Jump to content
BrunoI

Airbag / TÜV bei älteren Ferraris

Empfohlene Beiträge

BrunoI CO   
BrunoI

Nachdem die ersten Ferraris mit Airbag nun die 10 Jahres erreicht haben drei Fragen:

- Bekommt man überhaupt TÜV wenn der Airbag schon älter als 10 Jahre ist, der Hersteller aber eine Austauschgrenze von 10 Jahren angibt ?

- Hat jemand eine Ahnung was die Airbags beim 355 kosten ? Werden nur die Airbags selbst getauscht oder auch das Steuergerät ?

- Was passiert wenn es irgendwann für ein Modell keine neuen Airbag-Module mehr gibt ? Kein TÜV mehr ?

Bruno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TR-512 CO   
TR-512

High Bruno, ich bin Gutachter und Sachverständiger und kenne selbst aber hier auch keine Vorgaben.

Da aber ein Airbag ohne Zerstörung oder dessen Auslösen, wohl nicht zu prüfen ist, wird ein Test z.B. beim Tüv wohl nicht möglich sein.

Ich denke aber darüber müssen wir uns wohl noch keine Sorgen machen müssen.

Gruß Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip

Ich h denke, nicht der TÜV bzw. die HU ist das Problem, (wer soll da den Airbag prüfen, TR-512 hat es ja schon gesagt) sonder eher das ungute Gefühl wenn man mit dem Auto einen Unfall hat und der Airbag nicht zündet.

Ein heikles Thema welches nicht nur Ferrari betrifft. Etliche gebrauchte sind schon an dieser Altergrenze und haben zumindest einen Fahrerairbag.

Viele Fachberichte zum Thema Airbag (u.a. Frauenhofer Institut) gehen heute allerdings von einer Airbaglebensdauer von ca. 15 Jahren aus. Hier ist eine Materialsicherheit gewährleistet, so dass die Auslösung und Zündung nach Wunsch erfolgen kann.

Da es sich auch bei Ferrari um ein Zulieferteil handel sollte, denke ich, dass irgendwann der (vorsorgliche) Austausch zumindest noch irgendwie bezahlbar ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CP   
CP

Gibt es auch dauerhaltbare Airbags?

Ich nehme an, dass v.a. der explosive Stoff im Airbag ein Problem macht.

Im militärischen Bereich gibt es Sprengstoffe die unverrottbar und gewissermaßen zerfallsicher sind. Die funktionieren auch nach Jahrzehnten noch sehr gut. Wäre das nicht auch für den Airbagzündmechanismus denkbar?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip
Gibt es auch dauerhaltbare Airbags?

Ich nehme an, dass v.a. der explosive Stoff im Airbag ein Problem macht.

Im militärischen Bereich gibt es Sprengstoffe die unverrottbar und gewissermaßen zerfallsicher sind. Die funktionieren auch nach Jahrzehnten noch sehr gut. Wäre das nicht auch für den Airbagzündmechanismus denkbar?

Selbst wenn das so machbar wäre, dann hält sich jeder Hersteller in der Haftung schadlos wenn er doch auf ein Wechselintervall hinweist. Ich denke da besonders an die USA... Man stelle sich vor, dass der Airbag aus Altersschwäche nicht zündet und jemand tödlich verletzt wird.

Bei den astronomischen Schadenersatzforderungen ein heftiges Problem für alle KFZ Hersteller...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss

Frag doch mal bei Ferrari direkt nach, nicht einen Händler, sondern den Technikverantwortlichen in der Landesniederlassung. Der lebt nicht vom Verkauf und gibt bestimmt eine wertige Auskunft.

Gruss Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CP   
CP
Selbst wenn das so machbar wäre, dann hält sich jeder Hersteller in der Haftung schadlos wenn er doch auf ein Wechselintervall hinweist. Ich denke da besonders an die USA... Man stelle sich vor, dass der Airbag aus Altersschwäche nicht zündet und jemand tödlich verletzt wird.

Bei den astronomischen Schadenersatzforderungen ein heftiges Problem für alle KFZ Hersteller...

Du meist die 10-Jahresfrist wird genutzt, um das Haftungsrisiko in den USA zeitlich zu begrenzen, auch wenn es technisch eigentlich kein Problem wäre?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip

@ CP

Ja, dass denke ich doch sehr.

Technisch ist doch sicherlich so einiges mehr drin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CP   
CP
@ CP

Ja, dass denke ich doch sehr.

Technisch ist doch sicherlich so einiges mehr drin.

Ich kann mir auch gut vorstellen, das technisch mehr geht.

Die quasi unbegrenzte Haltbarkeit von bestimmten Sprengstoffen ist z.B. in Nord- und Ostsee ein großes Problem. Trotz Meerwasser bleiben die dort versenkten Munitionsreste aus dem Krieg teilweise ewig intakt.

Analog ließe sich das bestimmt auch auf die Airbags übertragen. Mit der technischen Verifizierung der Haltbarkeit könnte man aber ein Problem haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BrunoI CO   
BrunoI

Hi Klaus,

das hört sich ja schon mal gut an. Dann kann ich ja morgen beruhigt Auto anschauen gehen :lol:

Hallo Kai,

hab bei Ferrari Deutschland heute offiziell angefragt wie das mit den Austauschintervallen denn so ist. Bin gespannt was die sagen. Einige Fahrzeughersteller haben ja in der Vergangenheit rückwirkend die Intervalle von 10 auf 15 Jahre erhöht. Kann ich mir bei Ferrari aber irgenwie nicht so recht vorstellen.

@chip + CP,

möglicherweise kriegt man das mit dem Gasgenerator ja hin von wegen der unbegrenzten' Haltbarkeit. Aber was ist mit dem Rest ? Das Gewebe der Bag's wird ja auch nicht jünger. Könnte das nicht ein begrenzender Faktor sein ? Immerhin muß der Luftsack ganz schön was aushalten beim Aufblasen plus anschließendem Aufprall.

Gruß,

Bruno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frhaensel   
frhaensel

Da es sich auch bei Ferrari um ein Zulieferteil handel sollte, denke ich, dass irgendwann der (vorsorgliche) Austausch zumindest noch irgendwie bezahlbar ist...

Fast alles am Ferrari sind Zulieferteile - sehr viele aus Deutschland (Süddeutschland! :-))! ) - das macht die Teile aber beim Händler keinesfalls billiger :cry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cinquevalvole CO   
cinquevalvole
Nachdem die ersten Ferraris mit Airbag nun die 10 Jahres erreicht haben drei Fragen:

- Bekommt man überhaupt TÜV wenn der Airbag schon älter als 10 Jahre ist, der Hersteller aber eine Austauschgrenze von 10 Jahren angibt ?

- Hat jemand eine Ahnung was die Airbags beim 355 kosten ? Werden nur die Airbags selbst getauscht oder auch das Steuergerät ?

- Was passiert wenn es irgendwann für ein Modell keine neuen Airbag-Module mehr gibt ? Kein TÜV mehr ?

Bruno

Hi Bruno,

mein 355 ist Bj. 1995 und hat jetzt ohne Probleme TÜV bekommen.

Daß die Airbags 10 Jahre alt sind hat überhaupt nicht interessiert.

Sie stehen offenbar nicht auf der Checkliste.

Wichtig sind für den TÜV (und beim Aufprall) die Gurte. :-))!

Don't panic :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BrunoI CO   
BrunoI

Hallo chinquevalvole,

nachdem zu zufällig einen 95'er hast eine Frage. Geht bei dir die ABS Warnlampe beim Einschalten der Zündung an und dann wieder aus ?

Soviel ich noch weiß müßte das so sein. Aber bei dem Auto was ich mir heute angeschaut habe kam die Warnlampe nach dem Einschalten der Zündung nicht.

Auch die Hydraulikpumpe lief nicht an obwohl ich das Bremspedal im Stand so oft getreten habe bis kein Druck mehr im Speicher war.

Erst nachdem der Motor gestartet wurde ging sie an und dann wieder aus. Da ging dann auch die Hydraulikpumpe an. Kommt mir etwas seltsam vor das ganze.

Viele Grüße,

Bruno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cinquevalvole CO   
cinquevalvole
Hallo chinquevalvole,

nachdem zu zufällig einen 95'er hast eine Frage. Geht bei dir die ABS Warnlampe beim Einschalten der Zündung an und dann wieder aus ?

Soviel ich noch weiß müßte das so sein. Aber bei dem Auto was ich mir heute angeschaut habe kam die Warnlampe nach dem Einschalten der Zündung nicht.

Auch die Hydraulikpumpe lief nicht an obwohl ich das Bremspedal im Stand so oft getreten habe bis kein Druck mehr im Speicher war.

Erst nachdem der Motor gestartet wurde ging sie an und dann wieder aus. Da ging dann auch die Hydraulikpumpe an. Kommt mir etwas seltsam vor das ganze.

Viele Grüße,

Bruno

Hi Bruno,

normalerweise ich starte den Motor und lasse ihn im Leerlauf bis alle Lampen aus gehen. Die ABS Lampe ist normalerweise die letzte.

Wenn ich dann ungeduldig auf die Bremse steige, geht sie aus und ich fahr ich los.

Sollte das mal anders sein, hilft ein Reset:

Motor neu starten oder notfalls Hauptstrom unterbrechen und die Steuergeräte neu anlernen.

Die Pumpe sollte jedenfalls bei Zündung "an" laufen.

So kenne ich es vom Bremsen entlüften.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BrunoI CO   
BrunoI

So, die Antwort von Ferrari ist heute eingetroffen. Hat sich etwas hingezogen aber das bin ich auch von Ersatzteilen schon gewohnt.

Aussage Ferrari:

"... Es bleibt also gültig, daß die beiden Airbag-Module nach 10 Jahren zu ersetzen sind ...."

Viele Grüße,

Bruno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cinquevalvole CO   
cinquevalvole
So, die Antwort von Ferrari ist heute eingetroffen. Hat sich etwas hingezogen aber das bin ich auch von Ersatzteilen schon gewohnt.

Aussage Ferrari:

"... Es bleibt also gültig, daß die beiden Airbag-Module nach 10 Jahren zu ersetzen sind ...."

Viele Grüße,

Bruno

1000€ oder was?

Na ja, ein kleineres Lenkrad vom z.B. vom 360 oder Challenge würde mir auch Spaß machen. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BrunoI CO   
BrunoI
1000€ oder was?

Na ja, ein kleineres Lenkrad vom z.B. vom 360 oder Challenge würde mir auch Spaß machen. :-))!

Keine Ahnung was die neuen Airbags kosten. Ist mir aber erst mal wurscht. Außerdem habe ich bisher noch keinen passenden 355 GTB gefunden.

Bruno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr
Keine Ahnung was die neuen Airbags kosten. Ist mir aber erst mal wurscht. Außerdem habe ich bisher noch keinen passenden 355 GTB gefunden.

Bruno

Wenn's Dir auf den Airbag nicht ankommt, dann mach' das unförmige aus dem 456 raus und das ursprüngliche airbaglose des 355 rein. Die airbaglosen Lenkräder der ersten Serie des 355 waren einfach wunderschön. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lamberko   
Lamberko
.... dann mach' das unförmige aus dem 456 raus und das ursprüngliche airbaglose des 355 rein. Die airbaglosen Lenkräder der ersten Serie des 355 waren einfach wunderschön....
Die ersten 456er hatten doch auch noch keinen Airbag, sondern eben dieses wunderschöne 3-Speichen-Lenkrad. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr
Die ersten 456er hatten doch auch noch keinen Airbag, sondern eben dieses wunderschöne 3-Speichen-Lenkrad. :)

... dann mach' das unförmige mit dem Airbag aus dem 456 raus ...

Besser so? :wink:

Das hübsche Dreispeichen-Lenkrad ohne Airgbag aus dem 456 unterschied sich übrigens von dem aus dem 355 in der Optik. Während die Lenkräder im 355 ganz schwarz waren, war im 456 das T-förmige Mittelstück metallisch grau gefärbt. :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lamberko   
Lamberko
... dann mach' das unförmige mit dem Airbag aus dem 456 raus ...

Besser so?

Besser... :wink::hug:

Das hübsche Dreispeichen-Lenkrad ohne Airgbag aus dem 456 unterschied sich übrigens von dem aus dem 355 in der Optik. Während die Lenkräder im 355 ganz schwarz waren, war im 456 das T-förmige Mittelstück metallisch grau gefärbt. :wink2:

Ganz schwarz?..... :???:

In meinem Verkaufsprospekt der ersten 355er ist es exakt das 456er Lenkrad! .... oder eben umgekehrt. Beide hatten die metallisch anmutende Speichenabdeckung (Prallplatte). Würde mich schon interessieren, ob die Lenkräder, egal ob mit oder ohne Airbag, in den unterschiedlichen Ferrarimodellen kompatiebel sind. - Warum? - Na, wenn das Lenkrad des 456er ohne Probleme mit dem Airbag in den 355er passen würde, dann müsste das viel später verbaute 3-Speichen-Airbaglenkrad der letzten M-456er (das im 550-Maranello/575-Look) von der Logik her ja auch problemlos mit funzendem Airbag in die 355er passen. :lol: Ist jetzt evtl. nicht so passend, aber die letzten airbaglosen Lenkräder eines VW-Corrado kamen aus dem Scirocco; dieses wiederum aus`m 1er-Golf ... und passten somit völlig ohne Probleme in den VW-Käfer.....samt modernem Lenkstockschalter der allerletzen Golf-Cabrios der 1er-Baureihe! - Warum sollten solche Möglichkeiten für Ferrari nicht gelten? :wink:

Die Firma Novitec (oder so :oops: ) hat doch für den 360er einen anderen Lenkradkranz im Angebot. Der ist nicht komplett rund, sondern unten (Kniebereich) gerade geformt. Vielleicht bieten sie auf Anfrage auch einen Tausch der Airbag-komplett-Lenkräder an.

Auf Bildern aus den USA sah ich auch mal einen 355er-Innenraum mit 360er-Airbag-Lenkrad. Das Thema hatten wir aber schon mal in einem anderen Fred.

:wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr
Besser... :wink::hug:

Ganz schwarz?..... :???:

In meinem Verkaufsprospekt der ersten 355er ist es exakt das 456er Lenkrad! .... oder eben umgekehrt. Beide hatten die metallisch anmutende Speichenabdeckung (Prallplatte)...

Jep. Guckst Du hier:

Lenkrad 355

11111111171748061-28370-1120235175_3.bild

Lenkrad 456

11111111171309953-24854-1119954213_1.bild

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lamberko   
Lamberko

@ skr : Überzeugt. :oops:

Evtl. ist in meinem ollen VK-Prospekt noch`n Vorserien355er abgelichtet worden, denn die Bilder zeigen einen gelben 355 GTS mit 3-Speichen-Lenkrad und silbergrauer (!) Prallplatte.

:wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×