Jump to content
WiWa

Ich verstehe das mit der Marke Volvo nicht

Empfohlene Beiträge

WiWa   
WiWa

Moin Moin

Das diese Wagen von "jüngeren" Fahrern, ich denke da an 18 bis 28 jährige Raddreher, nicht so häufig gefahren werden ist ja bekannt. Aber warum denn? Wie ist denn die allgemeine Meinung zu Volvo?

Wenn jüngere Mitmenschen einen Volvo fahren, dann sind es meist die S/V 40 Modelle. Junge Familien. Als Taxi wird der V70 verwendet. Der S80 wird von der älteren Kundschaft (die schon immer Volvo fahren) oder mitlerweile auch von ehemaligen Benz und BMW Kunden gekauft.

Hätte mal einige (gute) Gründe von euch gehört.

Dazu kommt noch, daß auf vielen Homepages, die mit "Sportwagen" zu tun haben, den Volvo regelmäßig nicht dabei haben.

Ist Volvo so unsportlich? Volvo hat bei der britischen Meisterschaft vor einigen Jahren mit seinem 850Kombi die Konkurrenz ganz schön ins schwitzen gebracht!

Als Beispiel: Die Seite TrackChallenge möchte Bilder von Golf GTI, Audi TT und Renault Clio Sport. Warum nicht auch ein Volvo T4, T5-oder ein V70R?

Finde ich persönlich a bißl Schade. Genug Potenzial haben die Autos schon immer gehabt. Auch Tuner gibt es, die die Wagen einige PS höher bringen.

Nicht viele aber es gibt sie in Deutschland und Schweiz/Österreich.

Oder sind die Volvofahrer andere Menschen? Die mit der übrigen "Welt" nichts zu tun haben wollen?

Oder hat die übrige "Welt" keine Infos darüber?

Ich weiß es selber nicht so richtig.

In diesem Sinne und einen schönen Tag noch -- bis denne... Holger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
VWEnthusiast   
VWEnthusiast

Also ich sage jetzt mal was zu der Gruppe der jungen Leute. Volvos sind nicht gerade die billigsten Mobile und wenn man sich auf dem Gebrauchtwagenmarkt umsieht, dann stellt man fest, daß die Modelle die gesamte Palette durch sehr wertstabil sind, was jungen Leuten es nicht einfacher macht. Klar, ich mag Volvo auch ganz gern (S 40/ V 40 mit dem 2.0T würde mir auch gefallen), aber für mich ist es im Moment einfach nicht drin. Wenn es einem wieder einmal nicht ums Image geht, dann ist Volvo durchaus eine Alternative!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Flabian   
Flabian

das ist meiner Meinung nach alles ein Schmarrn mit den Preisen.

Volvo ist gerade als Gebrauchtwagen eine der besten Marken, wenn man nicht einen Diesel oder ein schwaches Modell sucht. Die Turbos sind sowas von billig gebraucht, ich habe wirklich viel verglichen, als ich meinen V70R gekauft habe, Audis, BMWs und Mercedes ähnlichen Baujahres und mit ähnlicher Fahrleistung und in etwa gleicher Leistung, waren ALLE vieeel teurer.

Der Händler, bei dem ich meinen gekauft habe z.B. hat auch eine S4 Limo stehen gehabt. 15PS mehr als meiner, Allrad, nicht so groß und kein Kombi. Die letzten beiden Sachen stellen eigentlich Nachteile dar, für mich allerdings hätte der viel eher gepaßt, ich brauche nicht so ein großes Auto, ich brauche eigentlich auch keinen Kombi, der Allrad ist sicher ein großer Vorteil und den 15Mehr-PS bin ich natürlich auch nicht abgeneigt, ABER: der Wagen war 1 Jahr jünger, hatte aber 45.000km mehr drauf (130.000), war weiß, die Ausstattung gegenüber meinem sehr mickrig und kostete:

KNAPP 15000€ MEHR ALS MEINER!!!

was ich damit sagen wil, ich bin keineswegs einer der sagt Volvos sind die besten usw. und ehrlich gesagt, bei gleichem Preis hätte ich mich für den S4 entschieden, aber wenn man etwas rational denkt (wenn man davon überhaupt reden kann bei einem 250PS Auto), dann ist Volvo MEISTENS die bessere Alternative.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WiWa   
WiWa

Moin Moin

Das mit den hohen Preisen-da bin ich auch nicht so ganz mit einverstanden.

Wer sich einen Golf IV z.B. GTI oder V6 oder einen Bora zulegt, der kann sich auch einen S/V40 oder S60 leisten.

Ich denke, das ist mehr die alte Schublade. Volvo-->Förster, Renter, Professoren, (Konservative?).

Und das mit dem hohen Wiederverkaufswert schnalle ich sowieso nicht.

Alle stöhnen rum, die Autos verlieren zuviel Wert. Ist es mal nicht, wird gesagt, der is aber teuer. Wat denn nu.

Los VWEnthusiast. Hast Du denn keine Erfahrungen mit Bekannten/Freunde, die etwas mal über Volvo sagten?

bis denne...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
VWEnthusiast   
VWEnthusiast

Hey, was macht ihr mich denn so nieder mit den Preisen??? Ich spreche aus der Sicht von jüngeren Leuten, die nicht sooooviel auf der tasche haben. Ihr kommt mir da gleich mit Modellen und Preisregionen, wo es keinen Unterschied macht, ob ich den einen oder den anderen Euro noch loswerde. Das man sich da nicht für Volvo entscheidet ist dann wohl Geschmackssache.

Zu meinen Erfahrungen: Der Vater meines Kumpels hat den S 80 2.0T mit 180 PS als Firmenwagen. Ein sehr schönes Auto, das räumlich was bietet, komfortabel ist und auch einen angemessenen Vortrieb hat, wenn man das mal so formulieren darf. Man kommt schnell voran, wenn man denn will, was allerdings mit einem Verbrauch quittiert wird, der sich gewaschen hat!! :o Laut Bordcomputer verballert der dann schonmal 29 Liter auf 100km und das bei 180 PS. Das finde ich schon verschwenderisch. Aber wie gesagt, es ist ein schönes Auto, wenn man auf solche Aspekte, wie Verbrauch, nicht achten muß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WiWa   
WiWa

Moin VWEnthusiast

Mein Absatz mit den Preisen bezog sich auf die Allgemeinheit, da dieses Argument immer wieder auftaucht. War nicht gegen dich persönlich. Peace :wink:

Nun zum S80. 29 Liter is ja ein bischen heftig. Ist die Elektronik für den Bordcomputer i.O.? Wieso eigentlich laut BC? Wie ist der denn per Taschenrechner? Bei 80 Liter Tankinhalt und einem Verbrauch von 29 Liter sind das 276KM und dann tanken :o:-?

Oder sind das die Angaben i.S. Momentanverbrauch? Laut Volvoangaben verbraucht der S80 2.0T im Stadtverkehr 13,2 bzw. 15 bei Automatik.

Da muß irgendetwas nicht stimmen. Mit meinem 2,3 Liter 250PS Wagen verbrauche ich mit ein bischen Spaß zwischen 10,5 und 11 Liter. Selbst mein 740Turbo BJ 86 (wo Sprit "noch" kein Thema war) nahm mit viel Gas bis zu 14 Liter. Da soll er ruhig mal zum Händler gehen. Wenn der meint dat wäre normal-->dann würde ich mich an die Volvozentrale wenden. Laß mal von hören.

Bis denne... Holger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
VWEnthusiast   
VWEnthusiast

Also....29 Liter laut Bordcompi, was allerdings ein wenig an der Realität vorbei sein dürfte. Ich habe das mal eben manuell durchgerechnet. Der Vater fährt von Chemnitz nach Hamburg (oder kurz vor Hamburg), was einer Strecke von rund 428 km entspricht. Auf dieser Strecke verballert er fast den gesamten Tankinhalt. Das würde einem Verbrauch von um die 18 Litern entsprechen. Trotzdem nicht wenig, wenn Du mich fragst :) Auf den Compi sollte man sich da lieber nicht verlassen, eher schon auf die Tankanzeige, die stetig in den Keller wandert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naethu   
naethu

meiner meinung hat volvo ein problem: das image!

volvo hat das image eines überaus sicheren fahrzeuges für förster, handwerker,... die gerne autos mit vier ecken haben. in der realität sieht es jedoch anders aus. vor allem der s60 finde ich sehr gelungen. auch die übrige modellpalette, mit ausnahme des s und v40 (joint-venture mit mitsubishi), ist sehr empfehlenswert.

das problem wird dann sein wenn ford volvo in die modellpalette eingliedern will (siehe jaguar x-type und ford mondeo), was ich jedoch nicht hoffe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
El croato   
El croato

Also ich finde die Marke VOlvo gut, gerade jetzt bringen sie ja einige neue Modelle, und abgesehen von allen Hecks gefallen mir die Volvos gut!!

Ich glaube auch das Volvo ein Problem mit dem Image hat, zumal Ford jetzt bestimmt was passiert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Flabian   
Flabian

also das mit den 29Litern bezieht sich wohl auf den Momentanverbrauch und das ist völlig normal. Bei Vollast im 1.Gang beispielsweise verbrennt jeder Wagen weit mehr als 50Liter auf 100km, aber diese Zahlen sagen ja überhaupt nichts aus.

Wenn der Herr auf einer Strecke von ein paar 100km ständig mehr als 15Liter Verbrauch hat, kennt er entweder nur 2 Fahrzustände: Vollast und maximale Verzögerung, oder bei seinem Wagen stimmt wirklich etwas nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kaiger   
kaiger

ja volvos sind wohl eher autos für individualisten! aber gerade das macht sie interessant find ich, das gleiche gilt ja auch für saab.

in den usa zb. gelten volvo und saab vom image fast gleich viel wie mercedes und bmw, die preise sind auch ziemlich hoch für die beiden marken in den usa!

ich persönlich bin auch heimlicher saab-fan weil diese autos haben irgendwie ein besondres image...ich würde sogar einen saab dem kauf eines mercedes oder bmw vorziehen (bei audi müsst ich mir das noch überlegen :wink: ). volvo dagen hat eher son image "oberlehrer-auto" aber trotzdem gefällt mir auch ganz gut auch wenn ich eher saab kaufen würde!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WiWa   
WiWa

Moin Moin

Jo-aber ich denke das "oberleherimage" ist eher den "alten" Modellen zuzurechnen. Ich denke da an die Modelle 940, 960, V90-diese Klasse. Aber spätestens seit dem S/V70 und neuer, sind auch eine andere "Sorte" von Mensch am Volvo fahren.

@ VWEnthusiast:

Selbst die 18 Liter sind noch zu hoch. Da muß was nicht richtig sein oder völlig falsche Fahrweise.

Ich hoffe natürlich das Ford schön seine Finger da raus läßt. Aber verhindern kann man es wohl nicht.

bis denne...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
VWEnthusiast   
VWEnthusiast

@ VWEnthusiast:

Selbst die 18 Liter sind noch zu hoch. Da muß was nicht richtig sein oder völlig falsche Fahrweise.....

Sicher sind 18 Liter kein Pappenstiel, aber der Herr kennt nunmal auf dem Weg nur eine Fahrweise und die heißt Vollgas bis zum Anschlag. Er bezahlt das Benzin auch nicht, von daher schmerzt es ihn persönlich eher weniger. Wie Flabian schon sagte, die 29 Liter beziehen sich auf die Volllast im 1. Gang. Es bleiben trotzdem noch 18 Liter im Raum, die aber so gesehen nicht zur Debatte stehen, denn welcher "Normalo" fährt ständig unter Vollast, wenn er alles selber bezahlen muß? Ich denke die wenigsten.....

@Wiwa: Was veranschlagst Du denn für einen Verbrauch bei dem Motor, bei "normaler" Fahrweise (Motor ist der 2.0T mit 180 PS)?

Werte, die knapp über 10 Liter liegen, werden sicher nur schwer zu realisieren sein, von daher halte ich die Volvomotoren immer noch für kleine Trinker. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Flabian   
Flabian

hm, da muß ich dich leider vom Gegenteil überzeugen. Mein 2.3L 5Zyl 20V mit 250PS braucht bei normaler Fahrweise, also großteils Autobahn 140-160 und Bundesstraße, wenig Stadtverkehr und hin und wieder mal Vollgas 10,0 - 10,3Liter, 8,5L sind auch drin, natürlich nur mit extremer Fahrweise. Auch bei Autobahntempi von 200-265km/h komme ich auf nicht mehr als 14L

Also wie der mit dem 2.0L auf 18Liter kommt ist mir unerklärlich, natürlich muß man aber auch noch bei Geschwindigkeiten von über 200km/h verschiedene Fahrweisen berücksichtigen. Der eine bremst sich im letzten Moment von 250 auf die 160km/h des Vordermannes, und ich geh halt schon ein paar 100m vorher vom Gas, um mit der Motorbremse in etwa ein paar Meter hinter ihm auf sein Tempo herunterzukommen.

Das spart unglaublich viel Benzin und aber vor allem: Bremsenverschleiß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WiWa   
WiWa

Moin Moin VWEnthusiast

So-neue Woche-neue Posts :D

Aus Erfahrungen kann ich zu den Volvomotoren und deren Verbrauch folgendes sagen:

Ein Mandant von mir:

S80 2,9 BJ 1999-im Schnitt mit Stadtverkehr Hannover 12,5 bis 13,5 mit Automatik. Hatte 3 bis 4 mal auch knappe 14,5 gehabt.

Bester Kumpi:

V70R BJ 1997-im Schnitt wie oben 10,3 bis 10,8 Schalter. Bei "Stoff" geben bis ca. 11,5/11,8. Vollgepackt, 2 Personen, Autobahn Hamburg Richtung Rostock, Rennen mit einem S500 Benz, 250 km/h auf der Uhr (Begrenzer drin), Momentanverbrauch ca. 15,6, 3 Wochen Finnlandurlaub im Schnitt 8,3 !!! (da ist ja nicht so mit heizen :( )

Meine Wagen:

745 Turbo BJ 1986-im Schnitt 10,5 bis 11,8. Bei "Stoff" geben bis zu 14. Im Schwedenurlaub ging der Verbrauch bis auf 8,6 herunter. Hatte auch mal 17,5-Mit Vollgas durch die Kasseler Berge auf der Autobahn. 850 T5R hatte den Verbrauch noch nie über 12,5.

Selbst bei zügiger Fahrweise sollte der Verbrauch nicht über 12 Liter gehen. Das ist schon Grenze. Knappe 10 Liter gehen. Man nutzt nur die restlichen 100PS nicht :wink:

Selbst wenn mir einer den ganzen Sprit bezahlt muß ich ja wohl nicht 24 Stunden am Tag volles Rohr fahren. Man will den Wagen meist in irgendeiner weise ja auch "schonen". Ist der Bekannte angestellt oder selber sein Chef? Als Firmenwagen können beide "Berufsgruppen" in Frage kommen. Hat der Wagen Automatik? Ist der Wagen immer leer? Oder ist immer eine gewisse Zuladung vorhanden?

Mal nebenbei: so ein Golf VR6 nimmt auch nichts unter "10" Liter, wenn man Spaß will.

schönen sonnigen Tag und bis denne... Holger

p.s. fahre Anfang September nach Rostock. Interesse an einem kurzen Treffen? In Hamburg? So auf'n Bierchen oder Currywurst oder Fischbrötchen!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WiWa   
WiWa

Moin

Hab jetzt gerade erst Flabians Beitrag gelesen.

Die Sache mit der Fahrweise über 200km/h kann ich nur zustimmen. Wenn das nicht halbwegs flüssig läuft, kann man dem Auto nichts gutes tun.

bis denne...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
VWEnthusiast   
VWEnthusiast

Also mit schonen ist in der Hinsicht nichts. Das Auto wird gefahren und dann irgendwann kommt wieder ein neues ran. Er ist in einer Weise noch angestellt als Werksleiter wenn mich nicht alles täuscht. Der Wagen hat keine Automatik und wird immer leer gefahren, sprich kein Gepäck und auch kein Beifahrer an Bord. Umso erstaunlicher sind diese Verbrauchswerte!! :o

Natürlich nimmt ein VR6 nichts unter 10 Liter, wenn man Spaß will. Ok, ich beuge mich langsam, allerdings scheint es immer wieder Ausnahmen zu geben, die meine These stützen. Für mich wären das alles Schluckspechte. Bin eben zu verwöhnt durch den TDI. :wink:

Bin bis mitte September "leider" im Urlaub.

Gruß VWEnthusiast(Stefan)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WiWa   
WiWa

Moin Moin

Ich denke auch, das wir es so langsam lassen können. Gibt ja eh nie einen Punkt. :wink:

Dann einen schönen Urlaub noch!

und bis denne... Holger

p.s. Aber der Verbrauch ist wirklich nicht normal! :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×