Jump to content
Gast rote-göttin

Cayman S oder nur Cayman?

Empfohlene Beiträge

Gast rote-göttin   
Gast rote-göttin

Hallo Leute,

ich möchte mir als Ganzjahresfahrzeug nun einen Cayman zulegen (der Ferrari steht mal wieder über 6 Monate in der Garage).

meine Fragen an euch, lohnt sich der Kauf eines Cayman S? oder kann man auch mit den Fahrleistungen eines Cayman zufrieden sein? (beide bin ich nun schon gefahren aber leider mit 6 Wochen unterschied.

welche extras wären bzw sind sinnvoll?

ich möchte eine fahrmaschine.....zuviel Extras benötige ich nicht, nur das was als sinnvoll erscheint!

Beim Cayman: 6-Gang oder lieber Tiptronic S

ansonsten liest sich das Cayman Zubehörbuch wie ein unendlicher Duden:-o

gruß

Michael

post-62329-14435312436627_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JK   
JK

wenn du sagst "fahrmaschine", dann nimm den S mit 6-gang.

möglicherweise das sportpaket + Pasm. lässt leichte drifts zu bevor es eingreift, gasannahme ist spontaner, sportfahrwerk auf knopfdruck und ansonsten fast so viel komfort wie ne limousine !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Heiko82   
Heiko82
wenn du sagst "fahrmaschine", dann nimm den S mit 6-gang.

möglicherweise das sportpaket + Pasm. lässt leichte drifts zu bevor es eingreift, gasannahme ist spontaner, sportfahrwerk auf knopfdruck und ansonsten fast so viel komfort wie ne limousine !

Dito !

Aber aufgepasst kann sein das der Fahrspass-Virus das "Pferd" wechselt und der Ferrari nun in der Garage bleibt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

wird es ein (Geschäfts)Leasing oder ein Kauf?

Bei letzteren würde ich lieber einen Boxster nehmen - mir wird bei den Porschezentren hier in Bayern der Cayman zu sehr "gestapelt", auch der Verkauf von Jungwagen bzw. "Jüngstwagen" ist bedenklich. Porschezentren München, München Süd, Olympiapark aber auch Regensburg, Ingolstadt und Raubling sind voll mit Caymans. In den Ausstellungen, als Probefahrt/Werkstattersatzfahrzeuge, nur auf der Straße sieht man sehr wenig ... zuletzt hatte ich diesen Effekt beim 944 in den Jahren 90/91 und beim 968 gesehen...

... und vom Platz her ist nicht viel um - auf der "Heckablage" lege ich trotz der Gurte nichts ab. Ich würde auf jeden Fall den Boxster nehmen.

Tiptronic oder Schaltung würde ich nochmal probieren. Im Wiederverkauf ist Schaltung vorteilhafter. Auch Cayman S und Cayman kommt auf einen persönlich an. Ich würde eben einen Boxster/Boxster S nehmen :wink:

Ausstattung ist beim Wiederverkauf eigentlich nur netter Metalliclack, Klimaautomatik, zumindest Teilleder (ja keine Alcantara-Seriensitze) und Xenon Pflicht. Und dann eben die Ausstattung die man selber gerne drinnen hat - wäre bei mir noch schöne Felgen und HiFi - fertig :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast rote-göttin   
Gast rote-göttin
Dito !

Aber aufgepasst kann sein das der Fahrspass-Virus das "Pferd" wechselt und der Ferrari nun in der Garage bleibt :D

heiko,

weißt du:

jedes mal wenn das rote pferd getretten wurde :D und kreischend bei 6500-7000 umdreh. durch einen tunnel raste....hatte ich danach schon als bedenken! aber der Spaß war da und im ersten gang 5mal um die Eisdiele herum:D

das der Fahrspass-Virus wechselt.....könnte schon möglich sein....aber der ferrari ruht und kann sich nun nicht wehren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast rote-göttin   
Gast rote-göttin

:D

wird es ein (Geschäfts)Leasing oder ein Kauf?

Bei letzteren würde ich lieber einen Boxster nehmen - mir wird bei den Porschezentren hier in Bayern der Cayman zu sehr "gestapelt", auch der Verkauf von Jungwagen bzw. "Jüngstwagen" ist bedenklich. Porschezentren München, München Süd, Olympiapark aber auch Regensburg, Ingolstadt und Raubling sind voll mit Caymans. In den Ausstellungen, als Probefahrt/Werkstattersatzfahrzeuge, nur auf der Straße sieht man sehr wenig ... zuletzt hatte ich diesen Effekt beim 944 in den Jahren 90/91 und beim 968 gesehen...

... und vom Platz her ist nicht viel um - auf der "Heckablage" lege ich trotz der Gurte nichts ab. Ich würde auf jeden Fall den Boxster nehmen.

Tiptronic oder Schaltung würde ich nochmal probieren. Im Wiederverkauf ist Schaltung vorteilhafter. Auch Cayman S und Cayman kommt auf einen persönlich an. Ich würde eben einen Boxster/Boxster S nehmen :wink:

Ausstattung ist beim Wiederverkauf eigentlich nur netter Metalliclack, Klimaautomatik, zumindest Teilleder (ja keine Alcantara-Seriensitze) und Xenon Pflicht. Und dann eben die Ausstattung die man selber gerne drinnen hat - wäre bei mir noch schöne Felgen und HiFi - fertig :-)

Also,

danke für deine nette Antwort.

Nein es wird ein Privatkauf, wir haben noch ein paar Euro`s übrig und eigentlich wollten wir uns einen ferrari 355 leisten....aber.....dann haben wir wieder das problem im winter (ferrari fahren im winter....kann man vergessen) nichts geiles zum fahren.

meinen geldbeutel möchte ich auch nicht überanspruchen.

mit der austattung gebe ich dir recht metallic, klimaautomatik, leder und xenon. hifi brauche ich nicht....ich möchte den motor hören.

mir perönlich wäre der boxter auch lieber, aber meiner frau gefällt der cayman besser..........(lege dich nie mit einer frau an)

das es bei den händlern viele cayman gibt stimmt schon, was ich aber bei diesen wagen als problem sehe: viel zu viel Zubehör drin, wo doch kein mensch benötigt und nur den preis in die höhe treibt (größer 75000 Euro)

Gruß

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast rote-göttin   
Gast rote-göttin
wenn du sagst "fahrmaschine", dann nimm den S mit 6-gang.

möglicherweise das sportpaket + Pasm. lässt leichte drifts zu bevor es eingreift, gasannahme ist spontaner, sportfahrwerk auf knopfdruck und ansonsten fast so viel komfort wie ne limousine !

du,

mit der fahrmaschine möchte ich es aber auch nicht übertreiben, der cayman soll das ganze jahr gefahren werden (auch im winter).

Lohnt sich der aufpreis von 11000 Euro zum S?

gruß

michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan
Wir haben noch ein paar Euro`s übrig ...

gut - und wenn man den Porsche 968 "richtig" gefahren ist, dann hatte man auch kaum wertverlust. der war anfangs brutal, von 1991-1998, inzwischen sind die preise wieder porschetypisch (= teuer = gut für die, die ihn behalten haben).

...dann haben wir wieder das problem im winter (ferrari fahren im winter....kann man vergessen) nichts geiles zum fahren.

kann ich verstehen. wenn man mit dem beschränkten platzangebot zurechtkommt ist der Cayman ein tolles alltagsfahrzeug. vom auto her kann man nichts falsch machen.

meinen geldbeutel möchte ich auch nicht überanspruchen.

mit der austattung gebe ich dir recht metallic, klimaautomatik, leder und xenon. hifi brauche ich nicht....ich möchte den motor hören.

mir perönlich wäre der boxter auch lieber, aber meiner frau gefällt der cayman besser..........(lege dich nie mit einer frau an)

das es bei den händlern viele cayman gibt stimmt schon, was ich aber bei diesen wagen als problem sehe: viel zu viel Zubehör drin, wo doch kein mensch benötigt und nur den preis in die höhe treibt (größer 75000 Euro)

Gruß

Michael

die derzeitigen jungwagen sind die typischen vorführer der ersten stunde. übervoll und leider oft mit gewöhnungsbedüftigen farben gesegnet, jeder zweite ist uni-schwarz, uni-rot und vor allem uni-weiß :-o

die cayman mit der kleinen maschine haben auch oft diese uni-lacke aber vor allem wenig ausstattung. beim PZ-München stehen derzeit drei autos als vorführer mit lediglich: Xenon, Leder, Felgen. Liste 56-61tsd EUR. Mit etwas glück geht da im sommer was für verhandelte 45tsd EUR her.

du,

mit der fahrmaschine möchte ich es aber auch nicht übertreiben, der cayman soll das ganze jahr gefahren werden (auch im winter).

Lohnt sich der aufpreis von 11000 Euro zum S?

gruß

michael

ich persönlich würde auch den kleinen nehmen. der motor macht spaß, das auto ist flott. was will man mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko
du,

mit der fahrmaschine möchte ich es aber auch nicht übertreiben, der cayman soll das ganze jahr gefahren werden (auch im winter).

Lohnt sich der aufpreis von 11000 Euro zum S?

gruß

michael

Unter den von Dir genannten Bedingungen kann man auch mit dem Cayman ohne "S" ausreichend Spaß haben, er zeigt auch ohne "S" seine charakterlichen Eigenschaften. Deshalb: für Dich wird sich der Aufpreis zum "S" nicht lohnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast rote-göttin   
Gast rote-göttin
gut - und wenn man den Porsche 968 "richtig" gefahren ist, dann hatte man auch kaum wertverlust. der war anfangs brutal, von 1991-1998, inzwischen sind die preise wieder porschetypisch (= teuer = gut für die, die ihn behalten haben).

kann ich verstehen. wenn man mit dem beschränkten platzangebot zurechtkommt ist der Cayman ein tolles alltagsfahrzeug. vom auto her kann man nichts falsch machen.

die derzeitigen jungwagen sind die typischen vorführer der ersten stunde. übervoll und leider oft mit gewöhnungsbedüftigen farben gesegnet, jeder zweite ist uni-schwarz, uni-rot und vor allem uni-weiß :-o

die cayman mit der kleinen maschine haben auch oft diese uni-lacke aber vor allem wenig ausstattung. beim PZ-München stehen derzeit drei autos als vorführer mit lediglich: Xenon, Leder, Felgen. Liste 56-61tsd EUR. Mit etwas glück geht da im sommer was für verhandelte 45tsd EUR her.

das uni-weiß ist ja wohl der hammer:-(((°

eigentlich eine frechheit.....finde zumindest ich!

Mit 45000 kann ich sehr gut leben.....wobei man für den preis ja auch schon eu wägen bekommt.

wir werden mit dem cayman auch höchstens 8Tkm im jahr fahren (für größere entfernungen habe ich noch meinen firmenwagen) und im sommer muß ja auch noch der ferrari gefahren werden.

ich persönlich würde auch den kleinen nehmen. der motor macht spaß, das auto ist flott. was will man mehr.

eben der kleine cayman.....sollte eigentlich reichen.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Roaddog   
Roaddog

habe eben im Konfigurator mal einen Cayman und einen Cayman S erstellt. Preisunterschied 61.000 zu 68.000€

Habe auf den meisten Spielkram verzichtet.

Boxter zu Boxster S in der gleichen Wahl 55000 zu 63000€

Überrede deine Frau nochmal zum Boxster wenn er dir besser gefällt und kauf ihr und dir was schönes von dem gesparten Geld. ;)

Ich persönlich könnte mich auch nur schwer entscheiden. boxster und cayman gefallen mir beide. die S Varianten jeweils sind auch nicht ohne. Beim Cayman stört mich nur die Preispolitik ;) wie glaube ich jeden anderen auch.

und wie würde es mit einem BMW M Coupe aussehen ? Da bewegste dich auf Cayman Preisen bei Cayman S Niveau. Der hat ja schon fast alles drin was benötigt wird. Der 3.0is läge bei bahnbrechenden 47.000€ :-o 14.000€ Preisdifferenz zum Cayman. Sicher ist es "nur" ein BMW, aber mit 14.000€ kann man noch viel Geld bei der Individual Abteilung lassen und hat immer noch 10000€ "gespart", von der sich die Frau was schönes kaufen darf.

Du musst einfach alles als Vorteil für sie darstellen.

Den meisten Leuten ist eh nicht bewusst, dass zu 70% die Frauen die Entscheidung treffen welches Auto gekauft wird. Der Mann grenzt es vielleicht ein, die Frau entscheidet aber fast immer welches es schliesslich wird. :D

So oder so, viel Spaß mit dem neuen Vehikel , und dann mal baldigen Frühling, sobald den der Winter dann mal anfängt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

@ roaddog

wenn ich einen porsche will, dann will ich einen porsche. wenn ich einen bmw will, will ich einen bmw und wenn ich einen ferrari will dann einen ferrari.

es gab in meinem freundeskreis ewige diskussionen warum ich mir für 44tsd EUR einen BMW 320 Cd Individual geholt habe und warum keinen XYZ, obwohl der viel günstiger gewesen wäre und mehr PS hätte und mehr ... ... ...

ich wollte eben das coupé ...

PS: ich würde auch den cayman nehmen, auch wenn der preisunterschied nochmal doppelt so hoch wäre, obwohl ich bmw-fan bin... aber doppelt mehr porsche-fan :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Roaddog   
Roaddog

@LittlePorker - Fan

versteh ich schon, deswegen war das mit dem BMW auch nur eine Randbemerkung. Ich selbst finde den Cayman super. Hätte ich liebend gerne bei mir stehen. Der Ferrari topt natürlich den Porsche ;) Zumindest bei mir.

Problem des Cayman ist einfach nur , dass der Cayman S zuerst veröffentlicht worde. Somit hatte er immer den S als Gegner, gegen den er nur schwer anstinken konnte. Aber auch der Cayman ist sicher nicht untermotorisiert und 7-10k€ keine Kleinigkeit.

Spricht viel für den normalen Cayman.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andix   
andix

Zwar unterscheiden sich die Fahrleistungen der beiden erheblich, aber die Basis-Faszination aus Handling, Lenkung, Fahrwerk ist die gleiche.

Witzigerweise klingt der 'kleine' Cayman sogar aggressiver, der S heiser.

Eigentlich tuts das Basis-Modell, dann würde ich aber zu 6-Gang raten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aksmith   
Aksmith

In der Aktuellen AMS ist doch ein Vergleich eines Cayman Vs. Audi TT 3.2 Quattro...

Da meinten die das der Cayman getreten werden will, bis was kommt...

Da Du ja wahrscheinlich eh Sportlich, sprich im hohen Drehzahlbereich fährst, spricht eigentlich nichts dagegen!

Aber ich finde es eine "unverschämtheit", dass man bei Porsche für ein 6-Gang Getriebe einen Aufpreis zahlen muss!!! :-o:dagegen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dogfriedwart   
dogfriedwart

Der Vergleichstest zwischen TT 3.2 und Cayman in der aktuellen ams hat dazu geführt, meine Meinung zum Cayman zu revidieren: Wenn Cayman, dann nur den S!

Edit: Ups, Aksmith schrieb eigentlich fast das Gleiche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ToniTanti CO   
ToniTanti

Tja, der ams-Test war nun wirklich kein Ruhmesblatt für den Cayman und schon gar nicht für die schon fast freche Aufpreispolitik bei Porsche, gerade bei den sog. Einstiegsmodellen.

Mit ein paar Features im Cayman, fallen die Preisunterschiede zu den Mitbewerbern immer mehr zu Lasten des Cayman aus.

Im Test hat der Basis-Cayman in nicht einem Testkriterium den Gegner, den Audi TT, schlagen können. Eigentlich in meinen Augen ein Armutszeugnis.

Wenn, dann den Cayman S. Oder besser: Gleich einen 997 Carrera, oder einen 996 Carrera S.

Adios

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

rote-göttin ist aber den wagen selber schon gefahren und so wie ich das lese, fand er keinen grund noch mehr geld dafür auszugeben.

ich bin inzwischen auch beide gefahren und würde, wenn ich mir einen kaufen würde, auch den normalen holen.

ganz einfach weil ich persönlich die mehrleistung nur fünf-, sechsmal im jahr brauche... ich würde sogar mit 200 PS vorlieb nehmen, wenns noch einen kleineren geben würde.

dass mit der preispolitik von porsche stimmt, ich habe mir vor zwei monaten auch mal wieder die "einstiegs"-porsches angesehen aber unter 1.000 EUR leasingrate ohne anzahlung gibt es gar nix ... und wir sprechen dann von einem 50-55tsd EUR Boxster/Cayman. wenn ich mir da die mitbewerber von BMW Z4 bis zum neuen Audi TT anschaue ist es sogar mir als Porsche-Fanatiker viel zu überteuert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andix   
andix

Naja, den ams-Test darf man nicht ernst nehmen.

Audi hat seit Monaten eine Werbeoffensive in der ams, weswegen die ja auch intern "Audi, Motor und Sport" heißt. Im Ernst: der Test war teuer von Audi erkauft!

Schon alleine durch die völlig unrealistischen Fahrleistungen ist das bewiesen.

Denn wer glaubt im Ernst, dass der TT nur bei der ams soviel schneller als bei allen anderen Zeitschriften ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ra-kessel   
ra-kessel
Eigentlich tuts das Basis-Modell, dann würde ich aber zu 6-Gang raten.

Für mich wäre das 6-Gang-Getriebe beim Basismodell sogar das absolute Muss. Nichts gegen die Tiptronic aber für mich verliert das Fahrzeug damit ein wesentliches Stückchen Fahraktivität, die Porsche manchem anderen Hersteller voraus hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pitstopper   
pitstopper

Ich schätze daß es da draußen etwa doppelt soviele mit S (wie ohne S gibt). Bei gebrauchten ist der Preisunterschied nicht mehr so groß, da würde ich u.U. einen "passend" ausgestatteten "ohne S" vorziehen (man stelle sich einen S OHNE Navi, ohne Leder und ohne Xenon vor ....)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JoeFerrari   
JoeFerrari

Der Thread ist alt und der TO nicht mehr aktiv....:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×