Jump to content
CountachQV

Seat Ibiza 1.9 vs Leon 1.9 vs 2.0 TDI

Empfohlene Beiträge

CountachQV VIP CO   
CountachQV

Keine Angst ich werde weder meinen Lambos noch dem Porsche untreu, ich schaue mich nur ein wenig nach einer Alltagsgurke um, da ich in der Woche rund 1100Km fahre.

Da VW für die Leistung zu teuer ist, Audi jenseits von Gut und Böse, habe ich mir an der Auto Zürich den Seat Leon angesehen.

Gelungenes Design und bewährte Technik, um Welten attraktiver als das VW-Grossvater-Image...

Nun zur Kernfrage:

Warum beträgt im Ibiza mit dem 1.9 TDI mit 1896ccm der Unterschied rund 5000 CHF wenn man die 100PS und dier 160 PS Variante vergleicht, der 130PS liegt da schön dazwischen.

Der 130 und 160PS haben ein 6-Gang Getriebe, aber wo ist sonst ein Unterschied bei den Motoren ausser dass da ein wenig mit dem Ladedruck gearbeitet wurde?

Beim Leon versucht man eindeutig den 2.0 TDI 140PS zu pushen indem man vom 1.9 nur die 105PS Variante anbietet, dies natürlich zu einem happigen Mehrpreis.

Hat jemand Erfahrungen mit diesen Autos, speziell den Unterschieden der Versionen, auch bezüglich Chip-Tuning um den 105PS Leon auf ca. 130PS zu bringen?

PS: verschont mich mich VW und Audi, die kommen nicht in Betracht, mich interessiert hier nur Seat, oder eventuell Skoda, es soll meine Alltagsgurke werden die möglichst günstig fahren muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast cschufi   
Gast cschufi

Hallo

muss es denn das neue Modell vom Leon sein? Alpina846 und ich haben sehr gute Erfahrungen mit dem Vorgänger gemacht. Ich fahre 130 PS Pumpe Düse und Peter hatte einen 110PS TDI und fährt jetzt einen Topsport mit 150 PS.

Wir beide haben die Autos als Reimport gekauft und sind auch weiterhin sehr zufrieden. Erfahrungsberichte gibts unter seat-leon.de. Es gibt glaube ich so etwas wie eine "Last Edition" als 150PS Topsport und soviel ich weiß wird das alte Modell noch bis Februar gebaut. Gruss Chriss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Eigentlich schon lieber der neue, der gefällt mir einfach besser...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pirat   
Pirat

Ein Kumpel von mir hat den Ibiza Cupra TDI ( also den mit 160 PS) der macht schon spaß zum rumfahren und mit chip sollen auch über 180 PS drin sein hat er gesagt bekommen. Ich würde mich für den entscheiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Der Heiniger kommt nicht in Frage, braucht mit 8l auch viel zu viel.

Es soll ne Alltagsgurke sein, also der 100PS und den ein wenig chippen bei z.B. Abt 125PS, das ist um einiges billiger als der 2.0 mit 140PS.

Auch der Cupra ist da nichts für mich, denn um mit 120-150kmh über die Bahn zu gondeln brauche ich den ganzen Klimbim nicht.

Schnellere Autos habe ich genug... :D

Was mich wirklich interessiert sind die Unterschiede beim 1.9 TDI, ist da nur der Ladedruck anders oder wurde da am Motor ebenfalls was gemacht.

Es gibt da die 100, 105 und 130PS Versionen in den verschiedenen Modellen und ich denke da ist vor allem Modell-Politik dahinter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Hallo Raymond,

ich bin, wie ich ja schon oft geschrieben habe, mit dem Seat sehr zufrieden.

Einige Erwägungen zum Kauf:

Wenn es auf die Sparsamkeit ankommt nimm einen Ibiza. Das Auto ist kleiner, wendiger und verbraucht minimal weniger. Ich habe mich aufgrund meiner Größe damals gegen den Ibiza entschieden-ich konnte einfach nicht vernünftig sitzen. 130 PS in diesem Auto sind absolut ausreichend, die 160 PS MAschine ist wirklich nicht notwendig. In den unteren Gängen kriegt man es einfach nicht auf die Straße.

Leon alt: Mir persönlich gefällt der alte besser, noch dazu gibt es ja extreme Preisunterschiede. 130 PS 6-Gang sind absolut ausreichend, auch, weil der 150 PS nur noch als "FR" lieferbar ist-und das hat in D horrende Versicherungsprämien zur Folge.

Leon neu: größer und vor allem unübersichtlicher. Wenn Du den Platz nicht brauchst würde ich darauf verzichten....

Chips: Schau einfach mal auf www.seat-leon.de .Es gibt Fahrer, die damit absolut zufrieden sind, es gibt aber auch ebensoviele Probleme. Wenn Du so viel fährst würde ich generell darauf verzichten, da mir die Garantie heilig ist. die Leistungssteigerungen ab Werk (130 -> 150 PS) sind nicht nur Softwaremodifikationen sondern gehen mit tiefgreifenden Hardwareänderungen einher....

Unter dem Strich eine satte Empfehlung. Zum Thema Spritverbrauch: von 4,5 bis 12 Liter ist beim 150 PS alles möglich. Im Schnitt verbrauche ich etwa 6 Liter auf 100-bei 90 Prozent Autobahnnutzung. 8 Liter sind aber schnell erreicht, da sollte man sich nichts vormachen. Entspricht etwa Tempo 180....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista

Die Unterschiede zwischen den TDI Versionen sind beträchtllich. Turbolader, Ladeluftkühler, Pleuel,Kolben, Kurbelgehäuse. Der 160/150PS Diesel ist tatsächlich ein echtes High-Tech Gerät und hat mit den kleineren Varianten nicht mehr soviel zu tun. Ohne Chiptuning halten die Motoren auch, solange man sie nicht andauernd tritt wie ein Stier.

Für den Alltagsbetrieb wirst du aber die Mehrleistung kaum brauchen. Der kleine 105PS Motor fühlt sich erstaunlich kräftig an. Auf Chiptuning würd ich persönlich verzichten.

Es gilt allerdings zu bedenken, daß der Kauf eines Diesels ohne Partikelfilter im Moment nicht zu empfehlen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Danke Peter, immerhin behaupten sie ja mit den Abt-Chips würde die Garantie nicht tangiert, ich glaube das wurde hier schon ausgiebig diskutiert.

Wennschon will ich den neuen, der gefällt mir sehr, der alte ist OK aber für mich nicht so der Bringer, allerdings werden da die Preise mit dem Ausliefern des Neuen wohl sehr interessant werden.

Im Moment tendiere ich auf den 1.9TDI Reference mit 100PS, Sportpaket Basis, Radio Basis, normale Klima, abgedunkelte Scheiben und Tempomat.

Partikelfilter ist momentan in der Schweiz überhaupt kein Thema, wird nicht mal in der Preisliste aufgeführt, in D hingegen schon.

Auf Autopista ist Verlass, Danke genau das wollte ich wissen :-))!

Wenn ein Chiptuning nochmals 1000 CHF kosten würde (für 1 Euro Epromkosten) dann kann man wirklich gleich zur stärkeren Version greifen und hat beim 2.0 TDI auch das 6-Ganggetriebe dabei...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Raymond-Du suchst ein Auto zum verbrauchen. Das sollte klar sein. Und dabei kommt es mir nur auf eins an: möglichst wenig Kosten bei möglichst viel Leistung. Gebraucht kommt quasi nicht in Frage bei der Fahrleistung im Jahr. Klimaautomatik ist ein Muß-in Deutschland gab es den Leon zuletzt garnicht mehr ohne.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Der Partikelfilter kostet gerade mal 100 Euro mehr, warum wird der nicht gleich serienmässig eingebaut :???:

http://www.seat.de/su/de/newLeon/site/PREISE_20_26_20FAKTEN/preise/main.html

Raymond-Du suchst ein Auto zum verbrauchen. Das sollte klar sein. Und dabei kommt es mir nur auf eins an: möglichst wenig Kosten bei möglichst viel Leistung. Gebraucht kommt quasi nicht in Frage bei der Fahrleistung im Jahr. Klimaautomatik ist ein Muß-in Deutschland gab es den Leon zuletzt garnicht mehr ohne.....

Gebraucht mit wenig KM ist immer interessant, ich habe damals vor 10 Jahren meinen Astra GSI16v mit 9t Km 25% unter Liste gekauft... damals gab es noch keine EU-Reimporte...

Die schweizer Preise kann man fast 1:1 umrechnen, im Reference-Modell ist keine Klima drin.

http://pdfserver.datacase.ch/pdf/amag/seat/deutsch/Preisliste/Leon_d.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Ich habe damals eine gebrauchten mit wenig km gesucht-die waren teurer als ein ReImport. Noch dazu das Problem, daß man beim Verkauf später auch nur den Händler-EK für einen Reimport kriegt.

Ein Jahreswagen heißt ja auch ein Jahr weniger Garantie. Und wenn man viel fährt kann ja auch was passieren....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×