• Willkommen bei Carpassion.com...

    ... Europas großer Sportwagen-Community. Aktuell können Sie als Gast bereits jetzt schon gewisse Beiträge und Inhalte sehen. Möchten Sie jedoch Zugang zu weiteren exklusiven Inhalten haben oder selbst Beiträge verfassen, können Sie sich völlig kostenlos und unverbindlich bei uns neu anmelden. Als zusätzlichen Bonus sehen registrierte Carpassion.com-Mitglieder weniger Werbung!


HOLZ

Koenig C62

103 Beiträge in diesem Thema

Nun sind, die mir ersten bekannten aktuelleren Bilder des Koenig C62 aufgetaucht. Einem der beeindrucksten Wagen die Koenig je gebaut hat.

Basis Porsche 962, straßenzugelassen und 800 PS stark und das anfangs der 90er Jahre.

43709436dscf10216ka.th.jpg

gefunden unter:

http://www.supercarfrance.com/forum/viewtopic.php?t=290&postdays=0&postorder=asc&start=3350

Der Quelle nach muß der Wagen bei keinem Händler zu finden sein, sondern bei einer eher "normalen Person". Auf dem Bild ist jedoch deutlich ein Nürnberger Händlerkennzeichen zu sehen von daher ist mit guten Konatkten zu einem Händler zu rechnen. Kann jemand eventuell Aufschluß geben wo der Wagen zu finden ist oder zu welchem Händler das Kennzeichen gehören könnte. Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann Dir bezüglich Deiner Frage leider auch nicht weiter helfen. Dafür hab ich aber eine: Ist der C62 ein Einzelstück? Die Quellen im Internet sprechen mal von 800PS, mal von 5xx PS.

Hier ist noch einer mit Münchner Kennzeichen: http://www.fantasycars.com/derek/cars/images/koenig/c62_1.jpg

Bei den beiden erwähnten Fahrzeugen handelt es sich um das gleiche Auto. Dieses war der erste C62 den KOENIG baute. Es gab dann noch ein rotes Fahrzeug und m.W. war es das dann auch mit den Straßenversionen. Die M-Nr. war übrigens die KOENIG-"Hausnummer". Geplant war eine Kleinserie von 30 Stk.- alle basierend auf ehemaligen Rennfahrzeugen. Jeder Kunde hätte vorab ein 1:4 Modell seines Fahrzeuges in der von ihm bestellsten Farbe bekommen sollen. Mir persönlich gefällt die KOENIG-Variante des 962 weitaus besser als die von Dauer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mir persönlich gefällt die KOENIG-Variante des 962 weitaus besser als die von Dauer.
Warum das denn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Warum das denn?
Weil sie mir halt besser gefällt!!! :evil: Das KOENIG-Auto ist irgendwie harmonischer - finde ich.

Außerdem ist da noch das übliche Problem zwischen (Ober-)Bayern-Franken (da wo der Herr Dauer herkommt) mit zum Tragen kommt. Das ist aber nur was für Insider und es ist off-topic.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Weil sie mir halt besser gefällt!!! :evil: Das KOENIG-Auto ist irgendwie harmonischer - finde ich.
:-?

Beide im Vergleich:

Koenig:

c62.jpg

c626.jpg

Dauer:

9629.jpg

9625.jpg

9627.jpg

Also "harmonischer" in punkto Design ist auf jeden Fall der deutlich weicher gezeichnete Dauer, allein die Seitenlinie, die Frontscheinwerfer und die Radkästen zeigen dies. Der Koenig ist noch ein Kind der 80er und im besten Koenig Specials - Stil recht grobschlächtig designt.

Die aufwendigere und mehr am Original orientiertere Technik und die besseren (und teilweise getesteten) Fahrleistungen bietet der Dauer auch.

Zudem hat Jochen Dauer mit dem originalem Porsche 962 C seinerzeit Le Mans gewonnen, Porsche ließ ihm praktisch zum Dank auf Original-962er-Chassis seine Straßenversion bauen.

Aber hier geht es ja um den Koenig C62, und mich würde auch brennend interessieren, wo sich die handvoll Exemplare verstecken...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also "harmonischer" in punkto Design ist auf jeden Fall der deutlich weicher gezeichnete Dauer, allein die Seitenlinie, die Frontscheinwerfer und die Radkästen zeigen dies.

Einzig die Türkonstruktion gefällt mir am Dauer besser.

Nun könnten wir mal Nachforschungen anstellen wo die C62 geblieben sind.

Genau die Punkte gefallen mir am C62 besser. Der C62 ist in meinen Augen gefälliger - was mir die Bilder jetzt wieder bestätigen. Ich konnte beide Autos - zwar nicht gleichzeitig - im Original öfter mal sehen und das Dauer-Auto ist mir zu nah am 962 - z.B. die Heckpartie, irgendwie einfallslos. KOENIG hat das Fahrzeug - wie Du ja schon erwähnt hast - etwas dem Design seiner damaligen "Highlights" angepasst. Aber wie immer - Geschmackssache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein roter C62 ist ausgebrannt, da finden sich irgendwo noch ein paar traurige Reste die aber eigentlich nur noch entsorgt werden können...

post-176-14435309375591_thumb.jpg

post-176-14435309376697_thumb.jpg

post-176-1443530937778_thumb.jpg

post-176-14435309378746_thumb.jpg

post-176-14435309379989_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ein roter C62 ist ausgebrannt, da finden sich irgendwo noch ein paar traurige Reste die aber eigentlich nur noch entsorgt werden können...
Dann dürfte nur noch der Gelbe überbleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Raymond!

Dann dürfte nur noch der Gelbe überbleiben.
Man munkelt, dass es zwischen 3 und 4 Autos gibt, einer soll noch schwarz lackiert sein, Bilder habe ich nie gesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

interessantes Thema.

- Was für einen Wert haben solche Fahrzeuge heute?

- Kann man eigentlich noch von einem porsche sprechen?

- oder laufen die als Koenig bzw. Dauer?

- Waren alle Chassis mal im Rennen unterwegs?

- Wieviele wurden von den 962 gebaut?

- Ist das abgebrannte Wrack bzgl. der Fahrgestellnr interessant?

um z.B ein anders Auto darauf aufzubauen? Wird ja bei manchem Kleinhersteller mal gerne gemacht, um die heutigen Vorschriften zu umgehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
- Was für einen Wert haben solche Fahrzeuge heute?
Wenn es vier minus einen abgebrannten gibt sehe ich den Wert zwischen € 150.000,00 und 175.000,00 im allgemeinen Verkauf. Vielleicht gibt ein Liebhaber mehr aus für ein perfektes Exemplar mit Historie.

Das Auto sollte Anfang der 90er Jahre DM 1.800.000,00 (!) kosten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe ich da irgendwas falsch verstanden ? So ein Porsche 962 Spross soll für 150.000 - 175.000 Euro zu haben sein ?

Oder geht es jetzt um den abgebrannten ?

:???:

Also wenn es ein fahrbares Exemplar für 175.000 gibt - VERKAUFT !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ein roter C62 ist ausgebrannt, da finden sich irgendwo noch ein paar traurige Reste die aber eigentlich nur noch entsorgt werden können...
Und dabei hatte der C62 doch eine Feuerlöschanlage an Bord...:-(((°

koenig126135db.jpg

koenig296420jy.jpg

koenigc622351iu.jpg

Im Hintergrund sieht man einen SL (H-SL 666), das war das "Spielzeug" der ehemaligen Pornoqueen der `90er Theresa Orlowski aus Hannover! Im Vordergrund König junior vor dem roten C62.

Hier noch ein paar Bilder des gelben C62:

koenig545604fc.jpg

koenig507334ap.jpg

koenigc622733de.jpg

koenig969617ou.jpg

koenigc6210k2li.jpg

Doch jetzt noch etwas eigenartiges.....

koenig637181il.jpg

Cockpit des ersten C62 (aussen gelb!) bei der Vorstellung.

koenig925082bp.jpg

Entweder wurde das Interior des gelben C62 vor der

Auslieferung an den Käufer noch verändert, oder es

gibt einen zweiten GELBEN Koenig C62!!!

.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ein roter C62 ist ausgebrannt, da finden sich irgendwo noch ein paar traurige Reste die aber eigentlich nur noch entsorgt werden können...

Hallo Raymond,

weißt nur noch näheres über den ausgebrannten C62?

@F40org

Hast du beide Fahrzeuge "nur" auf Messen gesehen oder auch in freier Wildbahn oder beim Händler? Einen C62 zu Gesicht zu bekommen kann ich mir sonst nicht so einfach vorstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@F40org

Hast du beide Fahrzeuge "nur" auf Messen gesehen oder auch in freier Wildbahn oder beim Händler? Einen C62 zu Gesicht zu bekommen kann ich mir sonst nicht so einfach vorstellen.

In der Flössergasse 7 in München und im nähren Umkreis. Den gelben sogar mal auf der Autobahn (allerdings auch nur so 20 km außerhalb München), da fuhr allerdings hinter her noch der Transporter - falls es einen Defekt gibt. :wink: Auf Messen habe ich das Auto nie gesehen. Ein Freund des Hauses Koenig fuhr m.W. ab und zu ein Exemplar (glaube es war der rote) zur Probe, konnte sich dann aber trotz bereits vorhandenen Koenig-Ferrari-Fuhrpark nicht erweichen einen zu ordern. Das waren meine "Begegnungen" mit dem C62. Waren richtig Eyecatcher damals.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also meiner Meinung nach ist dieser Thread viel zu interessant, um vernachlässigt zu werden.

Weiß man was aus den Koenig C62 geworden ist?

Gibt es noch mehr Infos?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

auf deiner Homepage kann ich nichts zum Verbleib der C62 finden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
- Waren alle Chassis mal im Rennen unterwegs?

Hallo,

diese Frage würde mich auch interessieren. Herr Koenig ist ja ganz offensichtlich hier in Deutschland Rennen mit den Fahrzeugen gefahren.

Grüsse

Peter11

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also nach meinen Informationen wurde 1991 der C62 gebaut, in gelb. 6 Monate Lieferfrist, man hat aber ein Modell in 1:5 bekommen, Preis für das 1:1 Modell 1, 8 Millionen. Nach meinen Daten wurde einer nach Tokio und einer nach San Francisco geliefert.

Mit einem C62 hat Koenig wohl selber Rennen gefahren.

hier zeiten und Ergebis.

Interserie Coupe/Shell Interrag, Hungaroring 4.5.1990

Interserie Hungaroring 1.round

Practiced: 19

Started: 18

Did not finish:

14 Willy König / D Porsche 962C

Konig Specials Tuning

International ADAC Flugplatzrennen, Wunstorf 3.6.1990

Interserie Wunstorf

7. 14 Willy König / D Porsche 962C

Konig Specials Tuning

Int. Preis des Österreichringes, Zetlweg 15.7.1990

Interserie Zeltweg

9. 14 Willy König / D Porsche 962C

Koenig Specials Tuning

Mezinárodní závody automobilů, Most 12.8.1990

Interserie Most

7. 14 Willy König / D Porsche 962C

Koenig Specials Tuning

Interserie Coupe Final, Zeltweg 14.10.1990

Interserie Zeltweg II

6. 14 Willy König / D Porsche 962C

Koenig Specials Tuning

post-56909-14435309895759_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, nettes Bild, ist das erste was ich sehe.

Weiss jemand was über die verbaute Maschine ? Meiner Meinung nach müsste das ein 3.4er Luft/Luft/Zweiventil/Biturbo mit Einzeldrosselanlage gewesen sein, also ungefähr so wie im 956er nach der Wasser/Luft Kombi in der ISMA mit einem Monoturbo gefahren wurde nur mit 3.4L . Die Maschine selbst war in der Strassenversion mit 511KW im Brief angegeben. Gibt es zu der Maschine nähere Informationen ? Evtl. Photos, speziell auch Gebläse = Wurde ein Horizontalgebläse eingesetzt ?

Viele Grüsse

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zur Karosserie:

Die Wethle GmbH in Garching hatte seit Jahren die Herstellung von Rennteilen in einer Kohlefaser Kevlar Compound Spezialisiert. Sämtliche Teile wurden mit modernster Technologie gefertigt und waren Ultraleicht, sondern auch noch hochfest. Montiert wurden diese Teile dann bei Romaldini Carbody in München, wi man auch für die Lackierung verantwortlich war.

Motor:

Zuerst hatte man den Motor auf ca. 900 PS gebracht, mußte ihn dann aber für die Strasse auf 800 PS drosseln.

Sechszylinder Boxer

3368 ccm

750 NM / 4500 U/min

800 PS Doppelturbo bei 6300 U/min

1100 Kilogramm

mehr habe ich leider nicht, schaue aber nochmal nach

post-56909-14435309897111_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sodele,

ich hab doch auch noch ein bischen was. Frage ist- gab es auch ab Werk Porsche eine 3.4er Luft/Luft/bi Kombination beim 956/962 ?

Und wenn ja, in welcher Serie liefen dann die Wagen ?

Ich habe bisher folgende Informationen über die verbauten Motoren und Laderkombis :

Zyl. Kopf Turbo Ventile Zündung

1. 956 2.8L / 3.0L Luft Wasser mono 4 einfach

2. 956 3.0 / 3.2L Luft Luft mono 2 doppel

3. 962 3.0 Wasser Wasser bi 4 einfach

Maschine 1. war die ursprüngliche 956 Maschine. Die Maschine hatte wassergekühlte Vierventilköpfe, die Zylinder sind lufgekühlt,

wobei die Buchse mit dem wassergekühlten Kopf verschweisst wurde, also Buchse und (ein) Vierventilkopf bildeten eine Einheit.

Maschine 2. das sollte dann also so ungefähr der Konig Konfiguration entsprechen vom Block her, aber mit Biturbo.

Das passt auch ganz gut weil man keine Wasserkühler brauchte und so an der Position die LLKs setzte. Das Photo was du oben eingestellt hast

ist von der Restauration des schwarzen Auto in England, nicht ? Nach dem Photo müsste es ein stehendes Gebläse sein, sonst würde die

Einzeldrosselanlage anders aussehen. Diese Maschinen müssten auf 930 Basis entstanden sein. (Siehe auch Nockenwellengehäuse unten)

Maschine 3. ist die endgültige Wasser/Wasser Bi gewesen wie sie mit etwas weniger Hubraum beim 959 zum Einsatz kam.

Das ganze sollte also so ungefähr

http://www.amalfiracing.com/R962_03M.jpg

http://www.amalfiracing.com/R962_099M.jpg

ausgesehen haben, allerdings mit 98'er Buchsen und stehendem Gebläse.

Grüsse

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Deltabox: Ist das oben ein Foto einer schwarzen Koenig C62 Straßenversion?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden