Jump to content
masmir

Gebrauchte Phaetons

Empfohlene Beiträge

masmir   
masmir

was mich gestern verwundert hat:

warum sind die gebrauchten w12 viel günstiger als die ähnlich gebrauchten v8? verbrauchen die das doppelte oder wie? ;) schaut mal bei mobile.de

!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Angebot und Nachfrage: Diese Autos sind zu teuer im Unterhalt, zu komplex in der Technik und verbrauchen zu viel. Schon die Neuwagen sieht man meist mit WOB- Nummernschild. Warum wohl?

Wenn man auf den Wiederverkauf pfeifen kann sollte man solch ein Auto kaufen. Luxus wird nie wieder so billig zu haben sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
joolza   
joolza

gerade bei dem phaeton w12 is der preisverfall enorm.

ein 2 jahre altes auto mit ~120.000€ neupreis kostet mit 30.000-40.000km ungefähr 40.000€ ... das is nurnoch 1/3 von dem neupreis :-o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mr.déjavu   
mr.déjavu

Das gleiche Schicksal teilte, bzw. teilt ja der Passat W8.Thread haten wir hierzu ja bereits. Also wer als Gebrauchtwagenkäufer ein "relatives" Schnäppchen machen will, der sollte da zuschlagen. Leute kurbelt unsere Wirtschaft an O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
S3Oli   
S3Oli

Dann doch lieber einen Phaeton. Die Fahrleistungen des Passats sind bescheiden, der Spritverbrauch exorbitant und das Design ist das Gegenteil von zeitlos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cadillac   
Cadillac

Kaum ein Auto hat sich bei VW schlechter Verkauft als Der Phaeton (besonders der W12)oder wie auch erwähnt der Passat W8....

Und da den schon niemand neu diesen viiieeel zu hohen Preis für einen VW gezahlt hat kann man auch nicht wirklich viel für einen Gebrauchten nehmen wenn man den wirklich los werden will.

Also es ist eine Chance denn wie schon hier erwähnt Luxus zum "schnäppchen Preis"

:-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MaitreM   
MaitreM

..leider ist es so, dass die Zeche nun der normale VW/Audi Kunde (Golf/A3/A4) mit immer teureren Wagengrundpreisen bezahlen muss. Miese Qualität durch immerweiter ausgequetschte Zulieferer inbegriffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Hatte anfang Oktober übers Wochenende einen VW Phaeton 3.2 zur Probefahrt. Durchschnittsverbrauch ca. 13-16 Liter, Vmax auf der Ebene gerade mal 220 km/h. Gings bergauf 200 km/h. Dementsprechend auch die Beschleunigung - einen Mercedes C200 Kompressor konnte man nicht wirklich davonfahren. Kurzum der V6 war (extrem) überfordert mit dem Riesenschiff. In den Kurven merkte man den Frontantrieb deutlich ... ein Auto für das ich nicht unbedingt viel Geld ausgeben würde...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
daniel 1301   
daniel 1301
Hatte anfang Oktober übers Wochenende einen VW Phaeton 3.2 zur Probefahrt. Durchschnittsverbrauch ca. 13-16 Liter, Vmax auf der Ebene gerade mal 220 km/h. Gings bergauf 200 km/h. Dementsprechend auch die Beschleunigung - einen Mercedes C200 Kompressor konnte man nicht wirklich davonfahren. Kurzum der V6 war (extrem) überfordert mit dem Riesenschiff. In den Kurven merkte man den Frontantrieb deutlich ... ein Auto für das ich nicht unbedingt viel Geld ausgeben würde...

Das 241PS bei 2,3t nicht viel reissen können sollte ja von vornherein klar sein. Der Verbrauch dürfte allein deswegen schon schon so hoch sein, weil man den Karren tritt ohne Ende damit es vorwärts geht. Der Motor ist einfach zu schwach für diese Masse. Hatte irgendwo mal einen Test vom V6 gelesen und da hatte der 0-100km/h Werte von ca. 10s.

Im Topic gehts ja hauptsächlich auch um den W12 und der dürfte nicht so Probleme mit dem Auto haben :).

Aber wenn der V6 den du gefahren bist einigermaßen gut Ausgestattet war, willst du doch nicht bestreiten das es dort sehr Luxuriös zugeht?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Klar mit W12, V10 TDI oder dem V8 wird das ganze schon dynamischer :) Trotzdem ist bei dem Auto Syncro ein muss. Der Frontantrieb stört des öfteren, zumindest hat es mich gestört.

Innen ist der Phaeton ein Luxusauto - wie A8, 7er und S-Klasse auch. Ausstattung war praktisch voll. Da gibts wenig zu meckern: Das Navi fand ich nicht so toll. Nur Landkarte und Sprache - ein paar Richtungspfeile zusätzlich am Rand die einem helfen würden beim abbiegen etc. wäre hier gut ... kann man aber evtl. auch einstellen, Soundanlage brachte z.T. ein Nachhallen rein, beim Schiebedach brachte ich irgendwie die "Stoffverkleidung" nicht zurück. Scheint fest mit dem Schiebedach verbunden zu sein. Zu meiner Schande muss ich gestehen dass ich nicht mal weiß ob das Auto ein Stahl- oder Glasschiebedach hatte ;-) bei ersteren würde ich es verstehen warum das verbunden ist :lol: außerdem ist die Bedienung nicht gerade Verkehrssicher von dem Ding. Man muss praktisch immer nach oben schauen welche Funktion man gerade wählt. ... und die Aschenbecher sind zu mickrig :)

Dennoch ich würde mir den Wagen nicht kaufen, er ist zu schwer und er verbraucht zuviel für die Standardversion. Und W12, V10 TDI und V8 werden ebenfalls keine Kostverächter sein. Bleibt alleine der 3-Liter-TDI, aber auch der wird mit dem Gewicht seine Mühe haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mo_75   
Mo_75

Sehr gutes Thema, ich hab mit dem W12 auch schon geliebäugelt und denke, das wird das nächste Auto.

Vorraussetzung war, dass der Motor auf Flüssiggas umrüstbar ist und ich hab den Umrüster dazu auch schon gefunden, der das macht - wenn auch für ein Schweinegeld aber es wird perfekt funktionieren! Auf Gas wird das Auto bezahlbar!

Gibt es sonst irgendwelche Schwächen bei diesem Auto? A8 hatte ich schon aber die Technik beim Phaeton kenne ich nicht...

Was mich besonders interessiert ist ob insbesondere die erste Serie aus Ende 2002/Anfang 2003 bekannte Mängel hatte, denn dieses Angebot findet man am meisten!

Dann stellt sich mir noch die Frage wie "billig" so ein Auto überhaupt noch werden kann, ich meine ich würde das Auto 2 Jahre fahren, dann haben wir einen 5 Jahre alten Phaeton W12 mit ca. 120000km....25000 sollte das Schiff doch noch bringen...!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cardigan   
Cardigan

@LittlePorker-Fan

Der Phaeton hat egal mit welcher Motorisierung immer 4-Motion-Antrieb, d.h.

immer Synchro. Wie Du auf Frontantrieb kommst ist mir schleierhaft. Das 2089kg

von 241PS nicht vehement nach vorne gerissen werden ist offensichtlich.

Trotzdem reichts für 239km/h.

mfG

Cardigan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bigpappa   
bigpappa
@LittlePorker-Fan

Der Phaeton hat egal mit welcher Motorisierung immer 4-Motion-Antrieb, d.h.

immer Synchro. Wie Du auf Frontantrieb kommst ist mir schleierhaft. Das 2089kg

von 241PS nicht vehement nach vorne gerissen werden ist offensichtlich.

Trotzdem reichts für 239km/h.

mfG

Cardigan

Ist nur für Neuwagen richtig.

Zuerst gab es den V6 auch mit Frontantrieb und sogar Handschaltung. Später haben sie aber dann umgestellt auf serienmäßigen Allrad und Automatik (bei letzterem bin ich mir nicht ganz sicher!?).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SubCulture   
SubCulture

ja, seit Modelljahr 2005 gibt es nur noch 4motion und tiptronic.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RABBIT911   
RABBIT911
Dann doch lieber einen Phaeton. Die Fahrleistungen des Passats sind bescheiden, der Spritverbrauch exorbitant und das Design ist das Gegenteil von zeitlos

Spritverbrauch Hoch? Oh ja.... habe beide gefahren (Schalter und Tip.) Keiner kam im Schnitt unter 17 Liter.

Design? Fahre zwar nen 2001 V6, aber das stimmt leider. Leider viel zu langweilig.

Fahrleistungen? Halte ich für top. 6.5 sec. auf 100 mit 1800kg und 280 PS sind absolut im Rahmen. Allerdings ist die Tip. Version mit 8.6 sec. ne lahme Ente.

Der Phaeton ist sicher ne schöne Alternative, für denjenigen, der sich den Unterhalt leisten kann, aber nicht den Neupreis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Hallo,

der Phaeton war definitiv ein Fronttriebler. Er schob vorne bei jeder Kurve die schneller angegangen wurde :-(((° Hatte aber auch nur 16" mit max 225er Reifen. Der Wagen war ein Leihwagen übers Wochenende. Hatte schon 54tsd km deshalb schon etwas älter. Tiptronic hatte er.

Fahrleistungen waren wirklich mies: maximal waren 220 km/h Tacho möglich. Von "239 km/h" o.ä. höchstens wenns laaaaaaaaaaaaaaaang bergab geht. Bergauf mit müh und not Tacho 200. Und ich war auf der Autobahn A9 - A3. Ingolstadt - Düsseldorf. Also nicht unbedingt sehr hohe Berge dazwischen ;-)

Getankt hab ich für die 1500 km für 270 EUR ...

Hatte für die gleiche Strecke mal einen MB S320 CDI - der machte das alles um einiges souveräner.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RABBIT911   
RABBIT911

Öhm.... Phaeton mit Frontantrieb? :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

... also wenn das Allrad war wird das ganze noch schlimmer :wink:

Der Wagen war ein Europcar-Fahrzeug ... mal den Vertrag bemühen ob was drinne steht... nöö tut mir leid :)

Auf die schnelle nur das im Web gefunden:

http://www.hs-elektronik.com/datenblatt-n/vw-phaeton-32-241ps-315nm.html ... die schreiben was von nem Frontantrieb. Und ich denke das Europcar-Fahrzeug hatte auch einen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RABBIT911   
RABBIT911
... also wenn das Allrad war wird das ganze noch schlimmer :wink:

Der Wagen war ein Europcar-Fahrzeug ... mal den Vertrag bemühen ob was drinne steht... nöö tut mir leid :)

Auf die schnelle nur das im Web gefunden:

http://www.hs-elektronik.com/datenblatt-n/vw-phaeton-32-241ps-315nm.html ... die schreiben was von nem Frontantrieb. Und ich denke das Europcar-Fahrzeug hatte auch einen...

Die schreiben ganz schönen Mist da drin...... :???:

Schaltgetriebe?????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bigpappa   
bigpappa
Die schreiben ganz schönen Mist da drin...... :???:

Schaltgetriebe?????

Wie bereits geschrieben, der 3.2 V6 war auch mit Frontantrieb und Schaltgetriebe zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RABBIT911   
RABBIT911
Wie bereits geschrieben, der 3.2 V6 war auch mit Frontantrieb und Schaltgetriebe zu haben.

Das hätte ich nicht gadacht... :-o

Aber wenn ab Bj. 2005 die Produktion abgestellt wurde, dürfte so ein Phaeton seit Mai nicht mehr im Einsatz bei Vermietern sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Ich denke den Wagen den ich bekommen habe wird demnächst ausgewechselt. Wie bereits geschrieben hatte dieser Phaeton bereits 54tsd km auf dem Tacho... War selber überrascht dass sowas noch in der Flotte ist.

Übrigens an der Verarbeitungsqulität kann man nicht meckern. Leder absolut einwandfrei und auch kein Klappern etc. obwohl Mietfahrzeuge zum Teil doch etwas besser "hergenommen" werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MARKFE   
MARKFE

Was habt Ihr alle fuer ein Problem ? Ein Phaeton mit 3,2 V6 ist kein Sportwagen, die Fahrleistungen sind fuer die avisierte Klientel vollkommen ausreichend ! Ein 730i oder S300 ist genau so lahm !

Wenn er dir zu langsam ist dann nimm halt einen V12 falls du dir den leisten kannst. Aber wer hier rumprollt "der schafft ja nichma 220" der sollte bei seinem Golf bleiben :wink:

nix fuer ungut !

Ich hatte mir auch schon ueberlegt einen Phaeton TDI zu kaufen, haben aber doch davon abgesehen dar meine Kunden das leider nicht zu schaetzen wissen X-)

gruss,

Mark

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MARKFE   
MARKFE
Ich denke den Wagen den ich bekommen habe wird demnächst ausgewechselt. Wie bereits geschrieben hatte dieser Phaeton bereits 54tsd km auf dem Tacho... War selber überrascht dass sowas noch in der Flotte ist.

Übrigens an der Verarbeitungsqulität kann man nicht meckern. Leder absolut einwandfrei und auch kein Klappern etc. obwohl Mietfahrzeuge zum Teil doch etwas besser "hergenommen" werden.

Es heisst "rangenommen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MARKFE   
MARKFE
Ich denke den Wagen den ich bekommen habe wird demnächst ausgewechselt. Wie bereits geschrieben hatte dieser Phaeton bereits 54tsd km auf dem Tacho... War selber überrascht dass sowas noch in der Flotte ist.

Übrigens an der Verarbeitungsqulität kann man nicht meckern. Leder absolut einwandfrei und auch kein Klappern etc. obwohl Mietfahrzeuge zum Teil doch etwas besser "hergenommen" werden.

Es heisst "rangenommen" :wink:

gruss,

Mark

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×