Jump to content
Lamberko

Testa, 512TR, 512M Cabrios

Empfohlene Beiträge

gecko911 CO   
gecko911

Ist Jemand aus dem Forum schon mal einen offenen Testa gefahren?

Würde mich interessieren, wie es mit der Verwindungssteifigkeit aussieht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

Bisserl verwindet er sich schon - aber nicht so dramatisch. Ist ja kein Racer - eher ein Cruiser. Ist etwa so wie ein Mondial-Cabrio der ersten Gerneration.

Kommt aber auch immer wieder auf den Umrüster an. Manche haben die Autos wirklich anständig verstärkt. Andere haben einfach eine Verstrebung eingeschweißt damit die Mühle nicht zusammenklappt wenn sie das Dach abschneiden.

Ein 512TR-Cabrio konnte ich noch nicht probieren. Angeblich sind aber die paar Werksautos ziemlich stabil. Aber ehrlich gesagt, die Leute die ich kenne die solch ein Fahrzeug haben oder schon gefahren sind fragen nicht nach der Verwindung und sollte er sich verwinden wäre es ihnen egal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Forex VIP CO   
Forex

Habe auch noch einen Testarossa Spyder gefunden. Den weissen von der Design+Technik Styling Garage GmbH, welcher am Autosalon in Genf stand und über ein elektrisches Hubdach verfügte. Die restliche Technik war Serie.

Der Mythos (ebenfalls Genf) ist auf Testarossa Basis und gehört demzufolge auch in diesen Thread.

post-9105-14435334170646_thumb.jpg

post-9105-14435334172729_thumb.jpg

post-9105-14435334174862_thumb.jpg

post-9105-14435334176812_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BruNei_carFRe@K   
BruNei_carFRe@K

Weiss jemand was über den Aufenthaltsort über den Mythos ? Gehört der nicht dem Sultan von Brunei und müsste in einer seiner Garagen schlummern ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
netburner   
netburner

Der rote stand vor einiger Zeit mal in der Galleria Ferrari in Maranello, der Sultan besitzt einen dunkelblauen, wenn ich mich richtig erinner.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
moee   
moee

Ist das ein Serien 512m oder von 512m (oder evtl auch TR) umgerüstestes Cabrio?:-o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

F512M spider = Werksauslieferung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rosso360Spider   
Rosso360Spider

Wenn ich den Weissen Spider mit Braunen leder anschauen , fang ich an zu schwärmen ........

aber am besten gefallt mir der Schwarze Spider (Slutmobile) ich find den sooo abartig geil hat was richtig böses und brutales an sich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BruNei_carFRe@K   
BruNei_carFRe@K

Habe die Bilder in einem anderen Forum gefunden, hatten wir den schon ?

1328264568bc2c7dc4bcb.jpg

132826457895d3fba30bb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

testarossa spider

34fboty.jpg

ferraritestarossaspider.jpg

512TR spider

103vjfb.jpg

512tr.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
R-U-F CO   
R-U-F

Ist das ein Japaner oder wer baut sich in Deutschland so ein Haus :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BruNei_carFRe@K   
BruNei_carFRe@K

Aha, dann weiss ich nun auch wem der Ferrari gehört. Das Haus steht am Timmendorfer Strand. Sieht furchtbar aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

Ein testarossa speedster mit 360iger Felgen

Ist in meinen Augen sehr grenzwertig - ohne Flügel u.U. noch vertretbar.

testaspeedster001.jpg

Ein Straman-Aufschnitt in gedeckter Farbe und aktuellen 19-Zoll-CS-Felgen.

testagrey002.jpg

testagrey001.jpg

Noch ein weisses testarossa cabrio, diesmal aus Italien.

bianco006.jpg

bianco001.jpg

bianco003.jpg

bianco005.jpg

bianco008.jpg

bianco007.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

Ein testarossa spider - enthauptet von Straman - hat den Weg zurück nach Italien gefunden.

Gesehen beim Concorso d'Eleganza Barone Alberto Franchetti.

2011092520145054.jpg

2011092520145113.jpg

2011092520145128.jpg

2011092520145145.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
netburner   
netburner

Schönes Auto, aber die Felgen gehen mal überhaupt nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

Denke das wird noch geändert. Er hat das Auto frisch aus USA und dort kann ich mich erinnern ist es eben genau mit diesen komischen polierten Felgen angeboten worden. We will see.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
eikman   
eikman

Der Straman-Aufschnitt in der gediegenen Farbe gefällt mir sehr gut.

Frage mich nur, ob die Felgen nicht etwas modern für den "Old School Testarossa" sind.

Gut aussehen tut es so oder so!!

Tolle Fotos!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

Carrozzeria Pavesi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Luxusburg   
Luxusburg

Klasse Testa-Spider...

hätte das werk nicht besser hinbekommen können...im gegenteil, dieser verdeckmechanismus ist einfach nur perfekt, keine Notlösung oder so :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stig CO   
Stig

Mir gefällt der Testa Spider extrem gut, eigentlich erstaunlich, dass Ferrari diesen nie offiziell angeboten hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

Wobei man sagen muss, Pavesi und L&R sind schöner und auch professioneller umgebaut.

Die Straman etc. Lösungen besitzen nicht so einen wunderschönen Verdeckdeckel. 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • netburner
      Von netburner
      So wie es sich momentan darstellt, hat Eric Clapton über das "Ferrari Special Vehicles"-Programm einen einzigartigen 458 Italia bestellt, der stilistisch an den 512 BBi erinnern soll. Das Fahrzeug wurde wohl bereits im Januar ausgeliefert und war nun im Rahmen der 458 Spider-Präsentation beim britischen Händler H.R.Owen zu sehen.

      Hier mal zumindest drei Bilder, ich hoffe da kommt noch was nach:

      http://www.autoviva.com/news/ferrari_builds_one_off_512bb_inspired_458_possibly/3184
    • Oemmmes
      Von Oemmmes
      Hallo Leute, offenbar bekommt man die im Handbuch angegebenen Zündkerzen (Champion A6GC) nur noch im Ausland. Was jemand, was ich sonst noch verwenden kann (NGK, Bosch, Beru) und vor allem welchen Typ ich da einsetzen kann? Vielen Dank vorab und liebe Grüsse Udo B.
    • Gast RR68
      Von Gast RR68
      Im November 2014 habe ich meinen F 355 mit 512 TR Motor Umbau gekauft.
      Er hat die Fghnr. ZFFXR41B000108671 und wurde am 6.5.1997 bei Zender ausgeliefert.

      Am 3.7.1998 war bei 10.723km die 10.000km Inspektion bei Maranello Motors in Köln.
      Schon am 15.9.1998 war bei 31.028km die 30.000km Inspektion bei Becker in Düsseldorf. Komisch soviele km in nur 2,3 Monaten.....

      Am 30.10.1998 gab es bei 31.700km einen Neuen Motor bei Auto-Becker!!!!

      2000-2001 erfolgte der Umbau bei Dirk Küster in Düsseldorf.
      Der 355 wurde hinten um ca. 13cm sehr schön verbreitert und Umbau Tankdeckel.
      Der ganze Hilfsrahmen mit Aufhängungen wurde umgebaut und angepasst.
      Die ganze Elektronik und Schaltkulisse vom 512 TR eingebaut. Eine Servolenkung eingebaut und die Klimaanlage musste aus Platzgründen entfallen. Distanzscheiben vorne und hinten. Die Motorhaube musste komplett geändert werde und ist ein wahres Kunstwerk. Leider ist die Stabilität nicht mehr da, weil normale Stoßdämpfer nicht eingebaut werden können. Heizungsverstellung Warm/Kalt ist nur per Hand vorne möglich. Bis jetzt keine andere Lösung in Sicht!

      Bis jetzt hatte das Fzg keine Handbremse und trotzdem Tüv.....
      Die Handbremse wurde nachgerüstet, der Motor neu abgedichtet und große Inspektion mit Zahnriemen etc., Frontgrill nach gerüstet und vieles mehr....
      Der Auftraggeber des Umbaus is ein älterer Architekt aus Neuss. Umbaukosten ca. 100.000-200.000€. Er wollte einfach einen Ferrari wo niemand anderes hat.
      Dirk Küster soll wohl leider mittlerweile in Südafrika leben.

      So klingt ein richtiger 12 Zylinder....



      Ein Motorruckeln im warmen Zustand bereitet mir noch Sorgen. Evtl nur eine Lambdasonde oder wie mein Ferrarischrauber meinte zu alter Sprit im Tank!
      Sobald er neuen Tüv hat wird er zugelassen und wie mein Maranello gefahren aber keine Kurzstrecke,.

      Meinen Autotransportanhänger habe ich hinten verbreitern lassen, dass mein Neuer nun auch darauf passt und vorwärts transportiert werden kann. Ich habe nun auch endlich ein paar kleine Auffahrrampen gefunden um auf die Anhängerauffahrampen zu kommen.

      Die montierten Good Year Eagle F1 Reifen würde ich gerne trotz gutem Profil erneuern, da von 2008. Welche Reifen könnt Ihr mir empfehlen?
    • Marc W.
      Von Marc W.
      Wie aus den anderen Threads zu erkennen war, hat mich dieses Thema schon sehr lange beschäftigt. Mein ursprüngliches Vorhaben war, ein gutes 993 Cabrio zu erwerben, die Teile für den Speedster-Umbau nach und nach einzusammeln und im dritten Schritt den Umbau zum Teil in Eigenleistung zu realisieren. Der Zeitrahmen sollte dafür insgesamt drei Jahre betragen.

      Die Auswahl an guten 993 Cabrios als Basis ist in Deutschland sehr beschränkt bzw. eigentlich nicht mehr vorhanden. Aus diesem Grund habe ich mich schon lange mit dem US-Markt beschäftigt. Auf der anderen Seite "vom großen Teich" ist die grundsätzliche Auswahl an guten 993 Cabrios deutlich größer, die Preise sind sogar ca. 30% günstiger. Probleme sind hier, daß es einige Ausstattungsmerkmale fast gar nicht gibt (Bordcomputer, Sportsitze), daß 10% Zoll, 19% Einfuhrumsatzsteuer und die Transportkosten noch oben drauf kommen und daß das Schlechtwegefahrwerk, sowie die Stoßfänger schon alleine aus optischen Gründen getauscht werden müssen. Somit ist man mindestens wieder auf dem deutschen Preisniveau, hat aber dafür den Vorteil der größeren Auswahl. Egal wie, aktuell (Stand Sommer 2011) muß man für die Basis ca. EUR 40.000 kalkulieren.

      In der Anfangsphase bin ich von Teilekosten i.H.v. EUR 20.000 bis 25.000 inkl. turbo-Look (Breitbau) ausgegangen. Seit 2007 beobachte ich den Teilemarkt sehr intensiv, ohne Kontakte oder großes Glück ist da gar nichts zu machen, mein veranschlagtes Budget ist schnell nach oben gegangen. Zudem gibt es Unterschiede in den Teilen zwischen G-Modell Speedster (bis 1989) und 964 Speedster (bis 1994). Theoretisch kann man auch die G-Teile verwenden, allerdings gibt es viele Details, woran ein Insider erkennen würde, daß es "alte" Speedster-Teile sind. Aus diesem Grund habe ich nur nach 964-Speedster-Teilen gesucht, das diese seltener, gesuchter und somit teurer sind, war irgendwie klar. Es gibt einen relativ bekannten Porsche-Verwerter in L.A., der viele Speedster-Teile anbietet, das Grundpaket kostet $ 19.000 (findet man bei ebay), besteht aber größten Teils aus G-Modell-Teilen, für $ 5.000 mehr könnte er wohl auch 964er Teile liefern. Bis die Teile verzollt in Deutschland sind, dürfte der Paketpreis bei EUR 25.000 für das Grundpaket liegen.
      Und jetzt wird es spannend, was die Ersatzteilfilme und die aktuellen Preise angeht, ist Porsche sehr kundenorientiert und fortschrittlich, es gibt einen öffentlichen Internetzugang:

      PET - Porsche Originalteile Katalog
      Porsche Originalteile Preisliste

      Die Teile dieses gebrauchten US-Pakets (Windschutzscheibe, Türen, Verdeck und Verdeckabdeckhaube) haben einen Neuwert von EUR 47.000, also schon mal kein ganz schlechter Deal.
      In Folge dessen habe ich an vielen Abenden den kompletten Teilefilm des 964 Speedsters, des 993 Cabrios und des 993 CarreraS (wegen turbo-Look) nebeneinander liegen gehabt und alle relevanten Teile herausgefiltert. Diese Liste umfasst ca. 360 Teilenummern, welche man benötigt um den Umbau zu realisieren. Nicht darin enthalten sind die turbo-Stoßfänger inkl. Unterbau vorne und hinten, sowie die turbo-Bremse. Diese Teile bekommt man definitiv gebraucht.
      Mit den oben genannten Links kann man nicht nur die Kosten (auf Basis von Neuteilen) ermitteln, sondern auch gleich deren Verfügbarkeit prüfen. Tatsächlich gibt es schon einige wichtige Teile gar nicht mehr. Mein Fazit in Bezug auf die Teilekosten sah dann so aus, 25 TEUR für die US-Teile, zzgl. 25 TEUR für die noch fehlenden Teile zzgl. 10 TEUR für den turbo-Look, macht 60 TEUR für die Teile, vorausgesetzt, man findet ca. die Hälfte gebraucht. Würde man alles neu bei Porsche bestellen (soweit das noch möglich ist) wären es 85 TEUR.
      Ein günstigerer Weg wäre einen verunfallten 964 Speedster zu finden, wo die relevanten Speedster-Teile noch heil sind. In den letzten Jahren habe ich von keinem Fahrzeug weltweit gehört, welches gepaßt hätte. Theoretisch wäre das ein Glücksgriff, allerdings befürchte ich, daß der Verkäufer das einschätzen kann und ein solcher Unfallwagen auch schnell noch 40-50 TEUR kosten wird.

      Womit wir beim dritten Step meines ursprünglichen Masterplans wären, dem Umbau selbst. Sowohl RUF, als auch Motorsport Freisinger und 9m-ninemeister sprechen unisono von 600 Arbeiststunden zzgl. Lackierung. Dieser Zeitaufwand macht je nach Anbieter und Umfang der Eigenleistung ein Volumen 35 TEUR bis 85 TEUR aus.

      Wer jetzt sauber mitgerechnet hat, kommt auf Erstellungskosten zwischen EUR 115.000 mit viel Glück und EUR 210.000 wenn man aus dem Vollen schöpfen würde (nur Neuteile und RUF als "Umbauer").

      Diese Erkenntnis hat dann endgültig meinen Rahmen gesprengt, der Traum vom eigenen Umbau war somit gestorben, das positive Resultat findet Ihr in diesem Thread: -> .

      Als Quelle meiner Bilder in diesem Thread möchte ich ausdrücklich drei Links nennen:

      993 SpeedsterS Umbau durch 9m - ninemeister im Rennlist-Forum
      9m - ninemeister in England hat zwei Fahrzeuge erstellt
      Freisinger Motorsport ins Karlsruhe hat mindestens zwei Fahrzeuge erstellt

      In diesem Thread werde ich in der kommenden Zeit die Details, Teilenummern und Kosten für den Umbau von einem 993 Cabrio zu einem 993 Speedster aufschlüsseln und mit Bildern darlegen. Dabei werde ich mich nicht an einem einzigen Fahrzeug orientieren sondern die Bilder vom 2010er 9m, dem 2011er 9m und dem 2011er Freinsinger nutzen, auf der Basis aller drei Umbauten kann man eigentlich alles erklären.

      Ein Bild gibt es als Vorschau:


×