Cessna's Sohn

CLK DTM Cabrio

73 Beiträge in diesem Thema

Nach News von der IAA etc. ist ja jetzt raus das der CLK DTM als Cabrio kommt in einer Auflage von 100 stück. Was haltet ihr vom Fahrzeug?

Mfg Oli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mercedes-Benz CLK DTM AMG Cabriolet: Der schnellste offene Viersitzer der Welt

Frankfurt/Main, 14.09.2005

Hightech aus dem Motorsport, rennstreckentypische Fahrdynamik, Aufsehen erregende Optik und höchste Exklusivität – der neue Mercedes-Benz CLK DTM AMG Cabriolet lässt die Herzen automobilbegeisterter Enthusiasten höher schlagen. Mit seinem 428 kW/582 PS starken AMG 5,5-Liter-V8-Kompressormotor, dem neu entwickelten AMG Sportfahrwerk, optional erhältlichen Sportreifen und der im Windkanal optimierten Aerodynamik realisiert das auf 100 Exemplare limitierte CLK DTM AMG Cabriolet Fahrleistungen der Extraklasse: Der AMG Hochleistungs-Sportwagen beschleunigt in nur 4,0 Sekunden auf Tempo 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 300 km/h (elektronisch begrenzt). Damit ist das neue AMG Hochleistungsautomobil der schnellste offene Viersitzer der Welt.

Die große Nachfrage nach dem ebenfalls auf 100 Fahrzeuge limitierten und rasch ausverkauften CLK DTM AMG Coupé war die Initialzündung bei der Konzeption des leistungsstarken AMG Hochleistungs-Cabriolets. Bei der Entwicklung stand auch das erfolgreichste Auto aus der Deutschen Tourenwagen-Masters Pate – die Rennversion des Mercedes-Benz CLK, mit dem Bernd Schneider in der Saison 2003 den Meistertitel erringen konnte. Auch die Ausstattung des CLK DTM AMG Cabriolets orientiert sich am Vorbild von der Rennstrecke: AMG Sportschalensitze mit Leder/ Alcantara-Bezug garantieren besten Seitenhalt, das ovale AMG Rennsportlenkrad mit Wildlederbezug und das AMG Kombi-Instrument mit 360-km/h-Tachoskala verleihen dem Interieur reinstes Motorsport-Flair.

Bereits das Design des neuen CLK DTM AMG verspricht Höchstleistungen auf dem Niveau reinrassiger Rennsportwagen und dokumentiert hochkarätigen Technologietransfer aus dem Motorsport: Tief heruntergezogene Frontschürze mit großen Kühlluftöffnungen, markante Kotflügelverbreiterungen, 19 und 20 Zoll große AMG Leichtmetallräder sowie die Heckpartie in Diffusor-Optik mit Heckflügel erinnern an den erfolgreichen CLK-Renntouren-wagen aus den Deutschen Tourenwagen-Masters. Zahlreiche Karosseriekomponenten bestehen aus dem hochfesten und besonders leichten Kohlefaser-Verbundwerkstoff CFK, so beispielsweise die Motorhaube, die Türen, die vorderen Kotflügel, die hinteren Kotflügelverbreiterungen und der Heckflügel.

Fahrleistungen auf dem Niveau von Supersportwagen

Unter der Haube arbeitet der aus zahlreichen AMG Fahrzeugen bekannte, jedoch spezifisch überarbeitete AMG Achtzylindermotor mit Kompressoraufladung. Die Änderungen umfassen Kurbelgehäuse, Kolben, Ventiltrieb, Kühlung, Ansaugtrakt, Aufladung und Abgasanlage. Aus 5439 Kubikzentimeter Hubraum schöpft der AMG V8 eine Höchstleistung von 428 kW/582 PS bei 6100/min, das maximale Drehmoment von 800 Newtonmetern steht bei 3500/min zur Verfügung.

Spontanes Ansprechverhalten auf Gaspedalbewegungen, druckvoller Drehmomentaufbau, begeisternde Drehfreude und unverwechselbarer V8-Sound sind die besonderen Stärken des ultrastarken AMG 5,5-Liter-V8-Kompressormotors, der das neue CLK DTM AMG Cabriolet zu Fahrleistungen auf dem Niveau von Supersportwagen befähigt. Aus dem Stand vergehen nur 4,0 Sekunden bis 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 300 km/h (elektronisch begrenzt) – kein anderes offenes viersitziges Serienfahrzeug erreicht diese Werte. Für Rennsport-Flair sorgt auch die Kraftübertragung mittels AMG SPEEDSHIFT Fünfgang-Automatikgetriebe: Die fünf Gänge werden mit einem kurzen Zug an den Schaltwippen am Lenkrad gewechselt, die extrem kurz gewählten Schaltzeiten ermöglichen ein besonders sportlich-direktes Fahrerlebnis.

Neu entwickeltes Gewindefahrwerk, Sperrdifferenzial an der Hinterachse

Auch das Fahrwerk steht dem anspruchsvollen Antriebspaket in nichts nach. Wie im Motorsport üblich, kommt ein höhenverstellbares Gewindefahrwerk zum Einsatz. Die Hinterachse wurde mittels komplett neuer Federlenker und Radträger sowie verstärkten Antriebswellen neu konzipiert. Uniball-Gelenke an beiden Achsen ersetzen die Gummielemente und verleihen dem Fahrverhalten ein Höchstmaß an Präzision. An der Hinterachse sorgt ein Lamellen-Sperrdifferenzial für optimale Traktion, Antriebsschlupfregelung ASR und elektronisches Stabilitätsprogramm ESP® wurden auf das gesteigerte Leistungsniveau angepasst.

Optional erhältliche Dunlop-Sportreifen für besonders hohen Grip

Den Kontakt zur Straße stellen optional erhältliche Sportreifen vom DTM-Motorsportpartner Dunlop her; die Dimensionen lauten 225/35 R 19 (vorn) und 285/30 R 20 (hinten). Die Reifen verfügen über ein besonders hohes Gripniveau und sind auf mehrteiligen, AMG Leichtmetallrädern im Doppelspeichendesign des Formats 9 x 19 bzw. 10 x 20 Zoll montiert. Mit ihren filigranen Speichen sind sie nicht nur ein attraktiver Blickfang, sondern stellen auch eine wirksame Bremsenbelüftung sicher. Perfekte Verzögerung ermöglicht die neu entwickelte AMG Hochleistungs-Verbundbremsanlage mit Sechskolben-Festsätteln vorn und Vierkolben-Festsätteln hinten.

Funktionelle Rennsport-Atmosphäre im Interieur

Im Interieur des CLK DTM AMG herrscht funktionelle Rennsportatmosphäre mit einer wohldosierten Note Exklusivität eines echten AMG Hochleistungsautomobils. AMG Sportschalensitze aus besonders leichtem CFK mit Leder/Alcantara-Bezug verleihen den Insassen optimalen Seitenhalt, das AMG Rennsportlenkrad ist mit griffigem Wildleder bezogen und vermittelt mit seinem oval ausgeformten Kranz auch ein besonders gutes Gefühl für das Fahrzeug. Türinnenverkleidungen und weitere Interieurkomponenten bestehen wie das Kombi-Instrument ebenso aus CFK. An der neu gestalteten Mittelkonsole fallen die silberfarbene Wählhebelkulisse, der Startknopf und die vier Kippschalter auf.

Trotz Rennstrecken-tauglicher Fahrdynamik zeigt der CLK DTM AMG die typischen Tugenden eines jeden Mercedes-Modells: Alltagstauglichkeit, Langlebigkeit, Sicherheit, Qualität und Service genügen auch höchsten Ansprüchen. Das schnelle AMG Coupé wird in enger Kooperation zwischen der Mercedes-AMG GmbH und der H.W.A. GmbH von Hand gebaut. Die H.W.A. GmbH gilt als eines der erfolgreichsten Tourenwagen-Rennteams und ist auch verantwortlich für den Aufbau und Einsatz der aktuellen C-Klasse DTM-Fahrzeuge. In der ersten Jahreshälfte 2006 werden die ersten Fahrzeuge des auf 100 Exemplare limitierten CLK DTM AMG Cabriolet an die Kunden ausgeliefert. Die Mercedes-AMG GmbH übernimmt Marketing, Vertrieb und den Service der Fahrzeuge.

Quelle: Daimler-Chrysler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Absolut eines der wenigen Fahrzeuge dieser Marke, die mich, nötiges Kleingeld vorausgesetzt, schwach werden lassen könnten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ist aber nix neues... stand doch schon vor monaten in der AMS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ist aber nix neues... stand doch schon vor monaten in der AMS

Aber es ist wohl ein Unterschied, ob die Nachricht von der ams kommt oder von Daimler Chysler selber, denke ich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin mir noch nicht ganz schlüssig, was ich von dem Wagen halten soll.

Den CLK-DTM konnte ich ja noch einigermaßen als sportliches Auto ansehen. Die Fahrleistungen waren nicht schlecht, und die Optik passte auch. Leider hat Mercedes das Ganze etwas zu weich angepackt. Aus der Kiste hätte ein ganz schöner Renner werden können, aber was bitte ist denn jetzt das?

Cabrio? Vier Sitze?

Mit einem leichten AMG Outfit würde das Teil wunderbar in die normale Modellreihe passen, aber mit dem DTM-Look???.......So ungerne ich es sage, aber das grenzt ja schon fast an einen 90er Jahre Eisdielenrenner.

Tja, was soll ich sagen?! Ich steh auf die 90er. X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Kundenkreis dürfte auch nicht in Deutschland zu suchen sein. Es soll weltweit noch einige wohlhabende Länder geben, wo genau so ein Outfit in Kombination mit einem Cabrio ins Schwarze trifft.

Für den Edeltürken fehlt nur der Dönerhalter...(war nicht ganz ernst gemeint) :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ein pagani gibts au als offene version oder ferrari warum soll es dann nicht au vom clk dtm ein cabrio geben für leute die gerne offen fahren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt jetzt auch 2 Bilder dazu. Bessere gibts leider noch nicht.

clk_dtm_amg_cabrio_1280_01.jpg

clk_dtm_amg_cabrio_1280_02.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich finde das Auto einfach nur GEIL :D:-))!

Sorry, wenn mir da einige nicht zustimmen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So leid es mir tut-das ist wirklich prollig. Der Trend zu Verbreiterungen scheint bei DC/AMG ungebrochen. Und ich war so froh, daß das ganze Plastik ausgestorben war...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da muss ich dir Recht geben..

Die Verbreiterung sieht nicht so schön aus, genauso wie der Heckspoiler... Für das Geld gibts schöneres.. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sowas von dir, Sibi?

Naja ich persönlich finde den CLK genial - obwohl der Sinn fraglich ist :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tatsache ist Tatsache...

Der CLK55 ist um welten schöner...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ein pagani gibts au als offene version oder ferrari warum soll es dann nicht au vom clk dtm ein cabrio geben für leute die gerne offen fahren

Nur mit den Unterschied das der CLK-DTM 4 Sitze hat - im Gegensatz zu Pagani , Ferrari und Co.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die Diskussion über ein angebliches CLK DTM Cabrio lange verfolgt und konnte es bisher nicht glauben, auch wenn das Argument - wer zahlt, schafft an - durchaus plausibel geklungen hat.

Jetzt, wo ich die Bilder sehe, bin ich nur noch baff!!

Das ist ja ein absolut krankes Ding!

Vielleicht bringt Lamborghini bald einen Murciélago Kombi mit Dachträger und Anhänger oder Mini eine Strechlimo mit Swimmingpool hinten drinnen (uuups, das Auto gibt es sogar...). O:-)

Naja, einen Hubschrauberlandeplatz auf dem Minidach könnte man noch verwirklichen.

Nicht umsonst vertrete ich die Meinung: Keine Macht den Drogen!

LG Jackpot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur mit den Unterschied das der CLK-DTM 4 Sitze hat - im Gegensatz zu Pagani , Ferrari und Co. <--- naja und? wenn man jetzt no die rückbank rausbaut hat er au nur 2 sitze?! gebaut wird was jemanden kaufen will und wenn genug leute nen mini mit hubschrauberlandeplatz wollen und entsprechend zahlen dann baut bmw auch das : )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja ich find des Auto hat was die 2 Bilder sind genial die hier gepostet wurden Klasse qualität.Danke nochmal.Naja das Auto is was für die Emirate die reisen dir des ding weg egal für wie viel.Der CLK DTM war ein GT2 und ein SLR Killer auf der Strecke also denke ich nicht das er als Cabrio in irgendeiner weise "unsportlich" wird.Er wird vieleicht net so ne trockene Renn maschine wie des Coupé aber ich bin sicher in 50 oder 60 Jahren hängt der als Legende im DC Museum.

Mfg Oli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ist aber nix neues... stand doch schon vor monaten in der AMS

Ja - aber da war noch vom 6,3-Liter-Sauger mit 510 PS die Rede.

Ich war dort (bin aber nicht Urheber des Fotos!), durfte probesitzen - und demnächst könnt Ihr - so wir den bestellten auch bekommen - das CLK DTM Cabrio im leistungsstärksten AMG Center weltweit (Fuhrpark, Zubehörumsatz) außerhalb Affalterbachs selbst bestaunen (www.brueggemann.de).

Wer mehr als 500 sinnvolle CP Posts hat, darf auch probesitzen. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich dann bitte 13x Probesitzen. Ich muß doch mal zu Euch kommen und mir das anschauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Für mich dann bitte 13x Probesitzen.

Peter, Du hast wohl zu viele Pillen geschluckt, was??? :D:D:D

Ich denke auf Grund der Qualität reicht auch 12,5x Probesitzen... O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Cabrio wird übrigens trotz elektrischem Verdeck (vollgefüttert, original vom CLK) und 4 vollwertigen Sitzplätzen (Carbonschalen) nur ca. 60 kg schwerer als das Coupé. Carbon-Motorhaube und Verdeck mit Mechanismus optimieren wahrscheinlich sogar die Gewichtsverteilung.

Besonders lustig ist die Aktivierung des Tempomats... :D

(Wer kennt's?)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Cabrio ist wirklich traumhaft geworden.

Am Samstag war ich auf der IAA und habe probe gesessen.

Ein klasse Auto :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Besonders lustig ist die Aktivierung des Tempomats... :D

(Wer kennt's?)

:???: Das würde mich jetzt mal interessieren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich war dort (bin aber nicht Urheber des Fotos!)

Die Fotos sind die 2 (momentan einzigen) Presse-Bilder von Daimler-Chrysler.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du bist bereits Mitglied? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden