Jump to content
budgie

Tuner G-Tec ... wer kennt ihn?

Empfohlene Beiträge

budgie   
budgie

Hallo Jungs,

ein guter Freund von uns hat einen A6 2.5TDI (180PS) quattro (s. auch "mein Audi"). Heute hat er mir erzählt, dass er sich von G-tec eine Leistungssteigerung hat machen lassen. Diese äussert sich nicht wie bspw. bei Chiptuning durch eine Softwareoptimierung sondern offensichtlich durch einen "Stecker" der vor das Steuergerät geschaltet wird. Am Ende sollen dort 219PS bei rauskommen. Der Preis für dieses Tuning soll übrigens sehr gering (>1000 Euro) gewesen sein.

Meine Frage an euch:

Kennt ihr diesen "Tuner", habt ihr schon was darüber gehört? Mir kommt das ganze ein wenig spanisch vor.

Wie funktioniert dieser "Stecker"? Habe mal bei SportAuto TV ein ähnliches (gleiches?) System bei einem Mercedes Tuner gesehen (C-Klasse war Tuningfahrzeug). Kann ich mir das ganze so in etwa vorstellen?

Danke für alle Antworten

ciao

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Trader   
Trader
Hallo Jungs,

ein guter Freund von uns hat einen A6 2.5TDI (180PS) quattro (s. auch "mein Audi"). Heute hat er mir erzählt, dass er sich von G-tec eine Leistungssteigerung hat machen lassen. Diese äussert sich nicht wie bspw. bei Chiptuning durch eine Softwareoptimierung sondern offensichtlich durch einen "Stecker" der vor das Steuergerät geschaltet wird. Am Ende sollen dort 219PS bei rauskommen. Der Preis für dieses Tuning soll übrigens sehr gering (>1000 Euro) gewesen sein.

Meine Frage an euch:

Kennt ihr diesen "Tuner", habt ihr schon was darüber gehört? Mir kommt das ganze ein wenig spanisch vor.

Wie funktioniert dieser "Stecker"? Habe mal bei SportAuto TV ein ähnliches (gleiches?) System bei einem Mercedes Tuner gesehen (C-Klasse war Tuningfahrzeug). Kann ich mir das ganze so in etwa vorstellen?

Danke für alle Antworten

ciao

Hallo budgie!

Sollten wirklich 219 PS rauskommen (Prüfstandsmessung vorher / nachher?!) wäre das sicherlich beeindruckend. Nun, bei dem Stecker handelt es sich um ein elektronisches Bauteil, welches das Steuergerät des Motors beeinflusst. Es ist quasi ein "zweites Gehirn", daß vor das eigentliche Steuergerät geschaltet wird. Elektronisches Signale & Co. werden dadruch beeinflußt. Wenn die Sache gut läuft, kommt am Ende eine Leistungssteigerung raus.

Zur Firma "G-Tec": Eine gute und seriöse Tuningfirma führt vor dem Tuning einen Leistungstest auf dem Prüfstand durch. Dabei wird das Tuning im Detail auf jedes Auto individuell angepasst.

Mich interessiert: Wurde dieser Test durchgeführt? Falls ja, was ist das Vorher- / Nachherergebnis? 39 PS mit Hilfe eines kleinen "Steckers" erscheinen mir ein bißchen sehr viel, nein sagen wir "zu optimistisch"! 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
budgie   
budgie

@ Trader:

Deiner Meinung bzgl. "zu optimistisch" schliesse ich mich voll und ganz an. Dies war auch mit ein Grund warum ich diesen Thread eröffnet habe. Ich werde selbstverständlich nocheinmal nachforschen ob eine Prüfstandsmessung erfolgte, oder nicht. Allerdings kann ich mir dies bei einem Komplettpreis von 600 Euro (habe nochmal nachgefragt) kaum vorstellen. Andere Tuner verlangen mind. das doppelte für eine Softwareoptimierung dieses Autos .....

ciao

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Es gibt für viel TDi´s solche Zusatzsteuergeräte. Ich glaube nicht, daß eines vorher/nachher Messung durchgeführt wurde, auf dieses Marktsegment haben sich diese Firmen mit diesem Produkt nicht spezialisiert.

Brabus bietet sowas für Mercedes auch an, es nennt sich "Tuning in the box" und wird per Post verschickt. Diese Tuningmaßnahme soll jeder Endverbraucher selbst, einfach und schnell installieren können. Von einem Leistungsprüfstand, der gleich per Post mitverschickt wird habe ich noch nie etwas gehört. :D :roll: :wink: .

Generell ist diese Tuning-Maßnahme nicht schlechter oder besser als ein normales 08/15-Chiptuning. 39 PS Mehr leistung sind realistisch. Ein 08/15-Chiptuning sollte allerdings auch nie mehr als EUR 500-700 kosten. Schließlich ist es nur das Kopieren einer Datei...

Darüber gibt es dann nur die softwaretechnische Leistungsoptimierung auf dem Prüfstand, das kann bei einem Turbofahrzeug auch schnell mal EUR 3.000 kosten, ist quasi handarbeit. Das ist auf jeden Fall besser als das sogenannte Chiptuning, weil der Tuner auf die individuellen Tolleranzen eines jeden Motors und die Wünsche des Fahrers eingeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andy-RS2   
Andy-RS2

Ich habe auch schon von diesen Steckern gehört und kann jedem nur davon ab raten.

Dieses kleine Modul vor dem Steuergerät verfälscht die Daten, die zum Steuergerät gehen. Dies hat zwei erhebliche Nachteile:

1. Das Steuergerät ist gut 70% damit beschäftigt die Daten zu entschlüsseln. Das hat den selben Effekt, als ob ihr auf euerm Rechner etwas in Word schreiben wollt, und dabei hunderte andere Programme im Hintergrund laufen lasst :wink:

2. Lügt dieses Zusatzmodul dem STeuergerät permanent etwas vor, so dass es auf die Haltbarkeit geht.

Wenn z. B. Dein Auto einen maximalen Ladedruck von 1 bar haben darf, versucht das Steuergerät immer den Ladedruck um 0,9-1bar zu halten. Jetzt lügt dieses Modul allerdings und sagt dem Steuergerät der Ladedruck ist erst bei 0,7, obwohl er in Wahrheit schon 0,9 hat. Das Steuergerät erhöht dann den Ladedruck um 0,2 bar, damit der Ladedruck wieder in Ordnung ist. Effektiv hast Du dann aber schon 1,1 bar. Und das das nicht besonders gesund ist, müßte jeder verstehen.

Also lieber bißchen länger sparen und ein richtiges Chiptuning bei einem seriösen Tuner machen lassen :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Trader   
Trader
Ich habe auch schon von diesen Steckern gehört und kann jedem nur davon ab raten.

Dieses kleine Modul vor dem Steuergerät verfälscht die Daten, die zum Steuergerät gehen. Dies hat zwei erhebliche Nachteile:

1. Das Steuergerät ist gut 70% damit beschäftigt die Daten zu entschlüsseln. Das hat den selben Effekt, als ob ihr auf euerm Rechner etwas in Word schreiben wollt, und dabei hunderte andere Programme im Hintergrund laufen lasst :wink:

2. Lügt dieses Zusatzmodul dem STeuergerät permanent etwas vor, so dass es auf die Haltbarkeit geht.

Wenn z. B. Dein Auto einen maximalen Ladedruck von 1 bar haben darf, versucht das Steuergerät immer den Ladedruck um 0,9-1bar zu halten. Jetzt lügt dieses Modul allerdings und sagt dem Steuergerät der Ladedruck ist erst bei 0,7, obwohl er in Wahrheit schon 0,9 hat. Das Steuergerät erhöht dann den Ladedruck um 0,2 bar, damit der Ladedruck wieder in Ordnung ist. Effektiv hast Du dann aber schon 1,1 bar. Und das das nicht besonders gesund ist, müßte jeder verstehen.

Also lieber bißchen länger sparen und ein richtiges Chiptuning bei einem seriösen Tuner machen lassen :wink:

Stimmt genau!

Wie Recht er mal wieder hat! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
budgie   
budgie

Danke Jungs (besonders Andy) für die Statements. Habe mir schon gedacht, dass es mit Sicherheit nicht die beste Lösung war so ein "Teil" einzubauen, aber da er es sich gekauft ohne es mit mir "zu diskutieren" :wink: konnte ich ihm auch nicht davon abraten.

Naja, man wird sehen was der Motor dazu sagt.

ciao

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Ein 08/15-Chiptuning erhöht den Ladedruck auch einfach... Technisch gesehen kein Unterschied. Wenn man diese Box kritisiert, muß man jedes standard Chiptuning genauso kritisieren.

Zumal es da einen sehr großen Anteil auch namhafter Tuner gibt, deren Chiptuning ausschließlich auf dem Notlaufprogramm basiert. Und das ist mindestens so schädlich, wie ein verfälschter Dateneingang.

Eine individuelle Softwareabstimmung werden die wenigsten hier haben. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andy-RS2   
Andy-RS2

@ Marc: Da hast Du vollkommen recht. Deshalb schrieb ich ja auch ein richtiges Chiptuning bei einem seriösen Tuner :wink:

Leider ist es wirklich so, dass viele Tuner Chips verbauen, die dann ins Notlaufprogramm gehen.

Bei einem nahmhafter Tuner bei mir in der Nähe, der kurioser Weise auch mit ....-Tec endet, ist das Gang und Gebe. Dort werden viele Faktoren im Steuergerät einfach totgelegt :-o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Komisch, genau dieser Name wäre mir auch als erstes eingefallen Digi-... irgendwas. Zu deren RS2 gibt es da übrigens sogar einige Beweise.

90% der kleinen Tuner betreiben Chip-Tuning übrigens mit Raubkopien. Das heißt sie lesen ein Steuergerät aus und kopieren die Sofware einfach, dadurch werden aber viele schlechte Programme noch vervielfältigt. Ich hätte da nur bei sehr weningen Firmen echtes Vertrauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×