Jump to content
DeliciousToxic

Automatische Tarifumstellung bei Arcor?

Empfohlene Beiträge

DeliciousToxic   
DeliciousToxic

Hallo,

durch Zufall habe ich bei meiner Mutter vor ein paar Tagen die Abrechnung von Arcor in die Hände bekommen. Dabei habe ich vestgestellt, dass sie nach den aktuellen Angeboten von Arcor deutlich zuviel zahlt, von der Grundgebühr her.

Sie zahlt für DSL 3000+ DSL Flat mit einem ISDN Anschluss im Weekendtarif eine Grundgebühr von 49 Euro.

Nach den heutigen Tarifen von Arcor bekommt man für 53 Euro inzwischen Eine Telefon- und DSL-Flat mit einer 16000-Leitung.

Jetzt meine eigentliche Frage: Müsste Arcor nicht automatisch die Grundgebühr anpassen und kann meine Mutter für die in letzter Zeit zu "hohe" Grundgebühr eine Gutschrift/Rüczahlung verlangen oder muss man die Anpassung des Tarifes immer manuell beantragen?

Vielen Dank schon mal für die Antworten

Gruß Didi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vw-fahrer   
vw-fahrer

Hi !

Die rechtliche Lage kenne ich leider nicht, aber ich bin bei Hansenet (Alice) und dort wurde immer automatisch der Tarif angepasst, Beispiel: Ich fing dort vor 4-5 Jahren mit DSL2000 an und hatte am Ende DSL6000, ohne Aufpreis, aber ob der Anbieter dazu verpflichtet ist kann ich dir leider nicht sagen.

Gruß - Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aircraft   
Aircraft

Hallo.

Ich kann die rechtslage aufgrund mangeldem Wissen und Erfarung nicht zu 100% einschätzen.

Aber ich behaupte, dass eine Anspassung des Tarifs ohnehin eine Kulanzfrage ist. Ihr habt einen Vertrag abgeschlossen zu den damaligen Konditionen.

In der Regel zeigen sich die Unternehmen bei sowas aber kulant.

Aber Vorsicht: Nach einer Tarifumstellung respektive Anpassung verlängert sich i.d.R. auch die Vertragslaufzeit. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vw-fahrer   
vw-fahrer

@AiRcRaFt

Einer der Gründe, warum ich nicht bei Arcor oder der Telekom.....:-))!

Gruß - Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DeliciousToxic   
DeliciousToxic

Also, ich dachte eben, dass der Tarif immer automatisch umgestellt wird, da er bereits einmal automatisch von 1000 auf 3000 umgestellt wurde. Und eigentlich darf es ja nicht sein, dass einmal automatisch angepasst wird und dann einfach nicht mehr oder? das müsste doch eigentlich immer gleich gehandhabt werden.

Und diese Mindestvertragslaufzeit gilt auch nur bei einem Wechsel zu Arcor oder sonst wem, wenn man dort Neukunde ist. nach diesen 24 Monaten Mindeslaufzeit des Vertrages beträgt die Kündigungsfrist noch 6 Wochen, so war es zumindest zu der Zeit, als wir von der Telekom zu Arcor gewechselt haben.

Werde morgen mal bei Arcor anrufen und fragen, was die dazu sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aircraft   
Aircraft

Hi.

Die werden dir das gleiche sagen, wie ich. O:-)

Wie gesagt: Normalweise handhaben es Unternehmen so, dass sie bei einem neuen Tarifsystem anpassen, solange es im Kundensinne ist. Wenn es im Vertrag aber nicht geregelt ist, hat meines Wissens nach der Kunde auch nicht das Recht darauf.

Überleg mal andersherum: wenn du das recht darauf hättest, immer auf den neuesten Tarif umgestellt zu werden hättest du auch gleichzeitig die Pflicht umzusteigen, wenn es teurer wird(alles natürlich je nachdem, ob im vertrag geregelt) :wink:

Und meinen Erfahrungen nach beherbergt ein Tarifwechsel bzw. eine Tarifanpassung auch immer eine weitere verlängerte Vertragslaufzeit.

Bei uns hat Arcor übrigens angerufen und gefragt, ob wir nicht in den "neuen" Tarif wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AlexGT-R   
AlexGT-R

moin, da ich hier der arcormaster bin:D klär ich euch mal auf

ein tarifwechsel wird normalerweise von dem kunden beauftragt, was meiner meinung nach auch gut ist. der kunde hat die möglichkeit auch innerhalb seiner vertragslaufzeit seinen vertrag umzustellen, was bei einigen anderen anbietern nicht möglich ist. eine gutschrift über den zeitraum der zuviel bezahlt wurde zu beantragen, wird sehr erfolglos sein.

mein tipp. warte bis anfang april ab, da fängt das neue geschäftjahr von arcor an und die cebit ist auch gelaufen. dann kann man auch auf die güntigen tarife als bestandkunde wechseln!

mfg alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
m zetti   
m zetti

Hallo,

ich arbeite bei Arcor.....:lol:

Automatisch funktioniert das leider bei uns nicht.

Aber ein Fax genügt, mit der Bitte, auf "den und den" Tarif zu wechseln....

gibt dafür verschiedenen Gründe. Ein ist z.B, Folgender:

Jetzt stell Dir mal vor, Deine Mutter telefoniert im alten Tarif nach z.B. Frankreich oder nach Australien für einen Preis "x".

Im neuen Flatratetarif für übrigens 39,85 Euro kostet dieses Ziel, welches ja nicht über die Flatrate abgegolten ist, auf einmal "x mal 2", und schon bezahlt Deine Mutter mehr als vorher und dann ist die Beschwerdeflut groß.

Ausderdem verlängert sich mit einem Tarifwechsel die Vertragslaufzeit um mindestens 12 Monate, so das wir ohne Einverständnis eine Willenserklärung ausführen würden. Und das ist der entscheidene Punkt.

Die Telekom hatte hier schon mehr als genug Scherereien und man lernt aus den Fehlern der Wettbewerber.

Allgemein muss jeder unserer Privatkunden immer wieder mal selber schauen, was der z.Zt. richtige Tarif ist. Hierzu kann man auch die Hotline oder einen Shop aufsuchen und sich individuell beraten lassen.

Beim Geschäftskunden (da bin ich unterwegs) sieht das natürlich wieder etwas anders aus. X-)

Gruß

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AlexGT-R   
AlexGT-R

du vp oder direkt arcor?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
m zetti   
m zetti

Ich Direkt in Köln arbeiten. ...:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anonymous1   
Anonymous1

Versteh nicht wieso das so schwer sein soll.Ich meine wenn ich DSL 1000 hab und 2000 genausoviel kostet könnte man doch umstellen ohne mich zu fragen.Man muss ja nicht den ganzen Tarif umstellen sondern für das geld was ich zahle immer wieder das beste Internetpaket und anrufpaket aussuchen,falls sich nix verteuert sondern höchstens billiger wird...

Naja wunschdenken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
daniel 1301   
daniel 1301
Versteh nicht wieso das so schwer sein soll.Ich meine wenn ich DSL 1000 hab und 2000 genausoviel kostet könnte man doch umstellen ohne mich zu fragen.Man muss ja nicht den ganzen Tarif umstellen sondern für das geld was ich zahle immer wieder das beste Internetpaket und anrufpaket aussuchen,falls sich nix verteuert sondern höchstens billiger wird...

Naja wunschdenken.

Bei andern Herstellern ist dies auch der Fall, kann das zumindest von meinem Anbieter (htp - Regionalanbieter im Raum Hannover) sagen, da wurde der DSL4000 Anschluss automatisch auf 6000 geupgraded.

Bei Arcor war ich vorher, waren nicht wirklich Service-/Kundenorientiert (sehr freundlich ausgedrückt).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×