Jump to content
blafasel

A6 / Motor hinüber

Empfohlene Beiträge

blafasel   
blafasel

Hi Leute,

diesmal hat ein Bekannter von mir ein Problem mit seinem A6 2.5 TDI (das letzte Modell, Bj. glaube so 95, KM keine Ahnung, wohl über 100.000).

Er wollte das das Auto verkaufen und brachte es in die Werkstatt. Nach dem Werkstattbesuch bemerkte er einen erhöhten Ölverbrauch. Also nochmal in die Werkstatt. Danach noch mehr Ölverbrauch. Beim letzten Besuch war es so, dass alle Reparaturen abgeschlossen waren und der Meister noch eine Probefahrt machen wollte.

Am nächsten Tag klingelt bei meinem Kumpel das Telefon und der Meister erzählt ihm, dass es den Motor bei der Probefahrt zerrissen habe. Geschätzte Kosten ca. EUR 4500.-, Zeitwert des Autos: EUR 6500.- beim Händlereinkauf, EUR 8000.- beim Verkauf am freien Markt.

Wir sind natürlich geplättet, dass die Werkstatt davon ausgeht, dass er den Austausch des Motors bezahlen soll, schliesslich hat ja der Meister das Teil gekillt.

Was mir einleuchten würde, wäre ein neuer Motor auf Kosten des Händlers mit einem "Abzug neu für Alt".

Bin mal gespant, was ihr dazu meint, bzw. welche Alternativen bestehen. Kulanzantrag an Audi, usw.

bye,

blafasel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
blafasel   
blafasel

hat keiner von euch ne idee, was da zu machen wäre oder bereits ein ähnliches erlebnis gehabt?

bye,

blafasel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cessna340   
Cessna340

Eventuell greift die Versicherung der Werkstatt (Schäden bei der Arbeitsdurchführung). Darauf angesprochen, sollte eine kulantere Lösung möglich sein.

Viel Glück Deinem Kumpel!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fab   
Fab

Ich denke die Werstatt muss nur zahlen, wenn der Schaden wegen Fahrlässigkeiten entstanden ist. Also wenn sie den Schaden selbst verursacht hat. Ansonsten kann der Meister ja nix für den Motor, bzw es ist ihm schwer nachzuweisen, dass er den Fehler hätte erkennen müssen.

Wenn nen Gespräch nix bringt, dass würd ich nen Anwalt einschalten. Welcher Nichtjurist kennt da schon die Rechtslage !?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×