Jump to content
Herr der Ringe

Lochmass Audi TT

Empfohlene Beiträge

Herr der Ringe   
Herr der Ringe

Habe letztens auf der Homepage:

www.wheelmachine.de

gesehen, dass der Audi TT nene Lochkreis von 100/5 haben soll. Sind die nicht alle konzerneinheitlich??? Also 112/5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wi4z   
wi4z

So weit ich weiß, hat der TT den selben Lochkreis wie der Golf. Ist ja auch die selbe Plattform.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
VWEnthusiast   
VWEnthusiast

Ich habe eben auch nochmal nachgeschaut und auch nur 5/100 gefunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Herr der Ringe   
Herr der Ringe

Also ich gehe davon aus, dass der Konzernstandart 112/5 ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Holgi   
Holgi

Hi!

Nicht ganz richtig.

1.)Golf 4 hat denselben LK wie TT und S3,

2.)aber TT und S3 haben anderen LK als alle anderen Audis.

3.)Die restlichen Audimodelle müssten einen identîschen LK haben.

bei 1 und 2 bin ich mir 100%ig sicher.

Gruss

Holgi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Herr der Ringe   
Herr der Ringe

Also meine A6 haben alle 112/5

Mein alter A4 hatte den auch. Nun meine Frage:

Ein Freund von mir will einen TT haben und ich wollte ihm nen Satz OZ Nova von mir geben. Die waren auf meinem A4 drauf.

Und nu?

Gibts da Adapterplatten um auf den anderen Standart umzurüsten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
VWEnthusiast   
VWEnthusiast

Es gibt doch fast zu allen Lochkreisgrößen Adapterplatten. Da bin ich mir sicher, daß das auch von A4 zu TT möglich ist.

Das sollte doch auch der Reifenhändler Deines Vertrauens wissen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Herr der Ringe   
Herr der Ringe

"des Vertrauens" da sagst du was!!!

Meiner weiss davon mal wieder nichts. Wer kann denn sowas wissen?Meiner hat mich an Audi verwiesen. Die wollen damit allerdings nichts zu tun haben. Das würde in den Bereich Tuning fallen. Da könne man mir "leider" nicht weiterhelfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
VWEnthusiast   
VWEnthusiast

Was ich auf die schnelle aus dem Internet ziehen konnte ist folgende Seite:

http://www.kromers.com/main2.htm

Dort unter "Rund ums Rad" steht bei Lochkreisadapter u.a. die Fa. SSC Fahrzeugtechnik. Die wiederum haben auch eine eigene Homepage:

http://www.spurverbreiterung.de

Wenn man die Leute anruft, dann sollten die einem eigentlich kompetente Auskünfte geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Holgi   
Holgi

@Herr der Ringe: Ja, es gibt Adapterplatten damit du bzw. dein Freund die Felgen weiterwenden kann. Aber vorsicht. Adapterplatten haben dieselbe Wirkung wie Spurverbreiterungen, da sie nach demselben Prinzip funktionieren.(Adapterplatte auf Achse schrauben und Felge direkt auf Adpaterplatte schrauben) Das heißt sie verringern die ET der Felge. Mit anderen Worten, die Felge steht dann weiter raus als früher.

Hoffe ich konnte helfen.

Holgi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Herr der Ringe   
Herr der Ringe

@VWEnthusiast and Holgi

Gracias Senores....Toll das einem hier so weitergeholfen werden kann. Da es ja erwähnt wurde, funktionieren diese Adapterplatten wie eine Spurverbreiterung. Ich nehme an, dass da der Tüv ein Auge draufwerfen will, oder?

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mushu   
Mushu
Ich nehme an, dass da der Tüv ein Auge draufwerfen will, oder?

Ja, auf jeden Fall. Aber wenn du ein Gutachten hast, ist es eigentlich kein Problem. Nur ohne Gutachten wird es sehr langwierig und teuer, wenn du es überhaupt eingetragen bekommst (seit Anfang des Jahres darf ja nicht mehr eingetragen werden, wenn nur ein Festigkeitsgutachten vorliegt).

Aber ein Freund hat das damals auch gemacht, weil er Porschefelgen (5x130) auf seinem Golf (4x100) fahren wollte. Die Adapter haben damals ungefähr 600 DM gekostet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Herr der Ringe   
Herr der Ringe
Die Adapter haben damals ungefähr 600 DM gekostet.

Wie bitte?? 600 Mark? Dachte eher an 100 Euro maximal. Sind die Dinger denn so verdammt teuer? Materailwert liegt bei max 20Euro. Mehr in keinem Fall. Selbst wenn Sie aus Aluminium sind.

Was soll den das? Da sind scheinbar unheimliche Margen drin. Finde ich völlig überzogen, selbst wenn man die Entwicklungskosten, Produktion etc. einkalkuliert, dürfte sowas nicht mehr als 50 Euro kosten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mushu   
Mushu

Kann durchaus sein, dass die Adapter inzwischen billiger sind. Er war damals einer der ersten, die Porschefelgen auf einem VW gefahren hat. Vielleicht waren sie deswegen noch so teuer. Heute sieht man das ja schon öfter, dann muss man nicht mehr jedem Kunden die Entwicklung und die TÜV-Zulassung (also die Abnahme des Teils an sich, damit man dann ein Gutachten zum Eintragen bekommt) berechnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×