Jump to content
Riggi

Haltbarkeit 2,5 V6 TDI 180 PS im A6 Avant

Recommended Posts

Riggi   
Riggi

Hallo,

ich war gestern bei dem bekannten Gebrauchtwagenhändler "Dat Autohus" in Bockel und hab´ einen A6 Avant, Bj. 2001 mit dem 2,5 V6 TDi 180 PS Automatik Probegefahren und mich sofort in dieses Auto (und diesem Motor) verliebt :hug: . Allein schon dieses "gebrabbel" vom Motor ist geil. Jetzt wollte ich mal wissen, wie die Haltbarkeit solcher Motoren ist, also wieviele KM halten solche Motoren

durchschnittlich? Weil der Wagen hatte 136000 km auf der Uhr und sollte 13500 Euro kosten (aber auch mit einer sehr guten Ausstattung)

Nur der KM-Stand hat mich abgeschreckt.

Grüße

Tobias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
--AngryAngel--   
--AngryAngel--

Wie es generell aussieht weiss ich nicht, unserer hatte nach gut 100.000 Km einen kapitalen Motorschaden - Motorblock auf der BAB gerissen.

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Speziell die ersten 2,5er V6 TDi haben sehr viele Probleme gemacht. Kleine Sachen, wie Luftmengenmesser, aber auch große defekte, wie oft reißender Zahnriemen waren da keine Seltenheit.

Auto, Motor und Sport hatten mal einen solchen A6 im 100Tkm-Dauertest. Auch dort hatte er einen Mängelindex, der deftig war. Wenn Du tatsächlich Kaufabsichten hast, würde ich mir mal die entsprechende ams besorgen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spaceframe   
Spaceframe

kann Marc nur beipflichten, wobei wie gesagt besonders die ersten Motoren dieser Generation vermehrt Probleme bereitet haben.

Zur Laufleistung:

mit regelmäßigen Zahnriemenwechseln/Ölwechseln (ruhig 5w30 longlife) sollten Fahrleistungen dieses Aggregats um die 300.000KM kein Problem sein.

Ein Kunde von mir zB fährt den Motor im A4 8E aus 03/2001 und hat ohne Probleme 230.000 KM gelaufen. :-))!

Gruß, Spaceframe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sebko2004   
sebko2004

Wichtig ist wer hat Ihn vorher gefahren und wie !!!!!!

Ist der Wagen 1. Hand und hat alle Eintragungen im Service-Heft ???? Dann kannst du locker mehr als das doppelte drauffahren... :-))!

War es ein Langstreckenfahrzeug oder wurde viel Stadt gefahren ????

Bei den Dieseln ist das immer sone Sache, wenn das ein Firmenwagen war und der Fahrer ihn auch im kalten Zustand getreten hat, wirst du nicht lange freude daran haben. :(

Grüße :wink:

Sebko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Riggi   
Riggi

Hallo,

also meines Wissens war dieses Fahrzeug ein Firmenwagen, erste Hand und Scheckheftgepflegt sowei Unfallfrei und von einem Unabhängigen Gutachter geprüft, der auch eine Mängelkarte erstellt hat, die beinhaltet:

-Stossfänger vorne beschädigt (Schwarze streifen/kratzer)

sieht nicht schlimm aus, kann man wegpolieren, habe das selbst in Augenschein genommen

-Reifen rundum an Verschleissgrenze

stimmt

-kleine Delle Tür-hinten rechts

aus meiner sicht kaum erkennbar

Ich weiss nicht, kennt ihr "dat Autohus"? Das soll europas größter Gebrauchwagenhändler sein (der hat bestimmt über 1500 Autos auf seinem Gelände stehen) Hat schonmal jemand damit erfahrung gemacht? Also ich denke, das man denen vertrauen kann. Ich hatte mir auch noch einen Passat V6 TDi angesehen, da spielte der auch mit offenen Karten und sagt, das der einen "schwereren" Heckunfall hatte. Beim Audi wäre nichts gewesen. Ich bin den auch gefahren, also man merkte nichts, der fuhr eigentlich richtig gut, Lenkung hatte kein Spiel, reagierte auf jeden Lenkbefehl, die Bremsen packten gut und der Motor sprang auch sofort an und zog richtig gut X-) .

Der Innenraum war eben wie üblich nach 136000km nicht mehr neu, die Sitze aber waren nicht durchgesessen oder so.

Gibt es auch Probleme mit den Automatikgetrieben/Tiptronic? Ich habe gemerkt, das der Wagen leicht ruckte :???: , als er vom 1 in den 2 Schaltete. Das ist ja aber normal nicht so bei den VW/Audi Automaten, oder?

Mich interessiert der Wagen, weil der eine sehr gute Ausstattung hat, Navi, Klimaautomatik, Schiebedach, Automatik, Fenster el, Spiegel el. und beheizt, Mittelarmlehne und Autotelefon, Bordcomputer, Sitzheizung.

Was mich eben abhält, sind 136000 km UND der für so ein Auto doch relativ günstige Preis von 13900 Euro! Da das dingen ja auch ein Avant ist und keine Limo.

Aaaaach, kann Autokauf nicht einfacher sein????? :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Such mal im Audi-Forum www.meckhoff.de nach den Beiträgen des Users Olaf, der fährt einen solchen A6 als Jahreswagen und schreibt ziemlich viel über die Mängel die er bisher erfahren durfte... :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TaKeTeN   
TaKeTeN

Ich fahre den Motor seit 162tkm im A4/B5 Avant (BJ 5/99), allerdings die 150PS Variante.

Zu Mängeln am Motor kann ich während dieser Zeit nichts berichten, von dem leidigen LMM-Thema einmal abgesehen. Das Auto ist Scheckheft gepflegt und wird immer behutsam warmgefahren. Seit 12tkm bin ich sogar mit Chiptuning unterwegs und habe nach wie vor keine Probleme. Nichteinmal die Ventildeckeldichtung, die eigentlich bei fast jedem undicht wird, wurde bei mir gewechselt.

Der 180PS Motor ist schon die überarbeitete Variante mit stabilerem Material modifiziertem Turbolader und bessere Software.

Wenn der A6 den du dir kaufen willst tatsächlich so gut dasteht mit der Ausstattung und Scheckheft sehe ich keinen Grund nicht zu kaufen. Vorallem bei dem Preis! Zudem hast du ja noch dieses Jahr Gebrauchtwagengarantie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Riggi   
Riggi

Hallo,

normal hält mich auch nichts mehr, auch wenn mir viele abgeraten haben. Ich habe bis jetzt immer auf andere gehört die mir gesagt haben "Kauf Dir das Auto, da haste nie probleme mit...." und hatte mit den Auto´s probleme ohne Ende. Grade jetzt wieder mit meinem Golf 4, Wasser im Fussraum.....

Was mich aber immer noch bremst, ist der hohe KM-Stand von 136000. Ich fahre 23000 im Jahr. Um den Wagen zu bezahlen brauche ich mind. 5 Jahre. Da sind nochmal mind. 115000km drauf, also fast 260000km die er dann gesamt runter hat. Und wer weiss ob der Wagen das hält.....

Keine Frage, der Wagen ist schön, Top gepflegt und der Motor ist allererste Sahne. Nur einen A6 mit vielleicht 60000km ist mir zu teuer, zumindest wenn er denn Motor hat (und den will ich ja nunmal haben). Der Wagen ist nur so billig weil der Händler ein Grosshändler ist und er seine Wagen im Paket von immer mind.5-6 Autos kauft (meistens von Leasingfirmen) und dann dementsprechend billiger bekommt. Alle seine Auto´s sind mind. 2000 Euro unter dem normalem Händlerpreis, teilweise sogar nochmehr.

Achhhhhhhh, ich weiss es nicht, ich werd da noch ein paar Nächte drüber schlafen. Ich mein, fast 14000 Euro sind kein Klacks, da sollte wohl überlegt sein.

Gute Nacht

Tobias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bigpappa   
bigpappa

Hi,

also, dass der Motor keine 260.000 km schafft, darüber solltest du dir keine Sorgen machen. Läuft er normalerweise leicht (entsprechende Pflege immer vorausgegsetzt). Ich hatte nen 1.9 TDI, und der wurde erst mit 480.000 km abgegeben; und er lief auch danach noch weiter. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Sieh es doch mal von der prakmatischen Seite. Der Audi C5 ist insgesamt grundsolide und ziemlich gut verarbeitet, wenn er Vollausstattung hat, läßt er auch von der Seite fast keine Wünsche offen, also ideal, um damit 5 Jahre zu leben.

Wenn Du jetzt EUR 14.000 dafür ausgibst und Dir im Hinterkopf behälst, daß es sein könnte, daß Du in den nächsten 5 Jahren vielleicht noch mal EUR 3.500 in eine Motorrevision oder in ein Austauschtriebwerk (von einem Verwerter) investieren mußt, ist das zwar ziemlich pessimistisch gedacht, aber Du bist auf der absolut sicheren Seite. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MARKFE   
MARKFE
Hallo,

.... Ich fahre 23000 im Jahr. Um den Wagen zu bezahlen brauche ich mind. 5 Jahre. Da sind nochmal mind. 115000km drauf, also fast 260000km die er dann gesamt runter hat. Und wer weiss ob der Wagen das hält.....

....

Tobias

Wenn du 5 Jahre brauchst um das Auto abzubezahlen, musst du nicht vergessen dass es schon mal sein kann dass Turbo's oder aehnliches kaputt gehen. Das kommt dann nochmal drauf, da waere mir die Sache zu heikel, wenn ich fuer ein Auto so ans Limit gehen muesste. Sonst hoffen dass das alles im 1. Jahr passiert wenn du noch garantie hast O:-)

Wenn du es doch machst: wirst du wahrscheinlich wenig Probleme mit dem Motor haben: Beispiel: nen Freund von mir faehrt einen A8 mit der gleichen Maschine und hat schon 496.000km damit gefahren in 5 Jahren :-))!

Nur der Turbo ist mal Kaputt gegangen, hat er in einer freien Werkstatt machen lassen fuer <600 EUR :D

gruss,

Mark

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×