Jump to content
AndrewM346

ungefederte mass

Empfohlene Beiträge

AndrewM346   
AndrewM346

howdy ich bin andrew und ich spreche kein perfectes deutsch weil ich aus den usa bin aber einen deutschcourse gemacht habe.

ich will die "ungefederte masse" bei meine bimmer kleiner machen um eine bessere "schub" zu erhalten.ich habe überlegt was ich machen kan und was haltet ihr von diese iden: (einige fachbegriffe habe ich mit eine "dictionary" ubersetzt.)

- magnesium Felgen

- straßen slicks von michelin

- leichter stoßdampfer(?) -gibt es leichtere stoßdampfer fur den M3?

- carbon fibre antriebswellen?

- carbon fibre "querlenkerstrebe"

- leichtere querlenker

und ist es möglich eine carbon fibre "kardanwelle" fur den m3 zu machen die auch standhaft ist?

bye,Andrew

ich habe hier in deutschland bei den carpassion forum gefragt weil ihr deutschen euch besser mit bmw auskennt als americans.und nochmal sorry für mein deutsch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Zunächst mal willkommen im Forum...

Zur ungefederten Masse gehören Rad, Bremse und Radträger sowie Querlenker. Das meiste GEwicht läßt sich bei Reifen, FElgen und Bremse sparen...ich würde mit Felgen und Reifen anfangen, OZ Superleggera oder BBS CH gehören zum leichtesten was es gibt.

Weit interessanter sind aber Dinge wie Reserverad, Innenausstattung, Hauben und Dach sowie der Teppich. Die ungefederten Massen erlauben villeicht Einsparungen im Bereich von 20kg, die anderen Maßnahmen ergeben 150 kg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
onkelsilvio   
onkelsilvio
Zunächst mal willkommen im Forum...

Zur ungefederten Masse gehören Rad, Bremse und Radträger sowie Querlenker. Das meiste GEwicht läßt sich bei Reifen, FElgen und Bremse sparen...ich würde mit Felgen und Reifen anfangen, OZ Superleggera oder BBS CH gehören zum leichtesten was es gibt.

Weit interessanter sind aber Dinge wie Reserverad, Innenausstattung, Hauben und Dach sowie der Teppich. Die ungefederten Massen erlauben villeicht Einsparungen im Bereich von 20kg, die anderen Maßnahmen ergeben 150 kg.

...das sind ja sehr interessante Werte :-o

Sind die theoretisch möglich oder gibt es einige Forum-Mitglieder, die ihre "Lady´s" auf knapp 1400Kg abgespeckt haben? Was für Fahrleistungen sind dann möglich? Unter 5sec. auf 100 und unter 15 auf 200?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AndrewM346   
AndrewM346

Zur ungefederten Masse gehören Rad, Bremse und Radträger sowie Querlenker.Das meiste Gewicht läßt sich bei Reifen, FElgen und Bremse sparen...ich würde mit Felgen und Reifen anfangen, OZ Superleggera oder BBS CH gehören zum leichtesten was es gibt.

howdy,ich habe an bbs magnesium felgen gedacht sie kosten 5000€(4 felgen).der michelin pilot reifen ist der leichteste straßen slick den ich kenne.

Weit interessanter sind aber Dinge wie Reserverad, Innenausstattung, Hauben und Dach sowie der Teppich. Die ungefederten Massen erlauben villeicht Einsparungen im Bereich von 20kg, die anderen Maßnahmen ergeben 150 kg.

ich habe schon gewicht gespart aber ich habe meinen m3 noch nicht gecheckt wieviel er wiegt jetzt.

aber was meint ihr zu meinen anderen ideen wie

- leichter stoßdampfer(?) -gibt es leichtere stoßdampfer fur den M3?

- carbon fibre antriebswellen?

- carbon fibre "querlenkerstrebe"

- leichtere querlenker

bye,Andrew

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
itf joegun   
itf joegun
Weit interessanter sind aber Dinge wie Reserverad, Innenausstattung, Hauben und Dach sowie der Teppich. Die ungefederten Massen erlauben villeicht Einsparungen im Bereich von 20kg, die anderen Maßnahmen ergeben 150 kg.

Peter, haben diese diese 20kg nicht aber einen größeren Einfluß auf das Fahrverhalten, als die 100 Kilo die man durch die reine Gewichtsreduzierung erreichen kann? Ich denke dabei daran, dass gerade bei den Felgen durch die Rotation vermutlich jedes Kilo weniger sehr positiv auffallen wird. Du weißt ich kann nur fahren, daher diese vielleicht dumme Frage.

Kannst Du dazu mal Deine Einschätzung geben? Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tap333   
tap333

Kann dir ein Alu Gewindefahrwerk anbieten mit 36facher Härteverstellung.

und eine 8Kolben Bremsanlage mit Alu Satteln und 356x32 Scheiben :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AndrewM346   
AndrewM346

wieviel kg spare ich im vergleich zu dem m3 fahrwerk?das vom m3 ist auch aus alu,oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846
Peter, haben diese diese 20kg nicht aber einen größeren Einfluß auf das Fahrverhalten, als die 100 Kilo die man durch die reine Gewichtsreduzierung erreichen kann? Ich denke dabei daran, dass gerade bei den Felgen durch die Rotation vermutlich jedes Kilo weniger sehr positiv auffallen wird. Du weißt ich kann nur fahren, daher diese vielleicht dumme Frage.

Kannst Du dazu mal Deine Einschätzung geben? Danke!

Die "ungefederten Massen" sind bezüglich des Fahrverhaltens zwar wichtig-wichtiger sind aber die "rotierenden Massen" bezüglich der Fahrleistung, da sie beschleunigt und abgebremst werden müssen. Wenn man sich einen Hebelarm vorstellt und dann das Gewicht weiter aussen anordnet, der kann sich vorstellen, was ich meine. So sind z.B. 18" Räder 19" Rädern in Punkto Beschleunigung und Durchzug so gut wie immer überlegen-auch wenn man die gleiche Reifenbreite und den gleichen Abrollumfang wählt.

Carbonantriebswellen etc werden im Verhältnis zu den Kosten kaum einen wirklichen Vorteil bringen.

Wenn es-gerade in den Staaten schneller beschleungen soll würde ich zunächst an eine "kürzere Hinterachsübersetzung denken. Der M3 fährt ohne BEgrenzung "echte" 275-280 km/h (bitte nicht mit dem Tacho verwechseln). Diese Geschwindigkeit wird man in den USA nie erreichen können-weder auf der Straße nocht auf einer Rennstrecke-das Oval einmal ausgeschlossen.

Wählt man die Übrsetzung ein oder zwei Nummern kürzer stellen sich überraschende Effekte ein.....:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ulli.P   
Ulli.P
...das sind ja sehr interessante Werte :-o

Sind die theoretisch möglich oder gibt es einige Forum-Mitglieder, die ihre "Lady´s" auf knapp 1400Kg abgespeckt haben? Was für Fahrleistungen sind dann möglich? Unter 5sec. auf 100 und unter 15 auf 200?

Es gibt sogar welche die den CSL auf 1200kg gebracht haben.

Zum Thema Felgen gibs die AEZ Forge die noch leichter ist als die BBS oder die OZ.

Die Ungefederte Masse erleichtern bringt Dynamisch sicherlich viel,aber die Gewichtsreduktion am Fahrzeug ist das bessere im bezug Preis Leistung und Fahrleistung.

Ne Top Leichte Bremse und 4 Top leichte Felgen können bis zu 10kEuro kosten dafür kann man schon 100-150kg an der Gefederten Masse abbauen:wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×