Jump to content
skr

Ende eines Enzos

Empfohlene Beiträge

Ajndrow   
Ajndrow

Ou verdammt was ist denn da passiert? :-o

Das dürfte nicht nur das Ende eines Enzos sondern auch das eines Enzofahrers sein :-(((°

wo ist denn der andere Unfallbeteiligte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr

Der Unfall fand offensichtlich am Sonntag Morgen in der Nähe von Mailand statt. Außer dem Enzo waren keine anderen Fahrzeuge beteiligt. Der Unfallfahrer, ein 41-jähriger Mann, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und starb bei dem Unfall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
taunus   
taunus

Grauenhaft.

Der Unfall ist am Sonntag Morgen in der Nähe von Mailand passiert. Der 41jährige Fahrer hat wohl die Kontrolle über sein Auto verloren, andere Autos waren nicht involviert.

Wie zu vermuten, hat er den Unfall nicht überlebt.

Hier noch zwei andere Bilder von der Unfallstelle:

crash13js.jpg

crash26lm.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

Bitte das Thema sperren bevor wieder irgendwelche geistreichen Sprüche kommen. Am Montag stand schon in der ital. Presse, dass es kein Fremdeinwirken gab und der Fahrer auf der Stelle tot war. Ich wollte es nicht posten - es ist immer so ernüchternd wie schnell es gehen kann. Bei rossocorso erzählte man, dass der Fahrer zwar meist sehr schnell aber nie "ohne Hirn" unterwegs war. Egal. Er wird nicht mehr lebendig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr

Ich bin gegen das Sperren des threads. So etwas macht einem bewußt, wie schnell es gehen kann und an welche physikalische und menschliche Grenzen man mit (Sport)wagen gelangen kann. Und selbst eine Carbonsicherheitszelle eines Enzo bietet keine Garantie für das Überleben.

Allerdings sollten diese dämlichen Kommentare unterbleiben, bzw. vom Mod sofort gelöscht werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sauber   
sauber

Mein Beileid für den Fahrer.

Wenn man berücksichtigt, wie Stabil der Enzo ist, muss die Aufprallgeschwindigkeit enorm gewesen sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cinquevalvole CO   
cinquevalvole

R.I.P.

Sieht so aus als wäre der Enzo mit einem Objekt kollidiert das nicht knautscht.

(z.B. ein Baum oder Werbe-Betonpfeiler)

Vorne rechts hat der Aufprall nichts mehr übrig gelassen. :-o

Sollte uns allen eine Warnung sein.

Insofern bis jetzt noch kein Grund den thread zu schließen.

Die Tatsache, daß keine weiteren Personenschäden zu beklagen sind,

macht den Fall für den Hersteller sicher leichter zu tragen.

Forderungen nach einem Verbot von solchen "600 PS Rennwagen" wären sonst

wieder tagelang zu hören.

Übel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ViperGTS   
ViperGTS

>>>Hätte es den Armen mit einem Golf zerfetzt würde es keine Sau interessieren.<<<

Richtig.

Trotzdem sind solche Berichte (ohne Sensationslüsternheit) wichtig, um uns alle - immer wieder - an die möglichen Folgen zu erinnern, die beim Fahren mit (jeglichem!) KFZ passieren können. Gerade bei hohen Geschwindigkeiten.

R.I.P. Enzo-Fahrer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bmw_320i_touring   
bmw_320i_touring

Man muss sagen, dass diese Bilder schon recht übel aussehen.

Schon beim reinen Anblickder Bilder habe ich mir leider gedacht, dass der Fahrer diesen Unfall kaum überlebt haben kann, bei dem Zustand seines Fahrzeugs.

Wie es aussieht handelt es sich dort um eine Landstraße. Aber er muss schon sehr schnell gewesen sein, damit ein Fahrzeug so wie dieses aussieht.

Mein Beileid an die Hinterbliebenen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr
Trotzdem sind solche Berichte (ohne Sensationslüsternheit) wichtig, um uns alle - immer wieder - an die möglichen Folgen zu erinnern, die beim Fahren mit (jeglichem!) KFZ passieren können. Gerade bei hohen Geschwindigkeiten.

Genau darum ging es mir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bielieboy   
bielieboy

Ich sitz seit einer viertel Stunde hier vor den Bildern und und bin immernoch geschockt... :(

Mein Beileid an die Hinterbliebenen.

p.s.: Ich denke nicht das hier jetzt über die Diskussionswürdigkeit diskutiert werden sollte. also bitte. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jackpot   
jackpot

Ich finde auch ganz wichtig, Unfallbilder zu posten, solange eine billige Effekthascherei - wie z. B. bei einer großformatigen Tageszeitung oft üblich - unterbleibt.

Aufgrund ständig verbesserter aktiver und passiver Sicherheit fühlen sich viele Autofahrer schon nahezu unverwundbar. Auf die fundamentale Ahnungslosigkeit und den Leichtsinn speziell von jungen Autofahrern, die besoffen und ohne Gurt fahren, will ich erst gar nicht näher eingehen.

Dass aber auch ein Ferrari mit Kohlefaser-Chassis, das in der Formel 1 schon zig Leben gerettet hat, nur eine trügerische Sicherheit vorgaukelt, weil es im Fall der Fälle auch keinen wirksamen Schutz bieten kann, ist schockierend!!

LG Jackpot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lamberko   
Lamberko

Zuerst ein Beileid an die Hinterbliebenen des Enzofahrers; Gott sei seiner Seele gnädig.

Wenn vor einer Disco am Samstag Abend das Autowrack eines Jugendlichen als Mahnmal hingestellt wird, dann sollen die Gäste dieser Disco an ihre Vernunft erinnert werden.

Das diese Horrorbilder also hier im Forum gepostet werden, finde ich moralisch völlig unbedenklich. Gerade die etwas jüngeren und unerfahrenen Carpassion-User unter uns, sollten diese Bilder mit Bedenken betrachten.

Wir alle wünschen uns doch so einen Boliden für die heimische Garage. Voller Faszination und Euphorie über diese Superhightechsportwagen sollten wir hier im Forum, schon wegen der von uns erwarteten Verantwortung, keine Schönfärberei bezüglich der physikalischen Grenzen dieser Fahrzeuge und des Verstandes der Fahrer solcher potenziell tödlichen Geschosse betreiben!

So ein Wagen sollte nicht mit dem nötigen Geld gefahren werden...

...sondern mit Hirn und Verstand. - Davon ausgehend, dass die Carbon-Fahrgastzelle des Enzo (oder Carrera GT, SLR, ....) eine enge Verwandtschaft zur Formel 1 hat, muß ich davon ausgehen, dass der Enzo mit einer so hohen Geschwindigkeit über eine öffentliche Landstrasse gejagt wurde, welche jeglichen Sinn, Verstand, Vernunft und auch Verantwortung gegenüber den anderen Verkehrsteilnehmern arg vermissen lässt. Anders lassen sich die Bilder des völlig zerfetzten Enzos-Chassis für mich persönlich nicht erklären. Bei einer angepassten Geschwindigkeit, wäre dieser Unfall nicht so schlimm ausgegangen, bzw. wäre er eventuell gar nicht erst passiert. Um dieses Hightech-Chassis so zu zerstören, bedarf es etwas mehr, als nur einer "leicht überhöhten" Geschwindigkeit!

Es wundert mich sogar, dass nicht, wie sonst eigentlich üblich bei solchen Unfällen, der Fahrer leicht verletzt überlebt und dafür unschuldige Verkehrsteilnehmer getötet wurden. Nein, diesmal hat es nur den verantwortlichen Fahrer getroffen. Und dieser muß schon aufgrund seines Alters und seiner Fahrerfahrung auf solchen PS-Boliden gewusst haben, was er tat.

Wer sich ganz bewußt in solche Gefahren begibt (Renntempo im öffentlichen Strassenverkehr), sollte nicht nur die eventuell entstehenden Konsequenzen überdenken, nein, er sollte sie auch tragen und die Verantwortung dafür im Falle eines Falles übernehmen. Das hat der Fahrer dieses Enzos wohl auch getan. Er wollte Rasen wie ein Rennfahrer, und nun ist er tot. Hoffentlich können wir, die wir doch alle dieser gefährlichen "Carpassion" verfallen sind, aus diesen Schiksalen etwas für`s weitere Leben lernen.

Meine Worte mögen den ein oder anderen Leser vielleicht etwas schockieren, aber wenn ich mich ganz bewußt, völlig freiwillig und den anderen gegenüber absolut verantwortungslos in eine höchst tödliche Gefahr begebe, dann muß ich den jederzeit anwesenden Tod respektieren und auch die damit verbundenen Konsequenzen akzeptieren! - Wenn ich nicht bereit bin zu sterben, dann sollte ich wohl etwas sinniger und überlegter fahren.

Jeder ist für sein eigenes Handeln selbst verantwortlich, darum bitte ich, meine persönliche Meinung nicht als "blöden Spruch" zu verstehen. Ich möchte nur Kritik am falschen Mitleid üben und uns allen die Realität zurück ins Gedächtnis rufen.

Allzeit gute Fahrt, Lamberko.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
taunus   
taunus
...muß ich davon ausgehen, dass der Enzo mit einer so hohen Geschwindigkeit über eine öffentliche Landstrasse gejagt wurde, welche jeglichen Sinn, Verstand, Vernunft und auch Verantwortung gegenüber den anderen Verkehrsteilnehmern arg vermissen lässt. Anders lassen sich die Bilder des völlig zerfetzten Enzos-Chassis für mich persönlich nicht erklären. Bei einer angepassten Geschwindigkeit, wäre dieser Unfall nicht so schlimm ausgegangen, bzw. wäre er eventuell gar nicht erst passiert. Um dieses Hightech-Chassis so zu zerstören, bedarf es etwas mehr, als nur einer "leicht überhöhten" Geschwindigkeit!

Man spricht von ca. 250 - 280 km/h.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Team AMG   
Team AMG
Man spricht von ca. 250 - 280 km/h.

wer so schnell auf der Landstraße fährt ist auch selbst schuld...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Sind die beiden im amerikanischen Carrera GT nicht bei weit geringerer Geschwindigkeit getötet worden?

Dabei sah das Auto aber noch ziemlich intakt aus, das zeigt einmal mehr: das schwächste Glied in der Kette ist und bleibt der Mensch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bielieboy   
bielieboy

@Lamberko: :-))! bin absolut deiner Meinung!

...potenziell tödlichen Geschosse betreiben!

Nicht umsonst brauch man einen Führerschein. Meine Mutter nennt ihn auch liebevoll "Waffenschein". Den ausser Kontrolle geraten, ist und bleibt ein Auto (was auch immer) eine tödliche Waffe... das wollen nur leider einige überhaupt nicht verstehen. :evil:

Es wundert mich sogar, dass nicht, wie sonst eigentlich üblich bei solchen Unfällen, der Fahrer leicht verletzt überlebt und dafür unschuldige Verkehrsteilnehmer getötet wurden. Nein, diesmal hat es nur den verantwortlichen Fahrer getroffen. Und dieser muß schon aufgrund seines Alters und seiner Fahrerfahrung auf solchen PS-Boliden gewusst haben, was er tat.

Ich vermute sogar, das er es definitiv wusste was er tut... ...tuen wird... -ist aber nur eine Vermutung!- Es spricht soviel dafür und so wenig dagegen. :(

Man spricht von ca. 250 - 280 km/h.

Was soll man dazu sagen? :-? Derartige Geschwindigkeiten gehören für meinen Geschmack noch nichtmal auf die Autobahn, geschweige denn auf eine Landstraße... Selbst 180km/h auf der schmalen "Huckelpiste" sind in meinen Augen grob fahrlässig! Auch mit einem Supersportwagen.

@CountachQV: Sind die Amerikaner nicht Gurtmuffel? Ich muss dazu sagen, das ich von dem Carreraunfall nichts mitbekommen habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Psychodad   
Psychodad

Was soll man dazu sagen? :-? Derartige Geschwindigkeiten gehören für meinen Geschmack noch nichtmal auf die Autobahn

Wieso nicht? Wenn die Straße frei ist sollte das doch jedem selbst überlassen sein. Bist du überhaupt schonmal so eine Geschwindigkeit gefahren, oder woher kommt diese Meinung?

Selbst 180km/h auf der schmalen "Huckelpiste" sind in meinen Augen grob fahrlässig! Auch mit einem Supersportwagen.

180km/h sind auf so einer Straße absolut problemlos, solange man aufmerksam ist, und nichts unvorhergesehenes passiert, bzw. vor einem auftaucht. Allerdings sollte man die Strecke auch kennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista
Hoffentlich können wir, die wir doch alle dieser gefährlichen "Carpassion" verfallen sind, aus diesen Schiksalen etwas für`s weitere Leben lernen.

Sind wir bei Pastor Fliege?

Ich verstehe dein Anliegen an die Vernunft junger Autofahrer zu appellieren. Ist auch gut so. Aber woher möchtest du wissen, daß der Fahrer wie ein Rennfahrer unterwegs war? Sicher ist er deutlich zu schnell gewesen. Aber es wird kaum jemand mit einem Enzo streng nach Tempolimit fahren.

Ich vermute mal, daß der Enzofahrer sehr häufig viel zu schnell unterwegs war. Wenn du mit so einem Auto aus der Ortschaft kommst bist du gut 10 Sekunden später auf 250. Das realisiert man fast gar nicht. Vielleicht lag dann einfach ein Auspuff quer über der Straße und das wars dann. Vorbei, aus. In einer 1 Sekunde. Da kann es aber jeden erwischen. Egal ob Golf GTI oder Ferrari Enzo. Wo soll man die Grenze ziehen zwischen verantwortungslos schnell und "gerade noch ok"? 160? 180? 200?

Mir kann keiner erzählen, daß er mit einem Enzo strikt nach Vorschrift fährt. Dieser Unfall hätte JEDEM passieren können. Diskussionen sowie etwaige Versuche den Moralapostel zu spielen halte ich für völlig unangebracht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

Was wirklich Auslöser war, wird man vermutlich nicht herausfinden, vielleicht technisches Versagen, vielleicht Unaufmerksamkeit, Fahrfehler (leicht aufs Grün gekommen, Seitenstreifen hat die Straße ja nicht), ein Tier über die Straße gehopst, was auch immer.

Tatsache ist, der Enzo-Fahrer war viel zu schnell unterwegs. Wenn er sich einigermaßen an die Tempolimits gehalten hätte, würde er vermutlich noch leben.

Für diesen Fehler hat er aber die Höchststrafe bereits bekommen. Weitere Kritik erübrigt sich daher.

@Autopista: Wenn ich ein Auto fahren würde, bei dem ich - ohne es zu bemerken - auf der Landstraße deutlich über 200 fahre, dann würde ich dieses Auto entweder verkaufen oder nur noch auf Rundkursen bewegen, denn es würde schlicht bedeuten, daß ich das Auto nicht beherrsche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bielieboy   
bielieboy

@Psychodad: denk mal über deine Aussage nach... :wink:

180km/h sind auf so einer Straße absolut problemlos, solange man aufmerksam ist, und nichts unvorhergesehenes passiert, bzw. vor einem auftaucht.
Wenns nach dieser Argumentation geht, könnt ich auch in der Stadt locker 250fahren... :???:

@Autopista: Warum werde ich das Gefühl nicht los, das genau du in Lamberko´s "Zielgruppe" gehörst.?

Lasst uns einfach mal hier friedlich sein. :hug:

Jeder sollte nach sowas mal über sich selber nachdenken, leider tun das aber meistens nur die, die es eh schon begriffen haben... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
michael308 CO   
michael308

:cry::-(((°

Wer von uns hatte nicht schon mal Glück im Unglück gehabt.

Ich jedenfalls habe damals mein Glück schon ziemlich überstrapaziert, und außer diversen Drehern auf der Autobahn oder Landstraße ist mir nie etwas passiert....gut, ich bin auch schon mal mit meinem alten Integrale (ich vermisse Ihn :-(((° ) in ein Feld geflogen weil ich meinte eine Verkehrsinsel als Curb benutzen zu müssen und ............,eine Felge kaputt.

Alle modernen Autos bieten leider eine trügerische Sicherheit.........wenn ich heute mit einem 5er BMW 250 km/h fahre ist dies wirklich kein Kunststück,

aber wenn ich dann wiederum in meinen alten 308er steige weiß ich erst wie schnell 250 km/h wirklich sind.........und das ist dann wirklich erschreckend wieviel Sicherheit einem durch diese scheiß Elektronik etc. alles vorgekaukelt wird.

Ich jedenfalls versuche mit Hirn und Verstand zu fahren........und trotzdem gibt es Situationen wo der kleine :evil: duchkommt und Gas gibt.

Deshalb wünsche ich allen viel Hirn,Verstand und besonders viel Glück, damit man nicht zuviele dieser Bilder zu sehen bekommt. :-))!

Ps.: Meistens erwischt es die falschen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
michael308 CO   
michael308

schaut euch mal die Bilder an...........dann seht ihr worauf es wirklich ankommt........und ich meine nicht die Autos, obwohl .... :)

post-58706-14435308117781_thumb.jpg

post-58706-144353081194_thumb.jpg

post-58706-14435308120964_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×