Jump to content
BL@CKM@N

E 55 AMG rollt auf 100000 zu, hohe Reperaturkosten?!

Empfohlene Beiträge

BL@CKM@N   
BL@CKM@N

Hi!

Mein E 55 AMG W211 hat nun 90000 Km runter. (Baujahr: Oktober 2003) Das Auto fuhr zum Glück fast pannenfrei. Die Brmesbeläge wurden bei 60000 gemacht. Vor ca. 4 Monaten musste die Steuerungsleitung ersetzt werden. Und vor ca. 3 Monaten war die Batterie dran.

Ich würde normalerweise von der Firma einen neuen Dienstwagen bekommen. Das wäre dann ein BMW M5 weil wir bei den unter Vertrag stehen und nicht mehr Mercedes.

Erlich gesagt will ich aber mein Benz behalten.

Meine Frage ist jetzt ob einer schätzen kann was demnächst an Reperaturen auf das Auto zu kommt?! Ein Kollege hatte mir erzählt das die AMGs grade in den Verschleissteilen (Auspuff, Bremse, Getriebe usw) wesentlich standhafter, als andere Autos gebaut sind und bei normaler Fahrweise eine höhere Lebensdauer haben. Stimmt das?!

Wäre super wenn auch jemand gleich dazuschreiben kann was denn son neuer Auspuff (falls die Gefahr besteht das er kaputt geht) bei nen AMG denn kostet.

Wegen der hohen Kilometerleistung... Ich bin beruflich immer auf langen Strecken unterwegs, also min. 70% der Kilometer wurden auf der Autobahn gefahren.

Vielen Dank schonmal!

Blackman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss

Hoi Blackman

Wenn Dein FW ein AMG ist und jetzt Verträge mit BMW bestehen, sollte ein Manager (gehe mal von aus das Du in so einer Position bist) schon aus Firmenintresse das Fahrzeug wechseln.

Weiter gibt es doch bestimmt bei euch einen "code of Contact", ist da eventuell nicht sogar vorgeschrieben zu wechseln?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WiWa   
WiWa

Moinsen

Also Getriebe und Auspuff als Verschleißteile einzustufen ist ein wenig weit hergeholt.

Ein Getriebe sollte ein Autoleben halten, wenn man es anständig bedient/benutzt. Die Abgasanlage ist ebenfalls, zumindest in dieser Preisklasse, für etwas mehr als nur 2 Jahre und 100.000 km ausgelegt. Sollte die aber bei 100.000 km gewechselt werden, wäre die Mercedes-/AMG-Qualität unter aller Sau.

Meine Anlage am Schweden ist 9 Jahre alt und 215.000 km im Gebrauch - Null zusehen.

Bei den Bremsteilen kann man ein ganz klein wenig Einfluß nehmen, ob die Beläge 60.000 oder 70.000 km halten - je nachdem wie man fährt.

Doch die Kosten kommen so oder so.

Wer sich ein E55 als Firmenwagen zulegt, der weiss auch, das die Unterhaltskosten "etwas" über einer Standard-C-Klasse liegen.

Vor allem: Wo liegt das Problem, bei einem Mercedeshändler anzurufen/vorbeizufahren und sich nach den Preisen zu erkundigen? :???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BL@CKM@N   
BL@CKM@N

Naja es besteht nur die Regelung das nach 100000 Km oder 3 Jahren, je nachdem was zuerst eintritt die Autos gewechsekt werden. Wenn ich aber irgentwie beweisen kann das das Auto noch ein bisschen hält dann könnte ich es denk ich mal behalten.

Bin auf den M5 net so scharf: Der wird beim Beschleunigen enorm laut, was ich auf langen Strecken nicht gebrauchen kann. Außerdem gibts hinten keine Monitore in den Kopfstützen.

Da behalt ich lieber meinen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CP   
CP

Fährst du selber oder hast du einen Fahrer?

Oder weshalb sind die Monitore hinten so wichtig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip

Wenn Du nur Langstrecke fährst, dann sollte das Getriebe doch eher wenig Verschleiß haben.

Ich würde noch mal vor Ablauf der Garantie alles durchsehen lassen (vieleicht nicht unbedingt bei MB) und dann noch ggf. den ein oder anderen Mangel auf die auslaufende Garantie beheben lassen.

P.S. Ist das erste Mal, dass ich höhre, dass jemand einen M5 als Firmenwagen per Vertrag wählen kann. Klingt ja nach einem interessanten Job. :D Herzlichen Glückwunsch :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BL@CKM@N   
BL@CKM@N

Wichtig sind die Monitore zum Beispiel für mein Sohn :-P Aber da ich oft unterwegsa bin setz ich mich auch oft hinten rein um etwas TV zu schaun. Da ist es vorne in der Mittelkonsole echt bisschen blöd, weil man da nach unten gucken muss...

Klar wären die Monitore das geringste warum mir das Auto nicht zusagt. Aber bei so einer Preisklasse kann man denk ich sowas als Option schon erwarten.

Bin von Beruf übrigens Wirtschaftsprüfer. Achso und eine Frage noch: Steigt der Werteverlust eines AMGs über 100000 denn stark an? Oder bleibt dieser auf den Preislevel?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WiWa   
WiWa

? Als WP solltest Du doch am ehesten an diese Informationen kommen, wie sich solche Fahrzeuge in der Wirtschaft bewegen.

Denn als WP in dieser Einkommensklasse, betreut auch die entsprechende Mandanten. Denke wir sprechen nicht von einem 3-Mann-Sanitärdienst.

Sonst hilft immer für eine grobe Richtung mobile.de und autoscout24.de - da kann mal alles schön abgrenzen und sich die Preise anschauen.

Oder zu zwei, drei MB-Händlern fahren und sich einen Preis geben lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip

Was den Preisverfall bzw. Wertverlust angeht, ich denke, da können sich AMG und M Modelle von BMW getrost auf ein Level stellen lassen.

Hast Du kein Leasingvertrag mit Restwert, dan kann Dir das doch je nach Vertrag eigentlich egal sein...?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CP   
CP
Wichtig sind die Monitore zum Beispiel für mein Sohn :-P

Dann ist das natürlich schon wichtig! :-))!

Bin von Beruf übrigens Wirtschaftsprüfer. Achso und eine Frage noch: Steigt der Werteverlust eines AMGs über 100000 denn stark an? Oder bleibt dieser auf den Preislevel?

Ohne, dass ich mich speziell bei AMG`s auskenne, würde ich behaupten, dass der Wertverlust in absoluten Werten eher abnimmt und der Wagen nach 3 Jahren einen großen Teil des Wertverlustes schon hinter sich hat.

Was die Reperaturen angeht, dürfte bei regelmäßiger Wartung 250000 km kein Problem sein. 1-2 Jahre läßt der sich also ohne Probleme weiterfahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Moos   
Moos

Ich glaub kein Wort von wegen Wirtschaftsprüfer mit E55 und Chauffeur. Das ganze Gerede ist Quatsch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc
Ich glaub kein Wort von wegen Wirtschaftsprüfer mit E55 und Chauffeur. Das ganze Gerede ist Quatsch.

Aber lustig ist es doch trotzdem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BL@CKM@N   
BL@CKM@N

Hab mich bei MB noch nicht erkundigt, wollte halt erstmal hier im Forum fragen was die Leute so dazu meinen. :-D

Ich hab darauf nicht soviel Einfluss, weil derjenige, der sich um den Fuhrpark kümmert dort eh nochmal erkundigen muss. Von wegen MB Fragen wieviel sie für das Auto zahlen würden.

Meine Hoffnung ist das nächstes Jahr der Vertragspartner wieder Mercedes heißt. Da BMW uns ganze 15% gegeben hatte wollten die erstmal nur für ein Jahr unterschreiben. Das wäre demnach im April 2006 vorbei.

Na mal schaun, ich Versuch jetzt erstmal mein Auto zu behalten :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hans-Peter Karl   
Hans-Peter Karl

ich hoffe für dich, dass du als Wirtschaftsprüfer in deinem Beruf eine bessere Orthographie an den Tag legst, als das hier der Fall ist :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Naja, als Zahlenmensch bedarf es keiner guten rechtschreib-Kenntnisse... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Team AMG   
Team AMG

Bestell doch einfach nen ML 63 AMG :) haste wieder nen AMG und der wird April 2006 ausgeliefert :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Azrael1965   
Azrael1965
Naja, als Zahlenmensch bedarf es keiner guten rechtschreib-Kenntnisse... :D

Die Firma beschäftigt sicher einen Lektor. :wink:

Er sollte halt auch die Postings , von dem Durchlesen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Faultier   
Faultier

Mahlzeit BlackMoon,

du bist also Wirtschaftsprüfer und hast einen E55AMG als Dienstwagen. Interessant.., wo doch die Chefs von Edeka etc. nur max. einen S420 (jedenfalls keine AMG-Mercedes) oder so bekommen. Seis drum.

Du prüfst Wirtschaft unc ich eben den Fuhrpark. Daher bitte ich dich, meinetwegen auch via PM, deinen Besitz eines E55AMGs zu verifizieren. Wie du das am Glaubwürdigsten schafst, dürfte dir als Wirtschaftsprüfer sicher keine große Frage sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
darkman   
darkman

Die Monitore für die hinteren Sitze sind auch bei BMW kein Problem.

BMW Individual bietet ein Monitorsystem incl. 6-fach DVD Wechsler im

Kofferraum an. Gibt es für den normalen 5er und sicher auch für den

M5. Der E55 würde mich auch interessieren. Wie heißt denn dein Arbeitgeber?

Meine Tante ist Wirtschaftsprüferinn und bekommt nur einen A4 bzw.

jetzt ein C-Klasse T-Modell. Vielleicht könnte sie ja zu deiner Firma wechseln?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bigpappa   
bigpappa
Mahlzeit BlackMoon,

du bist also Wirtschaftsprüfer und hast einen E55AMG als Dienstwagen. Interessant.., wo doch die Chefs von Edeka etc. nur max. einen S420 (jedenfalls keine AMG-Mercedes) oder so bekommen. Seis drum.

Du prüfst Wirtschaft unc ich eben den Fuhrpark. Daher bitte ich dich, meinetwegen auch via PM, deinen Besitz eines E55AMGs zu verifizieren. Wie du das am Glaubwürdigsten schafst, dürfte dir als Wirtschaftsprüfer sicher keine große Frage sein.

Zu Dienstwagen bei z.B. EDEKA: Es ist so, dass sich die "Oberen" sehr wohl nen AMG oder sowas holen könnten, sie wollen halt net. Außerdem, wieviel Preisunterschied ist zwischen ner E-Klasse AMG und nem S 500?!

BTT: Einfach nur lächerlich der Typ. Nur noch 4 Wochen... :ruhe:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Schulferien....

@ Faultier: weiter so....

@ all: Es gibt in deutschen Firmen ganz klare Verhaltensregeln-ein Budget wird gestellt und es gibt eine gewisse Anzahl an Typen. Die Sonderausstattung gibts dann on Top-solange man sie selbst bezahlt.

Erste Grundregel: Niemals ein größeres Auto als der Vorgesetzte fahren.

E55 als Dienstfahrzeug sollten eher selten sein-wofür auch, wenn man einen Chauffeur hat. Dann tuts eher eine lange S-Klasse

Also: Keine Sorge mit dem E55-es gibt ihn nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BL@CKM@N   
BL@CKM@N

LOL???

Was schreiben hier eigentlich manche Leute für ein Müll? Der Herr super Insider in Sachen Wirtschaft sollte mal ganz vorsichtig sein was er da redet.

Wieso sollte jemand auf die Idee kommen und so etwas fragen? Um anzugeben? Ich glaub den Eindruck hab ich hier nicht vermittelt, weil ich dafür nicht der Typ bin! Ich kann mit Bauarbeitern genauso gut, wie mit renommierten Firmenbossen.

Danke nochmal an die die mir wirklich geholfen haben!

Für mich hat sich das Thema jetzt sowieso erledigt, ich behalte den AMG.

@ darkman

Bei mir fahren Wirtschaftsprüfer die nicht Partner sind meist nen E 200 bis hin zu nem E 500, (einer sogar nen 545i). Das ist je nach Arbeitsvertrag verschieden. Ich musste damals auch selber noch 20000€ dazu zahlen um das Auto zu bekommen. In meinen Arbeitsvertrag ist es zudem so geregelt das ich eine hochwertigeren Dienstwagen bekomme, dafür weniger Vergütung.

Mich würde mal interessieren wo deine Tante arbeitet und ob in ihren Arbeitsvertrag das vielleicht anders ausgehandelt wurde.

In diesem Sinne

Blackman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Moos   
Moos

Es gibt Leute die bringen eine Geschichte glaubhaft rüber und es gibt Menschen bei denen erkennt man schon am Schreibstil und der Wortwahl, dass ihre Geschichten nur heiße Luft sind. Du gehörst leider zur zweiten Gruppe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Schwarzer Mann, leider machst Du es uns nicht sehr einfach Deine Glaubwürdigkeit so hinzu nehmen. Die Ausbildung zum Wirtschaftsprüfer ist nicht gerade einfach, unter perfekten Vorraussetzungen ist man Anfang bis Mitte 30, dabei muß man nicht nur mathematisch ein kleines Genie sein, sondern auch rein verbal gewisse Ansprüche erfüllen.

LOL???

Bin auf den M5 net so scharf

Außerdem gibts hinten keine Monitore in den Kopfstützen.

Sowas könnte sich ein selbstständiger Einzelkämpfer als Exot noch eventuell leisten, wenn er richtig, richtig gut ist. In einem Angestelltenverhältnis ist das ausgeschlossen.

Ich halte also fest, verbal gesehen bist Du nicht in einem Alter, wo Du WP sein könntest. Dein finanz-fachliches Wissen zeigt auch böse Lücken, die Prioritäten Deiner Argumentation sind auch mehr als fragwürdig. Insgesamt ein netter Versuch dunkler Mann, er hat für ein paar Stunden zur Belustigung beigetragen und jetzt ist es gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.


×