Jump to content
trady

Welche Sommer-Reifen für den S4 (J. 2001)?

Empfohlene Beiträge

trady   
trady

Obwohl der Sommer ja bekanntlich vorbei ist, suche ich trotzdem für nächstes Jahr einen geeigneten Satz Sommer-Reifen.

Bis jetzt hatte ich den Bridgestone Potenza (Re040) 225/45 R17 auf meinem Audi S4. (Entspricht dem Pneu, welcher von Werk geliefert wird)

Eigentlich habe ich am Pneu nicht viel auszusetzen, ausser dass der Pneu bereits nach ca. 10'000 km schon das Minimum von 3mm erreicht hatte.

Es ist mir schon klar, dass auf kurvenreichen Strassen hin- und wieder Gummi liegen bleibt, jedoch finde ich es komisch, wenn ein grosser Teil der 10'000 km Autobahn-Fahrten beeinhalteten...

Kennt Ihr einen guten Pneu (guter Grip, Laufruhe), aber trotzdem mit akzeptabler Laufleistung (d.h. dass ich nicht schon nach 10'000 km den Satz wechseln muss)?

Zusätzlich würde mich interessieren, ob es normal ist (beim Audi S4), dass die Pneus besonders auf der Seite (innen und aussen) sehr schnell abgefahren sind.

Am Anfang hatte ich das Gefühl, dass es ein Problem der Lenkgeometrie sein könnte, doch laut Garage ist die Lenkgeometrie i.o. Die Garage hat daraufhin geraten die Pneus mit 3,0 bar zu pumpen. Doch auch das hat nicht viel gebracht. Nächster Tipp war: 3,3 bar mit Stickstoff (geringere Volumenveränderung bei Temperaturschwankungen)

Lohnt sich die Mehrkosten für eine Stickstofffüllung?

Oder reicht ein anderer Pneu bzw. Marke aus, um das Problem zu beheben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mushu   
Mushu

Ich würde einfach mal aus dem Bauch heraus den Bridgestone S03-PP empfehlen. Mein Vater hat ihn auf seinem CLK (ähnliches Kampfgewicht) und der Reifen ist ein Wucht. Nass wie Trocken Grip ohne Ende, Laufleistung scheint auch ok zu sein (nach 15.000 km noch über 6 mm Profil).

Allerdings weiß ich nicht, ob es den Reifen in 225/45/17 gibt. :-?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
budgie   
budgie

Ich kann dir zunächst einmal vom Pirelli P6000 abraten, falls du mit dem Gedanken spielst dir diesen zuzulegen. Er wird nach 5000-6000km tierisch laut und den meisten Grip hat er eigentlich auch nicht.

Aus dem Bauch heraus würde ich dir zum Dunlop SP Sport 9000 raten. Habe bisher nur gutes von diesem Reifen gehört und wir fahren ihn selbst auf einem Auto. Hat Grip ohne Ende und nach inzwischen 10000km immer noch weit mehr als ausreichend Profil !

Stickstoff ist generell nichts schlechtes, nur merkt man es meiner Meinung nach beim fahren nicht so wirklich (warum auch?) ... Größter Vorteil ist, dass der Luftdruck über einen sehr langen Zeitraum konstant bleibt!

ciao

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Carl   
Carl

aus dem Oberschenkel heraus empfehle Ich Dir den Yokohama AVS. Hab Ich bei mir auf dem RS4. Sehr gut auf der Piste und super bei Regen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
El croato   
El croato

Der beste Reifen überhaupt:

GoodYear F1 Eagle (basiert auf Slick-Technologie)

Hat ihn vielen Tests überzeugt und gewonnen.

Fazit: Buy!

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
budgie   
budgie
aus dem Oberschenkel heraus .....

Sollte das etwa eine Anspielung sein :P ?

-off topic-

Hast du inzwischen deine Porsche-Bremsanlage?

-off topic-

ciao

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Saphir   
Saphir

schau doch mal auf unseren Werbebanner, der ab und zu oben rechts zu sehn ist! www.reifen-direkt.de ! da hast du sofort alle reifen-typen griffbereit mit preisen und mehreren testberichten!

Heutzutage sind die unterschiede nicht mehr so groß! Bei Dunlop, Bridgestone, Michelin oder Conti bist du immer gut dran! Bist du lieber ein sommerfreund ist der Yoko sehr gut! bei nässe, Pirelli usw...

schau dort mal und such dir den besten für dich aus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andy-RS2   
Andy-RS2

Auf meinen Quattros bin ich bis jetzt immer die Dunlop SP9000 gefahren. Bin eigentlich sehr zufrieden. Haltbarkeit ist gut, jedoch könnte er etwas mehr Grip im Trockenen vertragen :roll:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mushu   
Mushu

Das ist mir beim SP 9000 auch aufgefallen, vor allem beim Einlenken schiebt er erstmal ein wenig über die Flanke. Das liegt wohl an dem extremen V-Profil.

Ich bin bisher folgende Sportreifen gefahren :

- Dunlop SP 8000 (das Laufwunder) und SP 9000 (der Regenkünstler) auf Golf.

- Pirelli P 6000 (Schrott) und Bridgestone Potenza S03-PP (Hammerreifen, nass wie trocken) auf Mercedes CLK.

- Pirelli P Zero Rosso (sehr gut, einen Tick schlechter als der S03-PP) auf Mercedes SLK.

- Yokohama AVS Sport (das Gripwunder im Trockenen, im Nassen mit Vorsicht zu geniessen) auf Porsche 996 C2.

Deswegen bleibe ich bei meiner Empfehlung : Bridgestone Potenza S03-PP.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spaceframe   
Spaceframe

Probier mal den Dunlop SP 9090 aus, ein weiterentwickelter SP 9000. Diesen Reifen kann ich für Quattro-Modelle wärmstens empfehlen. Super Haftung jetzt auch auf trockener Straße und optimiertes Verschleißbild. Gruß, Spaceframe

P.S. Finger weg von Pirelli !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
snivilist   
snivilist

@El_croato:

als mein pirelli p7000 verschlissen war habe ich mir auch mehr oder weniger zum good year GoodYear F1 Eagle überreden lassen...

wo ich euch recht geben muss ist das der pirelli nach ca. 8000km wirklich laut wurde.

nur hatte der pirelli auf dem trockenen um einiges mehr grip aufgebaut als das der F1 eagle tut.

der pirelli war dafür im nassen eine katastrophe wo im gegesatz der F1 Eagle ein viel besseren Eindruck macht.

ich bevorzuge eher auf trockenem vollem grip da ich auf nasser bahn sowieso eher vorsichtig unterwegs bin.

im grossen und ganzen bereue ich den F1Eagle einwenig....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
G. STTark   
G. STTark

Also vom Pirelli P6000 kann ich auch nur abraten...fahr den in der größe 225/45/17" auf meinem TT (halt ab Werk)

Bei Nässe eine Katastrophe... konnte einem Bekannten mit TT180F der Brigdstone Potenza in der selben größe drauf hatte bei nasser Fahrbahn nicht folgen... tortz quattro... er zog vor mir wie auf Schienen durch ne Kurve und eine Sekunde später als ich durch bin fing mein TT derbe an zu schlingern... im trocken nur gut wenn er richtig warm gefahren ist... ansonsten baut er nicht sonderlich hohen Grip auf. Einziger Vorteil.. hält relativ lange.

Auf meinen A4 Avant hab ich 235/35/18" Pirelli PZero rosso drauf... kaum zu glauben das beide Reifen vom selben Hersteller stammen... der ist um Welten besser. Trotz des viel höheren Gewichts des A4 kann ich damit locker die selbe Kurvenspeed fahren wie mit dem TT.

Im TT-Owners-Club schwören fast alle bei der größe 225/45/17" auf den Brigdstone Potenza... denke auch das dies mein nächster Reifen sein wird wenn der Winter vorbei ist...

Kleine Randbemerkung um zu sehen wie schlecht der P6000 ist...im Winter fahre ich Brigdstone Blizzak (?schreibweise?) in der gleichen größe... trotzdem sind sie leiser und bieten die gleiche Leistung wie der P6000... der Sommerreifen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spaceframe   
Spaceframe

@G. STTark

hatte auf meinem TT auch die Pirelli drauf, Katastrophe, kann ich nur bestätigen.

Für den TT quattro empfehle ich zusätzlich zum sehr guten Potenza auf den SP 9090 von Dunlop, der ist etwas günstiger und genauso gut, auf Nässe hat er meiner Meinung nach noch etwas besseren Grip.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×