Jump to content
stierli

Ueberhitzungsproblem Viper

Empfohlene Beiträge

stierli   
stierli

ich habe bei meiner viper gts jg. 97 seit längerem ein problem mit der

motortemperatur. wenn ich bei warmen temperaturen zügig einen berg

hochfahre steigt die temp. anzeige locker auf 3/4 und sinkt nur mit viel

mühe. bereits ersetzt habe ich den kühler, durch einen etwas grösseren

alukühler, den termostat durch einen der ca. 5grad früher offnet, auch

den ventilator durch einen der neueren generation, ebenfalls die

wasserpumpe da si leicht undicht war. es ist zwar eine verbesserung

eingetreten, jedoch überzeugt mich die jetzige situation

noch nicht.

hat jemand ein änliches problem, oder jemand eine gute idee?

bin für eure anregungen dankbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mo_75   
Mo_75

...eigentlich fällt mir dazu nur noch eine Ursache ein: Evtl. sind die Wasserkanäle im Motor zugesetzt...oder du hast irgendwo eine zugesetzte Stelle! Hast du mal irgendwann Frostschutz nachgekippt?

Hatte einmal das Problem, dass ich Frostschutz nachgekippt hatte und feststellen musste, dass der alte Frostschutz und der neue irgendwie chemisch reagierten und mein ganzer Kühler samt Motorkanäle zugesetzt war! Die Werrkstatt meinte das wäre ein "dummer" Fehler da sowas bekannt ist...naja für mich bis dahin halt nicht!

Abgesehen davon ist bei unserer 99er Viper die Wassertemperatur unter thermischer Belastung (Sommer, Stop-and-go u.ä.) nicht selten bei 3/4 der Anzeige...sinkt erst wieder wenn "freie Fahrt", das heisst Luftzufur!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Skyline R34 GTR   
Skyline R34 GTR

Frostschutzmittel schützen den Motor nicht nur im Sommer wirksam vor Überhitzung und im Winter vor Frost, sondern das ganze Jahr über vor Korrosion. Wird ein nicht zugelassenes Mittel verwendet oder mit einem zugelassenen Produkt gemischt, können die metallischen Komponenten des Kühlsystems – Kühler, Wasserpumpe, Kurbelgehäuse und Zylinderkopf - korrodieren. Dadurch werden die feinen Kühlerkanäle verstopft und die Kühlleistung ist nicht mehr gewährleistet. Bei Autobahnfahrten oder im Verkehrsstau kann es dann schnell zur Überhitzung kommen.

Aber auch Kunststoffteile, Schläuche und Dichtungen können bei Verwendung eines nicht zugelassenen Kühlmittels oder eines Kühlmittelverschnitts angegriffen werden. Zerstörte Dichtungen und geplatzte Schläuche sind die Folge. Auch die Zylinderkopfdichtung kann Schaden nehmen, was dazu führt, dass Öl ins Kühlwasser eindringt. Ein teurer Werkstattaufenthalt ist danach die Folge.

Anmerkung der Redaktion: Schon geringe Vermischungen (beim Auffüllen usw.) mit unterschiedlichen Frostschutzmarken/Sorten führen also nachweislich zu einer chemischen Reaktion im Kühlsystem. Die Kühlflüssigkeit kann sich in eine schlammig-schwarze Masse verwandeln, welche das gesamte Kühl/Heizungssystem verstopft. Die chemische Reaktion greift teilweise zunächst noch ohne warnende Verfärbungen Metall-Legierungen und Kunststoffe an.

Einziger Ausweg aus dem katastrophalen Dilemma: Vor dem Auffüllen das gesamte Kühlsystem komplett entleeren, durchspülen, mit frischer Frostschutz-Wasser- Mischung neu befüllen. Das Etikett der eingefüllten Frostschutzsorte nicht nur sorgsam aufbewahren, sondern auch der mit Servicearbeiten beauftragten Autogarage nachdrücklich bekanntgeben

Wie nun neuste Erkenntnisse zeigen, genügt leider auch das Durchspülen mit Leitungswasser nicht. In jedem Fall muss zuvor ein „Neutralisator“ dem alten Kühlmittel beigegeben werden, um auch kleinste Rückstände wirkungslos zu machen, ansonsten die zerstörerische chemische Reaktion nach einer Neufüllung wiederum einsetzt.

Flush_100.jpg

KOOL IT „Radiator-Flush“, ein Lubegard-Produkt, beseitigt und neutralisiert nachhaltig sämtliche, im System verbliebenen, feindlichen Reste von Frostschutz. Vor dem Ablassen der Kühlflüssigkeit KOOL IT Radiator-Flush beimengen, Motor und Heizung (auf höchster Stufe!) zehn Minuten im Stillstand laufen lassen, danach gründlich entleeren und mit frischer Frostschutzmischung neu befüllen. Das abgelassene Kühlmittel muss fachgerecht entsorgt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ViperGTS   
ViperGTS

Luft im Kühlsystem wäre noch eine Möglichkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stierli   
stierli

danke für eure ideen. frostschutz habe ich beim kühlerwechsel komplett ersetzt und system ausgiebig mit wasser gespühlt. und da sich jeder frostschutz mit wasser mischt, müsste dies eigentlich auch ohne spez. mittel genügen, ansonsten hätten sich auch die heizungskänäle verstopft, diese funktioniert jedoch einwandfrei.

das expansionsgefäs auf dem rechten radlauf ist immer komplett gefüllt und das in der frontschürtze in kaltem zustand zur hälfte, bei mehr befüllung wird das wasser sobald der motor warm wird durch den überlauf rausgedrückt. und das kühlsystem an der viper müsste selbstentlüftend sein.

habe noch die vermutung das sich ev. teile vom flexrohr gelöst haben und den kat. leicht zumachen. die auspuffanlage sorgt ja schon orginal für starken rückstau. und aus finanziellen und gesetzlichen gründen bin ich noch mit der kastrierten europa anlage unterwegs. werde die auspuffanlage bei gelegenheit mal prüfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ViperGTS   
ViperGTS

Selbstentlüftung würde ich nicht setzen...

HF-Kats! Wenn die Originale einige Jahre auf dem Buckel haben, zerbröseln die und dann ist der Hitzestau da.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stierli   
stierli

kannst du mir auch sagen wo man die viper entlüften kann??? am motor habe ich keine schraube gefunden die dem entlüften dient, auch bei der heizung gibts nichts hilfreiches, und am kühler geht ja von oben rechts extra eine kleine leitung auf das expansionsgefäss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stierli   
stierli

danke für den link, hat auch sonst einige interessante sachen dort. :-))!

vieleicht sieht man sich ja mal wieder auf einer schweizer viperclub ausfahrt, du warst glaub auch schon ein paar mal dabei. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
J.M.G.   
J.M.G.
ich habe bei meiner viper gts jg. 97 seit längerem ein problem mit der

motortemperatur. wenn ich bei warmen temperaturen zügig einen berg

hochfahre steigt die temp. anzeige locker auf 3/4 und sinkt nur mit viel

mühe.

Woran machst Du fest, dass das Verhalten nicht normal ist? Wenn ich meine C5 / C6 trete, dann geht das Wasser auch bis auf 107°C hoch und bleibt dort wie angenagelt. Das ist vom General offensichtlich so gewollt, da man es bei anderen Modellen (Corvette C6 Z06 und Corvette C4 ZR1) anders macht.

den termostat durch einen der ca. 5grad früher offnet

Was soll das bringen? Ein konventioneller, nicht kennfeldgesteuerter Thermostat hat grundsätzlich zwei Aufgaben:

(1) Ein schnelleres Erwärmen des Motors nach dem Kaltstart zu garantieren (spätes Öffnen des Kühlkreislaufs)

(2) Ein Abkühlen des Motors während der Fahrt zu verhindern (durch schließen des Kühlkreislaufs)

Nach oben bietet er absolut keinen Puffer, da er auch nicht mehr machen kann als voll aufmachen.

Stelle unbedingt sicher, dass Du wirklich ein Problem hast (Input anderer Viper-Treiber!).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stierli   
stierli

ich gehe davon aus das die lieben amis einfach zu wenig wert auf solche sachen legen und nur bei extrem auf motorsport gemachten autos wie z06 besser darauf achten. viele amis sind ja auch für ihre temperaturprobleme bekannt, was sicher an den grossvolumigen motoren liegt. der termostat wie auch der kühler ist bei viperzubehörhändlern zu kaufen, was zeigt das andere änliche probleme haben. die hoffnung beim termostat war das wenn der kühler früher beginnt den motor zu kühlen, dieser nicht so warm wird. den termostat würde ich trotzdem nicht mehr ersetzen. werde vermutlich einen schalter einbauen um den lüfter anfangs "berg" manuell einzuschalten, den hohe temperatur bedeutet ja termische belastung und das kann nicht gut sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ViperGTS   
ViperGTS

den Auspuff "auf", wenn noch nicht passiert...

Hitzestau durch einen zerbröselten Kat kann zum Abfackeln führen!

Da wärst Du nicht der Erste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×