Jump to content
M3fan

Wie "putzt" ihr die linke Spur frei?

Empfohlene Beiträge

M3fan   
M3fan

Wollte mal wissen wie ihr Schlafmützen klarmacht dass ihr überholen wollt!!

Wir sind ja gestern aus dem Urlaub zurück gefahren und da gabs wirlich viele Schlafmützen! :evil::evil: Vorallem LkW's die ihre kumpels überholen müssen weil sie nen halben km/h schneller sind wie der vor ihnen!!!! :evil:

Was sind eure Mittel für solche Fälle?

Lichthupe (bzw. die ganze zeit fernlicht :roll: ) :D

Dicht auffahren 8)

rechtsüberholen :???:

...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
El croato   
El croato

Was sind eure Mittel für solche Fälle?

Lichthupe (bzw. die ganze zeit fernlicht :roll: ) :D

Dicht auffahren 8)

rechtsüberholen :???:

...

Na da hätte die Polizei aber Freude! :D:wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai   
Kai

Das ist ganz einfach :lol:

Zuerst die Lichthupe wenn keine reaktion dann noch den Blinker und dicht auffahren so das er im rückspiegel nichts mehr von der Motoerhaube sieht :wink: und wenn er immer noch nicht reagiert rechts überhohlen.

Also so, wie du es oben schon geschrieben hast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M3fan   
M3fan

Na da hätte die Polizei aber Freude! :D:wink:

glaub ich auch!

es war ja nur ne Frage!! :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rolly   
Rolly

Also ich würde empfehlen nur schnell auffahren und wenn rechts wirklich frei, dann auch etwas dichter. Viele fühlen sich verletzt und fahren gerade deswegen nicht rüber, wenn sofort mit Lichthupe und Blinker hantiert wird. Naja und zuletzt wirklich Lichthupe, etc.

Die Zivilstreifen kennen diese in letzter Zeit immer häufiger auftretende Unsitte des Dauerlinksfahrens und ahnden entsprechend konsequent. Polizeipsychologen begründen das Verhalten so: Viele Autofahrer meiden Spurwechsel, weil sie sich dabei unsicher fühlen.

Ich meine dazu, dass diese Leute als erstes ihren Führerschein abgeben sollten.

Außerdem möchte ich dennoch loswerden, dass es schwachsinnig ist mit Lichthupe und Blinker und allem was geht, loszulegen, wenn der "schlafende Opa" nicht nach rechts kann, weil dort Fahrzeuge sind oder er viel zu dicht vor dem rechts fahrenden Fahrzeug einscheren muss! Genauso blöde ist es, wenn vor dem Opa sowieso eine Schlange Autos fährt.

Solche Fahrer sind wirklich Drängler, genauso schlimm wie der Opa und zudem sogar noch blöde!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Also ich habe mit den Lambos meist kein Problem, ich habe meist nur die Standlichter eingeschaltet damit die niedrigen Autos nicht übersehen werden.

Gestern haben wir eine Frittenbude (Belgier) in einem Mercedes gesehen, der Typ fuhr kriminell, auffahren, drängeln, Lichthupe und dann noch mehrfach rechts überholen. Vom Belchentunnel bis nach Basel (ca. 20 Km) machte er das und wir fuhren normal weiter und hatten ihn in Basel wieder vor uns.

So viel zu diesem Thema, wenn es viel Verkehr hat bringts nichts und ist nur gefährlich. Ich sagte zu meiner Frau: "Den sollte man aus dem Auto zehren und verhauen, so ein Idiot".

Die Belgier fahren allgemein wie die Lebensmüden...

Raymond

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M3fan   
M3fan

Einerseits kann man ja wegen unterschreiten des sicherheits abstandes angezeigt werden, aber auch wegen nötigung, oder? :wink:

Was ist eigentlich das "legale" mittel um anderen zu zeigen dass man gern vorbei will (mal etwas höflicher ausgedrückt :wink: )?? :-?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
NoLimitDriver   
NoLimitDriver

Also ich bin auch nicht so der Freund von Blinker und Lichthupe, aber ab und zu kommt sie schon zum Einsatz wenn es mir zu bunt wird. Ich bin der Meinung, dass das schnelle rangeschossen kommen die meiste Wirkung hat, denn da glauben viele der kann es nicht mehr abbremsen und schiesst mich dann ab. Dann fahren die meisten doch schnell wieder ran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
eltoro   
eltoro

Mein Vorgehen (vorausgesetzt rechts ist Platz): Auffahren, nach ein paar sec. wieder zurückfallen lassen und dann wieder aufffahren, hilft das nicht, 1x Lichthupe. Das mach ich vielleicht 2 mal. Dann ist meistens das Thema durch. Wenn nicht, ist spätestesten dann ist klar, dass derjenige nicht rüber will.

Manchmal überhol ich dann rechts, bevor mir die Halschlagader platzt. Bei manchen Typen lass ich's auch einfach sein und verkneifs mir, vor allem wenn zwei Leute im Auto sitzen (Zeugen) :wink:

Ja das Leben auf der Bahn kann schon hart sein. Aber findet ihr nicht auch, dass die Leute im Berufverkehr unter der Woche eher Platzmachen als die Sonntagsfahrer?

Mfg, Toro

ps: zuviel Drängelei etc. ist meistens nur kontraproduktiv.

pps: Xenon hilft ungemein, deshalb habe ich es auch immer an, wenn ich auf der Bahn schnell unterwegs bin, was meistens der Fall ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
deHeld   
deHeld

Moin!

Im Normalfall wollen einen die meisten eigentlich nicht am Überholen hindern, sondern bemerken nur nicht, dass hinten gern einer überhloen will. Ich habe die Erfahrung gemacht, das man meistens eigentlich nur das Licht einschlaten muss, und schon gehen die meisten zur Seite. Ich halte auch Abstand, so dass sich auch keiner provoziert vorkommen muss!

Ansonsten hilft es aber auch, eine Niere im Grill zu haben. Als ich früher mit meinem Corsa (mit dem war ich auch immer recht zügig unterwegs), haben die Leute nicht halb so gut Platz gemacht, eigentlich ärgerlich!

Das legale Mittel, zu zeigen, dass man überholen will, ist (wenn ich mich recht erinnere) einmal kurz die Lichthupe zu benutzen. Das gilt auch nicht als Nötigung. Wenn dann immer noch blockiert wird, muß man sich halt damit abgeben. Rein rechtlich besteht dann die Möglichkeit, den Blockierenden wegen Behinderung oder Nötigung anzuzeigen, allerdings ist die Beweisführung ohne Cam oder wenigstens Zeugen ziemlich problematisch.

CYa, Sven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sauber   
sauber

Seit ich am Tag das Licht einschalte, machen die Leute viel schneller platz. Wenn jemand nicht zur Seite fährt, fahre ich näher auf und lass mich dann wieder zurückfallen. Das hilft eigentlich meistens. Einmal hat mir sogar ein Carrera 4S plazt gemacht! Als ich dann verwundert rüber schaute, sass eine Frau am Steuer und Telefonierte! :???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
master_p   
master_p

Erstmal versichere ich mich natürlich, dass derjenige auch nicht nach rechts rüber kann. Oder er selber blockiert wird. das passiert nämlich auch häufig.

Wenn dann aber vor ihm frei ist, er beschleunigt, an dem aufhaltenden Fahrzeug vorbei ist und dann immer noch nicht nach rechts fährt, dann kommt mir schon das erste mal die Galle hoch. Dann lasse ich meist etwas Abstand und fahre dann schnell auf. Das passiert dann so zwei-, dreimal und dann mache ich mich per Lichthupe aufmerksam. Wenn das alles nicht hilft, lasse ich wieder Abstand, fahre schnell auf und überhole rechts (nicht das der Depp noch auf die Idee kommt, auch nach rechts zu ziehen, um mich wieder zu blockieren).

Und generell finde ich auch (wie oben schon gesagt wurde), dass Xenon-Licht deutlich mehr Respekt verleiht, als normales Abblendlicht. Deswegen fahre ich auf der Autobahn IMMER mit Licht. Egal bei welchem Wetter oder welcher Uhrzeit. Man wird einfach auch so früher gesehen, nicht nur wegen dem Xenon, aber auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
993RS CO   
993RS

Also das einzige legale Mittel ist die Lichthupe, die jedoch nur wenn der Sicherheitsabstand eingehalten wird, das bringt dann meiner Meinung nach aber wenig.

Meine Erfahrung mit meinem Fuhrpark ist:

-den Alfa ingnoriert man, ausser ich fahre mit Licht (Standlicht plus Nebellampen) sieht zwar prollig aus aber hilft

- den Mercedes mit Xenon ist relativ unproblematisch, da das doch noch ein Zeichen für ein schnelles Auto ist, nur wie lange noch.

- für den Porsche macht jeder Platz

Alles in allem hat man immer ein paar unverbesserliche "Autofahrer" dabei, neulich zog einer mit seinem 190er d mit circa 60 km/h von der Autobahn Auffahrt auf die Überholspur, weil 500 Meter davor ein Laster mit 58 km/h fuhr, das bedeutete mal wieder die Bremsanlage zu testen von 200 km/h auf 50 km/h ohne Crash ob wohl die Bahn nass war, aber der Opa war danach blind soviele Lichter hat der wahrscheinlich noch nie gesehen. :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WiWa   
WiWa

Moin Moin

Also RECHTS überholen kommt bei nicht in Frage! Habe ich nie gemacht und werde ich auch nie machen.

Wenn ich links angeschossen komme lasse ich die Lichthupe einmal kurz leuchten, so bei ca. 50 bis 100 Meter Abstand. Dann hat der andere noch Platz zum rüberziehen. Klappt bei mir zu 80% der Fälle! Wenn das nicht hilft, dann fahre ich auf die rechte Spur von dem "Affen", ungefähr mit meiner Haube auf Höhe seiner Hinterachse, laß mich zurückfallen und fahre dann hinter ihm. Dann merken viele, das es rechts auch eine Spur gibt. Wenn einer mich garnicht vorbei läßt, dann bleibe ich recht ruhig. Irgendwann kommt der Moment, wo er mich vorbei läßt und auf seiner Spur kommt was langsames auf ihn zu. Nu muß er wieder nach links, aber ich fahre mit ca. 3 km/h schneller an ihm vorbei (oder gleiche Höhe) und er muß abbremsen. Sozusagen ausgebremst. :D Dann fluchen die Jungs und Mädels wie die Wilden.

bis denne... Holger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M@rtin   
M@rtin

Am besten ist es doch, sich an ein schnelleres Auto (Porsche & Co.) dranzuhängen, das räumt einem immer schön die Spur frei!

Das beste ist, man kann mit konstanter Geschwindigkeit durchfahren, während der Vordermann die Arbeit erledigt (Abbremmsen, auffahren, wieder beschleunigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
millm3   
millm3
Am besten ist es doch, sich an ein schnelleres Auto (Porsche & Co.) dranzuhängen, das räumt einem immer schön die Spur frei!

Das beste ist, man kann mit konstanter Geschwindigkeit durchfahren, während der Vordermann die Arbeit erledigt (Abbremmsen, auffahren, wieder beschleunigen)

Das mach ich auch gerne so vorallem hier in der Schweiz, dann hat man sozusagen ein Radarfrühwarnsystem vor sich fahren.

Gut geeignet um sich dranzuhängen sind auch schnelle Luxuslimos wie BMW 7er oder Mercedes S-Klasse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Björn   
Björn

Also RECHTS überholen kommt bei nicht in Frage! Habe ich nie gemacht und werde ich auch nie machen.

Was machst Du, wenn jemand zehn Minuten auf der linken Spur verharrt, obwohl während dieser Zeit KEIN Fahrzeug auf der rechten Seite fährt ?

Däumchen drehen ? Ach nein, ist auch verboten.

Und bitte keine Antwort wie "Sowas gibt es gar nicht".

Ist mir erst letztens passiert und wenn ich nach 10! Minuten (weiß gar nicht, wie ich das so lange aushalten konnte; hatte wohl einen schlechten Tag :) ) nicht rechts überholt hätte (finde ich nicht toll), würde ich vermutlich heute noch hinter ihm fahren. sleep.gif

Wenn das nicht hilft, dann fahre ich auf die rechte Spur von dem "Affen", ungefähr mit meiner Haube auf Höhe seiner Hinterachse, laß mich zurückfallen und fahre dann hinter ihm. Dann merken viele, das es rechts auch eine Spur gibt.

Mache ich auch ab und zu. Nur fahre ich nicht so weit nach vorne, weil die links fahrenden dann meistens Angst haben, zurück nach rechts zu fahren.

Ansonsten,

1. "etwas" verringerter Sicherheitsabstand (und höhere Aufmerksamkeit)

2. mal nach rechts fahren (mit Blinken), dann wieder nach links (wieder mit Blinken) und dabei "zufällig" für etwas längere Zeit vergessen, den Blinker auszuschalten

3. Lichthupe betätigen

4. Lichthupe betätigen

.

.

.

xyz. rechts überholen

Gruß,

Björn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WiWa   
WiWa

Moin Moin

Was machst Du, wenn jemand zehn Minuten auf der linken Spur verharrt, obwohl während dieser Zeit KEIN Fahrzeug auf der rechten Seite fährt ?

Däumchen drehen ? Ach nein, ist auch verboten.

Und bitte keine Antwort wie "Sowas gibt es gar nicht".

Ist mir erst letztens passiert und wenn ich nach 10! Minuten (weiß gar nicht, wie ich das so lange aushalten konnte; hatte wohl einen schlechten Tag :) ) nicht rechts überholt hätte (finde ich nicht toll), würde ich vermutlich heute noch hinter ihm fahren. Gruß, Björn

Nix. Fahre nicht rechts vorbei! Kann 2 Fälle von nahen Personen erzählen, die auch rechts überholt haben. Mein Onkel fuhr auch irgendwann rechts vorbei, der zu Überholende hatte in diesem Augenblick auch die Idee (hatte Onkel wohl wegen "Toten Winkel" nicht gesehen), "dezent" Onkels Wagen vorne rechts "gerammt" und mein Onkel hat einen Abgang auf die Rechte Spur, Standspur und dann auf den Acker (zum Glück war da einer-ohne Planke). Zweiter Fall: Sind in einer Motorradgruppe unterwegs, Kumpel fährt rechts vorbei, Auto fährt mit Schwung nach rechts (als wenn er darauf gewartet hätte), Berührung heftiger Art, Sturz und in die Außenplanke. Über den Rest möchte ich nicht hier sprechen. Muß ja nicht immer passieren, aber ich habe meine "indirekten" Erfahrungen gemacht. Wenn einer heute vor mir rechts überholt, dann werde ich sofort langsamer. Steckt wohl immer noch in mir drin.

Bei mir gibt es mindestens drei Dinge die ich nicht mache: Rechts überholen auf der AB, in einem Überholverbot-Bereich überholen und in einer Verkehrsberuhigten Zone (wie auch immer) zu schnell fahren. Alles andere kann schon mal passieren. Auch über KIRSCHGRÜN fahren.

bis denne... Holger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ned Flanders   
Ned Flanders

ich fahre ab und zu von miner firma aus mit nem kleien Bus (der wiegt zwischen 2 und 3,5 Tonnen und hat ca. 150 Ps, Renault Master)

Mit diesem Teil ist es schlichtweg unmöglich die linke Spur freizubekommen.

Zum einen hat das Teil natürlich ein Überholprestig das schlichtweg nicht vorhanden ist. (Wer sieht schon ein einer rollenden Wand Platz zu machen (höhe 2448 mm))

Zum anderen habe ich den Fühererschein erst seit einem Jahr und trau mich mit dem Bremsweg des Teiles nicht dicht aufzufahren. 50 Meter halt ich immer mindestens, weil falls der kerl vor mir (aus welchen Gründen auch immer) eine Vollbremsung hinlegt seh ich mit dem Teil scheiße alt aus.

Aber das geht ja noch viel schlimer find ich die Leute die auf Autobahn einfach immer die mittlere Spur für sich in Anspruch nehmen. Beispielsweise: Ich fahre diese Woche Mittwoch von Bonn noch Köln über deie A555 (dreispurig ohne Temolimit) und auf der mittleren Spur fährt nen Frau mit nem Opelastra (laut aufschrift 1,4) mit konstanten 110 und anstatt die mal rüberfährt..... nichts da bleibt schön auf der Spur und ich hing dahinter fest (auf der linken Spur furhren die ganze Zeit Mercedese und BMWs ab und zu waren auch VWs und Audis dabei, da kontne ich schlicht weg nicht rüberziehen ohne einen massenunfall zu versuchachen.....)

was macht man da???? (ich bin bis köln hinter der hergefahren *grrr*)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wolfy   
Wolfy

Mir wird eigentlich (wohlgemerkt in Österreich) sogar in meinem Leon recht schnell Platz gemacht. Hier ist aber immer öfter von den Xenon Vorteilen zu sprechen...

Ich will dieses Thema jetzt nicht entarten... könntet ihr mir bitte trotzdem kurz sagen, was ihr davon haltet?

http://www.christcarconcept.at

Ob es mir jetzt typisiert wird, wäre mir eigentlich egal, da ich damit ja niemanden "weh tue" und einfach die optischen Vorteile von Xenon in der Nacht genießen möchte.

Viele mögen mich jetzt fragen, wieso ich es nicht ab Werk geordert habe... die Antwort ist simple. Xenon gibt es für den Leon nicht für Geld noch für gute Worte (für den Ibiza komischerweise shcon, aber egal)

LG, Wolfy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Das komische ist, dass die Schnarchsäcke die auf der linken Spur dahinbummeln relativ schnell nach rechts wechseln, nachdem man auf der rechten Spur vorbeigefahren ist. Ich meine absichtlich vorbeifahren und nicht überholen!

Raymond

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pooboo   
Pooboo

ich mache es in der regel wie schon oft genannt: ich versuch so schnell wie mögl angedonnert zu kommen,dann machen meistens die ganzen Lupos und Peugeots platz(so 100-150m vor mir) bei anderen wie größern Golfs, einigen BMW's ,kleineren MB fahre ich ganz dicht auf,schaue mir dieInsassen an (ich finde es immer super lustig wenn die wie blöde nurnoch innden Rückspiegel gugen könnenda lach ich mir immer bald nen Ast ab),manchmal erlebe ich es das leude ihre Wischanlage anmachen, naja,kinderkram.....

Bei einigen HArtnäckigen mache ich den Blinker an,und fahre mal nach links mal nach rechts,mal auf die rechte spur bis höhe kofferraum-hintertür, falle wieder auf linke spur zurück,lass mich fallen, donnre wieder an, und dann klappt das meistens.

ICH ÜBERHOLE NIEMALS RECHTS!!!Das habe ich nicht nötig!

Nagut,manchmal auch rechts,aber nur......im Stau :wink:

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
berbphil   
berbphil

Mit möglichst hoher Geschwindigkeit "andonnern", Licht incl. Nebellampen anmachen, wenn dann nicht platzgemacht wird: blinker links setzten (die Italienische methode :wink: ) dann machen sie meistens Platz.

Was ich allerdings auch nie machen würde ist rechts überholen!!

Wenn halt ein unverbesserlicher denkt er muss die linke Spur blockieren dann muss man(n) halt ruigbleiben, kann man ja eh nix machen.

Was ich persönlich viel schlimmer finde sind die, die auf der rechten Spur fahren, sehen das du angeflogen kommst und kurz vor dir rausziehen um einen Lkw mit 2 Km/h mehr zu überholen, das ist jedesmal wieder eine Belastungsprobe für meiene Bremsen und meien Reaktionszeit!

Auf jeden fall ärgerlich :evil::evil:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M3fan   
M3fan

Wir sind auf der hinfahrt über Hamburg gefahren (haben dort übernachtet)

Es war schon dunkel!Wir fahren ganz links (3spurig) mit so ca. 170-180. das Auto war voll beladen.Da kommt so ein Depp mit Xenon an und bevor man reagieren kann hat der schon die ganze Zeit lang mit seiner Lichthupe gespielt! :evil::evil: Es war glaub ich ein Ford Mondeo Turnier mit Xenon. Mein vater hat sich gedacht na dann lassen wir es hald drauf ankommen!! 8) 8) Wir fahren auf die linke spur warten bis er neben uns ist und geben dann leicht gas dann immer mehr und schon weg war er!! :wink::wink: Der muss wohl Hackedoof gewesen sein wenn er meint wegen 10 km/h einen 320d wegzublinken! :evil:

Wissr ihr was ich auch noch toll finde, wenn es zweispurig ist eine LKW Wand auf der rechten seite sich befindet und dann ein Depp noch überholen muss (einer von den LKW'S)!!!!! :evil::evil::evil:

Wir fahren am kommenden Freitag nach München. Mal sehn wie oft wir da die Lichthupe brauchen werden!! :wink:

gruß

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×