schildern. Eventuell widerhole ich bereits Gesagtes :oops:

Ich bin klar gegen ein generelles Tempolimit und der Grund mit dem CO2-Ausstoß ist ja wohl lachhaft. Wenn es so ist, dann dürften wir auch nciht mehr fliegen etc.

außerdem:

Jeremy Clarkson

"If Germany looses the no limits autobahn, what is germany than good for" :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
m zetti   
m zetti

Wer oder was ist Jeremy Clarkson???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Faultier   
Faultier

Für mich ist Dr. Jeremy Clarkson so etwas wie ein Gott der Autos :D

Es macht Spass seine Berichte zu lesen, Top Gear ist eh erste Sahne und ich liebe seine ehrliche, sehr direkte Art. Wenn der Wagen Müll ist, dann sagt er das auch.

aber btt :)

Ja, wir haben einen zu hohen CO2-Ausstoß, aber in meinen Augen ist das Kind schon vor zu langer Zeit in den Brunnen gefallen.

Es gibt meiner Meinung nach erheblich wichtigere Themen, die man diskutieren sollte im Bundestag, -> Arbeitslosigkeit, Lehrstellenmangel, Integrationsprobleme etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Anonym16   
Gast Anonym16

Umfrageergebnis anzeigen: Tempolimit auf deutschen Autobahnen - 120 km/h?

Ja. 1 1,16% :-o:???:

Nein. 84 97,67%

Egal. 1 1,16%

Teilnehmer: 86. Sie haben bereits an dieser Umfrage teilgenommen

Würde mich mal interessieren was der Ja-Sager eigentlich hier im Sportwagenforum sucht:???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lambo-Benni   
Lambo-Benni
Umfrageergebnis anzeigen: Tempolimit auf deutschen Autobahnen - 120 km/h?

Ja. 1 1,16% :-o:???:

Nein. 84 97,67%

Egal. 1 1,16%

Teilnehmer: 86. Sie haben bereits an dieser Umfrage teilgenommen

Würde mich mal interessieren was der Ja-Sager eigentlich hier im Sportwagenforum sucht:???:

3 Möglcihkeiten:

1. verklickt (2mal?):-o

2. angemeldet, nur um zu StimmenX-)

3. wieso hab ich das nicht gemacht:???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stelli   
stelli

Freie Bahn für freie Bürger!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
G1zM0 CO   
G1zM0

Bitte nicht bei euch auch noch! Zumindest bei den 4 Spurigen könnt ihr es lassen. :-(((°

Es muss doch nocht Weiden geben wo Pferde/Stiere etc. ihren Auslauf bekommen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sumita CO   
Sumita

Es wäre vielleicht gar nicht mal so verkehrt, wenn sich unsere angrenzenden Europäischen Freunde hier mal zu Wort melden würden.

Würde mich interessieren was " Diese " denken, und wenn " für " ein tempofreies Plädoyer, mal die Begründung zu hören, auch in Hinblick des vorgeschobenen Klimawandels und des CO2 Ausstoßes.

Denn diese haben doch schon " Erfahrung " gesammelt.

herzliche Grüße

Sumita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip

Was mich bei der ganzen Diskussion wirklich extrem nervt, ist, dass man von der Interessenvertretung der Autofahrer wie z.B. dem ADAC auch nie was durchgreifendes hört. Wiviele Mio Mitglieder haben die ? Über 15 Mio !!!

Hier wird seit Jahren nie mal richtig auf den Tisch gehauen. :( Verhaltene Artikel in der Motorweltzeitung und ab und an mal ein kleines Statement in der Presse. Wenn man diese Interessenvertretung in Verbindung mit der Industrie nur einigermaßen geschickt nutzen würde, dann hätte man endlich mal eine Möglichkeit auf breiter Front gegen die ständigen Polemiker und verblendeten Weltverbesserer vorzugehen und die Menschen vernünftig aufzuklären, dass ein Tempolimit für die Umwelt so gut wie nichts bringt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sumita CO   
Sumita

Übrigens wollte ich noch mitteilen, daß in einer Zeitung, datiert Winter 06/07,

groß verkündet wurde:

" Die nächste Eiszeit " kommt früher als erwartet, zieht Euch warm an.

Begründung: Der Co 2 Ausstoß läßt durch seinem längerem Verbleiben/Verweilen in der Athmosphäre,( Dichte ), die notwendigen wärmenden Sonnenstrahlen nicht mehr frei und ungehindert zur Erdoberfläche durchdringen.

Naja, es war auch mal in 100 Jahren einer der strengsten Winter, zumindest von den Schneemassen her gesehen.

Ein gefundenes " Fressen " der Zeitungen, und wie haben diese es dann ausgeschlachtet, ( zu Ihren Gunsten ).

Dieses Jahr, selbe Zeitungen, wollen sie uns gerade das Gegenteil einreden,

" die verheerende Erderwärmung steht vor der Tür ", das nenn ich doch " fair und sachlich berichtet,............... wer`s glaubt wird selig.

Man nimmt`s halt so, wie es man braucht, und wie man es am besten verkaufen kann.

Das schlimme ist, wir sind Laien. Also vertrauen wir auf Aussagen von den " Experten ", schließlich haben die das doch studiert, sollte man meinen. Nur welchen Experten soll man glauben ?

Wenn der Eine Wissenschaftler genau das Gegenteil von seinem namhaften " Kollegen " behauptet. Ist das nicht paradox ??????

Also wenn die sich schon nicht einig sind, ............???

Die sollten sich Ihr sog. Lehrgeld wieder auszahlen lassen und nochmals die Schulbank drücken.

Da vertrau ich doch lieber meinen gesunden Menschenverstand, auch wenn`s vielleicht nur aus dem Bauch heraus ist.

Schließlich mehr irren wie die " Professoren " kann ich mich auch nicht, und wenn, ist`s ja nicht schlimm und keine Schande,.... ich bin nur ein Laie ......

herzliche Grüße

Sumita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr
Würde mich mal interessieren was der Ja-Sager eigentlich hier im Sportwagenforum sucht:???:

Steinigt ihn. X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
janimaxx   
janimaxx
Was mich bei der ganzen Diskussion wirklich extrem nervt, ist, dass man von der Interessenvertretung der Autofahrer wie z.B. dem ADAC auch nie was durchgreifendes hört. Wiviele Mio Mitglieder haben die ? Über 15 Mio !!!

Hier wird seit Jahren nie mal richtig auf den Tisch gehauen. :( Verhaltene Artikel in der Motorweltzeitung und ab und an mal ein kleines Statement in der Presse. Wenn man diese Interessenvertretung in Verbindung mit der Industrie nur einigermaßen geschickt nutzen würde, dann hätte man endlich mal eine Möglichkeit auf breiter Front gegen die ständigen Polemiker und verblendeten Weltverbesserer vorzugehen und die Menschen vernünftig aufzuklären, dass ein Tempolimit für die Umwelt so gut wie nichts bringt.

wohl wahr, wohl wahr :-))!

Das regt mich auch auf, das der ADAC selten in Diskussionen pro Autofahrer/Mitglied eingreift. Ich denke mal, das würde hier im Forum aber zu sehr ins poliische abdriften, oder? :???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ferrari-V8 CO   
Ferrari-V8
Es wäre vielleicht gar nicht mal so verkehrt, wenn sich unsere angrenzenden Europäischen Freunde hier mal zu Wort melden würden.

Würde mich interessieren was " Diese " denken, und wenn " für " ein tempofreies Plädoyer, mal die Begründung zu hören, auch in Hinblick des vorgeschobenen Klimawandels und des CO2 Ausstoßes.

Denn diese haben doch schon " Erfahrung " gesammelt.

herzliche Grüße

Sumita

Wenn es ein Europäer im geographischen Sinn auch sein darf, dann gebe ich gerne meine Meinung als Schweizer ab:

Ich kann mit einem Tempolimit durchaus sehr gut leben. Egal wo.

Allerdings empfinde ich es als sehr befreiend, auch mal ordentlich Gas zu geben. Da ich recht häufig in Deutschland unterwegs bin, geniesse ich die "zügigen" Autobahnfahrten natürlich auch. Leider stelle ich immer wieder fest, dass es sehr viele (Deutsche wie Ausländer) hat, die mit einer limitlosen Fahrt schlicht überfordert sind. Der Geist ist hier auf 130 km/h programmiert und kann nicht so einfach überholt werden.

Ebenso ist es äusserst mühsam, wenn man mit einem potenten Auto ständig ausgebremst wird, weil der Vordermann mit seinem Audi-Diesel findet, dass 210 km/h genug sind und partout nicht Platz machen will.

So gesehen ist da kein Unterschied zu einem Tempolimit bei 120 km/h. Auch hier gibt es immer wieder diese "Bevormunder", die einem bei 125 km/h auf der linken Spur einbremsen wollen.

Dann ist es mir fast lieber, wenn ich konstant mit irgendeiner Geschwindigkeit fahren kann. Ob diese 120 km/h oder höher ist, ist mir dann egal.

Was ich allerdings auch feststelle ist, dass wenn der Benzin/Dieselpreis steigt, immer weniger Leute schnell fahren. Dies ist für mich sehr deutlich sichtbar. Dann fahren die normalerweise "die linke Spur gepachtete Autos" plötzlich nur noch mit 150 km/h rum. Allerdings immer noch links. Das nervt.

Was die ganze Co2 Debatte oder der Klimawandel angeht, ist es einfach schon viel zu lange her, als das ich mich noch daran erinnern könnte, wie das in der Schweiz damals war. Das ist sicher schon mehr als 35 Jahre her. Einzig die Einführung der Katalysatoren hat zu einer ähnlichen Polarisierung geführt.

Für den weltweiten Klimawandel hat ein Tempolimit in Deutschland aber mit Sicherheit keinen Einfluss.

Wenn ich aber mal wirklich schnell fahren will, gehe ich sowieso auf eine Rennstrecke. 300 km/h auf einer Autobahn würde ich nie fahren wollen. Mein persönliches Limit liegt da wesentlich tiefer, auch bei Autos, die deutlich über 300 km/h gehen würden. Für solche Highspeedfahrten gehe ich lieber auf ein Flughafengelände.

Die Rennstrecken bleiben mir auch bei einem Tempolimit in Deutschland erhalten. Dazu muss ich als Schweizer aber fast sowieso immer ins Ausland fahren oder fliegen. Mein Co2 Ausstoss für solche Reisen ist sicher sehr hoch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sumita CO   
Sumita

Schön, daß sich unsere Nachbarn ebenfalls dazu äußern, danke dafür.

Sicherlich hast Du mit den genannten Erfahrungen recht.

Wenn es die Verkehrslage, sowie Witterungsverhältnisse nicht erlauben, braucht man darüber nicht reden, das versteht sich.

Ob man nun 100 kmh od. 130 kmh fährt spielt keine Rolle, man muß sich dem Verkehrsfluß anpassen und vernünftig sein.

Da bringen Lichthupe und gewagte Überholmanöver auf BAB gar nichts, außer nervenaufreiben, und muß dann doch feststellen nach 20 km, daß man zwar 2 od. 3 Fahrzeuge überholt hat, und das wars dann.

Was ich meine ist, bei herrlichsten Wetter und wenig befahrener BAB, ( kommt zwar selten genug vor aber dennoch ist es manchmal der Fall ), es zu genießen, auch mal sein Schmuckstück etwas flotter zu bewegen, auch mal 200 kmh oder mehr.

Und der Genuß spielt halt eindeutig eine große Rolle dabei, nicht umsonst kommen soviele " Ausländer " zu uns nach Deutschland, um auf unseren BAB diesen Genuß zu erleben.

Dabei weise ich ausdrücklich daraufhin, alles mit Maß und Ziel natürlich.

Ich weiß, daß es schwer ist hier eine Grenze zu ziehen, was für den 70 jährigen Opa unverantwortliches rasen ist, ( 150 kmh ), mit seinem 20 Jahre alten fahrbaren Untersatz, ist für den Anderen unverständliches " Gebummel ", wenn der mit seinem 500 SL, Porsche o.ä. Gefährt bei der gleichen Geschwindigkeit dahingleitet.

Geschwindigkeitsbegrenzungen mittels Verbote braucht ein vernünftiger mündiger Bürger und Autofahrer normalerweise nicht.

Das regelt die Verkehrslage/ Situation von alleine, aber wenn frei, warum nicht auch freie Fahrt, was spricht dagegen ?

Mit Sicherheit nicht die in letzter Zeit an den Haaren herbeigezogen Klimakatastrophe.

herzliche Grüße

Sumita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HighSpeed 250   
HighSpeed 250

Ja .......... 1 ......... 0,85%

Nein ....... 115 .... 98,29%

Egal ....... 1 ......... 0,85%

Wer sind die beiden?

Ich bin dafür, daß wir sie teeren und federn und den Wölfen zum Fraß vorwerfen ... X-)

Vorher Führerscheinentzug auf Lebenszeit, Befahren der Autobahn mit eigenem oder fremden Fahrzeug verboten! O:-)

Dafür Behindertenausweis sichtbar tragen und Zwangsabo für öffentlichen Verkehr! O:-)

Und als härteste Maßnahme:

Ausschluß von Carpassion! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • Thorsten0815
      Ein Thema, das in meinen Umfeld häufig diskutiert wird...........
      https://www.msn.com/de-ch/nachrichten/vermischtes/wut-bei-deutschen-über-zu-lasche-raser-gesetze/ar-BBFypt2?li=AAaWcEG&ocid=spartanntp
       
    • erictrav
      Heute bin ich auf eine AB mit 3 Fahrstreifen pro Richtung von einer Brücke geblitzt worden.
      Ich wechselte gerade von der Mitte nach links, war leicht schräg und zur Hälfte über der Linie. Es war eine mobile Anlage mit einem Blitzer pro Fahrstreifen
       
      Kann es Falschmessungen durch die Position geben? Schon jemand Erfahrungen damit gemacht?
       
       
       
    • standort48
      Die in Brüssel sind selbst schuld,wenn sich die Menschen mit dieser EU "NICHT" in indentifizieren ...
      Was von da auf "ALLEN Gebieten" sehr sehr oft für ein Schwachsinn kommt.
      Ich kann es nicht nachvollziehen.
       
       
      http://www.t-online.de/auto/technik/id_80199976/intelligent-speed-adaptation-isa-eu-will-eingebaute-tempobegrenzung-fuer-neuwagen.html
    • MDS1988
      Hi,

      ich hab mal ne Frage an euch. Und zwar wurde ich gestern in einer 70er Zone außerorts mit 92 Km/h gelasert ( Geschwindigkeit schon mit Abrechnung der 3 Km/h Tolleranz ). Jetzt ist die Frage, was ich als jemand der seit März 07 seinen Schein hat, zu erwarten hab. Also wieviele Punkte, Probezeit, usw.
      Der Polizist meinte, dass ich ggf. mit einem Seminar zu rechnen hab, aber das würde nur evtl. anstehen.

      Wie würde sowas ablaufen, da ich auf Grund meiner Ausbildung zum Lokführer nur noch am WE zuhause bin und nur da ein Seminar besuchen kann, da ic halt ständig wechselnde Arbeitsorte hab.

      Vielleicht könnt ihr mir da weiterhelfen.

      Gruß
      Morten

×