SubCulture

Shooting Brake Concept

31 Beiträge in diesem Thema

PresseInfo - Präsentation des neuen Highlight auf der Tokyo Motor Show 2005: Die Studie Shooting Brake Concept

Zuwachs im Segment der sportlichen Kompaktklasse: Die Studie Shooting Brake Concept

Ingolstadt, 10. Oktober 2005. Audi präsentiert auf der Tokyo Motor Show 2005 ein neues Highlight im Segment der sportlichen Kompaktklasse: Die Studie Shooting Brake Concept bietet eine weitere innovative Interpretation der aktuellen Audi-Formensprache und verbindet die kraftvolle Dynamik eines Sportwagens mit neuem Raumgefühl und mehr Funktionalität. Mit seinem 250 PS starken 3,2 Liter-Sechszylinder und permanentem Allradantrieb quattro sorgt der Shooting Brake Concept für eine Fahrdynamik, die dem optischen Auftritt nicht nachsteht. In nur sechs Sekunden sprintet die Studie von 0 auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h elektronisch begrenzt.

Seine Frontpartie prägt der markante Singleframe-Kühlergrill mit dominanten Längslamellen in Chrom. Die Pfeilung der Front - zusätzlich betont durch ausgeprägte seitliche Lufteinlässe - und der dynamische Schnitt der Klarglasscheinwerfer verleihen dem Gesicht seinen höchst offensiven Charakter. Ein Auftritt, der die charakteristische Frontgestaltung der aktuellen A4-Rennfahrzeuge aus der DTM und an der visionären Studie Audi RSQ zitiert.

Ein neues Element im Formenfundus ist der Aufschwung des hinteren Seitenfenster-Abschlusses. Er betont, zusammen mit der breiten C-Säule, die kraftvolle Heckpartie. Hier befindet sich der optische Schwerpunkt des in Bionic White-Perlmutteffekt lackierten Shooting Brake Concept: Das flache Trapez des Heckfensters und der deutlich konvex ausgewölbte Blechkörper der Gepäckraumklappe sind Gegenpol zur flachen Front. Sie lassen das Fahrzeug geduckt, sprungbereit wirken.

Typisch für jede Audi-Studie: Zusätzlich zu ihren Design-Qualitäten bietet der Shooting Brake Concept beim Tokio-Auftritt auch zahlreiche technische Innovationen. Dazu gehören das adaptive Dämpfungssystem Audi magnetic ride, eine Weiterentwicklung des Navigationssystems Plus mit Touch Screen Monitor und Schrifterkennung, sowie die neuartige LED-Frontscheinwerfer-Technik.

post-485-14435308006032_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sieht ja nicht schlecht aus auch wenn mich die Scheinwerfer etwas an Ford erinnern

;-) Naja man muss sehen wo der preislich platziert wird

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

in der aktuellen AMS steht der auch drin. Zum Preis steht da:

Da "Kombi" soll er vielleicht sogar unter dem neuen TT platziert werden,

von der anderen Seite Exklusiver schneller 2 Tueriger Kombi, ueberhalb...

Fazit: Abwarten

Die Scheinwerfer vorne und der Grill sind nur fuer die Tokyo Motorshow so gestaltet, dies entspricht dem Geschmack der Japaner ? :???:

Aber ich find den gut, wenn der So kommt, ist es eine schoener "Nachfolger" fuer das alte Z3 Coupe :-))!

gruss,

Mark

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber ich find den gut, wenn der So kommt, ist es eine schoener "Nachfolger" fuer das alte Z3 Coupe :-))!

gruss,

Mark

Im Serientrimm wird der Audi mir besser gefallen als das Z4 Coupe.

Finde beim Z4 das Heck nicht gerade sehr gelungen. Hat einfach nix von nem Kombi....

Gruß

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hat einfach nix von nem Kombi....

Ähm, soll es doch auch nicht, oder??? Ich finde das vorgestellte Z4-Coupe in jedem Fall relativ schön, um welten besser als das Cabrio. Es ist einer der ersten BMWs seit langem, der mir wieder einigermaßen zusagt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was soll der Kasten denn wiegen?

Das Gewicht liegt wohl irgendwo zwischen den beiden Autos in Deiner Signatur. :D

Spaß beiseite, offizielle Angaben gibt es dazu noch gar nicht. Da der Vorderwagen komplett aus Alu sein soll, gehe ich von einem Gewicht geringfügig unter dem aktuellen und grundsätzlich sehr ähnlichen R32 aus. Also irgendetwas um die 1.500 kg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Heck erinnert mich stark an Renault. Insgesamt ein schöner Wagen, hoffentlich kommt er so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ähm, soll es doch auch nicht, oder??? Ich finde das vorgestellte Z4-Coupe in jedem Fall relativ schön, um welten besser als das Cabrio. Es ist einer der ersten BMWs seit langem, der mir wieder einigermaßen zusagt...

Schöner als das Cabrio ist es für meinen Geschmack auch, wobei das nix heißen mag, da ich den Z4 eh nicht besonders schön finde. Mag ein ganz tolles Auto (technisch und vom Fahrverhalten) sein, aber optisch finde ich es eher Mittelmaß... :cry:

Mir fehlt aber trotzdem das Kombiheck, was das Z3 Coupe eben noch eigenständiger gemacht hat. Und das hat Audi beim Shooting Brake besonders schön gemacht. Sonst wäre es ja eben nur ein TT Coupe... :lol:

Außerdem sollten wir ers mal abwarten, was das Auto in der Serie noch zu bieten hat. :wink:

Gruß

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Shooting Brake ist wirklich ein sehr gelungener Wagen! Kompliment. Aber etwas anderes hätte ich mir von Audi auch nicht erwartet.

Dass Audi in den nächsten Jahren BMW und Mercedes nicht nur Paroli bieten, sondern die beiden sogar überholen will, freut mich als Kunde, denn da darf ich mir in naher Zukunft einiges erwarten...

Einziges Manko bei Audi: Der Frontantrieb. Der Allrad ist übrigens keine brauchbare Alternative, da zu schwer und für ein sportliches, spaßiges Auto nicht wirklich notwendig.

Mit dem Frontantrieb kann Audi im Lager der deutschen Premium-Konkurrenz keinen Blumentopf gewinnen. Ich hoffe, sie stellen irgendwann auf Heckantrieb um, dann brauche ich mich nicht mehr mit dem Schwärmen begnügen, sondern könnte mir tatsächlich einmal einen kaufen.

LG Jackpot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich hoffe, sie stellen irgendwann auf Heckantrieb um

:-))!:-))!:-))!

aber ist dies so leicht zubewältigen? Das wärs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Shooting Brake ist wirklich ein sehr gelungener Wagen! Kompliment. Aber etwas anderes hätte ich mir von Audi auch nicht erwartet.

Dass Audi in den nächsten Jahren BMW und Mercedes nicht nur Paroli bieten, sondern die beiden sogar überholen will, freut mich als Kunde, denn da darf ich mir in naher Zukunft einiges erwarten...

Einziges Manko bei Audi: Der Frontantrieb. Der Allrad ist übrigens keine brauchbare Alternative, da zu schwer und für ein sportliches, spaßiges Auto nicht wirklich notwendig.

Mit dem Frontantrieb kann Audi im Lager der deutschen Premium-Konkurrenz keinen Blumentopf gewinnen. Ich hoffe, sie stellen irgendwann auf Heckantrieb um, dann brauche ich mich nicht mehr mit dem Schwärmen begnügen, sondern könnte mir tatsächlich einmal einen kaufen.

LG Jackpot

Na ja, Heckantrieb wäre schön und gut, aber:

Bei den besser motorisierten Autos ist quattro Serie, und auch nicht "abzubestellen". Ich behaupte mal, das sind die Autos, die bei Audi dann noch den meisten Spaß bringen.

Guckt man sich die aktuelle Modellpalette an, ist bei 255 PS Schluß mit Frontantrieb, ab da ist quattro Serie. Ang. es wird auf Heckantrieb umgestellt, dann ist er wahrscheinlich auch nur bis etwa 250 PS zu haben.

Sicher genug Potential, um Spaß zu haben, nur die entscheidende Frage ist:

Kann sich Audi (hauptsächlich) bei BMW und Mercedes mehr neue Kunden holen, als alte zu verlieren?! :???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@bigpappa

Wenn sich bei Mercedes und Audi nichts ändert, werde ich wohl ewig BMW fahren.

Wie will Audi im BMW Lager auf Kundenfang gehen, wenn sie nur Front- oder Allradantrieb anbieten? Für einen BMW-Kunden, der den Heckantrieb schätzt, sind das sicher keine Alternativen.

Bei Mercedes ist es die Komfort- und Automatikphilosophie, die mich als sportlich orientierten Fahrer abschreckt.

Dank des Herrn Bangle flirte ich immer intensiver mit anderen Marken, nur leider kapieren die anderen Hersteller nicht, was wir BMW Kunden wirklich wollen. Ein schnittiges Design ist zuwenig, wenn die Fahrdynamik nicht mithalten kann.

Ich bin gespannt, wie Audi seine Ziele erreichen will...

LG Jackpot

P.S.: Das Hochdrehzahlkonzept im neuen RS4 zeigt jedoch, dass eine gewisse Flexibilität vorhanden ist :-))! Bravo, weiter so...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@jackpot:

Natürlich ist Audi (und auch Mercedes) darauf aus, von BMW Kunden zu kriegen, keine Frage. Aber, dass Audi dann gleich auf Heckantrieb umstellt, halte ich für äußerst unrealistisch. Wäre ja irgendwie ein kompletter Imagewandel.

Zum Thema RS4:

Durch das Hochdrehzahlkonzept wollen sie genau bei BMW angeln gehen, nur gibts da ja noch erhebliche Probleme.

Ich bin sehr gespannt, wieviel RS4 sich letztendlich verkaufen lassen, d.h. wenn der Motor auch wirklich standhaft bleibt.

Mit der "Philosophie" zu brechen, dass in einen RS ein Turbo/Biturbo reingehört, hat Audi schon ne Menge Kunden vergrault, behaupte ich einfach mal. Die Frage ist, ob man sich genug von BMW angeln kann?!

Würde der Heckantrieb bei Audi kommen, wäre der Super-GAU perfekt. :abgelehnt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

irgendwie erinnert der Grill mich an einen Zubehör Grill ... ich komm nicht drauf wer solch einen Grill als nachrüstsatz für Audis anbietet. Ich meine einen TT habe ich mal mit solch einem Grill gesehen.

Also den Frontgrill find ich nicht gelungen. Aber der Rest schaut gut aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das Heck erinnert mich stark an Renault. Insgesamt ein schöner Wagen, hoffentlich kommt er so.

GENAU das war mein erster Gedanke, die Kiste sieht aus wie ein Megane...

Renault-Megane-03_800.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Für einen BMW-Kunden, der den Heckantrieb schätzt, sind das sicher keine Alternativen.

Für mich schon, ich hatte zuvor 3 sehr sprotliche BMWs und fahre nun seit 6 Jahren Quattro. Vor allem die Verarbeitungs-Qualität, die Langlebigkeit und die nochmals deutlich höhere Alltagstauglichkeit hat mich zu Audi getrieben, bisher habe ich es absolut nicht bereut. Allerdings habe ich auch noch einen Hecktriebler in der Garage.

Mit der "Philosophie" zu brechen, dass in einen RS ein Turbo/Biturbo reingehört, hat Audi schon ne Menge Kunden vergrault, behaupte ich einfach mal.

Bei mir ist es genau anders herum, der neue Sauger-RS4 (Athelt) begeistert mich mehr, als der alte Turbo RS4 (Bodybuilder). Mit Doping kann man jeden zum Sportler machen, der Athlet hingegen ist von sich aus sportlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bei mir ist es genau anders herum, der neue Sauger-RS4 (Athelt) begeistert mich mehr, als der alte Turbo RS4 (Bodybuilder). Mit Doping kann man jeden zum Sportler machen, der Athlet hingegen ist von sich aus sportlich.

Mich fasziniert ein hochdrehender Sauger auch mehr. Das Statement bezog sich allgemein auf die Audikundschaft. Man wird sehen, ob mehr Leute so denken wie wir zwei. 8)

Trotz allem möchte ich fast sagen: Schuster, bleib bei deinen Leisten.

M.M. nach hätte Audi am "alten" Konzept Aufladung festhalten sollen. Die pinkeln sich schätzungsweise ans eigene Bein. Darüber müsste man aber in einem Jahr nochmal reden, wenn man weiß, wie der RS4 ankommt (vorausgesetzt, die derzeitigen Probleme verschwinden). :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Einsatz des V8 HDZ im RS4 ist aber keine grundsätzliche Abkehr von Aufladung, d.h. es wird bestimmt wieder aufgeladene RS-Modelle geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie man am RS4 sieht, ist Audi mit den hochdrehenden Saugern noch nicht so weit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir gefällt er, bis auf die hässliche Front.

Vorallem in der Seitenansicht erinnert er mich aber extrem an den hier

alfa147gta784zz.th.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den ausführlichen Pressetext gibt es auch HIER

@ Canay

Du denkst sicher an den Carline-TT

TT-Front.jpg:puke:

LG

TFFY

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der tt ist seit jahren der schönste (und auch einzige schöne) audi, und der shooting break ist genau auf dieser linie. :-))!

mich würde aber interessieren, ob die nischenpolitik am unteren ende der modellskala nicht langsam zu viel wird. rendiert sich dies noch?

- a3

- a3 sportback

- a3 shooting break

- tt (okay, gilt offiziell als "sportwagen")

- a3 suv

vom restlichen vw-konzern sprechen wir gar nicht. könnte der shooting break nicht vielleicht gar den a3 (dreitürer) ablösen?

bei anderen herstellern ist dieses phänomen aber auch zu beobachten (z.B. mercedes mit e/cls, r/ml/gl/g, a/b). ich denke, teilweise wäre man rentabler wenn der mut zur streichung von modellreihen vorhanden wäre und man ein straffes modellprogramm anbieten würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Den ausführlichen Pressetext gibt es auch HIER

@ Canay

Du denkst sicher an den Carline-TT

TT-Front.jpg:puke:

LG

TFFY

DAT ISSER .... genau den meine ich, ... na ja ... shcön finde ich den nicht, aber die Tatsache das Audi's Design Team da so nah an dieser Version sich hält, finde ich nicht gut. Die bekommen doch bestimmt alle einen haufen Kohle, und da könnten die ruhig ein wenig kreativer sein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Idee ansich finde ich ganz gut, unter dem eigentlichen TT einen "weichgewaschenen" TT anzubieten (evtl. mit Powerdiesel), ob das den Verkaufszahlen dess TT gut täte, bleibt abzuwarten.

Auch wenn ich nicht der Meinug bin, dass es außer dem TT keine schönen Audis gibt, so finde ich es dennoch sehr begrüßenswert, wenn sich die Designer mal etwas mehr trauen. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du bist bereits Mitglied? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden