Jump to content
bibiturbo

996TTs vs. M6

Empfohlene Beiträge

bibiturbo   
bibiturbo
Genau das meinte ich. Mit dem 997 TT nähert sich Porsche wieder den Werten der Konkurrenz.

LG Jackpot

Wieso "nähert"?

Der aktuelle 996TTS (mit 450PS) liefert die gleiche Beschleunigung bis in höchste Tempobereiche wie:

- Gallardo (520PS)

- F430 (490PS)

- M6 (507PS).

Der (normale) 997TT wird rund 30-40 Mehr-PS haben als der aktuelle 996TTS sowie über die VGT-Technologie verfügen, die aufgrund des sehr breit verfügbaren Drehmoments (so wird spekuliert) bei gleicher PS-Zahl deutlich bessere Beschleunigungswerte liefern wird.

Das heißt nichts anderes als dass bereits der normale 997TT die oben genannte Konkurrenz in jedem Tempobereich distanzieren wird. Auf der Rennstrecke, da bin ich sicher, wird er das ohnehin.

Der 997TTS wahrscheinlich nochmals 30-40 PS mehr haben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sauber   
sauber
Wieso "nähert"?

Der aktuelle 996TTS (mit 450PS) liefert die gleiche Beschleunigung bis in höchste Tempobereiche wie:

- Gallardo (520PS)

- F430 (490PS)

- M6 (507PS).

Der (normale) 997TT wird rund 30-40 Mehr-PS haben als der aktuelle 996TTS sowie über die VGT-Technologie verfügen, die aufgrund des sehr breit verfügbaren Drehmoments (so wird spekuliert) bei gleicher PS-Zahl deutlich bessere Beschleunigungswerte liefern wird.

Das heißt nichts anderes als dass bereits der normale 997TT die oben genannte Konkurrenz in jedem Tempobereich distanzieren wird.

Ich wusste nicht warum ein 997 Turbo einen F430 oder Gallardo SE in der Beschleunigung "distanzieren" sollte. Nur weil Porsche drauf steht. :???:

In dem besagtem Tests war der S übrigens eine Sekunde langsamer auf 200 als der F430.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bibiturbo   
bibiturbo
ich möchte einfach darauf hinweisen, dass der 997 aufgrund der Technischen Daten nicht schneller als ein f430 sein kann (ca.100kg schwerer, Leistungsverlust durch Allrad, bei etwa gleicher Motorleistung). Ausser Porsche schickt ein Werkgetuntes Fahrzeug hin, was ja nichts neues wäre. :wink:

Übrigens hast Du sehr ähnlich auch zum Vergleich 996TTS und M6 argumentiert. Der M6 ist aber ab 240km/h langsamer. Trotz fehlendem Allrad, 57-Mehr-PS und sehr schnellem SMG.

Das könnte ich Dir schon heute beweisen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sauber   
sauber
Übrigens hast Du sehr ähnlich auch zum Vergleich 996TTS und M6 argumentiert. Der M6 ist aber ab 240km/h langsamer. Trotz fehlendem Allrad, 57-Mehr-PS und sehr schnellem SMG.

Das könnte ich Dir schon heute beweisen...

Das ist so nicht richtig.

1. Der M6 war mit gut 8000 Km noch nicht voll im Saft.

2. War der BMW im S5 unterwegs was von 100-250 knapp 1s ausmacht.

3. War der TTS ein paar cm tiefer gelegt, was man vor allem oberhalb von 200 Km/h deutlich merkt (geringere Stirnfläche).

Wenn du alle dies Fakten berücksichtigst, ist der M6 einfach etwas schneller. Punkt.

Aber wie gesagt die Meisten Porsche Fahrer können und wollen dies nicht akzeptieren. Ist aber nicht mein Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss
Das ist so nicht richtig.

1. Der M6 war mit gut 8000 Km noch nicht voll im Saft.

2. War der BMW im S5 unterwegs was von 100-250 knapp 1s ausmacht.

3. War der TTS ein paar cm tiefer gelegt, was man vor allem oberhalb von 200 Km/h deutlich merkt (geringere Stirnfläche).

Wenn du alle dies Fakten berücksichtigst, ist der M6 einfach etwas schneller. Punkt.

Aber wie gesagt die Meisten Porsche Fahrer können und wollen dies nicht akzeptieren. Ist aber nicht mein Problem.

Da war er wieder, unser Zahlenmensch.:-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jackpot   
jackpot

Allgemeine Feststellung:

Ich verstehe nicht, dass manche User so auf einen bestimmten Hersteller fokussiert sind und wegen Nuancen und Sekundenbruchteilen so pingelig sein können. Ich meine keinen bestimmten, sondern das ist eine allgemeine Feststellung.

Dass sich jemand mit einem anderen Konzept nicht anfreunden kann, leuchtet ein, aber nicht, warum man nicht andere fast gleiche, gleiche oder bessere Leistungen respektieren, honorieren und akzeptieren kann.

Werft doch mal Eure Scheuklappen weg...

LG Jackpot

P.S.: Vom Geist eines markenübergreifenden Forums spüre ich manchmal nur sehr wenig... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bibiturbo   
bibiturbo
Das ist so nicht richtig.

1. Der M6 war mit gut 8000 Km noch nicht voll im Saft.

2. War der BMW im S5 unterwegs was von 100-250 knapp 1s ausmacht.

3. War der TTS ein paar cm tiefer gelegt, was man vor allem oberhalb von 200 Km/h deutlich merkt (geringere Stirnfläche).

Wenn du alle dies Fakten berücksichtigst, ist der M6 einfach etwas schneller. Punkt.

Aber wie gesagt die Meisten Porsche Fahrer können und wollen dies nicht akzeptieren. Ist aber nicht mein Problem.

Na wenn Du meinst... Im Gegensatz zu Dir konnte ich den Test aber live miterleben und muss Dir leider bestätigen, dass beide Fahrzeuge bis ca.240km/h näherungsweise identisch beschleunigen und der Porsche oberhalb von 240km/h tatsächlich etwas besser zieht (obwohl der M6 sogar im Windschatten fuhr).

Insoweit ist Deine vorstehende Aussage, der M6 sei einfach etwas schneller falsch. Es ist umgekehrt, der Porsche ist etwas schneller, aber nur in oberen Temporegionen. Im Alltag verblassen die Unterschiede allerdings, da man hier doch eher über geringe Differenzen in der Beschleunigungskraft sprechen muss.

P.S.: Schliesse Dich doch mit Stephan mal kurz, wenn Du so hartnäckig Deine Meinung vertrittst. Er wird Dir meine vorstehenden Ausführungen schon bestätigen. Die beobachteten Unterschiede liegen nicht am gewählten Schaltprogramm o.ä. Dafür war der Unterschied zu groß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Team AMG   
Team AMG

Back to topic please... Geht hier um den 997 :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sauber   
sauber
Na wenn Du meinst... Im Gegensatz zu Dir konnte ich den Test aber live miterleben und muss Dir leider bestätigen, dass beide Fahrzeuge bis ca.240km/h näherungsweise identisch beschleunigen und der Porsche oberhalb von 240km/h tatsächlich etwas besser zieht (obwohl der M6 sogar im Windschatten fuhr).

Insoweit ist Deine vorstehende Aussage, der M6 sei einfach etwas schneller falsch. Es ist umgekehrt, der Porsche ist etwas schneller, aber nur in oberen Temporegionen. Im Alltag verblassen die Unterschiede allerdings, da man hier doch eher über geringe Differenzen in der Beschleunigungskraft sprechen muss.

P.S.: Schliesse Dich doch mit Stephan mal kurz, wenn Du so hartnäckig Deine Meinung vertrittst. Er wird Dir meine vorstehenden Ausführungen schon bestätigen. Die beobachteten Unterschiede liegen nicht am gewählten Schaltprogramm o.ä. Dafür war der Unterschied zu groß.

Ich hab mir meine Meinung ja nicht aus den Finger gesogen, sondern nach dem Gespräch mit beiden Fahrern gebildet die beteiligt waren. Habe sogar extra nach gefragt. Und auch der TTS Fahrer war der Meinung, dass der Unterschied beim S6 Programm wohl um 1-2 Wagenlängen von 100-250 angewachsen wäre. Und die Tieferlegung hast du wohl vergessen. Die dürfte sich gerade von 250-300 sehr deutlich bemerkbar machen.

Aber ich gebe dir recht im Alltag sind die Unterschiede minimal. Im übrigen habe kein Problem mit Porsche. Wenn ich eine Auto für die Rennstrecke bräuchte und genügend Kleingeld vorhanden wäre, würde ich zum zukünftigen 997 TTs mit DSG greifen!:-))! Vielleicht noch mit ein paar Modifikationen von KK und Sportec. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FutureBreeze   
FutureBreeze

Was hat denn bitte ne tieferlegung mit der stirnfläche zu tun????

Das einzige was gespart wird ist ein wenig Reifenfläche - das macht ja dann nun wirklich nicht mehr viel aus - dann könnt ihr auch mit einberrechnen dass ein Tiefergelegtes Fahrzeug mehr groundeffekt hat - dadurch "schwerer" wird und damit mehr rollwiederstand bekommt - womit die geringere Stirnfläche wohl aufgehoben ist.

Alle hier erwähnten Fahrzeuge sind Geil und hätten einen Platz in meiner Garage verdient - und welches mein lieblingsfahrzeug ist würde ich rein Subjektiv entscheiden und nicht wegen irgendwelchen zehntel Sekunden!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sauber   
sauber
Was hat denn bitte ne tieferlegung mit der stirnfläche zu tun????

Um so niedriger ein Fahrzeug ist, desto weniger Luftwiderstand bietet es. Logischerweise beschleunigt es auch schneller und hat den höheren Topspeed bei gleicher Leistung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Heiko82   
Heiko82

@sauber

Zum Thema "volle Leistungsfähigkeit" hab ich dir bereits im M-Forum geschrieben das, diese nach bereits 6 - 8.000 km voll ereicht ist.

Die Angaben stützen sich auf Aussagen eines M-Technikers, betreffend die Modelle M5 und M6:wink:

Ansonsten nervt es zumindest mich persönlich langsam, immer und immer wieder das gleiche, leidige Thema :wenintere ob irgend ein langweiliger "Allerwelts Großserien BMW" hier zumindest mal in der Längsdynamik mithalten kann :???:

Die 6er übertragt auf mich soviele Emotionen wie Angela Merkel bei einer Bundestagssitzung.

Wenn bei dir zum Thema mal handfeste bzw. markenneutrale Argumente kommen, bitte PN an mich :D

Zum neuen 997 TT:

Mit Sicherheit wie gewohnt ein absolut fantastisches Auto (für viele der Sportwagen schlechthin) und läutet wie bei anderen Autoherstellern einfach die nächste Evolutionsstufe (schneller, besser etc.) ein.

Die Optik hätte durchaus ein bißchen gewagter sein können X-) . Die Leistung aber ist völlig ausreichend.

Grüße

Sven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sauber   
sauber
@sauber

Zum Thema "volle Leistungsfähigkeit" hab ich dir bereits im M-forum geschrieben das, diese nach bereits 6 - 8.000 km voll ereicht ist.

Die Angaben stützen sich auf Aussagen eines M-Technikers, betreffend die Modelle M5 und M6:wink:

Dann würde ich den M-Techniker wechseln.:wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Heiko82   
Heiko82
Dann würde ich den M-Techniker wechseln.:wink:

Es gibt aber nur 2 in D. die mitunter für Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung stehen :wink:

Auf was beruhen den diesmal deinen Angaben ....?:???::D"](Bitte vergess meine Worte "handfest" und "markenneutral" nicht ;))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sauber   
sauber
Auf was beruhen den diesmal deinen Angaben ....?:???::D"](Bitte vergess meine Worte "handfest" und "markenneutral" nicht ;))

Ich glaube kaum, dass BMW den hochdrehenden Sauger neu erfunden hat. Normalerweise braucht so ein Motor mindestens 10'000 Km bis er die Pferdchen versammelt hat. Man kann sogar sagen je mehr Km, desto besser. Aber ich lasse mich anhand von Leistungsprüfstand Daten gern eines besseren belehren. Der TTS hatte übrigens gut 60T km auf dem Tacho.

Aber wir sollten uns langsam wieder dem eigentlichen Star dieses Threads zuwenden. Dem 997 Turbo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bibiturbo   
bibiturbo
Dann würde ich den M-Techniker wechseln.:wink:

Du folgst wohl stets dem Prinzip Hoffnung :lol:

Im Ernst, die relative Beschleunigung ab 250km/h mit fehlender Einlaufphase zu erklären, greift zu kurz. Soviel machen 2.000km mehr nicht aus. Da ist der Windschatten bei diesem Tempo eine sehr, sehr, sehr viel wichtigere Größe. Auch S6 oder ein anderes Schaltprogramm sind da nicht relevant, da es ja nur einen Schaltvorgang bei ca. 247km/h gibt... Der nächste findet erst bei ca. 286km/h statt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bibiturbo   
bibiturbo
Ich glaube kaum, dass BMW den hochdrehenden Sauger neu erfunden hat. Normalerweise braucht so ein Motor mindestens 10'000 Km bis er die Pferdchen versammelt hat. Man kann sogar sagen je mehr Km, desto besser. Aber ich lasse mich anhand von Leistungsprüfstand Daten gern eines besseren belehren. Der TTS hatte übrigens gut 60T km auf dem Tacho.

Aber wir sollten uns langsam wieder dem eigentlichen Star dieses Threads zuwenden. Dem 997 Turbo.

Im Moment sind es ca. 63.500km. Und wenn der 997TTS nicht bald lieferbar ist, werden es noch mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Heiko82   
Heiko82
Im Moment sind es ca. 63.500km. Und wenn der 997TTS nicht bald lieferbar ist, werden es noch mehr.

@bigpapa + sauber + bibiturbo

Habt ihr euch nun endlich entschieden,

also wer kauft mir einen 997 Turbo + das M6 CG33 "Ich bin schneller Paket" X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FutureBreeze   
FutureBreeze
Um so niedriger ein Fahrzeug ist, desto weniger Luftwiderstand bietet es. Logischerweise beschleunigt es auch schneller und hat den höheren Topspeed bei gleicher Leistung.

Eine Tieferlegung macht aber nicht das fahrzeug niedriger sondern bringt das fahrzeug nur näher an den boden ;-)

Von daher hat ne Tieferlegung mal garnischt mit dem Luftwiederstand zu tun.

Sonst hätten Flugzeuge ja nen exorbitanten Luftwiederstand weil sie ja so hoch fliegen ;-)

Der Porsche 996 Turbo hat nen CW Wert von 0,31 bei einer Stirnfläche von 2,0 m² - cw*A = 0,62

Der M6 hat nen CW Wert von 0,31 bei einer Stirnfläche von 2,15 - cw*A = 0,6665

Vorteil für den Porsche

Natürlich nur im Stand!

Ab welcher geschwindigkeit fährt sich der Heckflügel aus???

Der zerstört nämlich den guten wert von 0,31 - habe mal gehört das der CW Wert auf 0,34 steigen soll - also nochmal nachgerrechnet:

0,68

Was folgern wir daraus???

Klar der M6 hat bei hohen geschwindigkeiten die bessere Aerodynamik und müsste was das angeht bei gleicher leistung schneller sein!

Von mir aus kannst du dein auto auf den Boden legen - es wird niemals schneller werden!!! - Immer dieser irrglaube dass tieferlegen was bringt ausser Rückenschmerzen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jackpot   
jackpot

Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich als technischer Laie jetzt komplett blamiere:

Es muß ja auch Luft unter dem Auto durch, wo sie sich am Unterboden höchstwahrscheinlich auch noch verwirbeln dürfte. Bei einer geringeren Bodenfreiheit reduziert sicher dieser Anteil, weshalb das schon nach einem Vorteil aussieht.

Die Reifenfläche, die im Fahrtwind steht, reduziert sich auch geringfügig. Bei den dicken Walzen von M6 und 911 TT sicher etwas deutlicher.

Liege ich da komplett falsch??

LG Jackpot

P.S.: Beim Auto gibt es im Gegensatz zum Flugzeug übrigens eine Straße, die den Luftstrom erheblich beeinflußt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jackpot   
jackpot
Immer dieser irrglaube dass tieferlegen was bringt ausser Rückenschmerzen!

Da sitzt aber Du einem Irrglauben auf :D

Ein gutes FW - höhen- und härteverstellbar - ist eine Wohltat für den Rücken! Mit Stufe 9 bei meinem PSS9 fahre ich wie auf Wolken. Einfach schrecklich - das ist wie in einem Mercedes... X-)

LG Jackpot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FutureBreeze   
FutureBreeze

naja der M6 hat ja noch ne verkleidetetn unterboden - na mir egal ich weiss nicht - ich weiss nur dass man Fahrzeuge eigentlich nur tieferlegt damit sie auf Rennstrecken nen niedrigeren schwerpunkt haben und des weiteren den GRoundeffekt ein wenig ausnutzen können - eine Tieferlegung und 10 oder 20 bei nen Porsche Turbo macht denke ich den Braten einfach nicht fett - sprich die Stirnfläche wird dadurch nur minimal kleiner! viel mehr würde es denke ich bringen wenn man scheibenwischer und Spiegel demontiert und dazu die Felgen noch abdeckt.

Sollte man allerdings hingehen und den Porsche in Keilform Tieferlegen ruiniert man die Aerodynamik wohl vollends, da man so den Heckspoiler steiler in den Wind stellt ;-)

Was eigentlich mit meinem ersten Post sagen wollte ist einfach, dass mir eigentlich scheiss egal ist welche Karre ne Zehntel besser ist und man nicht anfangen sollte wegen ner minimal besseren Stirnfläche seine Fahrzeugwahl zu beeinflussen ;-)

Ich glaube da gibt es viele wesentlich wichtigere Kaufunterschiede zwischen M6 und 997 Turbo :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ToniTanti CO   
ToniTanti
naja der M6 hat ja noch ne verkleidetetn unterboden - na mir egal ich weiss nicht - ich weiss nur dass man Fahrzeuge eigentlich nur tieferlegt damit sie auf Rennstrecken nen niedrigeren schwerpunkt haben und des weiteren den GRoundeffekt ein wenig ausnutzen können - eine Tieferlegung und 10 oder 20 bei nen Porsche Turbo macht denke ich den Braten einfach nicht fett - sprich die Stirnfläche wird dadurch nur minimal kleiner! viel mehr würde es denke ich bringen wenn man scheibenwischer und Spiegel demontiert und dazu die Felgen noch abdeckt.

Sollte man allerdings hingehen und den Porsche in Keilform Tieferlegen ruiniert man die Aerodynamik wohl vollends, da man so den Heckspoiler steiler in den Wind stellt ;-)

Was eigentlich mit meinem ersten Post sagen wollte ist einfach, dass mir eigentlich scheiss egal ist welche Karre ne Zehntel besser ist und man nicht anfangen sollte wegen ner minimal besseren Stirnfläche seine Fahrzeugwahl zu beeinflussen ;-)

Ich glaube da gibt es viele wesentlich wichtigere Kaufunterschiede zwischen M6 und 997 Turbo :-)

Stimmt!

Der Unterschied fängt schon mal ganz locker beim Preis an. Da kann der M6-Käufer seiner Frau oder Tochter noch locker einen Mini S in Vollausstattung dazu kaufen und hat immer noch Geld für die ertste Versicherungs-Jahresprämie für beide Fahrzeuge übrig.

Adios

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Ich habe mal gelesen, daß die Aerodynamiker bei der Stirnflächenberechnung den Freiraum zwischen Straße und Unterboden (Bodenfreiheit) generell mit einkalkulieren. Entsprechend erhöht eine höhere Bodenfreiheit die Stirnfläche...

Es wird wohl aerodynamische Gründe dafür geben, da bin ich aber auch dann zu sehr Laie. In jedem Fall verbessert eine Tieferlegung den Luftwiederstand.

Um die Frage mit dem Flugzeug noch kurz zu beantworten, ein Auto ist generell eher auf Abtrieb ausgerichtet, es geht also um Bodenhaftung, um eine sichere Handhabung sicher stellen zu können. Ein Flugzeug muß aber auf Auftrieb optimiert sein, ansonsten würde es ja bekanntlich nicht fliegen, entsprechend macht eine hohe Bodenfreiheit sogar sinn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bibiturbo   
bibiturbo
@bigpapa + sauber + bibiturbo

Habt ihr euch nun endlich entschieden,

also wer kauft mir einen 997 Turbo + das M6 CG33 "Ich bin schneller Paket" X-)

Wenns nicht so teuer wär' :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×