Jump to content
Porsche Freak

Kaufempfehlung: 996 Carrera vs. 996 4S

Empfohlene Beiträge

Porsche Freak   
Porsche Freak

Nachdem ein kleiner Traum geplatzt ist und mein Dad aus mehreren Gründen doch keinen GT3 kauft (siehe http://www.carpassion.com/de/forum/viewtopic.php?t=5296 ) kommen nun folgende 2 Fahrzeuge in die engere Auswahl:

1. Porsche 996 Carrera mit Leistungssteigerung

2. Porsche 996 4S ohne Leistungssteigerung

Also preislich gesehen tun sich die beiden bei gleicher Ausstattung fast garnichts, da Sportfahrwerk, Leistungssteigerung, 18" Bereifung etc. beim normalen Carrera doch ziemlich ins Geld gehen.

Der Allradantrieb ist meiner Meinung nach kein Kaufargument, da mein Daddy weder Nordschleife fährt, noch im normalen Verkehr irgendwelche Drifts macht und das Auto fast ausschließlich bei Trockenheit (im Schnee garnicht) gefahren wird. Und auf trockener Straße hat der Wagen ja wohl mehr als genug Grip.

Durch das Wegfallen des Allradantriebs bekommt man sogar noch 30l Kofferaum dazu.

Also gibt es dann wohl noch zwei große Unterschiede: die Leistung und die Optik.

Mit der Leistungssteigerung hab ich leider überhaupt keine Ahnung. Ist der Zuwachs an PS spürbar. Man muss ja auch noch an das geringere Gewicht des Carrera denken.

Von der Optik her gefällt mir der 4S sehr gut.

Beim normalen Carrera würde folgendes mitbestellt werden: die GT3 Schwellerverkleidungen, das Sportfahrwerk (-10mm) und die 18" Carrera Felgen.

Dann ist er dem 4S MEINER MEINUNG NACH optisch ebenbürtig. Das andere Sportfahrwerk -30mm sieht zwar noch besser aus kommt aber aufgrund der Alltagstauglichkeit nicht in Frage (schade).

Meine Wahl würde also ahrscheinlich auf den Carrera mit Leistungssteigerung fallen.

Trotzdem wollt ich doch mal gerne eure Meinungen hören. Vielleicht hab ich ja irgendwas nicht bedacht.

MFG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ferraristo   
Ferraristo

Schade,dass das mit dem GT 3 nicht geklappt hat....ist echt ein heißes Teil :) !

Wenn bei dem von dir erwähnten GT 3 Schwellerpaket der Spoiler und die Schürze dabei ist würde ich auch den leistungsgesteigerten nehmen !

Die Leistungsteigerung zeigt sich glaub ich hauptsächlich an der Elastizität....ist aber nicht sooo viel besser !

Aber da ich die GT 3 Optik so schön finde würde ich den Wagen auf jeden Fall dem 4 S vorziehen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Garth   
Garth

Hab ähnliches gehört und gelesen. So z.B.: in auto motor & sport beim Test Maserati gegen 911er mit Leistungskit. Die 20 Mehr-PS sollen kaum spürbar sein. Soll glaub ich nur unten heraus etwas besser gehen, aber bei hohen Drehzahlen ist kein Unterschied zu merken.

Betreffend der Optik gefällt mir das breite Heck mit der durchgehenden Heckleuchte des 4S zwar besser, aber die GT3-Optik ist irgendwie exclusiver.

Bin mal mit Carrera 4 '00 mit GT3-Optikpaket gefahren, das sieht schon teuflisch gut aus. Wenn dein Dad aber nicht so sehr auffallen will und Understatement bevorzugt würd ich davon abraten.

Grundsätzlich eine reine Geschmackssache, dein Dad kann weder beim 4S noch beim Carrera 2 mit Kit einen "Fehlgriff" machen.

Porsche ist Porsche, also so oder so traumhaft zu fahren!!!!

Garth :)714421381.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TopManager   
TopManager

Hi!

Also ich hab heute einen 4S gesehen und muss sagen das der echt soooooo genial ausgesehen hat!

ich hatte dann auch noch das glück ihn mit einem normalen carrera zu vergleichen, da im berufsverkehr zufällig noch einer unterwegs war und ich muss sagen rein vom optischen ist der unterschied echt gewalltig und ich würde keine sekunde zögern und mich für den 4s entscheiden....

lg

toppi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mobile   
mobile

Hallo Porsche Freak,

also ich versuche bei Deiner Frage neutral zu bleiben, was mir schwer fallen wird, da ich selber den C4S fahre (mit LK).

Übrigends, dass mit dem Gt3 ist echt Schade, ich hatte selber überlegt mir einen GT3 zu kaufen. Aber nachdem ich nach drei Wochen mehrere Male das PSM bei meinem C4S sehr aktiv (!) benötigt habe (AB-Ausfahrt, Regen, gerade mal 65km/h und wusch...), bin ich froh keinen GT3 gekauft zu haben. Der wäre nämlich jetzt wahrscheinlich platt.

Zu Deinen beiden Option:

C4S: Sieht einfach super schön aus. Der absolute Hingucker. Ich finde es z.Zt. das schönste Modell. (Bekannte finden das auch. Der Wagen sieht von allen Seiten Top aus.) Kenne keinen, der nicht sagt "Traumauto".

Auch positiv: Turbo-Bremsen (bei hohen Geschwindigkeiten merkt man den Unterschied) und geniale Strassenlage. Hinzu kommt die Zusatzausstattung, die Du mit verrechnen musst. Der C4S ist nämlich - nimmt man mal einen C4 als Vergleich und stattet ihn gleichwertig aus - gerade mal 1500 Euro teurer. Dafür gibt es eine breitere Karosserie, Turbo-Bremsen, besseres Fahrwerk, bessere Optik, breitere Reifen. (Das müsstest Du beim Carrera Deiner Wahl alles extra bezahlen.) Mein Porsche-Händler meint, dass der Carrera deshalb auch etwas schlechter zu Zeit weg geht, dafür mehr der C4S.

C2 mit LK: Also Sportfahrwerk und 18er würde ich auch nehmen. Der Spoiler macht sicherlich auch noch mal einiges her, ist nur nicht ganz soooo mein Ding. (Ich finde die - aus meiner Sicht schönste Heckform wo gibt - wird dadurch ein wenig gestört.)

Zum LK: @garth: Im Gegenteil, man merkt das LK gerade bei hohen Drehzahlen. Dort dann aber merklich. Beispiel: Beim kurz mal am Gas zupfen, und 10-15km/h beschleunigen, merkt man das LK nicht soo toll. Bei klassischen Überholvorgängen, z.B. von Tempo 80 auf Tempo 140 im dritten Gang, merkt man das LK sehr deutlich. Der Wagen dreht und dreht und dreht, dass man selber Angst bekommt. Meißtens ist der Überholvorgang beendet, bevor man ein weiteres mal geschaltet hat.

Also mein Tipp:

Wenn Du "sehr sportlich" fährst, und den Wagen an seine Grenzen bewegen möchtest, dann nimm den C2 mit LK.

Wenn Du eher "normal sportlich fahren" möchtest, würde ich den C4S nehmen.

Möchtest Du den Wagen irgendwann wieder verkaufen? Dann schätze ich, geht der C4S besser weg.

Noch ein Tipp: Sportauspuff. Ein MUSS!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Porsche Freak   
Porsche Freak

@mobile

bei der Optik geb ich dir im Grunde genommen recht. Der 4S ist auf jeden Fall ein Traumauto. Ich war bis vor zwei Wochen auch kein Fan des "normalen" Carreras. Bis ich dann am Nürburgring einen schwarzen Carrera mit Sportfahrwerk (-30mm) und GT3 Seitenschwellern sah. Da hat sich meine Meinung abrupt geändert. Mittlerweile finde ich die beiden sogar fast gleichwertig, aber wie gesagt nur mit Tieferlegung und anderen Seitenschwellern. Damit wir uns richtig verstehen: ein Heckspoiler soll nicht montiert werden.

Frage: was merkt man bei den Turbo-Bremsen denn? Der Unterschied von 100 auf null beträgt nämlich weniger als einen Meter (siehe track-challenge.com).

Aber schön dass sich hier mal jemand zu Wort meldet, der das LK beurteilen kann.

Ach ja, was mir noch einfällt: natürlich ist der Sportauspuff ein muss. Gar keine Frage.

Und preislich hab ich dass wie gesagt schon ausgerechnet. Beide trennt weniger als 1000€.

Klar wird das Auto irgendwann wieder verkauft. Das liegt aber in weiter Ferne.......

Mal schaun, vielleicht tun ja noch andere ihre Meinung hier kund.

THX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andix   
andix

Meine ganz persönlich Meinung hier:

(1) die Leistungssteigerung ist für den Arsch! Bringt nur ein paar km/h vmax, sonst nichts (siehe diverse Tests ams).

(2) der C4S ist optisch und sonst ein Traum. Fährt man aber hauptsächlich bei gutem Wetter (und hat, wie eigentlich alle Porsche Fahrer noch zwei andere Autos), dann ziehe ich einen C2 mit Sportfahrwerk vom Spassfaktor dem C4S sogar vor (ist agiler). Vom Wiederverkauf und von der Optik, Regentauglichkeit etc spricht halt vieles für den C4S, der auch preislich ein gutes Angebot ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Trader   
Trader
Hallo Porsche Freak,

also ich versuche bei Deiner Frage neutral zu bleiben, was mir schwer fallen wird, da ich selber den C4S fahre (mit LK).

Übrigends, dass mit dem Gt3 ist echt Schade, ich hatte selber überlegt mir einen GT3 zu kaufen. Aber nachdem ich nach drei Wochen mehrere Male das PSM bei meinem C4S sehr aktiv (!) benötigt habe (AB-Ausfahrt, Regen, gerade mal 65km/h und wusch...), bin ich froh keinen GT3 gekauft zu haben. Der wäre nämlich jetzt wahrscheinlich platt.

Zu Deinen beiden Option:

C4S: Sieht einfach super schön aus. Der absolute Hingucker. Ich finde es z.Zt. das schönste Modell. (Bekannte finden das auch. Der Wagen sieht von allen Seiten Top aus.) Kenne keinen, der nicht sagt "Traumauto".

Auch positiv: Turbo-Bremsen (bei hohen Geschwindigkeiten merkt man den Unterschied) und geniale Strassenlage. Hinzu kommt die Zusatzausstattung, die Du mit verrechnen musst. Der C4S ist nämlich - nimmt man mal einen C4 als Vergleich und stattet ihn gleichwertig aus - gerade mal 1500 Euro teurer. Dafür gibt es eine breitere Karosserie, Turbo-Bremsen, besseres Fahrwerk, bessere Optik, breitere Reifen. (Das müsstest Du beim Carrera Deiner Wahl alles extra bezahlen.) Mein Porsche-Händler meint, dass der Carrera deshalb auch etwas schlechter zu Zeit weg geht, dafür mehr der C4S.

C2 mit LK: Also Sportfahrwerk und 18er würde ich auch nehmen. Der Spoiler macht sicherlich auch noch mal einiges her, ist nur nicht ganz soooo mein Ding. (Ich finde die - aus meiner Sicht schönste Heckform wo gibt - wird dadurch ein wenig gestört.)

Zum LK: @garth: Im Gegenteil, man merkt das LK gerade bei hohen Drehzahlen. Dort dann aber merklich. Beispiel: Beim kurz mal am Gas zupfen, und 10-15km/h beschleunigen, merkt man das LK nicht soo toll. Bei klassischen Überholvorgängen, z.B. von Tempo 80 auf Tempo 140 im dritten Gang, merkt man das LK sehr deutlich. Der Wagen dreht und dreht und dreht, dass man selber Angst bekommt. Meißtens ist der Überholvorgang beendet, bevor man ein weiteres mal geschaltet hat.

Also mein Tipp:

Wenn Du "sehr sportlich" fährst, und den Wagen an seine Grenzen bewegen möchtest, dann nimm den C2 mit LK.

Wenn Du eher "normal sportlich fahren" möchtest, würde ich den C4S nehmen.

Möchtest Du den Wagen irgendwann wieder verkaufen? Dann schätze ich, geht der C4S besser weg.

Noch ein Tipp: Sportauspuff. Ein MUSS!

Fährst Du die Sportauspuffanlage von Porsche? Mit der Klappensteuerung?

In allen Punkten gebe ich Dir übrigens Recht. Das sind auch meine Erfahrungen. Nachteil ist nur die lange Lieferzeit beim C4S. :cry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mobile   
mobile

@Porsche Freak:

Zu den Turbo-Bremsen. Richtig, bei "niedrigen Geschwinigkeiten" - z.B. 100km/h, merke ich in der Bremswirkung nichts sooo den Unterschied. (Hatte vorher den Boxster S, also die Bremsanlage eines Carreras). Bei hohen Geschwindigkeiten merkt man sie dann aber doch. Beispiel: Du fährst auf der AB mit ca. 220 - 240 km/h und musst dann stark abbremsen auf ca. 130 km/h weil vor Dir einer nach links ausscherrt. Hier müssen die Bremsen deutlich mehr leisten, als bei 100km/h. Und hier merkt man den Unterschied zu den "normalen" Bremsen schon recht deutlich. Natürlich versucht man solche Bremsaktionen zu vermeiden. Das mehr an Bremswirkung bei den Turbo-Bremsen ist also eher ein "Rettungsanker". Es sei denn man möchte permanent so fahren..

@Trader:

Ja genau, die Sportauspuffanlage von Porsche. Super klasse! Kein Vergleich zum Serienauspuff. Irrer Sound! Meine Nachbarn meinen, sie würden mich schon Minuten vorher hören, wenn ich die Strasse entlang komme. (Ich muss immer einen U-Turn fahren, so dass ich zweimal an unserem Haus vorbei fahre.) Beim Anlassen selber meint einer, würde sein CD-Regal immer wackeln. Zum Glück habe ich ein gutes Verhältnis zu meinen Nachbarn :-)

NEU: Vom Werk werden die Wagen bei Bestellung des Sportauspuffs mit einem Schalter ausgeliefert. Der ist jetzt harmonisch intergriert. (Dort, wo die anderen Schalter wie PSM, Zentralverriegelung etc. sind,) Das Symbol auf dem Schalter sieht alleine schon klasse aus :-)

Ich habe mir den Schalter anders einstellen lassen. Jetzt habe ich folgende zwei Optionen:

Schalter aus: Sportsound, in allen Geschwindigkeitsbereichen.

Schalter an: Seriensound.

Letzteres ist schon nicht schlecht, wenn man mal nach 23:00 Uhr nach Hause kommt und schon vieles schläft.

Werksmäßig ist der Schalter so eingestellt, dass bei der Option 1 - Schalter aus - automatisch zwischen ca. 45 - 70 km/h zurück auf Serienniveau geschaltet wird, also dort, wo es eigentlich am meißten Spass macht :-)

@andix:

Bist Du das LK gefahren? Zu den Tests hatten wir ja bereits diverse Diskussionen, insbesondere was AMS angeht. (Siehe Autovergleich Maserati - Porsche) Das "bringt" nichts ist natürlich so nicht ganz richtig.

Ich vermute, Du findest das mehr an Leistung zu wenig für den Preis. Da gebe ich Dir recht, der Preis ist zu hoch. Es ist aber klar, dass eine Mehrleistung von 25 PS, also ca. 8%, keine "Wunder" bewirken kann, und etwa 30% "mehr an Fahrgefühl" vermitteln kann. Das "mehr an Fahrgefühl" liegt alleine im oberen Drehzahlbereich. D.h. man muss den Wagen deutlich an seine Grenzen bewegen, um das LK zu spüren. Dann aber merkt man es sehr deutlich. Dieser Grenzbereich ist im normalen Stadtverkehr nur sehr schwer auszufahren, hohe Drehzahlen im 2. Gang bedeuten Geschwindigkeiten, weit über das was man noch als "legal" einstufen könnte.

vmax: Bist Du längere Zeit mal 280km/h und mal 285km/h gefahren und hast signifikante Unterschiede festgestellt? Ich glaube nicht, dass auch nur einer aus diesem Grund das LK kauft. Oder, was meinst Du?

Mit dem guten Wetter gebe ich Dir recht. Auch mit einem "alltagstauglichen" Porsche macht das Fahren bei schlechtem Wetter nicht wirklich Spass.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mobile   
mobile

@Porsche Freak:

Zu den Turbo-Bremsen. Richtig, bei "niedrigen Geschwinigkeiten" - z.B. 100km/h, merke ich in der Bremswirkung nichts sooo den Unterschied. (Hatte vorher den Boxster S, also die Bremsanlage eines Carreras). Bei hohen Geschwindigkeiten merkt man sie dann aber doch. Beispiel: Du fährst auf der AB mit ca. 220 - 240 km/h und musst dann stark abbremsen auf ca. 130 km/h weil vor Dir einer nach links ausscherrt. Hier müssen die Bremsen deutlich mehr leisten, als bei 100km/h. Und hier merkt man den Unterschied zu den "normalen" Bremsen schon recht deutlich. Natürlich versucht man solche Bremsaktionen zu vermeiden. Das mehr an Bremswirkung bei den Turbo-Bremsen ist also eher ein "Rettungsanker". Es sei denn man möchte permanent so fahren..

@Trader:

Ja genau, die Sportauspuffanlage von Porsche. Super klasse! Kein Vergleich zum Serienauspuff. Irrer Sound! Meine Nachbarn meinen, sie würden mich schon Minuten vorher hören, wenn ich die Strasse entlang komme. (Ich muss immer einen U-Turn fahren, so dass ich zweimal an unserem Haus vorbei fahre.) Beim Anlassen selber meint einer, würde sein CD-Regal immer wackeln. Zum Glück habe ich ein gutes Verhältnis zu meinen Nachbarn :-)

NEU: Vom Werk werden die Wagen bei Bestellung des Sportauspuffs mit einem Schalter ausgeliefert. Der ist jetzt harmonisch intergriert. (Dort, wo die anderen Schalter wie PSM, Zentralverriegelung etc. sind,) Das Symbol auf dem Schalter sieht alleine schon klasse aus :-)

Ich habe mir den Schalter anders einstellen lassen. Jetzt habe ich folgende zwei Optionen:

Schalter aus: Sportsound, in allen Geschwindigkeitsbereichen.

Schalter an: Seriensound.

Letzteres ist schon nicht schlecht, wenn man mal nach 23:00 Uhr nach Hause kommt und schon vieles schläft.

Werksmäßig ist der Schalter so eingestellt, dass bei der Option 1 - Schalter aus - automatisch zwischen ca. 45 - 70 km/h zurück auf Serienniveau geschaltet wird, also dort, wo es eigentlich am meißten Spass macht :-)

@andix:

Bist Du das LK gefahren? Zu den Tests hatten wir ja bereits diverse Diskussionen, insbesondere was AMS angeht. (Siehe Autovergleich Maserati - Porsche) Das "bringt" nichts ist natürlich so nicht ganz richtig.

Ich vermute, Du findest das mehr an Leistung zu wenig für den Preis. Da gebe ich Dir recht, der Preis ist zu hoch. Es ist aber klar, dass eine Mehrleistung von 25 PS, also ca. 8%, keine "Wunder" bewirken kann, und etwa 30% "mehr an Fahrgefühl" vermitteln kann. Das "mehr an Fahrgefühl" liegt alleine im oberen Drehzahlbereich. D.h. man muss den Wagen deutlich an seine Grenzen bewegen, um das LK zu spüren. Dann aber merkt man es sehr deutlich. Dieser Grenzbereich ist im normalen Stadtverkehr nur sehr schwer auszufahren, hohe Drehzahlen im 2. Gang bedeuten Geschwindigkeiten, weit über das was man noch als "legal" einstufen könnte.

vmax: Bist Du längere Zeit mal 280km/h und mal 285km/h gefahren und hast signifikante Unterschiede festgestellt? Ich glaube nicht, dass auch nur einer aus diesem Grund das LK kauft. Oder, was meinst Du?

Mit dem guten Wetter gebe ich Dir recht. Auch mit einem "alltagstauglichen" Porsche macht das Fahren bei schlechtem Wetter nicht wirklich Spass.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andix   
andix

Hi mobile:

Ich geb Dir recht, mein Vergleich hinkt etwas. Als ich noch einen 996C2 ('98er) hatte, bin ich einen 996C4 mit LK gefahren. Der war insgesamt subjektiv so in etwa wie mein C2. Ich habe daraus geschlossen, dass die Unterschiede mit/ ohne LK wohl bei gleichem Antriebskonzept minimal sein dürften.

Den Motor des '02er Modells (320PS) find ich übrigens deutlich besser als den der älteren 300er, obwohl die objektiven Unterschiede minimal sind. Der C4S wäre meine Wahl, da er im Querschnitt alles am Besten macht und natürlich super aussieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Trader   
Trader

@Trader:

Ja genau, die Sportauspuffanlage von Porsche. Super klasse! Kein Vergleich zum Serienauspuff. Irrer Sound! Meine Nachbarn meinen, sie würden mich schon Minuten vorher hören, wenn ich die Strasse entlang komme. (Ich muss immer einen U-Turn fahren, so dass ich zweimal an unserem Haus vorbei fahre.) Beim Anlassen selber meint einer, würde sein CD-Regal immer wackeln. Zum Glück habe ich ein gutes Verhältnis zu meinen Nachbarn :-)

NEU: Vom Werk werden die Wagen bei Bestellung des Sportauspuffs mit einem Schalter ausgeliefert. Der ist jetzt harmonisch intergriert. (Dort, wo die anderen Schalter wie PSM, Zentralverriegelung etc. sind,) Das Symbol auf dem Schalter sieht alleine schon klasse aus :-)

Ich habe mir den Schalter anders einstellen lassen. Jetzt habe ich folgende zwei Optionen:

Schalter aus: Sportsound, in allen Geschwindigkeitsbereichen.

Schalter an: Seriensound.

Letzteres ist schon nicht schlecht, wenn man mal nach 23:00 Uhr nach Hause kommt und schon vieles schläft.

Werksmäßig ist der Schalter so eingestellt, dass bei der Option 1 - Schalter aus - automatisch zwischen ca. 45 - 70 km/h zurück auf Serienniveau geschaltet wird, also dort, wo es eigentlich am meißten Spass macht :-)

Die gleichen Erfahrungen habe ich mit dem Boxster S auch gemacht. In der Stadt ist von den Carrera-Bremsen nicht viel zu merken, bei 240 km/h sind die richtig brutal.

Mich interessiert dieser Sound der Auspuffanlage sehr! Ich glaube, ich muß mal bei Dir vorbeischauen und mir das mal live anhören...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sul   
sul

@mobile:

Ist das Aquaplaning-Verhalten wirklich so kritisch?

Ich hatte ja meinen C2 (ohne PSM) auf diese Weise verschrottet und bin jetzt auch auf den 4S umgestiegen. Jetzt mach ich mir doch etwas Sorgen...

(Hilft wenigstens das ESP/PSM ???)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andix   
andix

Ich hatte auch einen mörderischen Dreher bei über 100km/h, wider Erwarten abgefahrenen Hinterreifen und einem über die Strasse fließenden Bergbach. Alles gut gegangen, dennoch: nie mehr ohne PSM.

Das PSM bin ich im Turbo und C2 bei Regen schon gefahren. V.a. im Turbo ist es, wohl wegen dem Allrad, ein Hammer! Zwar kann PSM natürlich nicht zaubern, aber die Entscheidenden Tücken eines Sportwagens (911ers) werden damit unterdrückt. Auch setzt das PSM so spät ein, dass es im Normalbetrieb nicht stört.

Nie mehr ohne!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mobile   
mobile

@Trader

Falls Du im Raum Aachen bist, kann ich gerne mal den Sound "vorspielen". Es ist wirklich ein schöner Klang.

@sul

Jetzt muss ich vorsichtig sein, mit dem was ich sage. Natürlich hilft Allrad, und insbesondere PSM. Absolut. Andererseits sind breite Reifen bei nassen Strassen kritisch. Die Kunst ist jetzt das eine gegen das andere abzuschätzen. Und da muss ich ehrlicherweise gestehen, fehlt mir noch etwas die Fahrpraxis. Oft sind auch die Strassen in sehr unterschiedlichen Zustand. Beim Rutschen mit dem C4S in der Kurve hat es mich gewundert, dass dann doch "recht schnell" der Wagen keinen Grib mehr hatte. Ob mir das mit einem "normalen" PKW auch passiert wäre, weiß ich nicht so genau. Ich muss aber auch zugeben, dass ich ganz gerne in der Kurve noch mal Gas gebe. Dadurch wirkt natürlich noch mal mehr Drehmoment. Es kann auch daran gelegen haben.

Denn anderseits bin ich heute bei Regen im Stadtverkehr gefahren, und hatte keinerlei Problem (auch beim Bremsen nicht). Bei dem Boxster S (17er Reifen) hatte ich da eigentlich schon unlösbare Probleme. Mit dem C4S konnte ich am Berg, auf nassen Strassen ohne Probleme Gas geben.

Auch Kurven waren kein Problem.

Ich werde dies aber weiter untersuchen, auch in einem Fahrertraining.

Vielleicht noch folgende Aussage von meinem PZ-Verkäufer: Bei abgeschaltetem PSM kommt man mit einem Allradler aus jeder Schneedecke raus. Nur ohne Winterreifen fährt der Wagen bei jedem Lenken trotzdem geradeaus.

Ich werde mir mal eine "Referenz-Kurve" aussuchen und diese einmal im Trockenen und im Nassen bei verschiedenen Geschwindigkeiten fahren.

Also mein Motto ist zur Zeit: Allrad hilft definitiv bei nasser Strasse. Wieviel weiß ich aber nicht. Deshalb verlasse ich mich erst mal nicht auf den Allrad.

(Ich muss auch zugeben, dass ich im Moment noch Umstellungsprobleme habe. Den Boxster S, den ich vorher hatte, bin ich nach Gehör bzw. nach Drehzahl gefahren. Der C4S fährt sich schon ziemlich anders. Durch das höhere Gewicht, die bessere Geräuschdämmung, das andere Fahrwerk sowie insbesondere das LK und den Sportauspuff habe ich auch noch nicht so das Gefühl für das Auto bei Drehzahlen oberhalb 4000U/min. Hohe Geschwindigkeiten merkt man hier nicht so sehr. Aber ich arbeite daran :-)

@andix

Ich vermute auch, dass generell durch den Allrad der Wagen "schwerfälliger" wirkt. Den selben (subjektiven) Eindruck habe ich auch. Ein C2er wirkt "leichter", insbesondere durch die Tatsache, dass das Lenken wegen der geringeren Gewichtsverteilung auf der Vorderachse etwas leichter fällt oder vielleicht auch nur wirkt.

Jedoch habe ich jetzt folgenden Effekt festgestellt, der mir zu denken gibt: Weil man bei einem C4er nicht so das Gefühle hat schnell zu fahren, fährt man automatisch schneller, weil der Wagen ja auch sicherer, schwerer wirkt. Beim Boxster S hatte ich schnell mal das Heck driften lassen und damit das Gefühl schnell zu fahren. Beim C2er war das schon schwieriger. Wenn man jetzt beim C4S versucht das Heck driften zu lassen, muss man schon sehr, sehr fahrlässig vorgehen. Dadurch, dass das LK die maximale Leistungen zu höhern Drehzahlen verschiebt, ist man geneigt, noch mal ein Stück schneller zu fahren. Also in diesem Grenzbereich spielen sich die Effekte ab, an die ich mich erst langsam gewöhnen möchte.

Cheers

mobile

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×