Jump to content
bodohmen

Audi R8

Empfohlene Beiträge

bodohmen   
bodohmen

Ingolstadt (rpo). Nun ist es offiziell: Der neue Sportwagen der Marke mit den vier Ringen wird Audi R8 heißen. Vor zwei Jahren auf der IAA als Fahrzeugkonzeptstudie "Le Mans quattro" vorgestellt, bringt der Automobilhersteller den Renner nun in Serie.

Audi gibt grünes Licht für den Bau des Supersportwagens R8. Wie der Autohersteller in Ingolstadt mitteilte, wird die Serienfassung der vor zwei Jahren auf der IAA in Franfurt/Main vorgestellten Sportwagenstudie Le Mans quattro vom Herbst 2006 an im Werk Neckarsulm gefertigt.

Die Markteinführung ist für das zweite Quartal 2007 geplant. Entwicklung und Versuchsaufbau liefen derzeit auf Hochtouren. "Mit dem R8 wollen wir an die Erfolge im Motorsport anknüpfen und sie in die Serie übertragen", sagte Audi-Vorstandschef Martin Winterkorn.

Der R8 wird sich nach Angaben eines Audi-Sprechers technisch an der IAA-Studie orientieren. Ein leistungsstarker Mittelmotor, permanenter Allradantrieb und Benzindirekteinspritzung dürften daher an Bord sein. Außerdem wird der Zweisitzer eine Leichtbaukarosserie aus Aluminium bekommen, um das Gewicht möglichst gering zu halten.

Als Antrieb der IAA-Studie diente ein 5,0 Liter großer V10-Biturbo mit FSI-Benzindirekteinspritzung, der 449 kW/610 PS und ein maximales Drehmoment von 750 Newtonmetern mobilisierte. Damit beschleunigte der Le Mans quattro in 3,7 Sekunden auf Tempo 100. Die mögliche Höchstgeschwindigkeit gab Audi mit 345 Kilometer pro Stunde (km/h) an. Zum Preis des R8 macht der Hersteller derzeit noch keine Angaben.

Quelle: NGZ-Online.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Colin16   
Colin16

noch eine Meldung:

Ingolstadt (ots) -

28 Millionen Euro Investitionen in Produktionslinie

Audi Tochter quattro GmbH verantwortlich für Fertigung

Nun ist es offiziell: Der neue Sportwagen der Marke mit den

vier Ringen wird Audi R8 heißen. Vor zwei Jahren auf der IAA als

Fahrzeugkonzeptstudie "Le Mans quattro" vorgestellt, bringt der

Automobilhersteller den Sportwagen nun in Serie. Im Audi Werk

Neckarsulm, dem Produktionsstandort für den R8, wird bereits alles

für die Serienproduktion vorbereitet. Diese startet im vierten

Quartal 2006. Die Markteinführung ist für das zweite Quartal 2007

geplant.

28 Millionen Euro werden in die R8-Produktionslinie investiert.

Die Audi Tochter quattro GmbH wird die Fertigung verantworten.

Derzeit laufen Entwicklung und Versuchsaufbau bei der quattro GmbH

und der technischen Entwicklung der AUDI AG auf Hochtouren. 250

Mitarbeiter werden in der Produktion des R8 tätig sein.

"Mit dem R8 wollen wir an die Erfolge im Motorsport anknüpfen und

sie in die Serie übertragen. Das Modell steht für Sportlichkeit, so

wie Audi sie versteht", sagte Dr. Martin Winterkorn, Vorstandsvor-

sitzender der AUDI AG, zum neuen Familienmitglied in der Audi

Modellpalette.

Audi setzt beim R8 auf intelligenten Leichtbau, ebenfalls eine

Kernkompetenz in Neckarsulm. Im dortigen Aluminium-Zentrum wurden

Audi A2, A6 und A8 in Leichtbauweise entwickelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMW-M5   
BMW-M5
...Der R8 wird sich nach Angaben eines Audi-Sprechers technisch an der IAA-Studie orientieren. ...

Ich habe vor ganz langer Zeit gehört, dass dieser Audi auf dem Gallardo basieren sollte! (Wo d.h. Zeitung o. TV weiß ich nicht)

Ansonsten muss ich zugestehen, dass wenn er so herauskommt wie man in gezeigt hat, dann finde ich ihn schön. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMW   
BMW

Respekt an Audi. :-))!

Freue mich schon das Auto zu sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
daniel 1301   
daniel 1301

Nettes Auto, aber mit dem Namen verbindet ich irgendwie einen anderen Audi.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SlyDog CO   
SlyDog
Der R8 wird sich nach Angaben eines Audi-Sprechers technisch an der IAA-Studie orientieren.

Ich hoffe mal sie orientieren sich nicht nur an der Optik, sondern übernehmen sie im Gegensatz zur Technik ganz. Finde den Wagen einfach nur traumhaft. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
--AngryAngel--   
--AngryAngel--
Nettes Auto, aber mit dem Namen verbindet ich irgendwie einen anderen Audi.

Das stimmt, das tue ich auch. Als ich den Threadtitel gelesen habe, war mein erster Gedanke "was schreibt der denn da für altes Zeug, das Auto ist doch schon lange fertig..."

Ich finde es aber trotzdem klasse, dass das Auto gebaut wird, und für den Großteil der Leute wird die Bezeichnung "R8" auch neu sein.

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bodohmen   
bodohmen

Ich frage mich allerdings auch, warum Audi den Wagen nach dem LeMans Seriensieger benennt :???:

Der einzige Grund, daß ich diesem link ursprünglich gefolgt bin, war eben der, daß ich dachte, Audi würde etwas komplett brutales rausbringen und war eher erstaunt, als ich dann dieses , entschuldigt bitte, schöngeföhnte Teil sah :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jackpot   
jackpot

Ich habe schon mehrmals gelesen (im Internet, in diversen Autozeitungen), dass der Wagen gebaut wird. Ich bin daher etwas überrascht, dass es erst jetzt "offiziell" wurde :???: ! Ich dachte, das wäre schon längst der Fall...

Den Wagen finde ich übrigens supermegaklasse!!!

LG Jackpot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TaKeTeN   
TaKeTeN
Ich habe schon mehrmals gelesen (im Internet, in diversen Autozeitungen), dass der Wagen gebaut wird. Ich bin daher etwas überrascht, dass es erst jetzt "offiziell" wurde :???: ! Ich dachte, das wäre schon längst der Fall...

So dachte ich eigentlich auch...!

Von damals sind mir noch ein paar Daten im Gedächtnis erhalten geblieben:

Stand war damals:

- 2 Motorvarianten: einen "kleinen" mit dem V8 und einen großen mit dem V10 aus dem Gallardo. Leistung des V10 soll ca 500PS sein, auf jeden fall unterhalb des Gallardo der bis zum Herbst ein Facelift erfahren soll und dann 550PS haben soll.

- Preis ab ca 80000€ (ganz glaubhaft erscheint mir das aber nicht wenn ich mir ansehe was ein RS4 schon kostet)

Gespannt bin ich auch auf das Fahrwerk, das angeblich mit magnetischen Flüssigkeiten arbeiten soll und somit stufenlos verstellbar sein wird.

Als technische Innovation rühmt Audi das magnetische Dämpfersystem "magnetic ride": Statt herkömmlichen Dämpferöls kommt hier eine besondere Flüssigkeit zum Einsatz, deren Viskosität durch ein elektromagnetisches Feld verändert werden kann.

Vorteil: Je nach Fahrsituation stellt das Fahrzeug innerhalb von Millisekunden auf optimale Dämpfung, außerdem kann der Pilot zwischen zwei Fahrprogrammen umschalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMW-7er   
BMW-7er

Warum nennen die das häßliche Ding eigentlich R8 :???:

Mit R8 verbinde ich das Seriensieger Auto der 24h von LeMans, aber nicht diesen schöngeföhnten Pseudo-Supersportler :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TaKeTeN   
TaKeTeN

ob schöngeföhnt oder pseudo bleibt erstmal abzuwarten...

Ich bin schonmal auf die Reaktionen von BMW und Mercedes gespannt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bodohmen   
bodohmen
Warum nennen die das häßliche Ding eigentlich R8 :???:

Mit R8 verbinde ich das Seriensieger Auto der 24h von LeMans, aber nicht diesen schöngeföhnten Pseudo-Supersportler :rolleyes:

Sibbener, willst du Ärger oder soll ich dich ab jetzt Plagiator nennen O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bodohmen   
bodohmen

Na warte O:-)Mal schauen, was mein Signatur-Archiv noch so hergibt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GT-Concept   
GT-Concept

Ich hätte gerne eine Strassenversion des Renn-R8.

Aber das kann ich wohl vergessen. Die grossen Hersteller sind zu kommerz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Azrael1965   
Azrael1965
Ich hätte gerne eine Strassenversion des Renn-R8.

Aber das kann ich wohl vergessen. Die grossen Hersteller sind zu kommerz.

Ach das stimmt doch gar nicht. Mit dem Veyron leistet sich der VW Konzern doch eh schon ein Euro Millionen Grab und eine Strassenversion des R8 wäre kommerziell noch weniger erfolgreich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GT-Concept   
GT-Concept

Ja, aber dieses Marketing-Blabla und dass man Sportwagen künstlich bremst, damit sie nicht der Tochter-/Mutter-Gesellschaft im Weg stehen nervt.

Keiner wagt mehr den Kampf mit echten Konkurrenten.

Alles nur noch Kommerz. Die Musik, die Filme, die Autos, ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bigpappa   
bigpappa
Ja, aber dieses Marketing-Blabla und dass man Sportwagen künstlich bremst, damit sie nicht der Tochter-/Mutter-Gesellschaft im Weg stehen nervt.

Keiner wagt mehr den Kampf mit echten Konkurrenten.

Alles nur noch Kommerz. Die Musik, die Filme, die Autos, ...

Ist ja nicht verwunderlich.

Warum sollen sich die Hersteller selbst finanziell schaden, nur um vielleicht 1.000 Interessenten deutschlandweit, von denen max. 50 das nötige Kleingeld haben, mit nem Supersportler bzw. "Radikal-Auto" zu beglücken??!

Wer dies sucht, ist bei Kleinstherstellern bestens aufgehoben.

Wieso willst du einen Supersportler von den großen Herstellern??

Brauchst du das Image??

Sorry, nimm es nicht persönlich, aber, wenn ich an Supersportler denke, dann fallen mir bestimmt nicht Audi, BMW und Mercedes ein.

Nicht mal Porsche, vom CGT mal abgesehen.

JM2C...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TaKeTeN   
TaKeTeN
Ja, aber dieses Marketing-Blabla und dass man Sportwagen künstlich bremst, damit sie nicht der Tochter-/Mutter-Gesellschaft im Weg stehen nervt.

Ich glaube du bist dir nicht ganz im Klaren darüber wie wichtig Marketing für ein Unternehmen ist...

Ich bin wirklich gespannt mit welchen Motoren der R8 nun wirklich angeboten werden wird. In obigem Artikel soll er den V10 mit unter 400PS bekommen. Das würde bedeuten, dass man mehr Geld als für einen RS4 bezahlen muss, man aber weniger Leistung geboten bekommt.

Wobei es bei Coupés schon immer so war, dass man für mehr, weniger bekam.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GT-Concept   
GT-Concept

OMG... ich weiss, wie wichtig Marketing ist und ich weiss auch wozu es gut ist. Es ist nötig aber nervig (aus sicht eines Sportwagen-Fraks).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TaKeTeN   
TaKeTeN
Es ist nötig aber nervig (aus sicht eines Sportwagen-Fraks).

Ich hatte bislang nie den Eindruck, dass die BMW-Anhänger hier im Forum es nervig fanden wenn in einer Pressemitteilung oder auf Werbeplakaten wieder neue Rundezeiten auf der Nordschleife prognostiziert wurde... :wink::D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Super Brabus, danke für die Bilder! Schön, wie man die Gallardo-Felgen auf dem Versuchsfahrzeug sieht, das deutet ja auf eine hohe Gemeinsamkeit hin...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • H.o.Pe.
      Von H.o.Pe.
      Servus, da ich nichts gefunden habe was vielleicht einige interessieren könnte, mache ich einfach mal ein Thema auf. Es geht um den GT3 RS. An sich schon ein sehr sportliches Fahrzeug, welches jedoch noch einiges an potential hat. Ich habe hier mal eine kleine Zusammenfassung gemacht.
       
      Änderungen welche vorgenommen wurden :
       
      Öhlins TTX Gewindefahrwerk (Prototyp)
       
      LiteBlox Batterie
      a-workx KAT-Umbau
      BBS FI Schmiederadsatz
      Michelin Sport Cup 2 Reifen
      Pagid Sportbremsbeläge
      Stahlflexleitungen
      Rennbremsflüssigkeit
       
      Die Fahrwerksabstimmung wurde in der nähe von München gemacht. Will hier keine Firma nennen. Radlasten und Fahrzeughöhe wurden eingestellt. Sturz und Spur ebenso nach Erfahrung.
      Die rotierende Masse der Räder wurde um 7 kg gesenkt (Man bedenke es ist rotierende Masse). Die Batterie spart 19,5 kg mit dem ganzen Zubehör. Die KATs werden auch noch ein wenig sparen, was aber nicht der Hauptgrund dafür war. Diese wurden umgebaut um dem Motor mehr Drehfreude im oberen Drehzahlbereich zu geben (ca.18 PS Mehrleistung).
      Das Fahrwerk wurde zusammen mit Öhlins entwickelt und eingebaut. Nach diesem Prototyp wird wohl in näherer Zeit ein Serienfahrwerk entstehen. Es ist separat in Zug und Druckstufe einzustellen, wie auch die Federvorspannung. Die Pagid Bremsbeläge erfüllen Ihren Zweck auch bei hohen Temperaturen sehr gut. Alles in allem ist das Fahrzeug nun sehr schnell geworden, aber nicht unkomfortabel, da das Fahrwerk sehr gut arbeitet und auch schnelle kurze Unebenheiten sauber abdämpft. Es wird noch ein wenig am Setup gearbeitet, aber das ist immer so bei solchen Projekten es ist nie ganz fertig, wie auch jede Strecke anders ist.
       
      Paar Bilder
       






    • NordStage
      Von NordStage
      Liebe R8 Kenner
      Aktuell kreisen meine Gedanken rund um einen R8. Nach etwas Einlesen in das Thema stellt sich mir folgende Frage: Lohnt es sich, einige Tausender mehr auszugeben und auf ein Model ab Mitte 2013 mit S-Tronic zu setzen oder wird man mit der R-Tronic ebenfalls glücklich. Beim V8 macht der Unterschied bei 0-100km/h gleich 0.6sek. aus! (4.0 S-Tronic / 4.6 R-Tronic) 
       
      Wie sind Eure Meinungen und Erfahrungen? 
      Danke für die Antworten
       
      NordStage
    • tomekkk
      Von tomekkk
      Hallo Community!
       
      Bei mir steht bald wieder die Entscheidung an, welches Auto als nächstes kommt. Dabei schwirren die Gedanken von F430,  Amg Gt/Gts, Audi R8, Porsche Boxster S/Gts, 981/718, aber Porsche Boxster S 987 Facelift. 
      Nun werdet ihr euch denken dass das ja gar nicht zusammenpasst, dass die preisliche Differenz zwischen den Autos teilweise der Faktor 4 ist. 
      Faktisch ist mein Vermögen ja auch nicht unendlich und somit steckt jeder Euro der in einem Auto steckt, nicht mehr in Aktien. 
       
      Meine Frage ist: Ab wann machen Autos nicht mehr, oder nur noch unverhältnissig mehr Spaß. 
      Es gibt ja eine Studie, dass sich das Leben ab einem Jahreseinkommen von, ich glaube 60000€ im Jahr nicht mehr wesentlich verbessert. 
       
      Wo ist das bei den Sportwagen der Fall? 
       
      Mein letztes Auto war eine 2015 C63 Amg W205. Diese werden nun um die 55-60K gehandelt. 
      Nun bin ich vor 2 Tagen im Amg GTS von nem Kunoel mitgefahren. Klar liegt er besser, hat mehr grip und sieht besser aus. Jedoch ist der Motor gleich und wirklich vom Hocker gehauen hat er mich nicht. 
      Eben weil er doch so ähnlich war wie meine C63. Der Tacho, das Infotainment ist ebenfalls identisch. 
       
      Geiles Auto. Kostet aber doppelt so viel. 
      Ist er doppelt so geil? Nein! Würde ich das doppelte zahlen wollen? Schwierig. 
       
      Ich finde einen Fiat 500 Abarth schon wirklich spaßig. Dieser kostet neu um die 20k. 
       
      Wenn ich mir nun nen Boxster S aus 2009 hole, habe ich einen Sportwagen mit 310Ps, Pdk, Mittelmotor, Trockensumpfschmierung, super Grip und einen Motor der mit dem richtigen Auspuff geil klingt. Das gibts für ca 35k. 
       
      Einfach gerechnet: nen R8 Spyder kostet das doppelte. Aber ist er doppelt so geil? Ich glaube nein. 
       
      Nun meine Frage an euch, ab welcher Sportwagenklasse nimmt der Spaß nicht mehr so arg zu, dass sich der Aufpreiss Lohnt, sofern man Spaß überhaupt prozentuell sehen kann. 
       
      Natürlich hat ein F430 ein anderes Image als der alter Boxster s. Aber das möchte ich hier bewusst ausblenden sondern die Fahrzeuge einzig nach dem Kriterium Fahrspass betrachten. 
       
      Ich bin auf eure Antworten gespannt.
      Vor allem auf die Antworten die vielleicht sogar zwei unterschiedlich teure Sportwägen besitzen. 
    • tomekkk
      Von tomekkk
      Hallo Community!
       
      es gibt zahlreiche Veranstalter die Sportfahrzeugtouren als Abendteuerreise anbieten.
      So gibt es beispielsweise 
      - Audi Driving Experience
      - AMG Driving Experience
      - Porsche Driving Experience
      - Autobahn Adventures 
      - Ultimate Drives...
      etc.
      Wer von euch hat denn an solchen, mehrtägigen geführten, Sportwagentouren teilgenommen?
       
      Ich habe Interesse dran und würde mich gerne mit jemandem darüber unterhalten, der das schon erlebt hat.
       
      Vielen Dank, für eure Antworten!

×