Jump to content
Tanne

Hartge 3er mit V10 ?

Empfohlene Beiträge

Tanne   
Tanne

Hallo Leute .

Habe gehört das Hartge einen 3er mit M5 Technik bauen soll .

Ist da etwas drann ???

MFG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tanne   
Tanne

Peter gib mal input , wenn auch gern per PN .

Gruss Rene `

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Z3Silver   
Z3Silver

Darauf warte ich schon die ganze Zeit :D

Das wird der Hammer...hoffentlich fliegt die arme Karosse nicht auseinander X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMW   
BMW

WOW!!! :-o

Ein 3er mit einem V10 Motor, mein Traum. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
320diesel   
320diesel

:-o

Wie? Wo? Was? Wann? Gooiiiiillllllllll !!!!!

Hat jemand genauere Infos?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Nichts, was wirklich hier spruchreif wäre. Ach ja-507 PS und 7 Gänge kann ich bestätigen, 4 Rader, Lenkrad und Sitze hat das Auto auch....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Powerdome   
Powerdome

Für alle die noch nicht wissen was bei Hartge abgeht

Hier der Original Text den Hartge mir zugesendet hat mit Bild des H 50 V10

Das HARTGE-Highlight auf der Essen Motor Show

Der HARTGE H50 V10

Zuallererst fällt die zweifarbige Lackierung, die Motorhaube und Kotflügel mit speziellen Luftauslässen sowie die HARTGE Frontspoilerlippe und der HARTGE-Heckspoiler ins Auge. Der 3er BMW aus dem Saarland – genauer der HARTGE H50 V10 – ist ein Meisterwerk – und das nicht nur optisch. Vor allem unter der thermodynamisch optimierten Haube haben die HARTGE-Ingenieure und –Mechaniker etwas Außergewöhnliches vollbracht. Ausgestattet mit einem überarbeitetem M5 V10 Motor, einem 7-Gang SMG-Getriebe und dem HARTGE-Modul zur Aufhebung der Vmax-Begrenzung bis 320 km/h bringt der H50 V10 seine ganze Kraft auf die Straße: 550 PS und ein Drehmoment von 520 Nm. Dazu kommen eine verstärkte Hinterachse und ein speziell abgestimmtes Fahrwerk, das sowohl in der Höhe als auch in Zug- und Druckstufe verstellbar ist. Neu bzw. eigens für den HARTGE H50 V10 angefertigt ist auch die Edelstahl-Abgasanlage, die den V10-Sound zum akustischen Genuß werden läßt. Der Kunde hat die Wahl zwischen zwei ovalen oder runden Doppelendrohren. Die Rad-/Reifenkombination besteht aus 9,0 x 20 ET40 vorn und 10,0 x 20 ET40 hinten mit 245/30 ZR 20 bzw. 285/25 ZR 20 von Continental. Last but not least: der HARTGE H50 V10 im Innern:

Neben dem Tacho bis 330 km/h fallen vor allem die Carbon Interieurleisten, das

3-Speichen-Lederlenkrad mit Carboneinsätzen, der beleuchtete Leder-Alu-Schaltknauf sowie der Leder-Alu-Handbremshebel ins Auge.

Mit dem H50 V10 pflegt HARTGE seine lange Tradition, Wölfe im Schafspelz für Individualisten zu bauen, denen Understatement wichtig ist:

HARTGE - die feine Art, schnell zu sein.

Zu guter Letzt: Der H50 V10 basiert auf der BMW 3er Limousine (E90). Ein vergleichbarer Umbau ist für den Touring (E91) in Vorbereitung und für das Coupé (E92) in Planung.

Wir behalten uns technische Änderungen vor.

Unser Service-Team steht Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Für aktuelle Informationen besuchen Sie uns im Internet unter www.hartge.de

Wir freuen uns auf Ihre Bestellung.

post-56002-14435308341653_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tanne   
Tanne

Das Bild ist retuschiert worden und ist kein Bild vom org. Fahrzeug .

Aber mittlerweile bin ich schlauer .

Danke noch mal an Peter !!

MFG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Schöner Photoshop-zudem angelehnt an das Schnitzer "Tension" Konzept beim 6er. Meines Wissens existiert noch kein fertiger Wagen. Auch der Einser ist ja lange durch die Presse gegeistert, bis die ersten Fahreindrücke da waren.

Der Markt für solche Fahrzeuge ist gleich Null, der einser war schon ein Einzelstück...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jackpot   
jackpot

Der Markt für solche Fahrzeuge ist gleich Null, der einser war schon ein Einzelstück...

Warum eigentlich?

Zu teuer, im Konzept nicht stimmig oder nicht haltbar?

Wenn für Alpina Platz ist, müßte doch auch Hartge eine Nische belegen können. Für mich wäre ein E90 mit 507 PS genau das richtige Auto - noch dazu stärker, individueller und früher verfügbar als der neue M3.

LG Jackpot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tanne   
Tanne

Das Problem ist das ein sollches Auto sicherlich den Kostenrahmen sprengen würde .

Die einzelnen Komponenten nicht zueinander passen .

Damit sich ein sollches Fahrzeugkonzept rechen würde bracht man große Stückzahlen .

Von den Fahrleistungen her würde er nicht schneller werden als ein normaler M5 .

Jener ist optimal vom Motor und Antreib her abgestimmt , also passend .

MFG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Alpina arbeitet sehr eng mit BMW zusammen und das hat natürlich auch geldliche Vorteile. Ein neuer D3 kostet z.B. nur 35.900 Euro-wenn man wie Hartge oder Schnitzer Neuwagen kaufen muß ist sowas nicht möglich.

Die letzte wirkliche Eigenentwicklung vor dem B5 war der B8-und der war dann auch gleich deutlich teurer als ein M3.

Die Alpina habe schon einen exorbitanten Wertverlust-ein Hartge H50 z.B. befindet sich im freien Fall was den Wiederverkauf angeht. Wenn man eine Reparatur hat kann einem kaum ein BMW-Händler weiterhelfen, es gibt keinen geregelten Ersatzteilservice, jedes Auto war irgendwie ein Einzelstück...

Ein H50 hat etwa 100.000 Euro gekostet, ein H50 V10 wird sicher nochmals deutlich teurer werden-es gibt dann auch genügend attraktive Alternativen. Lieber ein gebrauchter Gallardo als ein Hartge...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Telekoma   
Telekoma

Wie in Gottes Namen schaffen die das immer diese Aggregate (1er V8, 3er V10 ) unter diese Motorhauben passen ?

Lässt BMW da extra Platz für solche Umbauten ? :)

Oder erreicht man das schon indem man die Nebenaggregate anders verbaut ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Das ist ein riesiger Aufriß-Alpina hat beim B8 über 60 Änderungen alleine im Motorraum gehabt, Umbau auf Hydraulisch unterstützte Bremse, Lenkstange geteilt, spezielle Krümmer, geänderte Ölwanne/-pumpe, Auspuffeinzalanfertigung, geänderte Kühlerschläuche, 325 tds Lenkung wegen der Wärme....

BEim H50 ist es noch komplizierter, hier ist sogar die Elektronik im Motorraum von links nach rechts verlegt worden, es gab handgefertigte Kabelbäume, Carbonansaugluftführungen....Im Lauf der Entwicklung ist man von hydraulische auf Unterdruckbremskraftverstärkung umgestiegen...

Der V10 wird passen, er ist sehr kompakt, auch wegen des kleineren Zylinderwinkels von 72 (?) Grad. Aber die Elektronik mit den entsprechenden Sensoren für die SMG-Steuerung ist extrem komplex...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jackpot   
jackpot

Waren der 1er mit dem alten M5 Motor und der alte H50 nicht etwas kopflastig?

LG Jackpot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
9852147   
9852147

der zylinderwinkel vom v10 des m5/m6 beträgt 90grad, wie bei dem alten v8 des e39.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

Zu teuer, im Konzept nicht stimmig oder nicht haltbar?

Zu teuer.

Es gibt nicht gerade unglaublich viele Leute, die für einen Hartge E90 mit V10 sagen wir einmal 120.000 Euro ausgeben würden, wenn sie für 90.000 einen M5 bekommen können oder fürs gleiche Geld einen M6.

Die Stückzahl für sowas ist zu klein, und die Menge der nötigen Entwicklungsarbeit zu groß. Da paßt doch gar nichts auf Anhieb. Alleine die Elektronikanpassungen sind bei solchen Autos ein wahres Desaster.

BMW-Kunden zahlen sowas nicht. Das ist Porsche-Klientel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jackpot   
jackpot

Den Preis und die erheblichen Umbauarbeiten habe ich unterschätzt.

Auf den Umstand, den Peter beschreibt, dass Alpina kooperiert und die anderen neue Autos für den Umbau erst kaufen müssen, trifft das auch zu.

LG Jackpot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M3fan   
M3fan

Der Märkt für solche Autos wäre nicht Null, wenn ich einfach nur genügend Geld bekommen würde X-)

Ich würde mich ziemlich wahrscheinlich für nen neuen H50 und gegen nen gebrauchten Gallardo entscheiden.... O:-)

Ein V10 3er... damit rechnet wohl niemand auf der AB und Landstraße :-))!

Ist natürlich nur wieder die Frage mit der Kopflastigkeit offen...

Aber V10 bleibt V10 :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jackpot   
jackpot

Ich kenne nur 2, die sich zwischen einem gebrauchten Gallardo und einem neuen H50 V10 für das Auto mit mehr "Understatement" entscheiden würden:

Dich und JackFlash... :D

Alle anderen würden den Gallardo nehmen, obwohl...

der Gallardo hat Audi Gene UND Allrad. Wenn ich so nachdenke, bleibst Du wohl der einzige H50 Kunde k040.gif .

LG Jackpot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Telekoma   
Telekoma

@Alpina846

Danke für die Informationen ! :-))!

Bewerten kann ich Dich leider nicht - wieviel andere muss man eigentlich bewerten bevor man jemanden das zweite mal bewerten kann ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tanne   
Tanne

WOW :applaus::sensation das isser .

Absolut geil .

Bin gespannt was der kostet , hast du evt. einen Preis rausbekommen ??

MFG Tanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
magic62   
magic62

Hi Tanne,

leider nicht, war mit sohnemann beim Essener motorshow und habe nur mal schnell die fotos für hier geknipst. Habe den mann noch gefragt die haube zu öffnen :wink: .

Dabei total vergessen weitere infos zu fragen :oops: (hab noch nicht mal auf dem schild geguckt was beim auto stand )

War aber schon ein guter tag für die messe, waren kaum leute da :-o

So leer habe ich es in den letzten 25 jahre noch nicht erlebt.

Aber viele prominente waren schon da :-))!

LG

Mike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×