Jump to content
Andreas_AUT

Kaufhilfe: Porsche 944 Turbo

Empfohlene Beiträge

Andreas_AUT   
Andreas_AUT

Hallo Leute

Ich meld mich bei euch mit der Bitte zur Kaufhilfe.

Vor ein paar Tagen hat mich das Porschevirus abermals infiziert und ich komm nimmer davon los :D

Es geht hier um die Transaxlemodelle, andere kann ich mir nicht leisten.

Eigentlich war ich auf der Suche nach einem schönen 924 bzw 944er, dann fand ich diesen in einer Anzeige:

Porsche 944, Bj 1985/6, rot, beiges elektrisch verstellbare Ledersitze, Turbomotor 220 PS, katlos, Motor wurde vor zwei Jahren neu abgedichtet, Kupplung wurde getauscht, LMM neu, Spurstange & Querlenker neu, 295.000 km,

4 Besitzer ( letzter hatte ihn 13 Jahre und mit 70k km gekauft ), 17" Reifen/Felgen, Targadach,

Mängel:

-ele. Sitzverstellung fahrerseite funktioniert nur sporadisch,

-beim motorseitigen Ölkühler gehören O-Ringe getauscht - wegen dem Mangel braucht er ca 1 Liter auf 600 km,

-weiters fiel mir auf dass der Motor tickert, so wie wenn ein Hydrostössel tickt - der Besitzer meinte aber das sei kein Mangel und das ticken war schon beim Kauf vorhanden;

-wenn der Motor kalt ist dann bläst es Abgase wo beim Krümmer raus ( angeblich so eine Ringdichtung defekt ),

-Lackschäden bei der Türkante, Kotflügel links hinten ( Schneestange od ähnl )

Kaufpreis soll 3900 Euro sein.

Ahja, der Verkäufer nahm mich auf eine Proberunde mit ( ich wollte eigentich gar nicht :wink: , aber ich hatte das Gefühl dass der Wagen sauber zieht, kein ruckeln od ähnliches, lediglich nach Abgas roch es im Innenraum )

Ich muß dazusagen dass solche Autos bei uns in Österreich um eine Spur teurer sind, und man wesentlich weniger Auswahl als in Deutschland hat.

Nach mehreren Recherchen im Internet kam ich zu dem Resultat dass der Wagen für die Laufleistung/Zustand gar nicht soo teuer ist - andere 944 Turbos beginnen ab 7000 Euro aufwärts.

Eigentlich bin ich ja schon entschlossen, den Porsche zu kaufen, wenn der S2 weg ist, aber ich würd trotzdem gern eure Meinung hören.

Eine Frage hätt ich aber noch: der 924 bzw manche 944er Modelle haben so schöne gelbe Rundinstrumente verbaut, der Turbo hatte die nicht. War das schon immer so ( mir gefallen die Rundinstrumente soo gut!! ).

Weiters hat dieser 944 Turbo keine Lufthutze, lediglich die ganz normale geschlossene Motorhaube.

mfg

Andi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sigurd   
Sigurd
Hallo Leute

Eine Frage hätt ich aber noch: der 924 bzw manche 944er Modelle haben so schöne gelbe Rundinstrumente verbaut, der Turbo hatte die nicht. War das schon immer so ( mir gefallen die Rundinstrumente soo gut!! ).

Weiters hat dieser 944 Turbo keine Lufthutze, lediglich die ganz normale geschlossene Motorhaube.

mfg

Andi

Der 924 und der 944 I hatten die Rundinstrumente. Mitte 85 kam dann der Turbo und der 944 II mit dem neuen Amaturenbrett. Und dass keine Lufthutze auf der Haube ist, ist ganz normal, die hatte er nie.

Achja bei meinem hatts innen auch mal nach Abgasen gerochen, nach Tausch von der Gummihülle unter dem Schalthebel war aber nix mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andreas_AUT   
Andreas_AUT

Alles klar, danke für deine Hilfe.

Ich überleg mir das bezüglich der fast 300.000 km doch noch besser einmal.

lg

Andi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Lass dir auf jeden Fall vor dem Kauf von einer Fachwerkstatt (muss kein Porschehändler sein - aber jemand der öfters 924/944/968 richtet) einen Kostenvoranschlag machen. Kleine Defekte können nämlich auch bei diesen Modellen stark ins Geld gehen. Wichtig ist z. B. auch wann der letzte Zahnriemenwechsel war.

Hohe Laufleistungen sind bei diesen Modellen nicht so das Problem - mein letzter 944er, ein 944 S mit 190 PS Bj. 87, hatte 190tsd km drauf und sah aus wie ein Jahreswagen, fuhr auch so :-) - den Wagen kaufte ich aus erster Hand.

Mein erster 944er, ein 88er mit 160 PS, war 10 Jahre alt als ich ihn kaufte und hatte 110 tsd km gelaufen. War aber total runtergekommen sowohl optisch als auch technisch als ich ihn kaufte. Die 6 Vorbesitzer haben sich nie richtig um den Wagen gekümmert...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andreas_AUT   
Andreas_AUT

Danke für deinen Rat.

Also mich reizt der Turbo immer noch, natürlich müsste der Verkäufer mit dem Preis herunter gehen. Hab mich ja jetzt auch informiert und registriert, und da hab ich auch ein paar interessante Infos erhalten.

Ich mein wenn der Wagen um 3.500,- hergeht, überleg ich sicher wieder - einen Porsche 944 Turbo bei uns zu finden ist nicht so einfach, und 7.000 oder noch mehr ist er mir momentan nicht wert.

Naja entweder der Turbo oder ein 2,5L mit 120kw kommt erstmal vor die Tür, ich will mir ja beide einmal besorgen :-))!

Andi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andreas_AUT   
Andreas_AUT

Ganz unerwartet und gar nicht geplant kam mir jetzt ein 944er S2 unter, ziemlich alle Extras, schwarz, nicht ganz 200k km, viele Teile getauscht usw, um ca 3500,-.

Am Samstag gehts ab zum Händler, und wenn alles passt kauf ich den vor Ort.

Andi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Hallo,

Glückwunsch :-) 3.500 EUR für einen S2 ist sehr günstig. Auch wenn er bereits knappe 200tsd km gelaufen ist. Wie bei meinem vorherigen Post: wenn er gut gepflegt ist und wurde ist diese Laufleistung für einen 944 S2 gar nichts.

Kenne einen Unternehmer der fährt mit seinem 944 S2 immer nach Ungarn und zurück. Laufleistung 380tsd km mit 1. Maschine und 1. Getriebe ... nur der Innenraum ist inzwischen schon ziemlich abgegriffen und die 2. paar vorderen Sitze werden gerade durchgescheuert :wink:

Lass unbedingt beim 944 S2 die Gleitschiene vom Kettenspanner kontrollieren - diese Arbeit ist zwar im offiziellen Wartungsplan nicht vorgesehen aber sehr wichtig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sepp   
Sepp

Servus!

Habe mir den Thread im anderen Forum mal durchglesen. Ich würde das Auto nicht kaufen. Zum einen ist ein Unfall drauf, zum anderen sind die Kettenspanner nicht gemacht. Wie LittlePorker-Fan schon geschrieben hat, lass auch die Gleitschienen anschauen. Wenn die nicht in Ordnung sind, lass die Finger davon.

Beim Anschaffungspreis würde ich nicht unbedingt sparen. Lieber etwas mehr Geld ausgeben und dafür ein Auto kaufen, das regelmäßig gewartet wurde und unfallfrei ist. Das Geld, das man anfangs spart, ist u.U. schnell wieder in Reperaturen investiert.

Oder Du nimmst eben ein kleineres Modell, z.B. einen 924S oder einen 944 2,5.

Die Kilometer sind bei regelmäßiger Wartung kein Thema. Mein 968 hat nun rund 223tkm und läuft bisher ohne Probleme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andreas_AUT   
Andreas_AUT

Danke für eure Hilfe

Morgen werd ich mir den S2 trotzdem ansehen, natürlich auch alle Rechnungen dazu.

Das mit dem Kettenspanner werd ich auf jeden Fall prüfen, genauso wie den Lack. Ich muß mir alles im Kopf ausrechnen, ich mein wenn ich gefallen am S2 finde lass ich ihn evt auch lackieren, dass er wieder 1A dasteht.

Ich mein es stimmt ja auch teilweise, wie Sepp meinte, das man nicht am Kaufpreis sparen soll, da man sonst das Ersparte in Reparaturen investiert. Aber auf der anderen Seite sind ca 3.500,- nicht viel für einen S2, wo die doch normalerweise um die 7.000,- verkauft werden.

Wenn mir der S2 nicht gefällt, wird es höchstwahrscheinlich ein "normaler" alpinweißer 944er mit 2,5l und den 163PS und vielen vielen Extras !!

Ich schreib dann über meine Entscheidung :-))!

Andi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sepp   
Sepp

Ich mein es stimmt ja auch teilweise, wie Sepp meinte, das man nicht am Kaufpreis sparen soll, da man sonst das Ersparte in Reparaturen investiert. Aber auf der anderen Seite sind ca 3.500,- nicht viel für einen S2, wo die doch normalerweise um die 7.000,- verkauft werden.

Das ist ja der Punkt. Gute Autos bekommt man im Normalfall nicht hinterher geschmissen.

Sicher sind 3500 für einen S2 nicht viel Geld. Aber 3500 sind in einer Porschewerkstatt auch schnell wieder verbraten. Kann natürlich auch sein, dass das Auto ein Glücksgriff ist.

Ein gesundes Maß Skepsis ist aber auf jeden Fall angebracht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Als Besitzer eines Turbo kann ich von kostspieligen Reparaturen ganze Liederbücher singen, die Autos sind teuer, vor allem wenn man sie bei Porsche warten lässt. Was nebenbei gesagt Schwachsinn ist, denn die Mechanikerschnösel die heute dort arbeiten haben meistens noch nie einen Transaxle gesehen sondern kennen nur die hecklastigen Käfer...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andreas_AUT   
Andreas_AUT

Hab zum Glück einen AVEG Meister an der Hand, bzw hab schon einen weiteren, reinen Porschemechaniker empfohlen bekommen, falls gar nix mehr weiter geht.

Geplant ist ja so viel wie möglich in Eigenregie zu machen, also sind vorerst mal die Ersatzteilpreise das Teuerste.

Das mit der Skepsis werd ich berücksichtigen, werd mal schauen was morgen daraus wird. Bin schon gespannt ob sich die 4 Std Zugreise lohnen.

lg

Andi

PS: Nebenbei ist der Porsche nur Drittwagen :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

... wobei ein scheckheftgepflegter 1A-Porsche 944 auch sehr teuer werden kann :D Hatte meinen 944 S aus erster Hand und Porsche-Scheckheft gekauft. Trotzdem waren Lambda-Sonde, Kupplung, Leerlaufregler, Zahnriemen, Service und Kleinteile fällig (deshalb verkaufte ihn der Erstbesitzer auch ... und wegen eines neuen Boxsters). Der erste Service kostete damit 2.500 EUR Freundschaftspreis bei einem 924/944/968-Spezialist. Allerdings lief der Wagen danach 3 Jahre einwandfrei bis ich durch Aquaplaning einen schweren Unfall mit ihm hatte. Leider wirtschaftlicher Totalschaden :(

Noch ein Tipp: Ich weiß nicht wie es mit Euro 2 in Österreich gehandhabt wird. Zumindest kann man jeden 924 S, 944 und 968 bei Porsche auf Euro 2 kostenlos umschlüsseln lassen wenn serienmäßig ein G-Kat verbaut wurde. Ist dann eine kleine Steuerersparnis. Allerdings sind inzwischen die meisten Fahrzeuge eh schon umgeschlüsselt worden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andreas_AUT   
Andreas_AUT

Hallo

Ihr hattet ja soooo Recht, aber mal von Anfang an.

Aufbruch gegen 06.40 Uhr mittels Postbus und Zug von meinem Heimatort zum Händler, also ca 400 km.

Gegen 12.00 Uhr war ich beim Händler mit den Probefahrtkennzeichen.

Der Zustand bezüglich Lackmängel, ein Graus. Also er hat mir nur eine schadhafte Stelle fotografiert und per Mail geschickt, aber der ganze Wagen wurde STÜMPERHAFT gespachtelt und lackiert, also das war schon ein Graus.

Weiters fehlte so nebenbei das Porscheemblem. Der Motor surrte ganz schrill drehzahlabhängig. Und während der Probefahrt im Teillastbereich hörte man dauernd das gefürchtete Klong aus Richtung Getriebe.

Nach max 10 min stand für mich fest, der Wagen ist keine Leiche, das ist eine Wasserleiche!!! Finger Weg. Für alle die es noch interessiert: Preis wär 3.300,- gewesen, Standort Stams/Tirol, Infos unter car4you.at

Wenn alles passt werd ich mir morgen den alpinweißen 944er mit 2,5L und 163PS anschauen. Was mich wundert, der hat keinen Beifahrerseitenspiegel. Kilometer dafür nur um die 120.000, abnehmbares Targadach mit Lederetui, Bj 84 ( mit den schönen gelben Rundinstrumenten ), Teilledersitzen und und und...

Naja, bin schon gespannt ob ich da wieder 100 Euro an Reisekosten in den Wind setze...

lg

Andi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Uiii ein 944/I ... naja da musst du dann in Zukunft etwas auf den Zahnriemen achten - in diesem Baujahr hatten die nämlich noch keinen automatischen Zahnriemenspanner drinnen (kam erst 87).

Der rechte Außenspiegel ist so ok - war bis Mj. 87 Aufpreispflichtig (selbst beim 944 Turbo)

Anbei noch eine Mehrausstattungsliste von 1984

Im Wartungsheftaufkleber kannst du die wichtigsten auslesen was in "deinem" verbaut ist - besonders Sperrdifferential (M-Nr. 220) ist interessant.

Mehrausstattung/M-Nr.

Metallic-Lackierung/-

Stoßfänger mit Aufpralldämpfer i.V.m. Stoßfängern aus Leichtmetall/058

Beifahreraußenspiegel - plan - elektrisch verstell- und beheizbar/261

Beifahreraußenspiegel - konvex - elektrisch verstell- und beheizbar/261

Scheinwerferreinigungsanlage/288

Flankenschutzleisten/418

Heckscheibenwischer/425

Grün getönte Front- und Seitenscheiben mit stark eingefärbtem oberen Bereich der Frontscheibe/468

Grün getönte Front- und Seitenscheiben/568

Herausnehmbares Hubdach/650

Reifen vorn und hinten 215/60 VR 15 auf Serienfelgen, Empfehlung in Verbindung mit Servolenkung M-Nr. 657/164

Sperrdifferential 40%/220

Automatic/-

Schmiedefelgen weiß lackiert, nur mit M-Nr.395, 401 und 491/348

Schmiedefelgen, lackiert, platinmetallic, nur mit M-Nr. 395, 401 und 491/349

Schmiederäder 7x 16 mit Reifen 205/55 VR 16 (nur in Verbindung mit Stabilisatoren M-Nr. 404 oder 456, Empfehlung: In Verbindung mit Servolenkung M-Nr. 657), mit abschließbaren Radmuttern/395

Schmiedefelgen vorn und hinten - vorn: 7 x 15, hinten 8 x15, Reifen: 215/60 VR 15 (Empfehlung: in Verbindung mit Servolenkung M-Nr. 657), mit abschließbaren Radmuttern/401

Stabilisatoren vorn und hinten (21,5/14 mm)/404

Diebstahlsicherung für Räder (4 abschließbare Radmuttern)/455

Stabilisatoren und sportliche Stoßdämpfer vorn und hinten/456

Sportliche Stoßdämpfer vorn und hinten/474

Servolenkung (Empfehlung bei breiteren Reifen M-Nr. 164, 395 und 401)/657

Große Batterie 63 Ah/197

Rechteckige Nebelscheinwerfer, weiß/429

Nebelscheinwerfer, gelb/430

Alarmanlage/533

Elektrische Fensterheber/651

Teilledersitze/946

Sportsitze in Ganzstoff Stoff Porsche-Schriftzug/989

Seriensitze in Ganzstoff Stoff Porsche-Schriftzug/990

Sportsitze links und rechts in Leder/409

Kunstleder-Sportsitze mit Mittelstreifen in Stoff, Porsche-Schriftzug - Nur mit entsprechender Innenausstattung/410

3-Speichen Lederlenkrad mit 30 mm erhöhter Nabe in schwarz oder braun, abhängig von Innenausstattung, Schalthebelmanschette in Leder/018

3-Speichen-Lederlenkrad in schwarz oder braun, abhängig von Innenausstattung, Schalthebelmanschette in Leder/416

Ledersportlenkrad 360 mm, 4 Speichen, in schwarz oder braun/431

Kassetten- und Münzbehälter/423

Automatische Geschwindigkeitsregelung/454

Türtafeln in Stoff, jedoch nur mit Schachbrett- oder Nadelstreifenvelours (Zwangskombination mit elektrischen Fensterhebern M-Nr. 651)/526

Kälteanlage (Zwangskombination mit stärkerer Batterie M-Nr. 197 und getönter Verglasung M-Nr.468 oder 568 )/573

Radio Blaupunkt Köln SQR 22 mit Verkehrsfunkautomatik (Arimat) und Cassettenrecorder, Antenne, 4 Lautsprecher, Überblendregler und Entstörung/327

Radio Blaupunkt Atlanta SQR 22 mit Kassettenrecorder, Antenne, 4 Lautsprecher, Überblendregler und Entstörung/330

Manuelle Antenne, je 1 Lautsprecher in den Türen links und rechts, je 1 Lautsprecher in den Fondseitenverkleidungen links und rechts, Überblendregler und Entstörung/440

Elektrische Antenne, je 1 Lautsprecher in den Türen links und rechts, je 1 Lautsprecher in Fondseitenverkleidung links und rechts, Überblendregler und Entstörung/441

Elektrische Antenne anstelle manueller Antenne (nur in Verbindung mit Radio)/461

Wie bereits geschrieben sind auf dem Aufkleber im Wartungsheftchen nicht alle Codes aufgeführt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andreas_AUT   
Andreas_AUT

Vielen Dank für die Aufpreisliste, werd ich morgen mal vergleichen.

Zahnriemen + Zubehör wurde zwar grad erst vor 30.000km gemacht, ist aber schon wieder 5 Jahre her - wird also wieder fällig ( ich glaub max 8 Jahre sind angegeben, oder? ).

Der 944/1 gefällt mir von den Armaturen so gut, da find ich das 2er Cockpit schon eher langweilig.

Werd mich mal erkundigen ob man den autom. Zahnriemenspanner vom 2er Modell ins 1er bauen kann - müsste doch sicher möglich sein.

Bin schon auf morgen gespannt

Andi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

... Zahnriemen ist normalerweise alle 80tsd km. Bei den frühen Modellen vor 87 empfehlen manche Spezialisten alle 60tsd km. Mit Alter des Riemens rechnet irgendwie keiner :D bei meinem 944 S war der erste 10 Jahre drinnen, von 19.09.1987 bis 18.11.1997. ... Schön wenn man ein scheckheftgepflegtes Traumauto hatte mit all der Historie :-(((° ...

Zurück zum Thema, wenn du einen Spezialisten an der Hand hast lass den checken und wenn der als gut befunden wird dann lass ihn drin.

Das "Klonk" im Heck wie beim S2 ist übrigens meist das Ausrücklager am Getriebe hinten. Wechseln ca. 300 EUR ... zumeist wird aber gleich die ganze Kupplung mitgewechselt ... macht dann insgesamt mit Teile und Arbeitsstunden gute 1000-1500 EUR :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr
Der 944/1 gefällt mir von den Armaturen so gut, da find ich das 2er Cockpit schon eher langweilig.

Es wurde in diesem thread jetzt schon so viel über diese Armaturen geschrieben, daß ich richtig neugierig geworden bin. Könnte jemand mal ein Bild von der ersten und der zweiten Version posten (ich glaube an die zweite Version kann ich mich noch erinnern, aber diese gelben Instrumente sind mir vollkommen fremd)? :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

hallo,

helf ich doch gerne ;-)

Porsche 944/I hatte in etwa die Innenausstattung vom 924er übernommen. Die Instrumente stammen hier vom 911er - Tachobeschriftung ist schwarzer Grund mit Gelber Schrift. Gebaut wurde dieses "alte" Cockpit bis ca. Februar 1985

Leider nur Bilder aus Mobile ...

alt.jpg

Ab Februar 1985 gabs ein neues komplett umgearbeitetes Cockpit u.a. mit stark verbesserter Lüftung im "928 S4-Style"

neu.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr

Ah ja, vielen Dank auch LPF!

Das "neue" Cockpit kenne ich wie gesagt, die Armaturen orientieren sich wie Du richtig erwähnst deutlich am 928 und dieses - sagen wir mal vorsichtig - etwas "unvorteilhafte" Lenkrad hat Porsche ja auch lange verbaut (928, 964).

Aber zu meiner Schande muß ich gestehen, daß ich außer dem Lenkrad (altes Lenkrad aus dem 911) aus Bild Nummer eins tatsächlich gar nichts kenne, dieses Cockpit ist mir vollkommen neu... :-o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andreas_AUT   
Andreas_AUT

Soda, meld mich wieder.

Also ich brach heute abermals um 06.00 Uhr auf, um den 2. Porsche zu begutachten.

Gegen 10.00 hab ich ihn mir dann in Wien-Umgebung angesehen.

Kurzum, Lack gehört neu gemacht, an manchen Stellen sind Sprünge bzw Risse. Wagen ist Unfallfrei und hat wie schon oben erwähnt ca 113k km drauf.

Ausstattung ist eigentlich nichts besonderes, elektr. Kofferraumentriegelung, nachger. Alarmanlage, el. Targadach und Halbledersitze.

Für 3.000,- hab ich den Wagen dann gekauft.

Die Rückfahrt war bis auf das rattern des Bremspedals ganz ok ( jedesmal wenn ich auf die Bremse latsche schlägt das Bremspedal zurück ( Bremsscheiben, Fahrwerk ?).

Ich fuhr den Wagen mit ca 120km/h bei ca 3000 u/min, und bei km 175 geht der Motor mit der Drehzahl runter, nimmt kein Gas mehr an. Ab auf den Pannenstreifen und ÖAMTC anrufen. Der checkt dann ein paar Sachen: Benzin ist vorhanden, Zündfunke ist da, Starthilfespray und voila, er mag wieder. Der Mechaniker vermutet eine schwache Benzinpumpe, hängt evtl. mit der schwachen Batterie zusammen ( Starthilfe war immer notwendig ).

Der Pannenhelfer bot mir noch an, dass er hinter mir nachfährt, was er aber leider nicht aufgrund eines Einsatzes machen konnte.

Nun gut, schwache Batterie - Benzinpumpe, ich bleib mit der Drehzahl abermals im Keller. Nach 15 km aber wieder genau das selbe Problem.

Die Kollegen der Autobahnpolizei kamen auch wieder ( hatten mir bei der ersten Panne den Abschleppdienst verständigt ) und hatten ihren Spaß, und der Pannenhelfer kam auch wieder ( diesmal ein älterer, netter Herr ).

Also das hab ich noch nicht erlebt wie der Pannenhelfer sich ins Zeug legte und den Fehler finden wollte. Ich wurde zum ÖAMTC Stützpunkt abgeschleppt, und dort wurde weiter nach dem Fehler gesucht, leider ohne Erfolg ( es kommt kein Zündfunke von der Zündspule od so --> evt def. Steuergerät? ). Genau, nur kurz nebenbei, es sind Marderspuren im Motorraum vorhanden!

Da er sich wunderte, wo der 944 Flüssigkeit verlor, checkte er unter der Grube den Unterboden. Und Schreck laß nach, es war keine brüchige Benzinleitung, nein der Auspuff war voller Benzin ( Startorgien ). Kurzum wurde während der Startversuche der Auspuff kleinwenig angebohrt, und es kam über 1 Liter Benzin hervor.

Naja, schlußendlich wurde der Wagen nach Hause abgeschleppt ( war ja nicht mehr so weit ) und steht jetzt bis zum nächsten freien Tag vor der Haustüre. Trotzdem bin ich über den Kauf glücklich und warte schon auf den nächsten freien Tag, an dem ich mich dem Fahrzeug widmen kann.

Andi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LittlePorker-Fan VIP   
LittlePorker-Fan

Hmmmm .... Probleme der Bremse sind wahrscheinlich die Scheiben.

Wenn das mit dem Benzin nicht wäre und nicht von Anfang an die Starthilfe nötig gewesen wäre, hätte ich auf Lichtmaschine getippt - war bei meinem 928 S mal. Solange die Batterie geladen war ging der Wagen ...

Steuergerät würde mich wundern - zum einen sind die generell bei den 944er sehr zuverlässig. Zum anderen ist das meist ein Totalausfall, also nach deinem ersten Steher hättet ihr den nicht mehr flott bekommen.

Lass dir zur Behebung der Defekte unbedingt Kostenvoranschläge machen und den Wagen vor der Reparatur komplett abchecken. Nicht dass sich nach einer erfolgten Reparatur wieder ein anderer Mangel auftut.

Ich hatte eine "Rolling-Restauration" bei einem 928 S - der Wagen frass nur Geld. War ein Defekt repariert tat sich ein anderer auf... irgendwann gab ich das Projekt entnervt auf. Mit dem Kaufpreis und dem investierten Geld hätte ich auch einen Guten bekommen :(

Also du musst unbedingt zuvor sichergehen ob sich die Instandsetzung dieses Autos lohnt ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Wegen der Aussetzer und so würde ich mal als erstes da DME-Relais auswechseln. Im Sicherungskasten links oben im Motorraum sind alle Relais und Sicherungen drin.

Das mit der Drehzahl sollte nicht sein, könnte auch eine kaputte Zündspule sein, die kannst du bei Bosch direkt kaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andreas_AUT   
Andreas_AUT

Ich werd das alles mal durchchecken.

Bei den Bremsen dachte ich auch an die Scheiben, bzw wenn ein Rad nicht ordentlich angezogen wurde, dann wackeln die Scheiben beim bremsen. Kontrolliert hab ich das vor der Abfahrt nicht :oops:

Das DME Relais werd ich mal durchchecken bzw tauschen.

Danke für die Infos, meld mich über die updates und Bilder.

lg

Andi ( der auf seinen 1. Porsche stolz ist ! )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andreas_AUT   
Andreas_AUT
Wegen der Aussetzer und so würde ich mal als erstes da DME-Relais auswechseln. Im Sicherungskasten links oben im Motorraum sind alle Relais und Sicherungen drin.

Das mit der Drehzahl sollte nicht sein, könnte auch eine kaputte Zündspule sein, die kannst du bei Bosch direkt kaufen.

DME Relais, ich hab bei Porsche und bei Bosch wegen dem DME Steuergerät nachgefragt, Porsche will 1.130,- ohne Steuer und Bosch will ganze 1.717,- ohne Steuer.

Muss man da jetzt das ganze Steuergerät tauschen, oder gibts eben das Relais einzeln auch neu zu kaufen?

Wie gesagt, Problem liegt daran, dass angeblich zur Zündspule kein Zündfunke kommt.

Andi

Nachtrag: Ich hab in der Reparaturanleitung wegen dem DME Relais gesucht, aber da ist nix beschrieben. Könnte mir wer genau sagen, wo ich das Teil finde?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • servicemann
      Von servicemann
      Hallo CP Gemeinde
      bei mir steht im Raum evtl meinen 360 Modena gegen einen 997 zu switchen.Was sind die Erfahrungen bzgl Motorisierungen genauer Unterschiede zwischen "normalen" und den S.
      Spürt man den Leistungsunterschied,wie liegen sie vom Spritverbrauch u.ä. Vielen Dank für die Antworten
      Bevor Fragen kommen wieso ich diesen Schritt tun sollte.
      Es liegt einfach an der Alltagstauglichkeit eines Porsche
    • Marc W.
      Von Marc W.
      Nunja, normaler Weise haben wir dafür ein spezielles Unterforum, da mein Anliegen aber mehr ist, als ein normales Gesuch, bzw. es in dem dortigen Unterforum mit Sicherheit nicht zielführend sein wird, hoffe ich, daß Ihr alle meine Extrawurst tolleriert und mir helft:

      Also, ich suche seit ca. 3 Jahren einen 993 turbo, offen gesagt hatte ich nicht immer die Zeit und den Elan, mich konsequent dahinter zu hängen, was mich inzwischen tierisch ärgert. Dies soll sich nun aber ändern, weil ich es leid bin immer nur zu träumen, sprich ich möchte meine Suche etwas forcierter angehen.

      Die einschlägigen Märkte im Internet sind da leider nicht mehr so wirklich hilfreich, fast alle Autos dort werden von Händlern offeriert und oftmals ewig lange angeboten. Der Weg über einen Händler ist mir aber eher zu wieder, erstens habe ich noch nie bei einem Privatkauf eine schlechte Erfahrung gemacht (beim Händler schon) und zweitens muß ich ja nicht die Gewinnspanne des Händlers zusätzlich bezahlen.
      Wenn Autos ewig stehen, stimmt entweder mit dem Auto etwas nicht, oder die Farbkombination ist zu extravagant oder der Preis ist einfach zu hoch. Bei mobile.de gibt es z.B. viele Autos, die seit Jahren angeboten werden...

      Mein Auto sollte folgende Details zwingend aufweisen:

      - Werksleistungssteigerung II mit 450 PS
      - Baujahr 1997 oder 1998
      - unfallfrei
      - max. 80Tkm
      - Turbo-Sitze, die mit den Ohren, aber klappbarer Rückenlehne (kein Raffleder!!!)
      - am liebsten dunkle Außenfarbe (schwarz, nacht-blau, dunkel-grün, dunkel-grau, kein weiß, ferrari-rot oder silber!!!)
      - Innenfarbe geht nur schwarz, hell/dunkel grau oder beige

      Alle weiteren Ausstattungsdetails sind eher sekundär! Sicherlich gibt es bei den oben genannten Kriterien noch etwas Spielraum, aber z.B. ein 95er in silber, mit 408PS und mintfarbenem Raffleder kommt halt auf keinen Fall in Frage, auch wenn er nur 39 TEUR kosten sollte.



      Wer solch ein Auto durch Zufall findet, oder darüber stolpert, meldet sich bitte umgehend bei mir. Für eine erfolgreiche Vermittlung spendiere ich ein verlängertes Wochenende auf Sylt (Doppelzimmer) inkl. einem leckeren Abendessen!
    • MIKE 355 GTB
      Von MIKE 355 GTB
      Hi,mein 360 Spider kommt in den nächsten wochen in den Winterschlaf daher brauche ich einen Sportwagen der etwas wetterfester ist.Das Auto sollte sich in der Preisklasse bis ca.15Teuro bewegen.

      Ich habe einige Kandidaten aber in der engeren Wahl steht der 968CS.
      Er hat zwar kein Allrad aber mit guten Winterreifen läßt er sich bestimmt auch gut fahren.Meine Vorstellung ein gelber,weißer oder roter 968CS.Ich brauche kein Targa,keine Klima,kein Airbag....der Wagen soll in einem guten Zustand sein.(Service,Lack....)Ich hatte einige 911er aber noch nie einen 968,mir hat der Wagen immer gut gefallen aber es kamm nie zu einem Kauf.
      Für den Wintereinsatz währe bestimmt ein Carrera 4(964-993) das bessere Auto aber die Kosten das doppelte bzw. das dreifache und das möchte ich nicht ausgeben.

      Mit den Heckschleudern kenne ich mich gut aus aber mit dem Frontmotor Porsche habe ich keine Erfahrung.
      Ich habe mich mit einem Porscheschrauber unterhaltet und er lobte das Auto in den Himmel.Ich sollte auf den ZR Wechsel achten und ob das Getriebe ok ist.Nach seiner Aussage sind die Autos sehr robust und bei richtiger Pflege sind 300Tkm Laufleistung kein Problem auch wenn das Ding auf der Rennstrecke mal gejagt wurde.
      Gibt es hier im Forum Spezialiesten die zum Thema 968CS mehr sagen können?Auf was soll ich besonders achten??
      Kennt ihr jemand der ein gutes Exemplar zuverkaufen hat??
    • jensforsti
      Von jensforsti
      hallo miteinander,

      ich bin neu hier, lese aber eure themen schon länger. ich bin ein glühender Verehrer eines 964 turbo. Habe mir gestern einen angeschaut. nun folgende Fragen: Das Fahrzeug hat den 3.3 Liter ist aber erst 8/ 94 zugelassen worden. Hat 355 PS ab Werk. Innenausstattung ist schwarz und echt top. Er hat aber vorne rechts unten einen sichtbaren Schaden. Nur Blech. Längstraverse keinen Knick. Sonst ist der Zustand ehrlich und gut. Es sind noch Kleinigkeiten die gemacht werden müssten um ihn sehr gut zu machen. Momentan steht das Vehandlungsgespräch bei 30.000 Euro. Was meint ihr dazu. Wäre happy über eure Antworten.
      Gruss Jens

×