Jump to content
bodohmen

Tempolimit

Tempolimit auf deutschen Autobahnen - 120 km/h?  

445 Stimmen

  1. 1. Tempolimit auf deutschen Autobahnen - 120 km/h?

    • Ja.
      8
    • Nein.
      436
    • Egal.
      6


Empfohlene Beiträge

itf joegun   
itf joegun

Done!

Erstaunliches Ergebnis bisher!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bodohmen   
bodohmen

Ich finde es weinger erstaunlich, als viel mehr schrecklich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
itf joegun   
itf joegun

Kannst Du den 335i noch gegen einen 320d eintauschen? Sorry...:D

Nein, aber ernsthaft, das ganze Thema ist doch wieder sowas von schwachsinnig. Es spielt für mich in der gleichen Liga wie diese "Killerspiele" Diskussion. Nur weils gerade wieder mal aktuell ist, springt jeder drauf...einfach Käse...

Vor allem auch deswegen, weil die ganze CO2 Diskussion, objektiv betrachtet, im Verhältnis wenig mit dem Auto-Verkehr zu tun hat. Ich vertraue daher voll auf die Automobil Lobby, die werden bestimmt auch nicht tatenlos zusehen wie das Geschäft den Bach runter geht...

Bevor es politisch wird, höre ich jetzt aber lieber auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vw-fahrer   
vw-fahrer

Hab auch meine Stimme(n) auch abgegeben, man muss ja nicht nur 1x.....:D

Wollen doch mal sehen, welches Lager mehr Ausdauer beim Klicken hat...8)

Gruß - Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lambo-Benni   
Lambo-Benni
Hab auch meine Stimme(n) auch abgegeben, man muss ja nicht nur 1x.....:D

Leider zählt nur einmal:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org
Leider zählt nur einmal:(
Hab ich auch gerade gemerkt. :cry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMW-7er   
BMW-7er

Es ist eine Katastrophe! :evil:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sumita CO   
Sumita

Erledigt,...... habe meinen Beitrag geleistet.

Allerdings verblüfft mich das momentane Ergebnis nicht, damit war zu rechnen,

durch die " Hetzcampagne " , und Histerie, die in der letzten Zeit, in Deutschen Landen die Runde macht.

Leider klafft die " Schere " des Lebensstandes in den vergangenen Jahren immer weiter auseinander., und ich bezweifle, daß bei besseren finanziellen Verhältnissen der einzelnen Haushalte, ( Familien ) das Ergebnis das gleiche wäre.

Hier steckt der ganze Frust und Neid, gegen die sog. Minderheit der Wohlstandsgesellschaft in dieser Abstimmung mit drin,.

Wäre die Situation eine Andere, würde vermutlich das Resultat der Abstimmung anders aussehen.

Trotzdem muß das Ergebnis einer Umfrage nicht unbedingt gesetzlich umgesetzt werden.( siehe Beispiel mit dem Entsenden Deutscher Soldaten nach Afghanistan, hier sind fast 90 % der Bevölkerung dagegen, dennoch wird darauf nicht eingegangen, leider in diesem Fall. )

Warum sollte es jetzt nicht mal anders sein, ... die Hoffnung stirbt zuletzt.

herzliche Grüße

Sumita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vw-fahrer   
vw-fahrer

stimmt......:cry:

Beim ersten Versuch hat wohl zufällig auch gerade eine andere Person abgestimmt, dehalb ging der Zähler weiter.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ToniTanti CO   
ToniTanti

Das ganze Thema spiegelt eben sehr eindrucksvoll die ganze Neid-Gesellschaft in Deutschland wieder. Die Umfrage würde sich radikal ändern, wenn 80% der Stimmberechtigten von heute auf morgen, sagen wir mal, einen Porsche Turbo hätten.

Hier geht es nicht um Umweltschutz oder Unfallverhütung. Hier geht es ganz eindeutig nur um Neid.

Wer würde den ernsthaft auf die Idee kommen, für einen langsame Bundesbahn zu stimmen?

Wer würde den ernsthaft auf die Idee kommen, für lange Flugzeiten zu stimmen?

Wer würde denn für eine Verdopplung der Fahrzeit einer Fähre über den Ärmelkanal stimmen?

Die Umfrage ist genauso toll, wie ein Umfrage, ob nicht auch in München-Grünwald die Grundstücks- und Mietpreise zu hoch sind.

Da können die Urheber dieser Diskussion ja auch Aida-Passagiere fragen, ob nicht die Kabinenpreise auf der Sea Cloud viel zu teuer sind.

Es ist und bleibt eine pure, populistische und polemische Neidfrage. Nicht mehr und nicht weniger. Es gint keinen, aber auch nicht einen einzigen sachlichen Hintergrund für diese Fragestellung. Wir haben die sichersten Autobahnen in ganz Europa. Die Anzahl der Verkehrstoten liegt, so ich mich nicht vertue, sogar deutlich unter der amerikanischen Zahl (und hier ist ja ein striktes Limit). Wir haben heutzutage die sichersten Autos der Welt. Es sind ja nur ein kleiner Anteil des deutschen Autobahnnetzes ohne Geschwindigkeitsbeschränkung.

Alles auf der Welt soll schneller werden. Das Internet, die Bauanträge, etliche Genehmigungsverfahren, die Schlange am Supermarkt, die deutschen Schwimmer und Leichtathleten, das einchecken am Flughafen, der Parkplatzsuchverkehr, der Besuch beim Hausarzt usw. usw. alles, alles - nur das Auto auf einer freien 3- oder 4- spurigen Autobahn nicht.

Die Logik kann ich nicht mehr nachvollziehen. Hier geht es eben augenscheinlich nur um den Profilierungsdrang Einzelner ("...nicht wahr Herr Gabriel?") und die simple Meinungs- und Neidmache ohne logischen und sachlichen Hintergrund.

Adios

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
e-xtreme   
e-xtreme

Abgestimmt und an alle gleichgesinnten per icq weitergeleitet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
speedym3   
speedym3
Kannst Du den 335i noch gegen einen 320d eintauschen? Sorry...:D

Nein, aber ernsthaft, das ganze Thema ist doch wieder sowas von schwachsinnig. Es spielt für mich in der gleichen Liga wie diese "Killerspiele" Diskussion. Nur weils gerade wieder mal aktuell ist, springt jeder drauf...einfach Käse...

Vor allem auch deswegen, weil die ganze CO2 Diskussion, objektiv betrachtet, im Verhältnis wenig mit dem Auto-Verkehr zu tun hat. Ich vertraue daher voll auf die Automobil Lobby, die werden bestimmt auch nicht tatenlos zusehen wie das Geschäft den Bach runter geht...

Bevor es politisch wird, höre ich jetzt aber lieber auf.

So abgestimmt!!

Ich kann mich deiner Aussage nur anschließen:-))! , hab mich bis jetzt auch noch nicht dazu geäußert da es zu stark in die Politik abdriften würde und ich mich schon genügend aufgeregt habe.

Ich hab neulich mal ein paar Zahlen dazu gesehen und musste feststellen das meine Befrüchtungen bestätigt wurden. Ein Kraftwerk haut 3mal soviel raus wie ein Auto. Noch Frage??? Ich denke die Politiker springe gerade nur auf den Zug auf, vorallem die Grünen um ihr Tempolimit 120 bzw. 130km/h durch zubringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMW-M5   
BMW-M5

Ich habe zwar auch meine Stimme abgegeben, aber darf trotzdem stark bezweifeln, dass gerade diese Umfrage unter den 100 Umfragen -sei es NTV-, N24-, RTL-Teletext, div. andere Internetseiten sowie Zeitungen- zu dem Thema eine Auswirkung auf die momentane Situation haben und zu einer Entscheidungsfindung führen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WiWa   
WiWa

Moinsen

Auch wenn es nichts bringt bei uns Autobekloppten O:-) , aber ich habe die Umfrage hier hinzugefügt.

Was die können, können wir auch...

Falls jemand ein Thema für die Semesterklausur sucht, wird er hier fündig.

Unterschiede zwischen der Lobby "Autofahrer" und Lobby "xyz".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skaone   
skaone

Es ist und bleibt eine pure, populistische und polemische Neidfrage. Nicht mehr und nicht weniger. Es gint keinen, aber auch nicht einen einzigen sachlichen Hintergrund für diese Fragestellung. Wir haben die sichersten Autobahnen in ganz Europa. Die Anzahl der Verkehrstoten liegt, so ich mich nicht vertue, sogar deutlich unter der amerikanischen Zahl (und hier ist ja ein striktes Limit). Wir haben heutzutage die sichersten Autos der Welt. Es sind ja nur ein kleiner Anteil des deutschen Autobahnnetzes ohne Geschwindigkeitsbeschränkung.

Du redest von Populismus und bringst dann so einen Vergleich?! X-)

Nur zur Aufklärung: Wenn du die Zahl der Verkehrstoten als Argument nennst, dann solltest du bitte ein paar wichtige Fakten nicht vergessen: wieviel KM pro Jahr, Sicherheitsstandarts des Autos etc.

Dazu kommen noch: Unterschiede bei der Führerscheinausbildung (bzw. eine nicht vorhandene Ausbildung), Unterschiede bei den Verkehrsregeln (zB ist rechts überholen ausdrücklich erlaubt) etc.

Da du sicherlich kein Interesse hast, einen Tag nach solchen Infos zu googeln habe ich noch eine Zahl für dich, die dir vielleicht verdeutlich, wie unsinnig dein Vergleich war:

Im Jahre 2004 waren - laut CNN - 55% der Verkehrstoten in den USA nicht angeschnallt.

Ansonsten bin ich natürlich gegen ein Tempolimit, glaube aber auch, dass wir bei der Abstimmung leider nicht viel ausrichten können....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GeorgW CO   
GeorgW

ToniTanti hat es wunderbar auf den Punkt gebracht, daß Ganze ist eine rein ideologische Diskussion mit ständig wechselnden Begründungen.

Schade daß nun ein so wichtiges Thema wie Umweltschutz dafür mißbraucht wird. :oops:

Gruß. Georg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ToniTanti CO   
ToniTanti

@ skaone

Sorry, aber Deine genannten Punkte unterstützen doch meine Thesen.

Egal wieso, weshalb und warum, am Ende steht eine Zahl, die etwas über die Sicherheit des jeweiligen Straßenverkehrs aussagt. Und damit liegen wir mit den BAB ganz weit vorn. Ich kann also kein Argument pro Tempolimit aus den Unfallvergleichszahlen ableiten.

Adios

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
golx   
golx

für mich stellt sich immer die frage wo der zusammenhang zwischen templimit und umweldschutz ist.

wenn ich mich recht erinnere sagt man dass das tempolimit eine reduzierung der CO2 belastung von 0,3% herbeiführen könnte.

das ist nicht gerade viel. für mich ist der zusammen hang nicht gegeben.

genausogut könnte ich zur abstimmung stellen "tempolimit um hundebaybies und kleinen kätzchen zu retten".

das hat dann einen genauso signifikanten zusammenhang, aber wer würde nicht freiwillig langsamer fahren wenns um susse kleine tierchen geht.

beste Grüsse und gute nerven bei der ganzen diskussion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JK   
JK

auch sehr geil:

Abstimmung bei tagesschau.de

In eigener Sache

Liebe User,

wir freuen uns über Ihre rege Beteiligung an unseren Umfragen!

Weniger erfreut nehmen wir zur Kenntnis, dass viele unserer Umfragen von Interessengruppen zum Anlass genommen wurden und werden, ihre jeweiligen Mitglieder zur massenhaften Teilnahme aufzurufen.

Wenn Ihnen derlei bekannt wird, schicken Sie uns doch einfach eine Mail (redaktion@tagesschau.de). Das hilft uns dabei, unsere Umfrageergebnisse besser einzuordnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stiler   
stiler

Auf Sat1 habe ich dazu, glaube am Samstag, einen Bericht gesehen meinten sie auch das eine Geschwindigkeitsbegrenzung nur ca. 0,5% bringen würde und das es sich eigendlich nicht lohnt. Da dachte ich mir endlich mal vernünftige die verstehen was Sache ist!

Aber dann kam der Satz "Jede gesparte Tonne CO2 hilft!"

Desweiter kam noch in der Sendung das die Politker sich doch mal an die größeren Dinger setzen sollen wie Industrie, weil man da sehr viel noch einsparen kann.

Die Politiker machen doch nur mit um sympatisch zu machen damit sie hier noch ne Stimme kriegen und da nochmal ne Stimme.:evil:

Bei uns Autofahrern versuchen sie alles, weil man ja ehh aufs Auto angewiesen ist und dann auch mehr bezahlen muss.

Letztens habe ich auch gehört das Dienstwagen die mehr als 150 Gramm CO2 angeblich bald nichtmehr von der Steuer absetzbar sind und selber fahren sie mit ihren 760li und A8 W12 durche Gegend!

Bei DMotor war eine Umfrage zum Thema Tempolimit da meinte eine Frau: " Ich fahre ehh nie mehr als 120 Km/h, also ich wär für ein verbindliches Tempolimit." Die soll doch mit 120 rumgurcken und uns unsere Freiheit lassen mit 240 über leere Autobahnen zu fahren und nciht rumheulen. Wann sind die Autobahnen schonmal so leer das man mehr also 160 fahren kann?!

Die Durchschnittsgeschwindigkeit auf Deutschen Autobahnen beträgt 113 Km/h was bringt dann eine Beschränkung?! Lachhaft!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skaone   
skaone
@ skaone

Sorry, aber Deine genannten Punkte unterstützen doch meine Thesen.

Egal wieso, weshalb und warum, am Ende steht eine Zahl, die etwas über die Sicherheit des jeweiligen Straßenverkehrs aussagt. Und damit liegen wir mit den BAB ganz weit vorn. Ich kann also kein Argument pro Tempolimit aus den Unfallvergleichszahlen ableiten.

Adios

Deine Argumentation war: Trotz nicht vorhandenem Tempolimit haben wir sichere Straßen und weniger Verkehrstote als die USA.

Meine Punkte unterstützen somit nicht deine Thesen, sondern sollten dir vorsichtig zeigen, dass man die Zahl der Verkehrstote nicht vergleichen kann und deine Argumentation - mit Verlaub gesagt - somit populistischer Unfug ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toni   
Toni

Diese Abstimmung und politische Einmischung in diese Angelegenheit ist ein massloses Geheuchel und eine schöne Portion Selbstdarstellung. Mich würde interessieren, was diese Personen selbst für Autos fahren.

Auch sind es dieselben Parteien/Politiker, die in China eine braune Zunge haben, wenn es um den Bau neuer Automobil-Fabriken etc. geht, wo Autos immer noch ohne Katalysatoren gebaut werden...

Viel mehr sollten sich stattdessen dieselben Politiker Ideen einfallen lassen, wie man es z.B. vermeiden kann, dass die meisten Menschen im Winter ihre Fenster den ganzen Tag gekippt lassen, um die Umwelt zu heizen! Dort lassen sich Millionen von Tonnen an CO2-Ausstoss vermeiden!

Einmal mehr muss der Autofahrer dran glauben, denn auf öffentlichen Strassen kann man praktisch bestimmen was man will.

Wollen diese Leute, die für 120kmh sind, halt freiwillig 120kmh fahren. Daran hindert die niemand. Ich bin aber überzeugt, dass Dieselben ab und zu selbst 160kmh oder noch schneller fahren und sich dabei gut fühlen.

Und mal ehrlich: Wie oft hat man überhaupt die Gelegenheit, lange und konstant z.B. 200kmh zu fahren? 2 Minuten am Stück, 3 Minuten?

Ein absolut sinnloser Beitrag zur Minderung des CO2-Ausstosses!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toni   
Toni

Und noch was:

Irgendwo habe ich mal gelesen, dass die gefahrene Durchschnitts-Geschwindigkeit in der Schweiz um ein paar kmh höher sein soll, als in Deutschland, wegen des hohen Verkehrsaufkommens und der Staus...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • Thorsten0815
      Ein Thema, das in meinen Umfeld häufig diskutiert wird...........
      https://www.msn.com/de-ch/nachrichten/vermischtes/wut-bei-deutschen-über-zu-lasche-raser-gesetze/ar-BBFypt2?li=AAaWcEG&ocid=spartanntp
       
    • erictrav
      Heute bin ich auf eine AB mit 3 Fahrstreifen pro Richtung von einer Brücke geblitzt worden.
      Ich wechselte gerade von der Mitte nach links, war leicht schräg und zur Hälfte über der Linie. Es war eine mobile Anlage mit einem Blitzer pro Fahrstreifen
       
      Kann es Falschmessungen durch die Position geben? Schon jemand Erfahrungen damit gemacht?
       
       
       
    • standort48
      Die in Brüssel sind selbst schuld,wenn sich die Menschen mit dieser EU "NICHT" in indentifizieren ...
      Was von da auf "ALLEN Gebieten" sehr sehr oft für ein Schwachsinn kommt.
      Ich kann es nicht nachvollziehen.
       
       
      http://www.t-online.de/auto/technik/id_80199976/intelligent-speed-adaptation-isa-eu-will-eingebaute-tempobegrenzung-fuer-neuwagen.html
    • MDS1988
      Hi,

      ich hab mal ne Frage an euch. Und zwar wurde ich gestern in einer 70er Zone außerorts mit 92 Km/h gelasert ( Geschwindigkeit schon mit Abrechnung der 3 Km/h Tolleranz ). Jetzt ist die Frage, was ich als jemand der seit März 07 seinen Schein hat, zu erwarten hab. Also wieviele Punkte, Probezeit, usw.
      Der Polizist meinte, dass ich ggf. mit einem Seminar zu rechnen hab, aber das würde nur evtl. anstehen.

      Wie würde sowas ablaufen, da ich auf Grund meiner Ausbildung zum Lokführer nur noch am WE zuhause bin und nur da ein Seminar besuchen kann, da ic halt ständig wechselnde Arbeitsorte hab.

      Vielleicht könnt ihr mir da weiterhelfen.

      Gruß
      Morten

×