endmar

Kaufberatung A3 Sportback

8 Beiträge in diesem Thema

Hallo

Wie der Titel schon verrät denken wir (meine Mutter und ich) daran uns einen Sportback zuzulegen. Gedacht haben wir dabei an einem 2.0 Tdi. Nachdenklich macht uns das Schaltgetriebe, 6-gang oder DSG... Hat jemand von euch schon mehr Erfahrung mit DSG in diesem Wagen und würde nie mehr auf Handschaltung umsteigen?

Schreibt mir auch andere Einwände gegenüber Motor oder ähnliches!

Danke für eure Beiträge...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DSG mit Diesel? Sorry, macht das Sinn? Gib´ besser das Geld für andere Goddies aus. Fahre selber einen Firmenwagen und stehe in den nächsten Wochen vor der Wahl ca. 30.000,- Euronen in einen Audi zu stecken. Ich finde der A3 ist zu teuer. Reicht es bei Euch eventuell für einen A4 mit dem kleinen 1.9 TDI? Ich glaube hier bekommt man mehr Auto für da Geld!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Sportback ist vor allem eins: teuer. Die gleiche Technik gibts im neuen Seat Leon-aber einige 1000 Euro billiger. Ich habe vor der Entscheidung letztes Jahr gestanden und noch den "alten" Leon gekauft-einfach weil Ausstattungsbereinigt knapp 8.000 Euro Unterschied da waren. Dafür gabs 110 kw.

Was Headroom schreibt kann ich nur unterschreiben: die TDI aus dem VW-Konzern sind wirklich gut. auf 155.000 km in 3 Jahren nur eine kleine Undichtigkeit an einer Ölleitung. Ansonsten: Tanken (selten) und Fahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade beim Diesel halte ich DSG für eine gute Idee.

genau. ich bin das dsg in verbindung mit dem 1.9 tdi gefahren und war schwer davon angetan, obschon ich normalerweise kein "automatikfahrer" bin. wenn ich mir ein solches fahrzeug zulegen würde, dann nur mit dsg!

Wenn Ihr ein agiles und kleines Auto haben wollt, dann nehmt den Sportsback.

klein ist natürlich relativ. genau so wie agil. :D aber ein gutes auto ist es allemal!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerade in verbindung mit dem 2.0-TDI ist das DSG nur zu empfehlen. Macht echt Laune.......kannste glauben :-))!

Sebko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Alpina.

Das ist ja nicht Dein ernst den A3 8P /8PA mit einem alten Seat Leon zu vergleichen. In Sachen Verarbeitung und Qualitätsanmutung liegen dazwischen Welten. :-(((°

Den neuen hab ich auf der IAA beschnüffeln können, da war er schon in der dort stehenden Ausstattung (der schwarze 2.0TFSI) nahe dran am A3, aber nicht mehr soviel preiswerter. Wenn man bedenkt wie der Preisverfall beim Leon im Vergleich zum A3 ist, dann ist der Aufpreis allemal gerechtfertigt.

Zum Postersteller. Der 2.0TDI ist im Gesamten betrachtet ein sehr schöner Motor, der mit einer guten Elastizität und guten Verbrauchswerten hervorsticht.

Verbrauch (ich fahre sehr selten spritsparend)

Stadt: 7l

AB: 7 l bei 180km/h Tempomat

Es ist aber möglich ihn auf der Landstrasse mit unter 5l zu bewegen, erfordert aber eine innere Ruhe die ich nicht habe.

Einziger Minuspunkt ist die Laufruhe. Sie ist zwar um Welten besser als beim 1.9TDI in meinem alten A4, aber nachwievor ist der Motor eher einer der rauheren Sorte.

DSG will ich nicht mehr missen, aber ob es unbedingt sein muss will ich mal dahinstellen. Die 6-Gang im A3 ist auch nicht schlecht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar ist der Audi von der haptik und den Details schöner. Kommt es rein auf Fahren an ist der Leon dem alten A3 zumindest ebenbürtig. Der neue macht eien richtigen Schritt nach vorn vom Preis...aber das ist Geschmackssache. Ich sehe keinen Sinn darin, so viel Geld für ein auto zu bezahlen, das alle 2 Jahre ausgetauscht wird. Und auch wenn es ein Audi ist: nach 100tkm gibts kaum noch Geld drauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich bin mal einen seat altea 2.0tdi mit dsg gefahren ... das macht laune. ich würde auf jeden fall dsg nehmen! :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du bist bereits Mitglied? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden