ToniTanti

Seat vor dem Verkauf?

9 Beiträge in diesem Thema

Hier mal ein aktueller Artikel aus "managermagazin.online":

VOLKSWAGEN

Ultimatum für Seat

Die VW-Tochter Seat steckt einem Magazinbericht zufolge in einer schweren Krise. Der Marke drohe möglicherweise sogar schon bald das Aus, schreibt das Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL. Dann könne die Marke chinesischen Autoherstellern zum Kauf angeboten werden.

Wolfsburg - Die Affäre um Lustreisen, der erhebliche Sanierungsbedarf in Deutschland: Der Volkswagen-Konzern machte in den vergangenen Wochen viele negative Schlagzeilen. Nun ist offenbar ein neuer Brandherd entstanden. Wie das Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL schreibt, steckt die VW-Tochter Seat in einer schweren Krise. Der Marke drohe möglicherweise sogar schon bald das Aus, heißt es in einem Bericht.

Der spanische Autohersteller schreibe internen Zahlen zufolge trotz der neuen Modelle Altea und León in diesem Jahr Verluste. Bis Mitte nächsten Jahres muss Seat seinen Absatz und Ertrag deutlich steigern und beweisen, dass die zur Markengruppe Audi gehörende Firma genügend Finanzmittel erwirtschaftet, um weitere Investitionen in neue Modelle zu rechtfertigen, schreibt das Magazin. Gelinge Seat dies nicht, könne der VW-Konzern die Seat-Fabrik in Martorell für die Fertigung von Modellen anderer Konzernmarken nutzen. Die Marke Seat könne dann beispielsweise chinesischen Autoherstellern, die auf den europäischen Markt drängen, zum Kauf angeboten werden.

Seat gehört seit 1986 zum VW-Konzern - und war lange Zeit das Sorgenkind der Markenfamilie. 1993 brachte ein Verlust von 600 Millionen Mark der spanischen Marke die Konzernmutter in erhebliche Schwierigkeiten. Gewinne hatte Seat erst seit 1996 erwirtschaftet. Doch von internen Zielgrößen Kapitalrendite war Seat weit entfernt.

Ursprünglich wollte Audi-Chef Martin Winterkorn Seat zur sportlichen Einstiegsmarke für Kunden machen, denen ein Audi zu teuer ist. Doch dieses Ziel wurde nicht erreicht. Der Verkauf der neuen Seat-Modelle bleibt weit hinter den Planungen zurück. Zudem ist die Marke fast nur in Südeuropa stark vertreten. So könnte der VW-Konzern leicht auf sie verzichten, weil er mit Skoda bereits über eine in ganz Europa erfolgreiche Einstiegsmarke verfügt.

Dieser Bericht deckt sich fast mit der Stimmung und den Tönen bei Seat un VW auf der IAA. Da scheint es bei VW ja an allen Ecken und Enden lichterloh zu brennen.

Adios

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moinsen

Ich kapiere es eh bis heute nicht, warum man einen VW kauft, wenn Seat den selben Kram drunter hat - für weniger Geld. Für mich sind einige Modelle sogar optisch hübscher als der Einheits-VW-Brei.

Aber das zählt wohl heute nicht mehr - hauptsache ich habe mind. 5.000 EUR mehr ausgegeben als mein Nachbar.

Schade um Seat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so nebenbei ist das problem hausgemacht! seat ist die "sportmarke" im vw-konzern. und wieder einmal ist zwischen sein und schein eine riesen differenz.

ibiza, cordoba, león, toledo, altea, alhambra; alles gefällige fahrzeuge, aber unter dem strich mehrbessere minivans. es fehlt in jeder klasse das modell das emotionen weckt und die sportliche positionierung repräsentiert.

der vw-konzern ist bei der markenpositionierung sowieso etwas vom schlechtesten was momentan auf dem markt ist. aber hauptsache wir können uns um "premium"-automobile kümmern...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum der Absatz von Seat nicht so gut ist, kann ich irgendwie nicht ganz verstehen.

Wie WiWa schon schreibt, sehen die Wagen auch meiner Meinung nach westenlich besser aus als die Plattformschwestern von VW.

Ich denke, die aktuelle Modellpolitik wird die Situation nicht wirklich verbessern. Meiner Meinung nach ähneln sich die einzelnen Modelle dermaßen stark, dass es wirklich schwer ist, sie zu unterscheiden,leider. León, Altea, Cordoba sehr ähnliche Front und sehr ähnliches Heck...

Es wäre mehr als schade um Seat.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ibiza, cordoba, león, toledo, altea, alhambra; alles gefällige fahrzeuge, aber unter dem strich mehrbessere minivans. es fehlt in jeder klasse das modell das emotionen weckt und die sportliche positionierung repräsentiert.

Ich finde die aktuelle Seat-Palette sehr sehenswert und die wecken bei mir viel mehr emotionen als die "Opa mit Hut und WC-Rolle"-Autos aus Wolfsburg.

Ich würde den Leon 100mal einem poppeligen Golf vorziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe den Leon schon 2 Mal dem Golf vorgezogen. Preis/Leistung ist ungeschlagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin!

Wer den WTCC Leon gesehen hat,weiss was VW verpasst hat,

Gruss, Jan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich finde die aktuelle Seat-Palette sehr sehenswert und die wecken bei mir viel mehr emotionen als die "Opa mit Hut und WC-Rolle"-Autos aus Wolfsburg.

ja, aber seat ist doch die "sportmarke". der leon ist toll, aber weckt, für mich persönlich, nicht unbedingt sportliche asoziationen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du bist bereits Mitglied? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden