Jump to content
eggibe

320er mit 6-Gang ab sofort im Sportcoupé

Empfohlene Beiträge

eggibe   
eggibe

Tach...

Von Jes-mercedes.de

Ab sofort ist der 320er V6 im C-Klasse Sportcoupé erhältlich. Er wird dort wie im SLK 320 mit 6-Gangschaltgetriebe angeboten und ist deshalb geringfügig schneller als der 320 in der C-Limousine. Der C 320 Sportcoupé beschleunigt in 7,7s auf 100 km/h und fährt 248 km/h Spitze.

Also im Sprint auf 100 hätte ich schon mehr erwartet...

Gruss eggibe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vw-fahrer   
vw-fahrer

Wenn es ein BMW oder Audi Getriebe gewesen wäre, hätte man sicherlich auch 6,7 Sek. herausholen können, aber mit der hakeligen Mercedes-Schaltung.........

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Björn   
Björn
Wenn es ein BMW oder Audi Getriebe gewesen wäre, hätte man sicherlich auch 6,7 Sek. herausholen können, aber mit der hakeligen Mercedes-Schaltung.........

Naja, eine Sekunde liegt sicher nicht an der Handhabung. Und so hakelig sind Mercedes-Getriebe dann auch wieder nicht, sonst würden sie nämlich gar nicht verkauft.

Ich würde den Schuldigen eher bei Gewicht, Übersetzung (zwecks besseren Verbrauchs) und fehlender Differenzialsperre suchen.

Gruß,

Björn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cessna340   
Cessna340

Das C 320 Sportcoupé hat ein Leistungsgewicht von 7,00 kg/PS.

Ein BMW 330 Ci hat ein Leistungsgewicht von 6,51 kg/PS und beschleunigt in 6,5 s auf 100 km/h.

Für das C 320 Sportcoupé würden sich so zunächst 7,00 / 6,51 * 6,5 s = 7,0 s errechnen.

Allerdings erreichte der 330 Ci die 100 km/h beim ams-Test offenbar im zweiten Gang, so dass beim C 320 Sportcoupe mit 6-Gang-Getriebe noch ein weiterer Schaltvorgang hinzukommt (100 km/h nur im 3. Gang möglich) => + 0,7 s.

Ferner ist die Gewichtsverteilung biem C 320 Sportcoupé noch etwas ungünstiger => schlechtere Traktion => ca. + 0,1 s.

Die Schaltbarkeit spielt bei den Profis (Testern) sicher überhaupt keine Rolle. Da wird mit voller Kraft der Gang reingehauen. Sonst bekommt man auch keine 0,7 s zwischen Gas lupfen und Vollast anliegend hin.

=> 7,7 s erscheinen realistisch

Die effiziente Mercedes-Automatik ist mangels Schaltpausen auf 100 km/h de facto gleich schnell, erst darüber dürfte sich ein kleiner Vorteil für das enger abgestufte Schaltgetriebe ergeben und z.B. auf 120 km/h der Unterschied zum 330 Ci wiederum < 1,0 s sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×