Jump to content
vw-fahrer

Veyron vs. Ruf CTR Yellowbird

Empfohlene Beiträge

crims9n   
crims9n

Der Veyron ist wirklich unglaublich schnell auf der Geraden! :-o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FoxMulder   
FoxMulder

Extrem wie der Bugatti dem Porsche abzieht und das obwohl er erst viel später gas gibt

Beeindruckend vorallem wenn man bedenkt das der Ruf CTR Yellow Bird 0-200km/h in 11.4 sek geht :-o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Heiko82   
Heiko82
Extrem wie der Bugatti dem Porsche abzieht und das obwohl er erst viel später gas gibt

Beeindruckend vorallem wenn man bedenkt das der Ruf CTR Yellow Bird 0-200km/h in 11.4 sek geht :-o

Dito, der Ruf war das schnellste Serienauto Ende der 80er und Anfang der 90er der Welt, einfach nur brachial der Veyron.....:-o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lamberko   
Lamberko

In der reinen Beschleunigung dürfte der Veyron unschlagbar sein. Da ist selbst ein Ritt auf der Kanonenkugel etwas für warmduschende Weicheier.

O:-)

Alle die den Veyron bisher fahren durften und vorher noch recht skeptisch waren, haben nach dem Verlassen des Fahrzeuges nix mehr sagen können. Der Wagen überzeugt durch sich selbst. Da können Prospekte und Verkäufer sowie diverse Testberichte nicht annähernd mithalten. Selbst in Sachen Supercar äußerst verwöhnte und erfahrene Piloten hatten nach einer Probefahrt dem vorher fälschlich belächelten Veyron nichts mehr entgegenzusetzen und waren einfach nur baff. Solche Beschleunigungswerte gab es bisher sonst nur in reinrassigen Rennwagen ohne jegliche Chance auf eine Strassenzulassung. Hier meine ich nicht den Bereich Null bis Hundert, den andere Hersteller mittels Elektronik vielleicht auch schon annähernd hinbekommen, sondern sämtliche Werte im Durchzug ab Kellerdrehzahl...da knackt die Rückenlehene des Fahrersitzes...

X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Heiko82   
Heiko82

@Lamberko

Als gut überzeugt, ich bestell mir auch einen..... X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Diablo6.0   
Diablo6.0
@Lamberko

Als gut überzeugt, ich bestell mir auch einen..... X-)

Wie, du auch?

Ja mei, jetzt haben meine ganzen Bekannten auch schon einen bestellt!

Hoffentlich bleibt für alle von uns noch einer übrig X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JackFlash   
JackFlash
In der reinen Beschleunigung dürfte der Veyron unschlagbar sein.

Was Serienfahrzeuge angeht mit Sicherheit. Ich würde gerna mal vergleiche von getunten Fahrzeugen gegen den Veyron sehen.

Gibt es eine belegte 1/4 Meilen Zeit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JackFlash   
JackFlash

Ist ja Interessant, die Zeit und die KM/H kommen mir sehr bekannt vor :D

Beeindruckend schnell für ein so schweres Auto. Da gibt es kaum was, das mithalten kann auf deutschen Straßen, höchstens eine Hand voll Autos.

Hätte jetzt nicht gedacht das er so schnell ist. Aber es gibt einige Straßenzugelassene Autos die schneller beschleunigen, allerdings nicht in Deutschland, da wie gesagt nur eine Handvoll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Heiko82   
Heiko82

Der Porsche Sportec SPR1 dürfte ein Gegener sein (18.6 sec. auf 300 km/h!) :wink:

Wobeid der wahrscheinlich als Tunerfahrzeug läuft!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista
In der reinen Beschleunigung dürfte der Veyron unschlagbar sein. Da ist selbst ein Ritt auf der Kanonenkugel etwas für warmduschende Weicheier.

O:-)

Alle die den Veyron bisher fahren durften und vorher noch recht skeptisch waren, haben nach dem Verlassen des Fahrzeuges nix mehr sagen können. Der Wagen überzeugt durch sich selbst. Da können Prospekte und Verkäufer sowie diverse Testberichte nicht annähernd mithalten. Selbst in Sachen Supercar äußerst verwöhnte und erfahrene Piloten hatten nach einer Probefahrt dem vorher fälschlich belächelten Veyron nichts mehr entgegenzusetzen und waren einfach nur baff. Solche Beschleunigungswerte gab es bisher sonst nur in reinrassigen Rennwagen ohne jegliche Chance auf eine Strassenzulassung. Hier meine ich nicht den Bereich Null bis Hundert, den andere Hersteller mittels Elektronik vielleicht auch schon annähernd hinbekommen, sondern sämtliche Werte im Durchzug ab Kellerdrehzahl...da knackt die Rückenlehene des Fahrersitzes...

X-)

So ist es.

Wobei sich die wirkliche Faszination des Veyron erst in den obersten Geschwindigskeitsbereichen eröffnet. Bereits ein "normaler" Supersportwagen wie der Carrera GT beschleunigt auf 200 in wenigen Augenblicken. Die Tachonadel fährt nicht, sie schiesst förmlich. Aber irgendwann über 300 wirds deutlich langsamer, man spürt dann, da ist bald die Grenze.

Der Veyron kennt kein Ende. Man merkt selbst bei 300 eine unglaubliche Kraft. 1000PS sind nicht wegzudiskutieren. Es ist mit diesem Auto nicht das geringste Problem selbst auf kleinen Autobahnstücken auf Tacho 350 zu beschleunigen. Egal wie ausführlich man das versucht zu beschreiben, man muss es erlebt haben um es zu verstehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JackFlash   
JackFlash

Ich finde beeindruckend wie gut der Wagen die KRaft auf die Straße bringt.

Und was ich auch sehr beeindruckend fand, ist die excellente Verarbeitung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
itf joegun   
itf joegun
Egal wie ausführlich man das versucht zu beschreiben, man muss es erlebt haben um es zu verstehen.

Wobei Deine und Lamberkos Beschreibung ganz eindeutig nach "mehr" schreien...:-o

Für die armen Würste hier, die vermutlich nie in einem solchen Auto mitfahren (außer K-L-M erwirbt einen), geschweige den es fahren dürfen, ist jede Beschreibung in der Art einfach genial...also wenn Ihr Erfahrungswerte dazu habt, teilt sie uns bitte mit...:wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JackFlash   
JackFlash

Habe mir den Bericht durchgelesen. Sehr nett, wenn ich ihn auch teilweise etwas überzogen finde :wink:

Um diese Erfahrung beneide ich Autopista, allerdings könnte man meinen es gäbe nichts schnelleres ... und das is nich wahr :wink:

Vorallem kann man das ganze noch weitaus extremer spüren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M3fan   
M3fan

Mir wäre ein CCX dennoch lieber... sieht einfach hübscher aus... und wenn jucken da schon die paar sekündchen?! Mit 806PS ist der auch nicht gerade untermotorisiert...dafür wiegt er keine 2t sondern nur knappe 1,4t...:-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isderaimperator VIP CO   
isderaimperator

der Unterschied zum CCX ist aber, dass dieser innen extrem eng ist und schwer zu entern. Der Bugatti spielt da in einer anderen Liga. das ist ja ein Luxusauto mit den Fahrleistungen eines Renners.

So einfach sollte man es sich bei einem Vergleich nicht machen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lamberko   
Lamberko
...allerdings könnte man meinen es gäbe nichts schnelleres ... und das is nich wahr :wink:

Vorallem kann man das ganze noch weitaus extremer spüren.

Sorry, aber das ist leider völliger Quatsch!

Sicherlich kann man einen reinrassigen Rennwagen mit viiiiiieeeel, viieeel Geld auf die öffentliche Strasse bringen, aber er wird dort nur auf topfebenen Fahrbahnen gaaaanz lange geradeaus fahren können. Sogar ziemlich schnell. Sonst aber auch nichts!

Mit dem Bugatti Veyron kann die 65jährige Tante Hedwig völlig mühelos vorm Aldi auf den Kundenparkplatz fahren und einparken. Auf dem Rückweg kann sie - wenn sie es denn möchte - auf einem superkurzen Autobahnstück mal eben in nullkommanix auf deutlich über 300km/h beschleunigen. Wenn es anfängt zu regnen, dann muß sie den Wagen nicht irgendwo abstellen und auf das Ende des Unwetters warten, sondern sie kann einfach weiterfahren. - Diese (in Anführungszeichen) "Alltagstauglichkeit" gepaart mit den Fahrleistungen eines reinrassigen Rennwagens in Verbindung mit dieser unglaublichen Mühelosigkeit...genau DAS macht dem Veyron heute und in den nächsten 20 Jahren absolut niemand nach!

Der Veyron soll nicht der Schnellste in allen Kurven sein; auch nicht der Sieger auf allen Rennstrecken. Nein, er soll einfach auf "normalen" Strassen und unter "alltäglichen" Bedingungen alles andere auf diesem Planeten in Grund und Boden fahren. Und das macht er. Sogar völlig spielerisch.

Unsere Goslarer Altstadt mit ihren sehr engen und verwinkelten Gassen und dem Kopfsteinpflaster würde jeden Superboliden wie Dauer 962LM, Zonda, Carrera GT, Enzo und all die anderen schon am Stadtrand das Aus bescheren. Die supertiefen Wagen mit ihren supertiefen Spoilern, dem brettharten Fahrwerk sowie der völlig unübersichtlichen Karosserie hätten kaum eine Chance unversehrt aus den engen Gassen der Fachwerkäuser zu entkommen. Vor etwa 1 1/5 Jahren haben die Wolfsburger Testfahrer einen Veyron mit WF-Kennzeichen aber gnadenlos durch Goslar geschickt. Kein Problem. Selbst im Schritttempo, wo strassenzugelassene Rennwagen mit vielleicht ähnlichen Beschleunigungswerten ihre Kupplung zum Glühen bringen würden und verschluckt herumzuckeln wie ein hüpfendes Kangaroo, ist der Veyron noch absolut brav und problemlos. Im Standgas rollen geht eben genauso gut wie Vollgas.

Bei anderen Supersportlern gibt es nur ein "entweder" und ein "oder". Ein bezahlbarer Kompromiss irgendwo dazwischen ist nicht möglich, wenn man ähnliche Fahrleistungen eines Veyron realisieren möchte. Der Bugatti hingegen wurde ohne Rücksicht auf die Kosten entwickelt. Nur er kann die komplette Situations-Bandbreite von einem VW-Golf bis hin zu einem Formel-1 mühelos abdecken. Mit verfügbaren Winterreifen bräuchte man außer dem Veyron eigentlich keinen anderen Wagen zusätzlich in der Garage.

Er fährt schnell durch die Innenstadt; er fährt schnell auf den Landstrassen; er fährt gnadenlos schnell auf den Autobahnen; er fährt mühelos zum Einkaufen; er fährt längste Strecken entspannt und ohne Wirbelsäulenschaden in den Urlaub; er fährt bei strahlendem Sonnenschein; er fährt bei saumäßigem Regenwetter; er fährt .... und in (fast) allen möglichen Verkehrsituationen hat er immer mehr als genug Power und Leistung zur Verfügung um alle anderen nicht zu unterschätzenden Sportwagen ganz suverän wie Spielzeuge aussehen zu lassen.

DAS ist der Bugatti Veyron!

8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
itf joegun   
itf joegun
Sorry, aber das ist leider völliger Quatsch!

Sicherlich kann man einen reinrassigen Rennwagen mit viiiiiieeeel, viieeel Geld auf die öffentliche Strasse bringen, aber er wird dort nur auf topfebenen Fahrbahnen gaaaanz lange geradeaus fahren können. Sogar ziemlich schnell. Sonst aber auch nichts!

Ich glaube Jack ging es nicht um einen Rennwagen sondern um den Vergleich mit einem getunten Alltagsauto...liege ich da richtig Jack?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Streetfighter   
Streetfighter
Er fährt schnell durch die Innenstadt; er fährt schnell auf den Landstrassen; er fährt gnadenlos schnell auf den Autobahnen; er fährt mühelos zum Einkaufen; er fährt längste Strecken entspannt und ohne Wirbelsäulenschaden in den Urlaub; er fährt bei strahlendem Sonnenschein; er fährt bei saumäßigem Regenwetter; er fährt ....

Wobei wir wieder bei dem alten VW Motto angekommen wären: Er läuft und läuft und...

:wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JackFlash   
JackFlash
Ich glaube Jack ging es nicht um einen Rennwagen sondern um den Vergleich mit einem getunten Alltagsauto...liege ich da richtig Jack?

Absolut richtig! :-))!

Ich will hier keinesfalls den Veyron in irgendeiner Form schlecht reden! Und es ist sicher eines der genialsten Autos die man für Geld kaufen kann. Und wahrscheinlich verbindet kein anderes Auto extreme Fahrleistungen mit Alltagstauglichkeit so gut wie der Veyron. Das ganze hat aber auch seinen Preis.

Worum es mir ging, war das ich den Eindruck gewonnen habe, es würde versucht werden, den Eindruck zu vermitteln, der Veyron wäre DAS ultimative Auto in jeder Lebenslage.

Aber die Eierlegende-Vollmilch-Sau wird es NIEMALS geben.

Und so gibt es z.B. einige Autos die problemslos schneller sind, trotzdem Alltagstauglich, nicht 1cm über dem Boden kleben und den Bruchteil eines Veyron kosten, womit ich aber keineswegs sagen will, das diese besser oder gleich gut sind. Aber der Veyron, so geil er auch ist, kocht auch nur mit Wasser und ist nicht das ultimative Gefährt auf Erden und auch nicht das schnellste ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FoxMulder   
FoxMulder
Ich glaube Jack ging es nicht um einen Rennwagen sondern um den Vergleich mit einem getunten Alltagsauto...liege ich da richtig Jack?

glaube auch jack dachte mit dieser aussage wohl eher an fahrzeuge wie zb.

ein Veilside Nissan Skyline GTR 0-300 Km/h in 13.72 sek.

http://www.youtube.com/watch?v=vspBLYsAS0c

wobei ich aber keine Ahnung habe, wie alltagstauglich solche getunten Fahrzeuge sind:wink: vermutlich bringen die diese enorme leistung nur mit speziellem kraftstoff und nos einspritzung hin, können diese fahrwerte also nur unter bestimmten umständen reproduzieren und haben auch hohe ansprüche an das können des fahrers

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AMG_Fighter   
AMG_Fighter

Unterschätze die Skylines und Supras nicht auch ohne Nos können sie Problem 1000PS erreichen es gibt mitlerweile viele Skylines und Supras die die Beschleunigungs werte von Null auf 300 unterboten haben aber sie sind halt tuner und keine Serienfahrzeuge weil wenn dann müsste man auch sich mal die weineck cobras anschauen die haben auch richtig Bums!

Fazit es gibt noch kein schnelleres Serienauto als den Veyron. Aber was nicht ist kann noch werden..

Außerdem die Preise für die Ersatzteile und wie oft der Veyron in die Werkstatt muss rechtfertigt dieses nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FunkyStar   
FunkyStar

kann ich mir fast garnicht vorstellen das es da noch was schnelleres gibt

Klar gibt es supras und skylines - es gibt auch dragster ... aber auch viele supras und skylines fahren keine 400 km/h - zumindest hab ich jetzt keine gefunden O:-) die das irgendwo bestätigen.

mal ganz abgesehen von der haltbarkeit diverser 1000 PS Skylines und der passenden Strassenzulassung 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×