Jump to content
HolgerX

599 GTB ... ich bin verliebt

Empfohlene Beiträge

HolgerX CO   
HolgerX

Moin, moin allerseits,

gestern bei den Racing Days ist es geschehen, ich habe mich Hals über Kopf verliebt. Allen kritischen Unkenrufen zum Trotz, ich finde den 599 einfach nur traumschön und hoffe inständig, dass er möglichst schnell in Preisregionen kommt, die für mich erschwinglich sind. Dafür würde ich mich sogar von meinem geliebten 456er trennen. Auf den Fotos kommt das Auto nicht so perfekt rüber, aber in Natura. Schmacht!!!

Beste Grüsse

HolgerX, (der im Geiste sein Konto plündern möchte)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
3NZ0_660   
3NZ0_660

der 599gtb ist echt klasse geworden. allerdings: hätte er 4 rückleuchten wäre er perfekt... das wirft ihn in meiner persönl. rangliste weit zürück : 1: enzo 2. f430 3. 512m 4. 599gtb.... sind aber alle besser als z.b ein veyron :bored:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Telekoma   
Telekoma

Ob zwei, drei oder viereinhalb Rückleuchten. Das Auto ist mehr als gelungen.

Ich habe schon Statements dieser Art erwartet. Erst beschweren sich alle und dann sind sie ihm verfallen.

Und wenn man sich erst die Fahrleistungen anschaut, kann man gar nicht mehr wiederstehen.

Bitte, geh Dein Konto plündern ! :-))!

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
3NZ0_660   
3NZ0_660

ja ich hab in mir schon so oft angesehen mit vier rückleuchten wäre er besser... das heißt nicht, dass ich ihn mit 2 sch**** finde!!! der gtb ist trotzdem eine geile karre..... er wär mir 1000mal lieber als ein veyron :puke: etc.....aber andre ferraris sind schöner...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama
Geschrieben (bearbeitet)

Ha, morgen ist der 01. April und Sonne ist vorher gesagt, dann wird der Fiorano wieder heraus geholt *juhu*!!!

 

Ich kann auch Threads aus dem Pleistozän des Forums hervor holen :D

bearbeitet von Jarama
  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jarama VIP CO   
Jarama

Und was macht das Vehikel? Es fährt einfach, ohne jegliche Probleme, wie immer. Und wie, *juhu*! Der Lärm ist nach 3 Wochen i3 auch mal wieder schön :D

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jamarico CO   
Jamarico

Mit dem Modena bin ich am 1. April in den Schwarzwald gefahren, um in der Holzschlägermatte bei Schauinsland die leckeren Käseschpätzle zu schnabulieren :-))!

 

20170401_091934.thumb.jpg.0de2a1e910d80c586865b672b70b6695.jpg

 

Über den Winter bin ich bei trockenen Strassen öfters auch den Fiorano gefahren. Und ich muss sagen, je mehr ich ihn fahre, desto besser liegt er mir und desto weniger möchte ich ihn missen.

  • Gefällt mir 9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
308   
308

Kann ich nur bestätigen! Als ich ihn vor 2 Wochen aus dem Winterschlaf geweckt habe war ich sofort wieder in den Motorensound verliebt, einfach unbeschreiblich! :-))!

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
991 CO   
991

Hm Käsespätzle :-o, bekomm gleich Hunger. Ist aber etwas weit für diese Uhrzeit. 

Du hast aber ein Luxusproblem für s Ausfahren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jamarico CO   
Jamarico
Geschrieben (bearbeitet)

...ich würde die Käsespätzle aber mit Speck bestellen, auch wenn dafür 1€ extra veranschlagt werden. :-))! 

 

Der Blaue soll etwas geschont werden, nachdem ich ihn während 4 Jahren auf 38000 Kilometern genossen habe ;)

bearbeitet von Jamarico
  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
308   
308

Jamarico, den Felgen nach zu urteilen hast du einen HGTE? Ist das ein grosser Unterschied zum normalen GTB, hast du Erfahrungen? Rein aus Neugier... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jamarico CO   
Jamarico

Der HGTE soll durch das modifizierte Fahrwerk spürbar härter sein und weniger Wankbewegungen zulassen, was sich theoretisch in besseren Rundenzeiten zum Ausdruck bringt.

Ausserdem sind die Schaltzeiten der F1 nochmals etwas kürzer.

Ob dies bei einem GT zwingend nötig ist, sei einmal dahingestellt.

 

Mir gefällt vor allem die Optik des HGTE...

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Irix   
Irix

Da ich nun das Verguegen hatte bei einem 599 HGTE  nen Wochenede auf dem Beifahrersitz zu verbringen behaupte ich das der Koffer mit Lichtgeschwindigkeit eine 90° Ecke nehmen tut  ohne das die Gummies nen Quietschton von sich gegeben.

 

Sehr beindruckendes Fahrzeug.

 

Gruss

Joerg

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sstaiger CO   
sstaiger
Am 5.6.2017 um 21:26 schrieb Irix:

Da ich nun das Verguegen hatte bei einem 599 HGTE  nen Wochenede auf dem Beifahrersitz zu verbringen behaupte ich das der Koffer mit Lichtgeschwindigkeit eine 90° Ecke nehmen tut  ohne das die Gummies nen Quietschton von sich gegeben.

 

Sehr beindruckendes Fahrzeug.

Merci. Ich bin ja manche 599 gefahren (normale Fiorano von kaputt bis sogutwieneu, HGTE, GTO), und alle waren ein Erlebnis. Der HGTE geht wirklich einen Tick spitzer ums Eck, aber kein wahnsinniger Unterschied zum normalen Auto. In den für mich straßentauglichen Setups (Ice und Wet) gar kein Unterschied.

Die HGTE sind halt Innen immer sehr komplett / hübsch (Sitze, Carbon, Blinkelenkrad).

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
308   
308

Danke für eure Meinungen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sstaiger CO   
sstaiger

Immer gerne.

 

Im deutschen Wikipedia-Artikel hatte ich die Tage die HGTE-Unterschiede eingetragen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ferrari_599#599_GTB_HGTE

 

Im englischen Wikipedia-Artikel sind die Sonderversionen schön beschrieben.

https://en.wikipedia.org/wiki/Ferrari_599#Production

 

Falls irgend möglich suche / finde / kaufe einen Schalter. Der ist das Einhorn unter den 599, nicht GTO oder 60F1 oder XX.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jamarico CO   
Jamarico
vor 25 Minuten schrieb sstaiger:

In den für mich straßentauglichen Setups (Ice und Wet) gar kein Unterschied.

 

...wie soll ich das interpretieren? Sprichst Du hier den Federungskomfort an?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
308   
308

Ich habe schon einen :)

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sstaiger CO   
sstaiger
Am 9.6.2017 um 19:23 schrieb Jamarico:

...wie soll ich das interpretieren? Sprichst Du hier den Federungskomfort an?

Das und das Getriebe. Also in dem Sinne dass ich zwischen dem "normalen" Auto und dem HGTE keinen Unterschied gemerkt hab wenn das Manettino auf blau oder grün war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jamarico CO   
Jamarico

Ok, danke. Aber mein Interesse bezog sich auf Deine Aussage, dass ice und wet für Dich die strassentauglichen Einstellungen seien. 

Liegt die Begründung dafür in dem vermeintlichen komfortableren Fahrwerk, oder im früher eingreifenden ESP, oder....?

 

Mich interessiert Deine Meinung, da ich bei meinem HGTE Fahrwerk den Federungskomfort für einen GT als ziemlich hart empfinde.

 

Der 360er z.B.erscheint mir viel komfortabler als der 599er, was ich so nicht vermutet hätte.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
308   
308

Also ich fahre bei trockener Fahrbahn immer im Sport Modus. Das Fahrwerk ist dann recht hart aber immer noch angenehm. Über einen Pass oder bei sehr sportlicher Fahrweise schalte ich auch mal auf Race... habe aber einen regulären GTB, also keinen HGTE. 

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sstaiger CO   
sstaiger
Am 11.6.2017 um 15:35 schrieb 308:

Also ich fahre bei trockener Fahrbahn immer im Sport Modus. Das Fahrwerk ist dann recht hart aber immer noch angenehm. Über einen Pass oder bei sehr sportlicher Fahrweise schalte ich auch mal auf Race... habe aber einen regulären GTB, also keinen HGTE. 

Klar, ist ja persönliches Empfinden und dafür sind die Einstellungen ja da.

Auf sehr bekannter Strecke oder letzten Monat auf dem Track fahr ich auch mal CST off.

Am 11.6.2017 um 15:22 schrieb Jamarico:

Ok, danke. Aber mein Interesse bezog sich auf Deine Aussage, dass ice und wet für Dich die strassentauglichen Einstellungen seien. 

Liegt die Begründung dafür in dem vermeintlichen komfortableren Fahrwerk, oder im früher eingreifenden ESP, oder....?

 

Mich interessiert Deine Meinung, da ich bei meinem HGTE Fahrwerk den Federungskomfort für einen GT als ziemlich hart empfinde.

Fahrwerk finde ich ok (2009er HGTE ab Werk - also Gewindefahrwerk, mittlere Karrosseriehöhe, alte Pirelli P Zero), die Regelelektronik großartig.

Mich nervt bei normaler Fahrt in Sport + Race das Getriebe (sehr), das knallt dann so. Und die Auspuffklappe (ein bisschen), die geht für meinen Geschmack dann zu früh auf.

 

Wie geschrieben, persönliches Empfinden. Leiden auf hohem Niveau, aber mein Setup wäre Getriebe soft + Fahrwerk mittel + Gaskennlinie zornig + Klappe so lange zu wie möglich.

 

Federungskomfort, experimentier' doch mal mit dem Reifendruck solang Du nicht 250+ fährst.

Oder gleich neue Reifen, sind gar nicht so schlimm teuer (beim HGTE bzw. HGTE-Rädern dran denken dass das Reverse Rims sind, also von hinten montieren).

Und kontrolliere den Fahrwerks-Setup bzw. wie die Gewinde eingestellt (gedreht) sind. Die original-HGTE-Werte kann ich Dir schicken.

Ergänzend: mein Auto hatte beim Kauf Distanzscheiben drauf und ist damit gefahren wie ein betrunkener Seemann. Seitdem der Mist raus ist alles super.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • Dany430
      Falls Du hier im Forum bist, hoffe Dir ist nichts passiert. 

    • pierrecinema
      Hallo zusammen
       
      Ich möchte die Tage meinen 599er einmotten für den Winter. Da die Reifen alt sind möchte ich diese ersetzen damit ich im Frühling loslegen kann ohne das zu machen
       
      Da ich noch nie ein neueres Fahrzeug (mit Druck Sensoren) länger als den ersten Radsatz hatte kenne ich mich damit nicht aus.
       
      1.Kann ich einfach zu meinem Reifen Händler des vertrauen gehen oder muss ich damit zu Ferrari.  
      2. Wenn nicht . Müssen die Sensor ausser kalibriert, neu angelernt werden? Wenn ja wie . Hat ein Reifen Zenter so ein Gerät
       
      3. Muss sonst was beachtet werden.
       
      Danke und Gruss 
    • Ferrarirookie
      Hallo Freunde,
       
      gestern war ich mit meinem 599 GTB - den ich schon mehr als drei Jahre lang habe - unterwegs, beschleunige ziemlich zügig, trockene Straße, völliger Kraftschluss, kein Rad durchdrehend und im dritten Gang bei rund 6.000 rpm ist plötzlich schlagartig die Motorleistung weg und im TFT Display erschien ein dreieckiger Warnhinweis mit der Schrift "Defekte...."
      Mehr konnte ich leider nicht mehr lesen dann war die Meldung schon wieder weg und ich hatte im Anschluss noch gefühlte 50-60 PS Leistung.
      Da im Display keine einzige rote Lampe oder ähnliches an war, fuhr ich noch bis zur nächsten Haltemöglichkeit, schaltete den Motor aus, nach ein paar Sekunden wieder an und siehe da, alles war wieder wie zuvor, als wenn nie etwas gewesen wäre.
       
      Gerade eben habe ich dann den Service meines Vertrauens kontaktiert und dieser sagte mir dreieckige Hinweise kämen vom Fahrwerk, das könnte ein defekter Sensor am Radlager sein oder ähnliches, wir wollen bei nächste Gelegenheit mal den Fehlerspeicher auslesen.
       
      Meine Frage jetzt an Euch :
       
      Habt ihr soetwas mit eurem F140 12-Zylinder, welcher ja in etlichen Modellen verbaut ist schon einmal erlebt ?
       
      Gestern das war harmlos, aber eine meiner Lieblingsdisziplinen bei Ausfahrten mit meinen 599 ist auf kurvenreichen Strecken das überholen von ganzen Kolonnen hinter vorausfahrenden LKW´s oder anderen Stehzeugen, das muss dann aber wenn die nächste nicht einsehbare Kurve nur noch 100 Meter entfernt ist passen, ich möchte mir nicht ausmalen wenn ich gerade zum Schuss ansetze und nicht in den benötigten 3-4 Sekunden am ganzen Pulk vorbeikomme und der Gegenverkehr aus der Kurve vor mir zum Vorschein kommt ....
       
      Also hat irgendjemand ne Ahnung was das genau sein könnte, und vor allem :
       
      Hat hier schon mal jemand die gleiche Erfahrung gemacht ?
       
      Bis dies völlig aufgeklärt ist werde ich mich bei 5 Autos vor mir zunächst einmal als Auto 6 hinten anstellen , denn Harakiri brauche ich nicht.
       
      Infos wäre nett.
       
      Danke und Grüße
       
      Golo
    • Jamarico
      Nabend,
       
      Neben meinem handgeschalteten 360er Modena bin ich seit rund 18 Monaten zufriedener Besitzer eines 599er GTB mit F1 Schaltung. Vor dem Kauf war ich skeptisch, ob mir das Schalten mit der F1 behagen würde. Nach einer ausgiebigen Probefahrt mit genau dem 599er, welchen ich damals mit rund 15t km kaufte, war ich überrascht, wie gut die Schaltung funktionierte und ihre Charakteristik behagte mir auf Anhieb. Heute, rund 18t km später bin ich nach wie vor sehr zufrieden damit.
       
      Nun meine Frage:
      Obwohl das System meines 10 jährigen GTBs mit rund 33t km sehr gut funktioniert, würde ich gerne wissen, welche Massnahmen (neben dem Fahrstil) getroffen werden könnten, um technischen Problemen vorzubeugen.
       
      Im Speziellen würde ich gerne wissen, ob Euch F1 Störungen bekannt sind, welche durch das werkseitig verbaute Relais #233100 (welches den F1 Pumpenmotor schaltet) verursacht wurden?
       
      Wie Euch wahrscheinlich bekannt ist, gibt es vollelektronische aftermarket Lösungen, welche bezüglich verschleissbedingter Zuverlässigkeit Vorteile bieten und daneben noch gewisse Monitoring Funktionen beinhalten sollen:
       
      https://www.scuding.com/Shop/en/ecu-solutions/101-smart-emt-relay-ecu.html
       
      Für mich als F1 -Laie mit technischem Background scheinen die angepriesenen Vorteile durchaus plausibel zu sein.
       
      Wie denkt Ihr darüber?
      Macht es Sinn, präventiv in ein funktionierendes 599er F1 System einzugreifen, um mit einem "Upgrade" dessen Lebensdauer zu verlängern?
       
      Man liest bezüglich F1 Problemen nicht viel über den 599er. Gibt es bei diesem Modell weniger Probleme als bei den Vorgängermodellen?
       
      Danke Euch und viele Grüsse 
      J

×