Jump to content
WiWa

Wie aus einem Volvo 850 ein 850 T-5R wurde

Empfohlene Beiträge

WiWa   
WiWa

Wie es zum Volvo 850 T-5R kam

Jahr um Jahr hatte Volvo dem eindeutigen Trend zum Frontantrieb widerstanden. 1991 jedoch war die Zeit reif, das erste Serienmodell dieses Typs zu enthüllen.

Unverkennbar stand das Fahrzeug für einen völlig neuen Trend bei den großen Volvo-Modellen aus schwedischer Produktion.

Die Konfiguration mit quer eingebautem Motor und Frontantrieb bedeutete die radikalste Neuerung, denn sie setzte die Entwicklung einer ganz neuen Motorengeneration voraus.

Die Fünfzylinder-Variante im 850 war auf geringe Baulänge ausgelegt, um ihn quer einbauen zu können. Mit 2 obenliegenden Nockenwellen und 4 Ventilen pro Zylinder entsprach das Triebwerk modernstem Motorbau zu dieser Zeit. Die Kraftvolle GLT-Version des 2,5-Liter-V20-Aggregats – anfangs die einzige Alternative – mit 170 PS ermöglichte über 200 km/h.

Im Laufe der Zeit wurde die Motorenauswahl nach oben und nach unten erweitert.

Ebenso war der 850 nur als Limousine lieferbar – Anfang 1993 folgte als zweite Karosserieversion der Kombi mit seinen charakteristischen vertikalen Heckleuchten.

Eine vierradgetriebene Version des 850, zunächst nur als Kombi, stellte Volvo 1996 vor. Allerdings war der 850 AWD auf Grund seiner begrenzten Bodenfreiheit kein echtes Geländefahrzeug.

Mit der Einführung des 850 Turbo (850 T-5) im Jahre 1994 hatten die Kunden zum ersten Mal die Möglichkeit einen Volvo zu erwerben, der 240 km/h Höchstgeschwindigkeit erreichte. Der bekannte Fünf-Zylindermotor wurde mit einem nachgeschaltetem Turbo eingesetzt. Der Hubraum wurde gleichzeitig auf 2,3 Liter reduziert. Pläne, die 300 km/h-Marke zu durchbrechen, gab es nicht. Jedoch zeigten Journalisten und Käufer viel Begeisterung über das Erscheinen des 850 T5. Das T steht für Turbo, die 5 für die Zylinderanzahl.

Der Turbo gab noch mal zusätzliche 55 PS auf den bis dahin größten (oben angesprochenen) Motor. Mit 225 PS, 300Nm, V-Max von 240 km/h und der Spurt von 0 auf 100 km/h in 7,4 Sekunden war der 850 „gut“ motorisiert.

Es kam der Ehrgeiz auf, auch in der Britischen Tourenwagenmeisterschaft (BTCC) teilzunehmen. Fast 10 Jahre sollte es schon her sein, dass Volvo in den europäischen Tourenwagen-Meisterschaften viele Erfolge eingefahren hatte - damals mit dem 240 Turbo.

Es musste also ein Rennfahrzeug entwickelt werden, welches mit den in der BTCC teilnehmenden PS-Boliden mithalten konnte.

Als Partner sollte sich das TWR-Team (Tom Walkinshaw Racing) als ideal erweisen.

Der Motor wurde auf 2 Liter Hubraum verkleinert, die Leistung auf 280 PS angehoben.

Der „Racer“ benötigte für den Spurt von 0 auf 100 km/h knapp 4 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit lag bei 264 km/h und das Drehmoment hatte einen Maximum von 235 Nm.

Das Kuriose war – und die Konkurrenz staunte nicht schlecht – der 850 BTCC war ein KOMBI. Später kam die Limousine zum Einsatz.

93931_7540759277182667412.jpg93929_9142573464196520861.jpg

Bekanntermaßen muss man aber mindestens 1.000 Exemplare mit Straßenzulassung vorweisen können, um in der BTCC teilnehmen zu können.

Also baute man einen „Straßenrenner“ --- den 850 T-5R

Die Bezeichnung setzt sich wie folgt zusammen: T-5 = das vorhandene Turbomodell – R = Racing.

93930_8312987284645019439.jpg

Der T-5R wurde insgesamt ca. 5.500 mal gebaut - als Kombi (ca. 4.750 Stück) sowie als Limousine (ca. 750 Stück). Zur Auswahl standen die Farben: hellgelb, olivgrün, schwarz und rot – und nur bei diesem Modell.

Die letzten 850 T-5R-Modelle hatten die letzte Ausbaustufe des Motors. Das 250 PS-Aggregat (Automatik 240PS) hat eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h (begrenzt) und das Drehmoment hatte sein Maximum bei 350 Nm. Der Spurt von 0 auf 100 km/h ist in 6,7 Sekunden vollzogen (5-Gang-Schaltgetriebe).

Die Ausstattung enthielt eigentlich alles, was Volvo zu diesem Zeitpunkt zu bieten hatte.

Hin und wieder sieht man auch die Bezeichnung 850 R auf der Heckklappe. Der 850 R wurde aufgrund des Erfolges der Sonderserie T-5R als "Nachfolger" eingeführt. Analog zu den bereits eingeführten Modellen S40 und V40 präsentierte Volvo im Jahre 1997 unter den Bezeichnungen S70 und V70 eine weiter entwickelte Serie 850. Das S steht für „Saloon“ (Limousine) – das V für „Versatility“ (Vielseitigkeit) also Kombi.

Als Nachfolger des 850 R kam der V70R. Mit der zweiten Generation der S/V70-Baureihe (jetzige aktuelle Modelle) wurden die R-Modelle nicht weiter "gepflegt". Das schon bekannte Modell mit der Bezeichnung T-5 blieb weiterhin.

So-sollten noch Fragen sein-dann mal los.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WiWa   
WiWa

Nun folgen einige Bilder zu den o.g. Wägelchen:

855 in gelb

94793_7407929524314203729.jpg

854 in gelb

94795_8053237882726414064.jpg

855 Meiner

94794_3497094037393562862.jpg

V70R in mangomet.

94796_4631235669937256948.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Wieviel Power haben den diese Modelle ob dem T5R, kannst du eine Auflistung über die verschiedenen Top-Modelle machen?

Raymond

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WiWa   
WiWa

Moin Raimond

Mache Dir (und den anderen) gerne eine Aufstellung.

Aber nicht jetzt. :D

Ab heute geht bei uns im Städtchen das ALTSTADTFEST los. :D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Flabian   
Flabian

super Story von dir, Wiwa, kann dem allen zustimmen, bis auf 2 Kleinigkeiten:

der 850R wurde meines Wissens erst später eingeführt, und zwar nur deswegen, weil die limitierte Version T5-R sehr erfolgreich vom Markt aufgenommen wurde! Die Auflage des 850R war nicht limitiert, der V70R und S70R übrigens auch nicht.

Und beim neuen V70 (P26) fasse ich die Sache nicht so auf, daß das R weggefallen ist, die Leistung des T5 wurde einfach gesteigert auf nun 250PS und 330NM (der S/V70 T5 der letzten Baureihe hatte übrigens auch schon 240PS), ein R ist schließlich schon in Arbeit, mit 300PS, als S60 und V70 erhältlich. Produktionsbeginn habe ich mal gehört soll KW 13/2002 sein..

Bisher hatten die R also immer etwas mehr Leistung als die T5 und: Vollausstattung serienmäßig! fast keine Extras außer Navi, Schiebedach und hintere Sitze beheizbar.

Die derzeitigen Topmodelle sind kurz:

S/V 40 T4, 200PS 4Zyl Turbo, 300Nm, 7.3sec v. 0-100, 235km/h

S60, C70 und V70 T5, 5Zyl Turbo, 250PS, 330NM, 6.8 sec v. 0-100, 250km/h abgeregelt

und S80 T6, 6Zyl, Biturbo, 272PS, Drehmoment und Beschl.werte hab ich jetzt nicht im Kopf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cap666   
cap666

leute, leute - tolles wissen das ihr hier an tag legt! repsekt!

sehr interessante story für einen quereinsteiger wie mich. mein v70 kommt, bzw. der typenschein - wagen steht schon beim händler, am 01.10. is ja ein d5 black as black can. nur das volvo ja unter black innen anthrazit versteht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WiWa   
WiWa

Moin Flabian

...der 850R wurde meines Wissens erst später eingeführt, und zwar nur deswegen, weil die limitierte Version T5-R sehr erfolgreich vom Markt aufgenommen wurde!

Ist richtig. Habe ich in meinem Skript stehen-aber wohl nicht beim kopieren mit "rüber" genommen.

Die Auflage des 850R war nicht limitiert, der V70R und S70R übrigens auch nicht...Und beim neuen V70 (P26) fasse ich die Sache nicht so auf, daß das R weggefallen ist, die Leistung des T5 wurde einfach gesteigert auf nun 250PS und 330NM...

Stimmt ebenfalls. Kommt im Text aber anders rüber (für mich :D ). Werde es mal abändern.

Die 70er Modelle wollte ich eigentlich hier nicht erwähnen. Habe es dann aber trotzdem getan. Aber leider wohl zu kurz um genaue Angaben zu machen. Werde es aber noch ergänzen.

p.s. bin für jede Kritik zu haben-man überliest ja selbst beim 8ten Mal die eigenen Fehler :roll:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WiWa   
WiWa

Moinsen Raymond

Wieviel Power haben den diese Modelle ob dem T5R, kannst du eine Auflistung über die verschiedenen Top-Modelle machen?

Also der T-5R bzw. R war in der Zeit des 850er der stärkste Volvo im Programm.

Hab mal ne Tabelle gemacht. Eine Ergänzung zu Flabians Aufstellung.

101435_587622050074815638_vl.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schnickers   
schnickers

MOIN!

Ein Modell gab´s noch! Und zwar den 99er V70-R mit der 2435cm³-Maschine (nicht 2319), der hatte ausnahmsweise noch 265 PS. Diesen gab es aber nicht allzu lang.

Hier spricht man ,,leider" nur von den Modellen ab 850.

Wenn man jetzt schon so im Turbo-Wahn ist, dann sollte man nicht vergessen, daß Volvo früher, wie schon beschrieben, mit ihren 240 Turbo sehr erfolgreich waren.

Der 240 Turbo, den es damals im Handel gab, hatte zwar nur 155 PS, aber der war gut! (hab´ selber noch 1,5 davon...).

Bis 2500 U/min ging nix, garnix, dann wie ein Lichtschalter anmachen, ging die Post ab, aber richtig.

Meine letzten Fahrten mit diesem endeteten noch mit Elastizitätsrennen mit neuen 525er BMW, die voll abgekocht wurden.

Lustig mit so einem alten Kühlschrank.

Will unbedingt wieder meinen fertig machen.....

Genauso der 740 Turbo mit 120 kW, der 740 16V mit 155 PS.

Die 120 kW mit org. Volvo Turbo Plus (ähnlich wie ein Chip) hatte dann 140 kW (190 PS). Und die Dinger gehen! Echt! Haun dann vielleicht auch mal gern 14 l weg, wenn man auf die Tube drückt, aber für die alten Boliden ist das eigentlich im grünen Bereich.

Das gute ist, wenn man so bekloppt ist, wie ich, gibt´s nach oben hin keine Grenzen mehr.

Die alten kann man noch leichter und fieser tunen als die neuen.

In Schweden steht jetzt der Rekord beim 240 Turbo bei echten sage und schreibe 732 PS!!

Ob das alltagstauglich und langlebig ist, zweifel ich.

Aber es läßt sich eine Menge bauen und verändern, stabilere Motoren als diese gibt´s kaum.

In diesem Sinne, TSCHÖH!

...schnickers..

Also,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WiWa   
WiWa

Moinsen schnickers

MOIN!

Ein Modell gab´s noch! Und zwar den 99er V70-R mit der 2435cm³-Maschine (nicht 2319), der hatte ausnahmsweise noch 265 PS. Diesen gab es aber nicht allzu lang.

Hier spricht man ,,leider" nur von den Modellen ab 850.

Ja den V70R mit 265 Frischmacher gab/gibt es (die Info hatte ich ja schon von Dir :wink: ). Die Modellreihe nach dem 850 wollte ich eigentlich gar nicht erwähnen. Hab dann nur "angeschnitten" und da kann man nicht alles hereinbringen. Dann würde die Vorstellung wohl 2,5 Seiten lang. Muß ja nicht sein. Man kann ja mit der Zeit für jede Modellgeneration einen Thread eröffnen.

Das hier nur 850er vorgestellt werden sagt ja nu die Überschrift aus. Wenn Du eine 240er-Vorstellung machen möchtest-->nur zu! (muß hier ja nicht alles machen :wink: )

Der 240 Turbo, den es damals im Handel gab, hatte zwar nur 155 PS, aber der war gut! (hab´ selber noch 1,5 davon...).

Bis 2500 U/min ging nix, garnix, dann wie ein Lichtschalter anmachen, ging die Post ab, aber richtig.

Meine letzten Fahrten mit diesem endeteten noch mit Elastizitätsrennen mit neuen 525er BMW, die voll abgekocht wurden.

Lustig mit so einem alten Kühlschrank.

Jaja-das waren schöne Zeiten. Die Gesichter von den Leuten die stehengelassen wurden. :D:D:D:D Und das "Turboloch"-Wucht!

Will unbedingt wieder meinen fertig machen.....

MACH HIN JUNGE! Aber vorallem der GELBE!!!!

Vergess den Loddoschain nich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×