jackpot

BMW 130i gegen Golf V R32

195 Beiträge in diesem Thema

Mich würde Eure Meinung interessieren, welcher der beiden Flitzer Euch besser gefällt, welcher sportlicher ist und welchen Ihr kaufen würdet.

Meine Eindrücke:

Golf:

+ Exterieur

+ Interieur (Haptik und Sitze)

+ handlich und sportlich

+ Allradantrieb

BMW:

+ Heckantrieb

+ gute Fahrleistungen

+ niedrige kompakte Form

- Exterier (Optik)

- Interieur (Haptik)

Preise und genaue Fahrleistungen kenne ich von keinem Modell. Da muß ich mich erst erkundigen...

LG Jackpot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der 130i ist im Vergleich zum Golf regelrecht eng-so eng, daß das Auto für mich aus diesem Grund ausfallen würde.

´Die Fahrleistungen und das Fahrverhalten sind nach allem, was ich gelesen habe absolut allem überlegen, was auf dem Markt ist. Eigentlich sollte dieses auto ein "M" krönen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da sieht man die die geschmäcker verschieden sind: exterieur und interieur (eher vom design als der verarbeitung wegen) sind mir beim golf negativ in erinnerung, der vorteil vom allrad ist mir immer noch nicht klar. der 1er ist innen zwar auch nicht viel besser.

ich denke der 1er wird kompromissloser auf sport getrimmt sein als der golf. was noch auffällt ist, dass der 1er mit über 60'000 chf (ohne navi) doch recht teuer ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Platzverhältnisse wären mir egal, da ich die Rückbank gar nicht brauchen würde. Vorne wird der Platz doch hoffentlich ausreichen??

Da ich gerne tief sitze, schaut das ziemlich komisch aus, wenn der Abstand zwischen Kopf und Himmel so groß ist - wie z. B. beim Golf der Fall. Da hat man das Gefühl, man sitzt in einem Van...

BTW: Ich bin mit meinen 1,78 m nicht gerade ein Zwergerl... :D

LG Jackpot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier die Eckdaten der beiden:

Golf R32 - BMW 130i

Gewicht: 1510 - 1450 kg

0 -100: 6,5 - 6,1 sek.

V-max: 250 - 250 km/h

PS: 250 - 265 PS

Antrieb: Allrad - Heckantrieb

Länge: 4246 - 4227 mm

Breite: 1759 - 1751 mm

Höhe: 1465 - 1430 mm

LG Jackpot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf jeden Fall R 32 , dann aber 550 PS Kit von HGP rauf und man hat den ultimativen Wolf im Schafspelz (wie unser JackFlash).

MFG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

´Die Fahrleistungen und das Fahrverhalten sind nach allem, was ich gelesen habe absolut allem überlegen, was auf dem Markt ist. Eigentlich sollte dieses auto ein "M" krönen.

Laut neuster AMS:

Den Slalomparcours durcheilt der schnelle Fronttriebler drei km/h, die ISO-Wedelgasse sogar neun km/h schneller (als der 130i).

Die Rede ist hier vom Golf GTI :-o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab mich mal bezüglich Preise schlau gemacht.

Golf R32 - BMW 130i

32.200 - 32.500

Der Golf hat Bi-Xenon, Climatronic und 18 Zoll Räder serienmäßig. Das DSG kostet 1.450,- Aufpreis.

http://www.volkswagen.de/vwcms_publish/etc/medialib/vwcms/showroom2/pdf/golf.Par.0047.File.pdf

Der Allrad wäre für mich kein Kaufargument. Schon eher die Optik, denn beim Golf muß man im Gegensatz zum 1er nichts mehr machen. Ohne M-Paket sieht der nämlich ziemlich unsportlich aus. Wer Understatement bevorzugt, wird beim BMW besser aufgehoben sein.

Den BMW muß ich mir hinsichtlich Ausstattung erst genauer ansehen.

LG Jackpot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Laut neuster AMS:

Den Slalomparcours durcheilt der schnelle Fronttriebler drei km/h, die ISO-Wedelgasse sogar neun km/h schneller (als der 130i).

Die Rede ist hier vom Golf GTI :-o

Der Test wurde beim 130i mit eingeschaltetem DSC gemacht! Warum ist mir schleierhaft. :???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und beim GTI war es ausgeschaltet?

Ich muss auch sagen, dass ich trotzdem zum 1er greifen würde, und zwar wegen dem RWD! O:-)

Verarbeitungstechnisch und von der Alltagstagstauglichkeit her spricht aber wohl einiges für den R32.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und beim GTI war es ausgeschaltet?

Ich nehme mal an, es war auch eigeschaltet. Muss den Test mal suchen. Aber ich will doch, bei so einem Test, nicht wissen wie früh ein DSC eingreift, sondern was das Fahrwerk drauf hat.

Die SA wird sicher Klarheit schaffen. Dann wird der 1er hoffentlich auch mit dem M-Sportfahrwerk ausgerüstet sein. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vom Motor/Getriebe/Fahrwerk her würde ich zum 130i greifen. Der 3.0i mit 265 PS ist meiner Meinung nach genau schon wie sein Vorgänger mit 231 PS das Nonplusultra in seiner Klasse.

Was den Rest des Fahrzeugs angeht, wäre für mich eindeutig der Golf die erste Wahl. Erstens finde ich den Golf V in der GTI, bzw. R32 Version recht gelungen und zweitens finde ich den 1er - wie jeden "verbanglesierten" neuen BMW - vom Design her einfach nur furchtbar. Das ist natürlich eine höchst subjektive Geschmacksache, was aber drittens ganz eindeutig gegen den 1er spricht, ist seine völlig unannehmbare Verarbeitungsqualität (bezogen auf den Fahrzeugpreis!) im Innenraum.

Fazit:

Ein R32 mit Motor/Getriebe vom 130i wäre die ideale Kombination, dazu Hinterradantrieb oder meinetwegen auch Allrad, das wäre perfekt. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vom Motor/Getriebe/Fahrwerk her würde ich zum 130i greifen. Der 3.0i mit 265 PS ist meiner Meinung nach genau schon wie sein Vorgänger mit 231 PS das Nonplusultra in seiner Klasse.

Was den Rest des Fahrzeugs angeht, wäre für mich eindeutig der Golf die erste Wahl. Erstens finde ich den Golf V in der GTI, bzw. R32 Version recht gelungen und zweitens finde ich den 1er - wie jeden "verbanglesierten" neuen BMW - vom Design her einfach nur furchtbar. Das ist natürlich eine höchst subjektive Geschmacksache, was aber drittens ganz eindeutig gegen den 1er spricht, ist seine völlig unannehmbare Verarbeitungsqualität (bezogen auf den Fahrzeugpreis!) im Innenraum.

Fazit:

Ein R32 mit Motor/Getriebe vom 130i wäre die ideale Kombination, dazu Hinterradantrieb oder meinetwegen auch Allrad, das wäre perfekt. :wink:

Genauso sieht auch meine Meinung aus! DSG dürfte aber ganz nett sein, wenn man glauben darf, was man aus dem VW-Lager so hört...

LG Jackpot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jemand der vernünftig von Hand schalten kann

ist schneller als DSG, SMG oder wie auch immer man es nennen will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ SKR: Bis auf das Design des 1er kann ich mich deiner Meinung auch voll und ganz anschliessen. :-))!

DSG dürfte aber ganz nett sein, wenn man glauben darf, was man aus dem VW-Lager so hört...

LG Jackpot

Ja, so was wie das DSG fehlt BMW in dieser Klasse. Da sollten sie nach legen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also DSG soll doch theoretisch überhaupt keine Schaltpause haben?!

Da hilft folglich auch die beste Reaktion beim Schalten nichts.

Oder habe ich da etwas falsch verstanden?

Hat schon jemand Praxiserfahrung mit DSG?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also DSG soll doch theoretisch überhaupt keine Schaltpause haben?!

Da hilft folglich auch die beste Reaktion beim Schalten nichts.

So stell ich mir das auch vor.

Ne nie wieder Handschaltung, das nervt mich irgendwie - ist so anstrengend O:-)

Da drück ich lieber Knöpfchen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich würde mich, wer hätte etwas anderes gedacht, mich für den R32 entscheiden :D

Liegt daran das ich den 1er einfach nur hässlich finde. Innen wie Aussen. Dazu ist die Verarbeitung soweit ich das sehen konnte ziemlich mies. Die Verarbeitung im R32 dagegen fande ich für die Klasse schon SEHR gut.

Allerdings muss ich eingestehen das es gut sein kann das der BMW Motor der bessere Motor ist X-)

Für den R32 spricht aber dennoch mehr, und es gibt etliche Möglichkeiten den R32 aufzuladen. Ich weiß das HGP bereits ein fertiges Fahrzeug mit an die 600PS sehten hat! :D

@ neathu: Der Vorteil von Allrad ist spätestens dann da, wenn die Straße Nass ist. Mir bringt mein Allrad inzwischen auch nichts mehr bei Nässe, aber ich möchte eigentlich nichts anderes mehr fahren.

Zum DSG: Ich bin es schon einige male gefahren. Im alten R32 und im GTI. DSG mach schon mächtig Spaß und es chaltet sehr zügig. Eine Kraftunterbrechung ist bei Vollgas auf S kaum zu merken, ich behaupte das niemand so schnell schaltet.

Auf normalem Modus kann man ganz entspannt rumcruisen oder es wirklich fliegen lassen mit den Pedals, ist eine schöne Sache solange man keine Leistungssteigerung geplant hat! Gibt wohl den einen oder anderen R32 Fahrer der seine Entscheidung von damals aus diesem Grund bereut. Ansonsten würde ich aber auch DSG wählen!

Man sollte aber wohl für beide Fahrzeuge rund 40.000€ rechnen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also DSG soll doch theoretisch überhaupt keine Schaltpause haben?!

Da hilft folglich auch die beste Reaktion beim Schalten nichts.

Oder habe ich da etwas falsch verstanden?

Hat schon jemand Praxiserfahrung mit DSG?

Das DSG ist eine feine Sache, erinnert in seinem Schaltverhalten aber eher an eine Automatik, während die F1 von Ferrari z.B. eher einem Schaltgetriebe ähnelt. Das sieht man auch daran, daß bei DSG im normalen Modus das Getriebe eigenmächtig schaltet (inklusive Kickdown) und es eine zusätzliche manuelle Ebene gibt, während es beim F1 genau umgekehrt ist: selbst schalten ist normal, als Option hat man eine Automatikfunktion.

Beim DSG gibt es wirklich keine Schaltpausen, daher hat man auch subjektiv nicht den Eindruck, daß es sich um ein sequentielles Getriebe handeln könnte. Wer Automatik schätzt, wird auch mit dem DSG sehr gut zurechtkommen und zufrieden sein. Im normalen Modus, also wo das DSG selbsttätig rauf und runter schaltet, fühlt man sich wie in einem Automatikfahrzeug und das Schalten mittels der Knöpfchen ist zwar ganz nett, aber nachdem man es mal ausprobiert hat, kehrt man wieder zur Normal-Ebene zurück und läßt alles die DSG machen. Ging zumindest mir so. :wink:

PS: Schaltpaddel à la Ferrari sind auch um Längen besser als diese Elektro-Knöpfchen am DSG-Lenkrad. :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also da kann ich nicht zustimmen. Ich durfte die Schaltung von Ferrari in einem Stradale mal erleben. Ist wirklich beeindruckend und DSG kommt da nicht ran, ist aber denke ich auch verständlich. DSG ist für Otto-Normal-Verbraucher gedacht.

Ich sehe DSG aber deutlich über Automatik angesiedelt.

PS: Schaltpaddel à la Ferrari sind auch um Längen besser als diese Elektro-Knöpfchen am DSG-Lenkrad.

R32 und GTI haben Schaltpedals wie Ferrari!

VW_DSG.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

R32 und GTI haben Schaltpedals wie Ferrari!

gti82kk.th.jpg

Der V´er GTI hatte bei meiner letzten Fahrt noch die kleinen Plastiktasten. Unter "Pedals" versteh ich da was anderes.

Ich würde von den Beiden den R32 nehmen. Der BMW 1er gefällt mir äusserlich überhaupt nicht (Hängebauchschwein).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Slalomparcours durcheilt der schnelle Fronttriebler drei km/h, die ISO-Wedelgasse sogar neun km/h schneller (als der 130i).

wundert mich ehrlich gesagt nicht.

Dass der 1er kein Dynamikkönig ist stellt sich bereits nach den ersten Kurven heraus.

Beim Golf, in meinem Fall der GTI, war ich extrem überrascht wie das Auto in den Kurven klebt! Kein Untersteuern, kein garnix!

Inwiefern der R32 nun diese Eigenschaften übernehmen kann weiß ich nicht. Kann mir aber vorstellen, dass durch den schwereren Motor einbisschen von der Leichtfüßigkeit des GTI verloren geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wundert mich ehrlich gesagt nicht.

Dass der 1er kein Dynamikkönig ist stellt sich bereits nach den ersten Kurven heraus.

Beim Golf, in meinem Fall der GTI, war ich extrem überrascht wie das Auto in den Kurven klebt! Kein Untersteuern, kein garnix!

Inwiefern der R32 nun diese Eigenschaften übernehmen kann weiß ich nicht. Kann mir aber vorstellen, dass durch den schwereren Motor einbisschen von der Leichtfüßigkeit des GTI verloren geht.

Wie gesagt, der 130i wurde mit DSC getestet, dass da nichts gescheites rauskommt ist klar. Der BMW wird mit dem Sportfahrwerk dem R32 als auch dem GTI in der Fahrdynamik überlegen sein, da bin ich mir ziemlich sicher.

Der R32 ist etwa 150 kg schwerer als der GTI, dies wird man sicher merken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fährt denn heute noch jemand Autos ohne ein vernünftiges Gewindefahrwerk? :D

KW V3 rein, kleines Turbokit und man hat ne Super Spaßmaschine! :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du bist bereits Mitglied? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden