Jump to content
budgie

ESP ausschalten beim Smart ForTwo?

Empfohlene Beiträge

budgie   
budgie

Hallo!

Seit einigen Wochen haben wir in unserer Familie noch einen Smart ForTwo Cabrio und da ich ueberrascht bin, wie spassig dieser Wagen doch sein kann, gondele ich nun auch hin und wieder damit durch die Gegend.

Was mich nervt? Das ESP und dass es keinen Schalter gibt, um es auszuschalten.

Hier gibt es doch sicher den ein oder anderen, der mir sagen kann, ob sich irgendwo ein "versteckter Schalter", eine Sicherung o.a. findet, um das ESP kurzzeitig zu deaktivieren.

Vielen Dank!

Budgie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sm4rt   
sm4rt

hi budgi,

meinst du ESP oder trust+? Im http://www.smart-forum.de/ gibts einige Threads über eine "Drahtbrücke", die man einstecken kann, um das trust+ zu deaktivieren. Ob es mit ESP auch geht kann ich nicht sagen. Zudem kann es Probleme mit Versicherung,... geben *nur als Info*

Gruß,

Matthias, der einige Jahre smart gefahren ist

PS: da noch ein link: http://www.smart-forum.de/modules.php?op=modload&name=Forum&file=viewtopic&topic=38196&forum=19

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip

Soweit ich weiß hatten die ersten Smart das Trust System, damit wurde nur die Motorleistung reduziert. Das ist wohl nur mit dem Smartdiagnosegerät im Smartcenter abschaltbar.

Neuere Smart ab 2003 haben ein richtiges ESP System.

Ich habe gelesen, dass diverse Smart Tuner dafür einen nachträglich einbaubaren Schalter anbieten. Erkundige dich doch mal. Das dürfte die sauberste Lösung sein. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naethu   
naethu

wurde das smart-fahrwerk überarbeitet oder nur mit esp versichert? weil nach den elch-problemen würde ich es mir zweimal überlegen ob ich da hand anlegen will...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isderaimperator VIP CO   
isderaimperator

Ich hatte einen der ersten Smarts in Deutschland (10/1998 ). Die waren serienmäßig noch nicht mit dem trust ausgerüstet und hatten auch noch andere Fahrwerke (Härter). Ich habe mir Trust+ auch nicht aufprogrammieren lassen. Anstatt dessen habe ich ihn auf 85 PS Leistung aufgemotzt und 195er aufgezogen. So fuhr er sich richtig sportlich, gerade im Winter. Allerdings sind seine indirekte Lenkung und sein kurzer Radstand auch ein Gefahrenpotenzial.

Ohne diese Fahrhilfen war es auch möglich einen Burnout und Anfahren mit hohen Drehzahlen zu machen. Dazu wippte man mit dem Gaspedal. Kurz bevor die Kupplung griff, nahm man das Gas wieder weg. So konnte man die Drehzahl hochtreiben. Wenn man dann das Gas stehen ließ, kuppelte der Wagen ein und schoß förmlich davon. Mit den Heutigen geht das nicht, da das ESP oder das trust+ ein Einkuppeln mit hohnen Drehzahlen untersagte.

So konnte man den Smart auch mit Zwischengas und Linksbremse fahren. Hat mächtig Spaß gemacht. Allerdings hat nach 20tkm der Motor regelmäßig seinen Geist aufgegeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
budgie   
budgie

Danke schonmal, fuer eure Antworten!

Der Smart ist Modelljahr 2004, muesste also ESP haben.

Werde wohl mal im Smart-Forum vorbeischauen (Danke fuer den Link!) und mal nach so einer Schalter-Loesung fragen :D

@Christian:

Bei welchem Tuner hast du ihn den "aufmotzen" lassen? Preis?

Ich denke, zu Brabus muss man ja nicht unbedingt gehen, um aus den 63PS etwas mehr rauszukitzeln... :wink:

195er sind schon drauf, sind ja bei einigen Modellen sogar Serie.

Im Winter muss es doch hoellisch viel Spass machen, dem Zwerg das driften beizubringen (natuerlich nicht im oeffentlichen Verkehr :wink: ...) ?!

Meinst du, der Motor ist nicht unbedingt zum chippen gedacht oder war eher deine haertere Gangart Grund fuer die Motorschaeden?

Wie sieht es mit Schaltzeitverkuerzung aus?

Gruss :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

Im Winter muss es doch hoellisch viel Spass machen, dem Zwerg das driften beizubringen (natuerlich nicht im oeffentlichen Verkehr :wink: ...) ?!

Beim kleinsten Anzeichen von Spaß (äh, Schlupf) wird abgeregelt und gebremst. Die haben inzwischen eines der am aggressivsten abregelenden ESP-Systeme überhaupt. Ganz schlimm war wohl das erste Baujahr nach ESP-Einführung - da sind hier im Winter die Leute teilweise leichte Steigungen nicht mehr hochgekommen wo andere selbst mit Sommerreifen keine Probleme hatten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isderaimperator VIP CO   
isderaimperator

also mein Smart war ja einer der ersten in privater Hand. Daher habe ich ihn gleich der Firma Lotec (heute TTP) zur Verfügung gestellt. Die, bzw. dessen Programmierer haben dann ein Tuning durchgeführt, welches sie in Zusammenarbeit mit Sportec entwickelt haben. So gesehen war es also noch kein seriennaher Chip, dafür aber mit viel Leistung. Ich denke, der Chip war an dem Tod der Motoren schuld, da dieser die konstruktiven Nachteile des Motors eher zu Tage brachte. Man darf aber nie vegessen, dass es ein Prototypechip war. Ich hatte lange Auseinandersetzungen mit Samrt deswegen. Vor ca. 1 Jahr haben sie dann ganz offiziell Probleme mit Ihren ersten Baureihen eingeräumt: Öl und Turbolader. Aber aufgrund meines Tunings waren die immer fein raus.

P.S. Der Ex-sport-auto Redakteur Rosshuber (der zugut die Qualität der lotec Produkte kannte) war dannn bei Smart zuständig für Motoren etc. Aber auch er konnte mir nicht weiterhelfen.

Heutige Chips laufen besser und die 62 PS Variante ist wohl ein Junges meines 1. Chips.

Ich rate eigentlich ab, da die Motoren nicht 1A sind und beim Tuning schnell überfordert sind. Allerdings ist bereits einiges an Zeit vergangen und auch Smart hat kräftig nachgebessert. Ich würde heute ev nur die Tempolimitierung rausnehmen lassen. Meiner lief im Windschatten echte 185 km/h und auf freier Wildbahn ca. 170+. Der 6. Gang ist recht lang übersetzt und reicht bis ewig. Allerdings sind die Fahrwiederstände zu hoch und das Drehmoment reicht nicht aus, den Kleinen auf Topspeed zu halten, es sei denn gnädige Kurierfahrer spenden Windschatten.

Ich würde auch nur bei Brabus kaufen, wg den Garantien

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jan69   
Jan69

Moin!

Beim Roadster greift das ESP wohl recht unterschiedlich ein.So jedenfalls die Kommentare in einigen Threads.Kann natürlich auch Bj. bedingt sein.

Meine ESP-Lampe leuchtet z.B. erst, wenn ich nach dem gegenlenken wieder gerade fahre,aber kann man ja ganz abschalten.

Diese Unterschiede können beim 42 auch möglich sein,

Gruss, Jan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Die Smarts der ersten Serie hatten aber auch im Serientrimm Probleme mit der Haltbarkeit. Zudem glauben inzwischen Viele, daß man "mal eben" per chip die Roadster Leistung realisieren kann-das ist ein absoluter Trugschluß. Die Hardware ist deutlich modifiziert, das geht über Turbolader bis hin zu den Ladeluftkühlern.

@ Christian: Du bist echt carpassion...mit dem Flummi 185 km/h zu fahren ist schon ziemlich passioniert. X-) Ich bin mit dem Auto mal in der Stadt umhergegurkt-auf die BAB hätten mich damals keine 10 Pferde bewegt.

Fazit: Man kann mehr Leistung aus dem Serienmotor holen-aber es geht überproportional auf die Haltbarkeit. Kinder-das ist ein Kleinstmotor mit 600 Kubik, nach Kostengesichtspunkten gefertigt. Wenn man 100 PS rausholt hat er auf einmal über 150 PS Literleistung.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
budgie   
budgie

@Peter:

0,6l ist nicht richtig. Meines Wissens haben die aktuellen (ab. Mj 04) 0,8 oder gar 0,9l Hubraum; was den Braten allerdings auch nicht wirklich fett macht.

Auf der Brabus Homepage werde ich nicht wirklich fuendig. Keine Daten, keine Preise, nur sehr sehr viele Moeglichkeiten seinen Smart zu individualisieren... Weiss jemand mehr?

@amc:

Sinn dieses Threads war, dass mir jemand sagt, wie ich das ESP deaktiviere, UM im Winter evtl. ein bisschen Spass zu haben :wink:

Die Programmierer des Smart-ESP moechte ich mal kennen lernen. Selbst bei Trockenheit ertappe ich mich dabei, darueber zu fluchen, wenn es sich mal wieder absolut verregelt hat und ich mich wundere, warum das Auto so stotterig in Kurven ist.

@chip:

Danke fuer die Links, leider ist SmartJW.de nicht gerade ein offenes Buch. Keine Preise, keine genauen Details...

Der von dir gepostete sieht absolut lecker aus, besonders die Felgen.

Wir fahren derweil 15", mit 195er Bereifung aus dem Zubehoer (Artec), mal sehen, ob mal was anderes kommt. Problem ist, dass der Kleine tagsueber ausschliesslich von Frauen in der Stadt bewegt wird und da waeren so ein paar 17 Zoeller etwas zu schade.

Wie sieht es denn mit Schaltzeitverkuerzung aus?

Zwar haben sich die Schaltzeiten schon von Modelljahr zu Modelljahr erheblich gebessert, jedoch denke ich, dass es sehr viel spassiger waere, wenn der Gangwechsel etwas flotter geschehen wuerde.

Ist doch "nur" eine Software Sache?

Budgie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bigagsl   
bigagsl

aloha @ all

bei smarts mit trust+ kann man tatsächlich mit einem abgewandelten diagnose stecker das "frust+" deaktivieren.

will man noch mehr spaß, muß man den querbeschleunigungssensor deaktivieren :D es handelt sich dabei um ein bosch(?)bauteil unter der unterbodenabdeckung. das teil lösen und um 90° verdreht wieder verschrauben.

...das macht richtig laune :wink: ist aber auch tückisch, denn er kommt leicht über die hinterachse. man muß den mut haben, auf dem gas zu bleiben.

bigagsl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
budgie   
budgie

Kannst du da vielleicht mal ein Photo von machen, damit ich weiss wie dieses Teil aussieht oder ist es einfach zu finden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846
aloha @ all

bei smarts mit trust+ kann man tatsächlich mit einem abgewandelten diagnose stecker das "frust+" deaktivieren.

will man noch mehr spaß, muß man den querbeschleunigungssensor deaktivieren :D es handelt sich dabei um ein bosch(?)bauteil unter der unterbodenabdeckung. das teil lösen und um 90° verdreht wieder verschrauben.

...das macht richtig laune :wink: ist aber auch tückisch, denn er kommt leicht über die hinterachse. man muß den mut haben, auf dem gas zu bleiben.

bigagsl

Das heißt im Umkehrschluß, daß das Ding noch weniger Längsbeschleunigung als Querbeschleunigung aufbaut....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bigagsl   
bigagsl

@budgie

habe keinen smart mehr in meinem umfeld. nur den diagnose stecker habe ich noch bei mir rumligen. bei interesse: PN

@alpina846

sehr schön formuliert :D

bigagsl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
K-L-M VIP CO   
K-L-M

@ budgie

bei Brabus gibt es den Smart Ultimate 101 mit 101 PS. (101 Stück limitiert)

Meine Frau fährt das Ding. Ist bei 160 abgeregelt. Ist auch gut so. Ist sauteuer. Aber eben volle Garantie. Auf der Brabus Seite gut beschrieben. Gibt es nur in Rot und als Cabrio. In der Stadt ein Hammer! :-))!

In der Schweiz gibt es einen Tuner der sich bestens mit Smart auskennt und alle Möglichkeiten ausschöpft. Mein Freund dort hat einen mit Spitze über 190 km. (ohne Kommentar) X-)

Das schöne am Smart ist der billige Motor wenn er mal platzt tut es nicht so weh.

Wenn Du Interesse für eine nähere Info hast ( Was kostet was, was ist alles möglich) pn.

Gruß

K-L-M

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isderaimperator VIP CO   
isderaimperator

Das schöne am Smart ist der billige Motor wenn er mal platzt tut es nicht so weh.

Gruß

K-L-M

naja, mein letzter hat 3052,99 EUR (5971,12 DM) gekostet, inkl. Einbau etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.
naja, mein letzter hat 3052,99 EUR (5971,12 DM) gekostet, inkl. Einbau etc.

Eben, grundsätzlich keine Größenordnung die extrem weh tut, aber für einen besseren Rasenmähermotor doch schon ganz schön heftig. Zumal es immer nur einen Komplettaustausch gibt, egal was am Motor defekt ist. Anbetracht der Tatsache, daß die gechipten Smart-Motoren fast nie 50Tkm erreichen und man somit mit dem Ableben rechnen muß, finde ich das zu viel.

Mein Stadt-Elefanten-Rollschuh ist gerade aus der Garantie raus und da würde mich sowas schon ärgern.

Die Schaltzeiten sind von den früheren Modellen (bis 2002) zu den aktuellen (ab 2002) schon deutlich besser geworden. Wobei auch mich persönlich dieser Faktor am Smart mit Abstand am meisten stört. Wenn er denn ein vernünftiges Getriebe hätte, wäre das Auto gleich um Welten perfekter. So muß man beim Überholen immer noch mal ein paar Sekunden extra einrechnen, falls man schalten muß... :oops:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isderaimperator VIP CO   
isderaimperator

man sollte aber fairerweise sagen, dass, wenn man sich einmal daran gewöhnt hat, das Getriebe bzw. die Schaltzeiten i.O. sind. Das Vordenken kommt automatisch, genauso wie das Einkalkulieren der Turbogedenkminute bei alten Turbos.

Man adaptiert seine Fahrweise auf das Fahrzeug und dann klappt es auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
budgie   
budgie

Wuerdet ihr also generell eher von Leistungssteigerung abraten?

Wie sieht es mit v-max Aufhebung aus? Auf der Autobahn sind die 140km/h echt ein bisschen nervig. 160km/h koennte er doch ruhig machen.

Hattet ihr schonmal eine Reifenpanne? Da es ja weder Tire-Fit noch Reserverd gibt, muss der Wagen dafuer extra eingeschleppt werden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isderaimperator VIP CO   
isderaimperator

aus meinen (alten) Erfahrungen würde ich sagen, Finger weg, weil der Motor bereits an seiner Leistungsgrenze ist. NUR Chiptuning überfordert die hardware. Aber ev. haben die mittlerweile nachgebessert und die Motoren halten jetzt. Was man m.E. aber machen kann, ohne Risiken eizugehen, ist, die V-Max Beschränkung aufzuheben. Die Autos waren prinzipiell dafür ausgelegt unlimitiert zu laufen. Aber Aufgrund des A-Klasse-Debakels und eines Unfall im Firmengelände (Die ersten Testfahrten wurden in der noch leeren Produktionshalle in F. durchgeführt) hat man sich entschlossen, den Smart zu entschärfen (dünne Räder vorn, indirekte Lenkung etc). Die ersten Erprobungsfahrzeuge liefen eh schon +170 km/h.

Aber man beachte den Gewährleistungsanspruch und die Versicherungshaftung. Ebenfalls sind die Motoren nicht so vollastfest, wenn man mit Dauervollgas fährt, bzw mit Halbgas (mager). Der Motor / Turbolader benötigt die "Gaswegfunktion" um "durchzuschmieren". Dies passiert z.B wenn der Limititierte auf der AB in den Begrenzer läuft, dann geht die Drehzahl runter und er läuft erneut bis in den Begrenzer hinein. Im Stadtverkehr macht er das ja verkehrsbedingt automatisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
budgie   
budgie

Vielen Dank fuer die zahlreichen Infos, haette nicht damit gerrechnet, dass Smart hier ueberhaupt so ein Thema ist!

Wenn ich im Oktober wieder zuhause bin, werde ich mich mal unter das Auto legen und nach diesem Bosch-Bauteil ausschau halten - schliesslich ging es mir eigentlich nur darum, wie ich das ESP deaktivieren kann :wink:

Alle weiteren Massnahmen kann ich leider nicht selbst in die Wege leiten - sonst muesste ich wahrscheinlich auch dafuer zahlen...

Wenn sich was tut, melde ich mich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×