Jump to content
westbywest

geblitzt...juristische tipps (CH)

Empfohlene Beiträge

westbywest   
westbywest

hello friends

ich suche informationen, erfahrungen, vorhandenes wissen von schweizer autofreaks, die auch öfters mal ein bisschen schneller unterwegs sind als man das bei uns darf. im ernst, wer fährt schon die 120km/h auf der vertrauten autobahn, die dazu noch gerade ist, wenig verkehr hat und die sonne scheint 8)

folgendes problem stelle ich in den raum, möget ihr mir helfen und ratschläge geben:

BLIIIITZ ....mit ca. 180km/h :evil: autobahn wenig verkehr, sonne und schnurgerade aber was will man machen. :evil::evil:

nun bist du aber nicht in deinem eigenen wagen geblitz worden auch nicht ein ganz fremder... viel besser, der wagen ist zugelassen auf ein familienmitglied ersten grades. soviel ich weiss muss man dann als fahrzeughalter niemanden angeben und kann sich auf irgend einen artikel berufen erste frage: weiss jemand wie dieser heisst und wo man den findet? :???:

es geht weiter, der fahrzeughalter bekommt nach ca. 3wochen eine EINLADUNG (kein witz) sich UNVERZüGLICH auf dem polizeiposten zu melden. zweite frage: was wenn nicht? und was erwartet einem dort? :-?

sagen wir mal, man geht nicht auf den polizeiposten, und geht davon aus, die herren in blau besuchen einem am arbeitsort oder zuhause und kommen vorbei, um dumme fragen zu stellen oder sie rufen einem an dritte frage bin ich verpflichtet, mich mit den herren überhaupt zu unterhalten? :wink:

ich glaub vorerst war das alles... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
millm3   
millm3

Hi,

wo war denn das genau..?

ich bin leider auch immer etwas schneller unterwegs :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
El croato   
El croato

Hi

Die Gesetze bekommst du zum Beispiel auch von TwixTel! Oder schau im Or nach!

Ein ähnlicher Fall ist einem Bekannten von mir passiert! er wurde geblitzt, leider konnte man nicht erkennen wer im Auto gesessen ist, das hat er aber nicht gewusst, und hat eingewilligt dass er zu schnell gefahren sei, eigentlich hätte er es abstreiten können, dänn hätte er nichts bezahlen müssen!

Von dieser Seite her ist es wahrscheinlich möglich, dass man es abstreitet!

Bist du sicher dass man dich auf dem Foto erkennen könnte??

Falls nicht, kannst du behaupten ein Interessent für das Auto ist damit an dem Tag probegefahren, aber seitdem hat er sich bei dir nicht gemeldet und du hast seine Anschrift etc. irgendwo verloren!

Nachdem du den Bescheid (wenn überhaupt) bekommen hast, geh zur Polizeiwache und verlange einen Einblick in die Akten (das recht darauf hast du), und schau ob man dich erkennt, dann kannst du es immer noch abstreiten!

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
westbywest   
westbywest

@El_croato

naaa, im OR wird das wohl kaum stehen, wenschon dann im strassenverkehrsgesetz oder so :-? aber im obligationenrecht bestimmt nicht... das mit dem twixtel werd ich mal im geschäft schauen :wink:

du denkst also ich kann vorbeigehen, die akte einsehen, mir das foto anschauen und schauen, was darauf zu erkennen ist? wäre ja noch lustig, ausser, dass ich keine zeit habe... denn ich kann nicht den ganzen tag rumsitzen und nichts machen 8)

deine ausrede hört sich zwar gut an, aber die haben doch schon alles gehört :roll:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
El croato   
El croato

Du hast auf jeden Fall das Recht die Akten einzusehen!

Und probier es einfach mit der Ausrede, oder überlege dir etwas anderes!

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
westbywest   
westbywest

hmmm, das gehört wohl eher ins "AUS DEM ALLTAG" also wenn mir das bitte jemand moven könnte? dankeschön :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
phil76   
phil76

hi,

also mein vater hats mal innerorts geblietzt und musste da auch bei der polizei antraben, er hat sich dann ne mütze aufgesetzt und eine brille (braucht aber keine) um sich ein wenig unkenntlich zu machen..

dem polizisten hat er dann gesagt sein cousin sei gefahrn, (da auf dem bild nicht wirklich viel zu sehen war) der zu diesem zeitpunkt auch in der schweiz weilte (wohnhaft in thailand) und er musste nur die busse bezahlen und der cousin hat nichts erhalten, da mit thailand kein abkommen herrscht!

ich rate dir dass der fahrzeughalter vorbei geht und nicht du!!

dann werden sie das foto mit ihm vergleichen und sehen dass er es nicht ist und er muss es dann nicht sagen wer wirklich gefahren ist..

(bei vielen bildern sieht man auch nicht viel!!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
El croato   
El croato

Sind ja meine Worte, jedenfalls so ähnlich! :D

Sie können dir ja nichts machen, probier es doch einfach, verlieren kannste ja nichts!

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
westbywest   
westbywest

also ich denke so wird es jetzt mal laufen... hab das sowiso vorgehabt. irgendwie hat man als braver schweizer immer das gefühl, man müsse sofort springen. doch dieses mal wird alles ein bisschen anders laufen. schliesslich habn wir bürger auch rechte und müssen uns nicht einschüchtern lassen... mal gespannt ob die das foto wirklich zeigen und was darauf erkennbar ist 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
phil76   
phil76

jo dann schau mal das alles glatt läuft..

ps. war gestern mit meiner rakete im kt SO ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
peakstop   
peakstop

also...da hab ich auch eine geschichte auf lager...ist zwar schon ein paar jahre her

...mein vater war geschäftlich im ausland und überliess meinem bruder und mir seine beiden fahrzeuge, die wir natürlich auch nutzten. leider kam ca. 2 monate später eine beitragsrechnung der rennleitung. ich war mir sicher, dass ich es nicht war (war nachts und da merkt man 100%ig wenns blitzt). mein bruder sagte dasselbe :roll:

nun... mein vater bewies der polizei, dass er im ausland war und auf dem photo konnte man niemanden identifizieren...mein bruder und ich wurden nun einzeln vorgeladen und befragt. wir beide sagten, dass wir sicher seien, dass wir es nicht waren. es kam zu einem gerichtstermin. die richterien hörte sich das ganze nochmals an und gab dann meinem bruder die schuld :o man sehe einen bart auf dem bild (war totaler schwachsinn) na ja...die wussten, einer von beiden wird es gewesen sein und deshalb wird mal münze geworfen...tja wir teilten uns die busse aber der ausweisentzug (170 in der 120er zone) sowei die eintragung (bewährung) wurde nie vollzogen :D

der hammer an der sache ist eigentlich ein späterer bundesgerichtsentscheid, der in einem ähnlichne fall die anklage ablehnte.

also..du hast gute chancen wenn du auf dem bild nicht 100%ig zu erkennen bist... :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
westbywest   
westbywest

@peakstop

danke auch dir für den beitrag *G* ich denke auch man sollte schauen was im machbaren bereich liegt und sehen wo es sich lohnt etwas entgegenzuhalten. man sollte es "denen" ja auch nicht zu einfach machen... die gewöhnen sich sonst noch daran :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
VWEnthusiast   
VWEnthusiast

Ich will ja nicht den großen Moralapostel spielen, aber warum steht ihr nicht einfach zu den Sachen (ist zwar ärgerlich die Konsequenzen zu tragen und mögen die Geldbußen auch empfindlich sein)?

Wir hatten in einem anderen Thread schonmal das Thema. Ich weiß ja nicht, wie das in der Schweiz gehändelt wird, aber in Deutschland kann man dazu verdonnert werden ein Fahrtenbuch zu führen, wenn sich der Fahrzeughalter nicht mehr an die Person erinnern kann, die zu der Zeit das Auto gefahren hat. Und dann war´s das mit der Geschichtenerzählerei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ToM3 CO   
ToM3

Servus!

Eigentlich ist schon vieles gesagt worden, drum versuche ich nun mit dieser Seite zu helfen....

http://www.radarfalle.de/

Dort findet man eigentlich alles, wenns um Thema Radarkontrollen geht. Gilt aber glaub nur für Deutschland, bzw. nach der dt. StvO.

Gruß

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Deegan   
Deegan

BEI www.radarfalle.de wird Dir geholfen...

geh ins Forum und im notfall schreibe da dann greatblackbird eine

Message...

Er hat mir schon öfter geholfen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
westbywest   
westbywest
Ich will ja nicht den großen Moralapostel spielen, aber warum steht ihr nicht einfach zu den Sachen (ist zwar ärgerlich die Konsequenzen zu tragen und mögen die Geldbußen auch empfindlich sein)?

Wir hatten in einem anderen Thread schonmal das Thema. Ich weiß ja nicht, wie das in der Schweiz gehändelt wird, aber in Deutschland kann man dazu verdonnert werden ein Fahrtenbuch zu führen, wenn sich der Fahrzeughalter nicht mehr an die Person erinnern kann, die zu der Zeit das Auto gefahren hat. Und dann war´s das mit der Geschichtenerzählerei.

dann lass es mit dem moralapostel. denn mir moral hat das ganze wenig zu tun, genausowenig mit verkehrssicherheit, denn es geht vor allem um die abzockerei. es geht mir auch nicht darum mich unbedingt drücken zu wollen. aber es wird ja wohl keiner so dumm sein und sich dort melden gehen oder schön brav den namen des fahrers zu nennen. die sollen ruhig ein bisschen arbeiten, schliesslich müssen sie beweisen was abgeht. es geht auch nicht um geschichten erzählen, sondern darum nichts zu erzählen :wink: denn zumindest in der schweiz muss man verwandte ersten grades nicht angeben also wer wird so bescheuert sein und das tun (wenn man es weiss!)

apropos fahrtenschreiber und so mist. irgendwo reicht es einfach! man kann sich auch wirklich alles bieten lassen. schlussendlich fährt das auto ohne all den mist... dann lässt du dich halt definitiv nicht mehr erwischen oder kontrollieren und kannst nicht mehr zu jeder zeit herumfahren. tatsache ist ich bin auch schon ohne papiere unterwegs gewesen :roll:

meine arbeit macht mir auch niemand eifacher... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
locodiablo CO   
locodiablo

der fahrzeughalter muss sich melden und soll das foto anfordern (so wie ich verstanden habe bist du ja nicht der fahrzeughalter).....und da er ja nicht selbst auf dem foto zu erkennen ist, muss er den lenker nicht bekannt geben da es ein familienmitglied ist (bei familienmitgliederen gibt es ein recht, dass man sich nicht belasten muss).............aber eine geldbusse wird er trotzdem erhalten, aber immernoch besser als den schein weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
VWEnthusiast   
VWEnthusiast

dann lass es mit dem moralapostel. denn mir moral hat das ganze wenig zu tun, genausowenig mit verkehrssicherheit, denn es geht vor allem um die abzockerei. es geht mir auch nicht darum mich unbedingt drücken zu wollen. aber es wird ja wohl keiner so dumm sein und sich dort melden gehen oder schön brav den namen des fahrers zu nennen. die sollen ruhig ein bisschen arbeiten, schliesslich müssen sie beweisen was abgeht. es geht auch nicht um geschichten erzählen, sondern darum nichts zu erzählen :wink: denn zumindest in der schweiz muss man verwandte ersten grades nicht angeben also wer wird so bescheuert sein und das tun (wenn man es weiss!)

apropos fahrtenschreiber und so mist. irgendwo reicht es einfach! man kann sich auch wirklich alles bieten lassen. schlussendlich fährt das auto ohne all den mist... dann lässt du dich halt definitiv nicht mehr erwischen oder kontrollieren und kannst nicht mehr zu jeder zeit herumfahren. tatsache ist ich bin auch schon ohne papiere unterwegs gewesen :roll:

meine arbeit macht mir auch niemand eifacher... :D

Na großartig! :evil: Wolltest Du mir mit Deinem Beitrag jetzt zeigen was für ein kleiner Rebell Du doch bist!? Und wie gewitzt Du doch die Gesetze umschiffen kannst?

Ich denke, daß Du meinen Beitrag nicht richtig gelesen hast, denn sonst würdest Du nicht so eine Antwort geben.

Ich bin selber nicht immer der vorschriftsmäßige Autofahrer, aber ein wenig Ehrlichkeit sollte man sich schon noch wahren. Klar ist es schlecht, wenn man das rote Blitzlicht gesehen hat, aber Du hast es schließlich selber verschuldet.

Des weiteren glaube ich nicht, daß Du Dich einfach den Anordnungen der Behörden widersetzen kannst, wenn sie z.B. verlangen, daß Du ein solches Fahrtenbuch führen musst, aber einige leben in ihrer eigenen Welt, gell!?!? :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
westbywest   
westbywest

Na großartig! :evil: Wolltest Du mir mit Deinem Beitrag jetzt zeigen was für ein kleiner Rebell Du doch bist!? Und wie gewitzt Du doch die Gesetze umschiffen kannst?

Ich denke, daß Du meinen Beitrag nicht richtig gelesen hast, denn sonst würdest Du nicht so eine Antwort geben.

Ich bin selber nicht immer der vorschriftsmäßige Autofahrer, aber ein wenig Ehrlichkeit sollte man sich schon noch wahren. Klar ist es schlecht, wenn man das rote Blitzlicht gesehen hat, aber Du hast es schließlich selber verschuldet.

Des weiteren glaube ich nicht, daß Du Dich einfach den Anordnungen der Behörden widersetzen kannst, wenn sie z.B. verlangen, daß Du ein solches Fahrtenbuch führen musst, aber einige leben in ihrer eigenen Welt, gell!?!? :wink:

entschuldige, wenn ich nicht auf deinen neuen beitrag eingehe. habe einfach keine lust und ausserdem nicht das gefühl, dass ich mich rechtfertigen müsste. ich möchte nicht das recht umschiffen, sondern meine rechte gebrauchen. damit sei die off-topic disskusion beendet.

merci, locodiablo für deinen beitrag, have sent you a PN!

ebenfalls dank an Deegan und ToM3, habe im forum gepostet, jedoch sind dort offenbar nur die deutschen meister vertreten :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
westbywest   
westbywest

wenn die geschichte dann mal durgestanden ist, werde ich posten was alles passiert ist :D ist schon amüsant aber wie gesagt, ich werd später mal alles veröffentlichen... aber noch ist die geschichte nicht zu ende.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skaone   
skaone

es ist so peinlich.... wenn man scheisse baut sollte man dazu stehen, ganz einfach....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spaceframe   
Spaceframe

wünsche Dir viel Glück bei der ganzen Geschichte, und poste mal wie es zu Ende ging, würd mich ma interessieren :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Saphir   
Saphir
es ist so peinlich.... wenn man scheisse baut sollte man dazu stehen, ganz einfach....

Grundsätzlich hast du recht, aber wenn man sich der strafe entziehen kann oder diese mindern kann ist das nur klug! wenn es wirklich gute möglichkeiten dafür gibt, wäre es töricht diese nicht zu nutzen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skaone   
skaone

Grundsätzlich hast du recht, aber wenn man sich der strafe entziehen kann oder diese mindern kann ist das nur klug! wenn es wirklich gute möglichkeiten dafür gibt, wäre es töricht diese nicht zu nutzen!

dadurch gehen sinn und wirkung einer strafe (denn es ist eine strafe und keine abzocke) verloren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×