Jump to content
Feliks

Welches Öl für M Coupe???? 10 W 60 oder 0 W 30

Empfohlene Beiträge

Feliks   
Feliks

Grüsse alle,

ich habe Anfang der Woche mein M Coupe aus der Werkstadt abgeholt. Habe die Inspektion 1 machen lassen. Als ich nachhause fuhr und die Haube geöfnet habe sah ich das mir 10 W 60 von Castrol eingefüllt wurde, ich wundere mich etwas, denn davor hatte ich 0 W 30 von Castrol, hat mir mein damaliger BMW Händler reingefüllt. Was ist das bessere Öl für den M Motor??

Wäre dankbar über Antworten

Feliks

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast revoman   
Gast revoman

Hi,

zu Deinem Posting gibt es schon existierende Threads (suchen...). Das Du 0W30 drin hattest kann ich mir aber nicht vorstellen - 10W60 ist jedenfalls

das offiziell freigegebene Öl für die M-Motoren (M5, Z8, M3).

Grüße

revoman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ecki   
Ecki

0w-30, war der aus amiland, schlimmer kann es für einen m-motor nicht mher kommen!! hammerhart :o

10w-60 ist das richige öl, sonst aber auch nichts! sein froh, dass du dieses jetzt drin hast!!

echt hammerhart 0w-30, da falle ich um :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mark   
Mark

10W-60 ist definitiv besser. Die Druckbelastbarkeit ist deutlich höher, wobei es auch unter den einzelnen 10W-60-Ölen deutliche Unterschiede gibt(zwischen 7,5 und 15 t/cm²).

0W-30 kann man getrost als Wasseröl bezeichnen. Auch das Argument Winter zieht nicht, weil 10W-60 bis unter -25°C tauglich ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Günter   
Günter
0w-30, war der aus amiland,

echt hammerhart 0w-30, da falle ich um :o

Genau meiner Meinung, Ecki, 0W30 ist für BMW M3, die ausschließlich im Stadtverkehr von Manhattan fahren. :)

Falls es sowas wirklich gibt : schade um das Auto, oder ? :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
eltoro   
eltoro

Wenn ich micht recht entsinne, war 0W - 30 anfangs in allem M3 E46 bis zu dieser Rückrufaktion, ich glaube irgendwann Ende letzten Jahres.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tiroler Bua   
Tiroler Bua

ich farf mich da gleich mit ner frage dranhängen, nachdem das hier geklärt ist: Habe in den 320er vor 3000km 5w-40 reingetan und bei einer Pässefahrt mit ein paar Freunden vorgestern, ging doch glatt die gelbe Lampe während der Fahrt an. Zum Glück hatte ich noch die halbe Bundel dabei-aber der Stand war tatsächlich fast ganz unten am min. Natürlich war die Fahrt keine Dümpelei, doch gab es in der Phase keine großen Querbeschleunigungen, wo mir das öl wegrinnt.

Man kann also sagen, er brauchte auf 3000km einen halben liter, der wagen hat jetzt 33000km, das kann doch nicht sein-ich zitiere ecki-das is doch hammerhart!

5w-40 is doch feines Öl für den 320i und der Verschleiß ein wenig hoch-ich denk ich geh mal hin zu denen, oder?!

Photos von der Pässefahrt werde ich, falls gewünscht, mal reinstellen.

Danke, steff

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Feliks   
Feliks

Danke für die Aufklärung.

Aber so wie ich weiß wurde mein M Coupe mit dem 0W30 ausgeliefert. Er hat das 20000km drin gehabt und jetzt habe ich die große Inspektion machen lassen und dann haben sie mir erst das 10 w 60 reingefüllt. Sie sagten das sei jetzt von der BMW AG vorgegeben.

War das 0 w 30 sdchädlich für meinen Motor?

Hoffe nicht. Jetzt kommt es mir vor als würde er länger brauchen bis er warm wird und auf Autobahnfahrten ist das Öl auch heißer, naja, hoffentlich es hat keine Schäden gezogen.

Danke nochmal an alle

Feliks

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
millm3   
millm3

hier ist die offizielle Motorölempfehlung von BMW:

oel1.JPG

ich benutze seit etwa 2 Jahren 0W40 Mobil 1 mit sehr gutem Resultat.

Das 10W60 ist nur für den S54 Motor vom E46 M3 und dem neueren M-Coupe mit 325 PS vorgeschrieben. Ebenfalls beim Z8 und M5 E39.

Falls dein MZ3 noch der mit 321 PS ist, dann war das 0W30 durchaus berechtigt. Meine BMW Garage hat damit aufgehört 0W30 in S50 M-Motoren einzufüllen. Stattdessen wird 0W40 verwendet. Möglicherweise wird jetzt auch 10W60 eingefüllt, aber da ich schon seit einem Jahr nicht mehr bei denen Oel gewechselt habe kann ich das leider nicht bestätigen.

Am besten rufst du mal bei verschiedenen Serviceberatern oder Werkstatt-Chefs an und erkundigst dich bei denen, was für ein Oel die einfüllen würden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai   
Kai

Das ist doch ganz einfach zu erklären. Du hast sicher eine Betriebsanleitung und da steht drinn was für Öle du verwenden kannst.

Bei mir steht z.B.: das drin(wird bei dir auch nicht viel anders sein):

Erforderliche Qualitätsstufen:

Primär zu Verwenden:

CCMC-G4

CCMC-G5

CCMC-G4/PD2

CCMC-G5/PD2

Ebenfalls zulässig:

API SG

API SH

API-SG/CD

API-SG/CE

API-SHCD

API-SH/CE

Das vergleichst du jetz mit dem Öl (steht auf der Rückseite) und wenn du eines dieser buchstaben und zahlen kombinationen siehst passt es.

Dann findest du schon raus ob das 0W-30 oder das 10W-60 besser ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Feliks   
Feliks

Vielen Dank über die schnelle Aufklärung.

Ich weiß jetzt bestens bescheid.

Ciao

Feliks

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sacha///M   
Sacha///M

Das 10W60 ist nur für den S54 Motor vom E46 M3 und dem neueren M-Coupe mit 325 PS vorgeschrieben. Ebenfalls beim Z8 und M5 E39.

Genau ! Wenn Deiner Model 2000 oder älter ist (S50B52-Motor) dann MUSST Du 0W30 verwenden ! 10W60 ist viel zu viskos für diesen Motor, ich würde damit noch genau bis zur Werkstatt fahren und keinen Meter weiter ! Besagter BMW-Vertretung würde ich bei der nächsten Gelegenheit den Rücken kehren...

Schau mal im Handbuch nach. Welches ist denn jetzt korrekt, würde mich interessieren ?

Sacha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
eltoro   
eltoro

Zu viskos? Das gibts? Ich dachte, je viskoser, desto besser. Hauptsache der Ölfilm reisst nicht ab. :-?

Gruss, Toro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sacha///M   
Sacha///M
Zu viskos? Das gibts? Ich dachte, je viskoser, desto besser. Hauptsache der Ölfilm reisst nicht ab. :-?

Gruss, Toro

Naja, natürlich ist das das Ziel. Je viskoser, desto zähflüssiger.

Viskosität


Zähigkeit; engl.: viscosity




die Fließeigenschaft gasförmiger u. flüssiger Stoffe, die einer auf sie einwirkenden Schubspannung (τ) durch Verformung (mit Geschwindigkeit c) nach der Formel τ = f(c) entsprechen, d.h. sich »viskös« verhalten; gewissermaßen die »innere Reibung«. SI-Einh. der dynam. oder absoluten V. (»η«) ist die Pascalsekunde (sowie das Poise), der kinemat. V. (»ν«) das m2/Sek. (ferner das Stokes). – Die zur V. reziproke Eigenschaft ist die Fluidität, die Zunahme der V. die Rheopexie, [...]

Ok, ist aus einem Lexikon von Roche Medizin, aber prinzipiell bleibts dasselbe :)

Das Problem ist, wenn das Oel zu zähflüssig ist, wird der Druck in den Oelkanälen zu hoch was wiederum zu Dichtungsschäden u.ä. führen kann.

Sacha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
eltoro   
eltoro

Stimmt, meine Formulierung war falsch.

Aber 10W 60 ist eigentlich für den warmen Motor das bessere Öl, oder? Es kann viel höhere Scherkräfte verarbeiten als ein 0W 30. Dafür steht ja der höhere Wert. Dafür ist da Kaltstartverhalten schlechter (1. Wert, hier ist das 10W 60 "viskoser"), was aber nicht so kritisch sein sollte, wenn der Motor entsprechend warmgefahren wird, wovon ich bei einem ///M mal ausgehe.

Gruss, Toro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Viktor   
Viktor

Soweit ich weis, ist das 0er-Öl auch nur ab 0°C und weniger dünner. Und wenns warm ist, hat das 10W60 einfach den stabilsten Ölfilm. Mir käme auch kein 0er Öl ins Auto.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Feliks   
Feliks

Gruß,

Sascha, meiner ist Anfang 2000. Am Anfang war 0 W 30 drin. Ich selber Arbeite bei BMW (nicht in der Werkstadt) und habe paar Mechaniker gefragt. Die sagten das die Autos am Anfang mit 0 w30 ausgeliefert wurden. Es kamm aber im Jahr 2001 zu einer Rückrufaktion. Man sollte alle M auf 10 w 60 umfüllen. Ich habe das schreiben gesehen. Aber ich weiß echt nicht mehr was ich glauben soll. Ich will nur keine Probleme mit dem Motor haben. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sacha///M   
Sacha///M
Gruß,

Es kamm aber im Jahr 2001 zu einer Rückrufaktion. Man sollte alle M auf 10 w 60 umfüllen. Ich habe das schreiben gesehen. Aber ich weiß echt nicht mehr was ich glauben soll. Ich will nur keine Probleme mit dem Motor haben. :(

Das erstaunt mich nun doch. Dass ALLE M umgestellt werden sollen, kann ich mir einfach nicht vorstellen. Schliesslich gibts den "alten" Motor schon seit Mitte 90er (?) und der lief immer problemlos. Also wieso ein anderes Oel verwenden ?

Alle anderen Infos die ich ergattern konnte, speziell auf roadfly.org sagen, dass es nur die neuen S54 Motoren ab Okt. 2000 betrifft.

http://bimmer.roadfly.org/bmw/forums/z3-coupe/archives/forum.php?postid=109383&page=1

Ich kann Dir auch keinen genaueren Rat geben. Sprich die Werkstatt darauf an.

Sacha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×