Jump to content
F40org

Gott hab ihn seelig

Empfohlene Beiträge

F40org CO   
F40org

Denn jüngern Usern ist dieser 308er-Fahrer wohl kaum ein Begriff. Sie kennen eher noch seinen Sohn. In meinem Alter allerdings bin ich bestimmt kein Einzelfall der schon fast erfürchtig wird wenn er diesen Herrn auf seinem 308er sitzen sieht.

gilles3084ta.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr

Das waren noch Zeiten. (wenn ich nur mal an seinen Sprößling denke...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
magic62   
magic62

Hab ihn noch live gesehen, beim gedenkwürdigen Zandvoort Grand Prix in 1979.

Kam an mir vorbeigerast auf 3 räder, seine geschwindigkeit lag da nicht in etwa auf 75% der rest :-o (vonwegen nur 75% der räder :wink: ), aber eher auf 90% :-))!

Er wollte an der pits unbedingt noch ein rad aufs auto haben, wusste aber nicht dass er bei seiner aktion die komplette aufhängung schon größtenteils abgerissen hatte.

http://www.globalserve.net/~trauttf/Gilles/Zandvoort.htm

Und hier einen videolink, einfach 1979 gucken

http://www.circuit-zandvoort.nl/historie/formula1/movies.asp

Ein fahrer ohne gleichen :-))! , er war einzigartig. Leider hat dann ein missverstand mit Jochen Mass seinen leben gekostet. (auch bei der Grand Prix war ich dabei in Zolder, stand sogar an der stelle wo es passierte......)

Seine fahrzeugbeherschung war mehr als excellent, gibt auch so schöne anekdoten wo er mit Jody Scheckter im privaten Ferrari von Monaco nach Modena gefahren ist O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org
Hab ihn noch live gesehen, beim gedenkwürdigen Zandvoort Grand Prix in 1979.

Kam an mir vorbeigerast auf 3 räder, seine geschwindigkeit lag da nicht in etwa auf 75% der rest :-o (vonwegen nur 75% der räder :wink: ), aber eher auf 90% :-))!

Er wollte an der pits unbedingt noch ein rad aufs auto haben, wusste aber nicht dass er bei seiner aktion die komplette aufhängung schon größtenteils abgerissen hatte.

Ein fahrer ohne gleichen :-))! , er war einzigartig. Leider hat dann ein missverstand mit Jochen Mass seinen leben gekostet. (auch bei der Grand Prix war ich dabei in Zolder, stand sogar an der stelle wo es passierte......)

Seine fahrzeugbeherschung war mehr als excellent, gibt auch so schöne anekdoten wo er mit Jody Scheckter im privaten Ferrari von Monaco nach Modena gefahren ist O:-)

ich konnte ihn leider nie live auf der Rennstrecke beobachten. Aber die Aktion mit den 3 Rädern war und ist LEGENDÄR!!!

Kaum vorstellbar, dass ein Jochen Mass auch mal probiert hat F1-Fahrzeuge zu bewegen (March oder Arrows im Warsteiner-Design?).

Lasse uns auch die Scheckter-Ankedote hören. Endet die so wie Senna und Berger im testarossa? X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
michael308 CO   
michael308

.....ist wohl der einzige Ferrari Pilot den der alte wirklich liebte :hug:

und wenn Enzo noch leben würde, würde der Sohn dieses Mannes in einem Ferrari sitzen..........und diesen überbezahlten Schum....hätte der Alte nie eingestellt. :wink2::wink2::wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
S.Schnuse CO   
S.Schnuse

Um den Mann bewußt zu erleben war ich damals noch zu jung, aber im Nachhinein hab ich viel über ihn gelesen. Auch, wie schon gesagt, dass er sowas wie ein Ersatz für den verstorbenen Dino beim Enzo war. Als Jochen Mass früher noch F1 Moderator bei RTL war, musste ich immer an den Unfall denken bei dem Villeneuve verunglückt ist und deshalb war mir der Jochen Mass auch nie so richtig symphatisch.

Dieses Duell in Dijon, Arnoux gegen Villeneuve, das war auch legendär.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lamberko   
Lamberko
Als Jochen Mass früher noch F1 Moderator bei RTL war, musste ich immer an den Unfall denken bei dem Villeneuve verunglückt ist und deshalb war mir der Jochen Mass auch nie so richtig symphatisch.
Bin zwar Ferrari- und Lamborghini-Freak, habe aber mit dem Rennsport nicht viel am Hut. :oops:

Mir fehlt der Hintergrund zu dem Unfall. Wer kann den mal genauere Infos posten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
magic62   
magic62

Ist passiert hinter dem paddock, da wo die schikane ist und es wieder bergauf geht. Nach der bergaufpassage geht es dann richtung linkskurve.

Genau nach der bergaufpassage ist es passiert. Villeneuve war in einer schnelle runde (war er eigentlich immer :wink: ) und wollte an Jochen Mass vorbei. JM hat es nicht richtig eingeschätzt wo GV links an ihm vorbei wollte und ist genau in dem moment wo GV links neben ihm war (oder links schon angesetzt hatte zum überholen) nach links gefahren.

Da sind die räder aneinander gekommen und ist GV katapultiert worden. Beim unfall ist GV samt sitz aus dem Ferrari geschleudert und gegen so eine betonstreckenbegrenzung geschlagen. Er war auf der stelle tot.

Ob jetzt links oder rechts weiss ich nicht mehr genau, die fernsehbilder sind schon etwas länger her (und auch ich wird nicht junger....)

Kann mich aber an den bildern noch gut erinnern (nur nicht in detail).

Die fahrt mit JS von Monaco nach Modena habe ich mal in eine zeitung gelesen, wo ein interview mit JS stand. GV ist immer wie von einer Tarantula gestochen gefahren, egal ob gerade oder quer (eigentlich mehr quer :-))! ). Dabei immer um ein haaresbreite am normalen verkehr vorbeigeschossen. JS muss einen ziemlichen krampf in alle seine muskeln gehabt haben O:-)

War froh dass die fahrt vorbei war und er noch lebte......

Seine zeiten von Monaco nach Modena waren auch immer rekordmäßig :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
magic62   
magic62

Nicht richtig zu sehen, wie es passierte, es mussen auch noch andere TV bilder existieren.

http://www.sportmania.be/details.php?image_id=257&l=dutch

Hier sind auch noch mal einige infos zu Gilles.

http://archives.cbc.ca/300c.asp?id=1-74-339

Nachtrag, er ist nicht auf der stelle gestorben. Aber hatte sein genick gebrochen und ist dann abends im krankenhaus gestorben :cry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org
Nachtrag, er ist nicht auf der stelle gestorben. Aber hatte sein genick gebrochen und ist dann abends im krankenhaus gestorben :cry:
Das war doch damals bei Ronnie Peterson in Monza genauso. Offiziell sind die Fahrer meist im Krankenhaus verstorben um keinen Toten an der Rennstrecke zu haben. Ist nicht auf meinem Mist gewachsen - hat mir ein Motorsportjournalist mal erzählt.

Ich sehe es ähnlich, dass JM durch seine verträumte Fahrweise eine rießige Mitschuld am Tod vom GV hat. Als Moderator bei RTL war er ja wohl ein Totalausfall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Ronnie Peterson ist an einer Embolie gestorben, wenn die Ärzte im Krankenhaus nicht gepennt hätten würde er heute noch leben :evil:

An den zertrümmerten Beinen stirbt man normalerweise nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV
Da sind die räder aneinander gekommen und ist GV katapultiert worden. Beim unfall ist GV samt sitz aus dem Ferrari geschleudert und gegen so eine betonstreckenbegrenzung geschlagen. Er war auf der stelle tot.

Er ist die Fangnetze geflogen, damals wurde noch normaler Maschendrahtzaun (ohne Knallerbsen) verwendet der wie ein Gartenzaun mit eingeschlagenen Holzpflöcken befestigt war.

Man sieht wie Gilles auf Höhe des Pistenrand in hohem Bogen über die Piste geschleudert wird.

http://www.sportmania.be/details.ph..._id=257&l=dutch

Es gibt auch Aufnahmen die den Unfall von hinten zeigen.

Habe das Training damals live gesehen, seit dem mag ich den Mass auch nicht mehr obwohl es objektiv gesehen einfach ein Missverständnis war...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bodohmen   
bodohmen

Mit Gilles Villeneuve verbinden mich meine ersten konkreten F1 Erinnerungen.

Ich war damals noch ein Pimpf, kaum 10 Jahre alt, aber dennoch übte dieser junge Kanadier eine schier magische Faszination auf mich aus.

Mein Vater war und ist ein Autonarr durch und durch und so saß ich etliche Male mit ihm vor dem TV, um mir die Rennen anzuschauen.

An den Unfall kann ich mich noch recht gut erinnern, da ich es zum einen live gesehen habe und es abends recht ausführlich im Aktuellen Sportstudio per Eilmeldung eingespielt wurde und die Bilder ziemlich intensiv waren :cry:

Die Unbekümmertheit und das draufgängerische Fahren, gepaart mit GVs bedingungslosen Willen zu siegen, haben mich damals vollkommen fasziniert und tun es auch heute noch.

Das Rennen in Dijon habe ich auch live im TV gesehen und ich weiß noch, wie mein Vater meinte, daß GV ein Irrer sei und es mit ihm auf Dauer nicht gut enden könnte.

Leider sollte er damit Recht behalten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org
Ronnie Peterson ist an einer Embolie gestorben, wenn die Ärzte im Krankenhaus nicht gepennt hätten würde er heute noch leben :evil:

An den zertrümmerten Beinen stirbt man normalerweise nicht...

Vollkommen korrekt. Sorry, ich war auf dem Holzweg.

Ich kann mich erinnern. Er verstarb ja erst am Montag - oder bin ich jetzt wieder falsch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Korrekt, er verstarb von Sonntag auf Montag an einer Lungenembolie, diese italienischen Quacksalber haben ihn einfach sterben lassen :evil:

Ausser den mehrfachen Beinbrüchen war er unverletzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Eine Lungenembolie ist bisweilen eine Komplikation, die mit dem Tode endet-und durchaus kann man an multiplen Beinfrakturen sterben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Organi   
Organi

JM ist seit dem Unfall mit Gilles auch nicht mehr mein Freund...aber es muss auch erwähnt sein, dass eigentlich die Fehde zwischen Gilles und seinem dahmaligen Scuderia-Partner Didier Pironi sicher auch eine Mitschuld an diesem tragischen Unglück hatte. Wir erinnern uns: Imola, Italien: Gilles ist in Führung, Schilder aus der Box signalisieren: One Gilles, Two Didier slow was ja soviel hiess wie Positionen halten. Gilles verlangsamte doch Pironi widersetzte sich dieser Stallorder überholte ihn und gewann auf diese Art den GrandPrix.

Gilles war - gemäss Aussagen ehemaliger Scuderia-Mitarbeiter - danach nicht mehr Gilles sondern ein gedemütigtes "verletztes Tier". Er wollte nur noch Pironi auf der Piste schlagen und seinerseits demütigen. Darum ging er an seinem Todestag nochmals am Schluss auf die Piste. Auf seiner letzten Runde versuchte er die Zeit von Pironi zu toppen, getrieben von der fixen Idee, Didier zu schlagen. Leider kam ihm JM in den Weg..... :-(((°

Auch Didier Pironi wurde danach Opfer dieses "Fluches"....

P.S. Legendär seine 2 3/4 Stunden von MonteCarlo nach Modena :-o glaube mit dem 308....kann mir nicht vorstellen, dass er diese Zeit mit dem Fiat 131 oder 132 gefahren ist :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pique   
pique

Hallo,

ich würde gerne das Foto von Villeneuve mit 308 in mein Archiv nehmen und suche es ohne dieses photoshop-airbrush. Könnt Ihr helfen?

Grüße

P.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bmw_320i_touring   
bmw_320i_touring

Ich wußte schon, dass GV durch einen Unfall verstorben ist. Aber nicht, dass Jochen Maas daran beteiligt war. :-o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×