Jump to content
Marc W.

Mercedes SL oder Cadillac XLR

Empfohlene Beiträge

Marc W. CO   
Marc W.

Heute hat sich die Gelegenheit ergeben einen Cadillac XLR mal zur Probe zu fahren. Hintergrund war eine langfristige Zukunftsplanung für meinen Zweitwagen (SL500/R129).

Mein Problem ist eigentlich, daß mir der R230 zwar sehr gut gefällt, aber qualitativ einfach nicht mehr auf dem Level eines R129 ist. Der R129 bleibt eine Burg, viele Mercedes-Mitarbeiter sprechen noch heute vom besten Mercedes aller Zeiten, es wurde halt noch nicht gespart... :-(((°

Naja, ich habe mir vom XLR keine bessere Qualität als vom R230 versprochen, dennoch finde ich die Optik faszinierend, nicht so weich, wie beim SL, zwar auch nicht ganz so hübsch, aber eindeutig mit viel Charakter.

Nun geht es ins Detail:

Der Motor hat ja bekanntlich 4,7 Liter Hubraum und 320PS. Die Fahrleistungen stimmen also und entsprechen ungefähr denen eines SL500, wobei ich subjektiv etwas Drehmoment vermisse. Effektiv kommt aber wohl das Selbe hinten raus, wobei der Mercedes V8 etwas drehwilliger ist. Untermotorisiert ist der XLR keinsten Falls.

Ganz schlimm fand ich den Motorsound, im SL weiß man immer, daß man einen V8 fährt, da reicht schon das Anlassen. Nicht so beim Cadillac, im Leerlauf hört man einen 4-Zylinder, beim Beschleunigen unter Vollast max. einen 4-Zylinder mit Kompressor, erst ab 5.000 U/min kommt ein sehr helles V8-Fauchen hinzu. Ein angenehmes V8-Grollen oder Blubern fehlt aber total!

Der Verbrauch entspricht in etwa dem meines SLs, so sagte es zumindest der Bordcomputer.

Das Fahrwerk entspricht ebenfalls dem meines R129, zumindest, was den Komfort angeht. Die Vorderachse poltert ein wenig, bei voll eingeschlagener Lenkung schiebt er über die Vorderräder, wie ein Allradfahrzeug. Die Bremsen sind leider nicht wirklich ausreichend. Insgesamt könnte die Karrosserie etwas verwindungssteifer sein. Bei schneller Kurvenfahrt fühle ich mich im SL wohler, das mag aber auch daran liegen, daß ich den Mercedes wesentlich länger kenne. Subjektiv würde ich sagen, mir fehlt etwas Rückmeldung, das berühmte Gefühl im Hintern ist zu wenig zu spüren.

Die Ausstattung ist wirklich umfangreich, DVD-Navi mit Touch-Screen, Abstandsregelautomat, Headup-Display, KeylessGo sind die Besonderheiten, Klimaautomatik, Sitzbelüftung, Memory in dieser Klasse ja ohnehin standard.

Das DVD-Navi ist ganz ok, und funktioniert recht gut, Nachteil sind die Fingerabdrücke (Touchscreen) auf dem Display, die je nacht Lichteinfall ganz schon stören, außerdem ist die grafische Kartendarstellung nicht mehr zeitgemäß.

Der Abstandsregelautomat funktioniert einwandfrei, die wichtigen Daten hierfür werden sogar per Headup-Display in der Scheibe angezeigt. Die Regelung (Bremsen/Gas geben/Abstand halten) funktioniert bei Mercedes etwas feinfühliger, aber das ist nicht der Rede wert.

Am meisten hat mich das Headup-Display begeistert, trotz viel Sonne war es jeder Zeit gut ablesbar und hat dennoch nicht gestört. Es werden Geschwindigkeit, Blinker, Navigationsdaten und die Funktionen des Abstandregelautomaten eingeblendet. Einfach perfekt, sowas wollte ich schon nach fünf Minuten nicht mehr missen. Das restlich Cockpit vernachlässigt man sofort!

Auch wenn mir sowas nicht sehr wichtig ist, das BOSE-Soundsystem hatte einen extrem guten, räumlichen Klang!

Die Qualität war nicht auf Mercedes-Niveau, nicht auf dem der aktuellen Baureihen und erst recht nicht auf dem der R129. Das Auto hatte 14Tkm gelaufen und es gab schon an vielen Stellen kleine Abnutzungserscheinungen (Schaltknauf, Türgriffe, Leder). Eine Rückleuchte hat Wasser gezogen. Der Kunststoff der Mittelkonsole und der übrigen Aplikationen ist einfach nur billig. Hinzu kommen deutliche Fehler im Holzfunier und Dichtungsbänder, die zwischen einzelenen Bautilen herrausschauen.

Egal, was ich hier alles negativ aufgezählt habe, als Fazit muß ich ganz klar sagen, ich habe noch nie einen so guten und ausgereifeten Amerikaner gefahren. Jemand der amerikanische Autos liebt, wird staunen, was Cadillac mit dem XLR auf die Beine gestellt hat. Mercedes-standard erreicht er trotzdem nicht.

Letztendlich sehe ich vier Vorteile für den XLR:

1. Die Form zeigt wesentlich mehr Charakter, ohne dabei den goldenen Schnitt zu versauen, wie ein 6er Cabrio.

2. Es gibt ein sehr gutes Headup-Display, sowas bietet Mercedes noch gar nicht an.

3. Ausstattungsbereinigt dürfte der XLR ca. EUR 15.000 günstiger sein als ein vergleichbarer SL.

4. SLs sieht man inzwischen wie Sand am Meer. Vom XLR wurden bisher 6 offiziell über Cadillac-Deutschland importiert, wahrscheinlich gibt es noch mal 20-30 Grauimporte.

post-468-14435307603133_thumb.jpg

post-468-14435307606402_thumb.jpg

post-468-14435307607554_thumb.jpg

post-468-14435307609177_thumb.jpg

post-468-14435307610692_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss
Ganz schlimm fand ich den Motorsound, im SL weiß man immer, daß man einen V8 fährt, da reicht schon das Anlassen. Nicht so beim Cadillac, im Leerlauf hört man einen 4-Zylinder, beim Beschleunigen unter Vollast max. einen 4-Zylinder mit Kompressor, erst ab 5.000 U/min kommt ein sehr helles V8-Fauchen hinzu. Ein angenehmes V8-Grollen oder Blubern fehlt aber total!

Das mit dem V8 Klang ist leicht zu erklären, der w 129 hat noch einen "alten" Motor verbaut. Der XLR hat im Motor eine Kurbelwelle mit um 180 Grad versetzten Kurbelzapfen, das gib ein Leistungsplus von ca. 25-30 PS und ist leider auch der Grund das typische V8 brabbeln nicht da ist.

Optisch ist der XLR mal was positiv anderes als ein SL und wie Du schon bemerkst viel veil seltener. Leider wird der Wertverlust nicht unerheblich sein und mit den Ersatzteillieferungen und Preisen wäre ich auch vorsichtig und würde mich erst erkundigen.

Es war doch letztens ein Test im TV, leider habe ich ihn nicht ganz gesehen, aber eventuell ein anderer User der mal berichtet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.
Das mit dem V8 Klang ist leicht zu erklären, der w 129 hat noch einen "alten" Motor verbaut. Der XLR hat im Motor eine Kurbelwelle mit um 180 Grad versetzten Kurbelzapfen, das gib ein Leistungsplus von ca. 25-30 PS und ist leider auch der Grund das typische V8 brabbeln nicht da ist.

Ui, das Prinzip ist mir zwar bekannt, aber ich wußte nicht, daß der Motor des XLR schon dieses Prinzip nutzt! Aber müßte der Motor nicht auch genau aus diesem Grund drehwilliger, spritziger und sportlicher sein? Genau so kam er mir im Vergleich zum 5,0er Mercedes V8 nämlich eben nicht vor...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss
Ui, das Prinzip ist mir zwar bekannt, aber ich wußte nicht, daß der Motor des XLR schon dieses Prinzip nutzt! Aber müßte der Motor nicht auch genau aus diesem Grund drehwilliger, spritziger und sportlicher sein? Genau so kam er mir im Vergleich zum 5,0er Mercedes V8 nämlich eben nicht vor...

Mol, er sollte schon drehfreudiger sein, aber was heisst das schon. Man weiss ja nicht wie es mit konventioneller Anordnung ist. Ich frage mal morgen einen Cadillac-Spezialisten, der arbeitet bei uns im Büro. Vom Ihm habe ich auch die Aufklärung erhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Psychodad   
Psychodad

4. SLs sieht man inzwischen wie Sand am Meer. Vom XLR wurden bisher 6 offiziell über Cadillac-Deutschland importiert, wahrscheinlich gibt es noch mal 20-30 Grauimporte.

Das würde ich etwas höher schrauben. Kroymans ist auch offizieller Cadillac Händler. In der NL in Essen stehen z.B. 3 Stück.

In freier Wildbahn habe ich aber auch erst einen gesehen.

Als langfristiges Fahrzeug würde ich den XLR nicht in betracht ziehen. Zumindest nicht im Tausch gegen einen gut gepflegten R129.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Die Aussage mit den 6 Stück stammt von dem Mitarbeiter von Cadillac-Deutschland. Insofern habe ich das so akzeptiert, eventuell meinte er damit auch, daß erst 6 Stück verkauft wurden?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bigpappa   
bigpappa
Das mit dem V8 Klang ist leicht zu erklären, der w 129 hat noch einen "alten" Motor verbaut. Der XLR hat im Motor eine Kurbelwelle mit um 180 Grad versetzten Kurbelzapfen, das gib ein Leistungsplus von ca. 25-30 PS und ist leider auch der Grund das typische V8 brabbeln nicht da ist.

Optisch ist der XLR mal was positiv anderes als ein SL und wie Du schon bemerkst viel veil seltener. Leider wird der Wertverlust nicht unerheblich sein und mit den Ersatzteillieferungen und Preisen wäre ich auch vorsichtig und würde mich erst erkundigen.

Es war doch letztens ein Test im TV, leider habe ich ihn nicht ganz gesehen, aber eventuell ein anderer User der mal berichtet.

Ja, letztens bei Motorvision: Vergleich von Luxus-Cabrios:

- BMW 645

- SL 500

- XLR

Fazit: Wers sportlich mag, BMW; Cadillac scheint sehr gute Arbeit geleistet zu haben, auf jeden Fall waren die auch sehr "begeistert" von nem Ami; Sieger wurde aber der SL, einfach das beste Gesamtpaket, trotz hohem Preis.

Würde persönlich auch eher zum SL tendieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JohBon   
JohBon

Hallo Marc,

wieso holst du dir nicht einen gebrauchten R129 500 Final Edition?

Ich finde der alte SL hat mehr Charakter als der neue, so lange er orginal erhalten ist.

Andy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RABBIT911   
RABBIT911
Hallo Marc,

wieso holst du dir nicht einen gebrauchten R129 500 Final Edition?

Ich finde der alte SL hat mehr Charakter als der neue.

Andy

Bin der gleichen Meinung wie JohBon. Einer der letzten R129 ist eine gute Wahl.

Charakter + (Auf lange Sicht) guter Werterhalt

Wobei ich da den 600 wählen würde. O:-) Genug Leistung hat der 500 allemal. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
killaruna   
killaruna
Bin der gleichen Meinung wie JohBon. Einer der letzten R129 ist eine gute Wahl.

Charakter + (Auf lange Sicht) guter Werterhalt

Wobei ich da den 600 wählen würde. O:-) Genug Leistung hat der 500 allemal. :-))!

Jungs, ich hoffe ich verstehe euch nicht falsch aber Marc fährt momentan bereits einen 500er SL R129 :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JohBon   
JohBon
Jungs, ich hoffe ich verstehe euch nicht falsch aber Marc fährt momentan bereits einen 500er SL R129 :wink:

Ich weiß, aber ein R129 ist nicht gleich R129, der Wagen wurde 12 Jahre gebaut und in der Zeit immerweiter entwickelt. Ein Freund von mir fährt einen 300SL 24V, seine Mutter einen SL320, beide SL´s fahren sich unterschiedlich.

Also ich würde beim R129 bleiben.

Andy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Richtig, meiner ist mit Baujahr 1996 (80Tkm) auch nicht mehr ganz jung. Auf der anderen Seite sind die Unterschiede zwischen einem SL500 von 1996 und von 2000 längst nicht so gravierend, wie zwischen 300SL-24V und SL320-V6.

In erster Linie ist es die Optik (Facelift) die bei den 500er den Unterschied ausmachen. Fahrwerk, Motor und Bremse sind nach 1994 weitest gehend unverändert. Wenn auch mir der letzte Stand des Facelift sehr gut gefällt, würde ich den Schritt nicht machen.

Am liebsten wäre mir ein R230 mit dem Finish und der Qualitätsanmutung des R129... :(

Naja, da es auch eine langfristige Planung ist (2-3 Jahren), hat Mercedes - jetzt unter neuer Führung - die Chance nachzubessern. Eventuell wird ja aus dem R230 auch noch mal eine echte "Burg".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip

Auch der R230 ist mitlerweile gut 3 Jahre auf dem Markt. Insofern sind nicht alle Fahrzeuge mit den typischen Elektronikproblemen der ersten Serie gesegnet.

Zur Qualität der Serie 129.

Ich hatte seit 1993 das Vergnügen den Wagen damlas als Neufahrzeug ca. 3 Jahre zu fahren. Trotz offensichtlich sehr solieder Verarbeitung war der Wagen nicht frei von Mängeln.

so war z.B.

- Mehrfacher Wassereinbruch am Fenster/Spiegel auf der Fahrerseite zu bemerken.

- Die Türen mußten ständig nachjustiert werden, da sehr schwer und dadurch beim schließen schleifend.

- Nach 2 Jahren hatte das Mittelteil des Softtop an den Übergängen zum hintern Teil kleine Risse, da es zu straff gespannt war und jedesmal beim schließen zu sehr unter Spannung stand.

Es ist zwar alles immer von MB behoben worden war aber trotzdem sehr nervig.

Ich sehe den R129 eher als Cruiser, da die eher inderekte Lenkung in Verbindung mit dere recht moderaten Federung doch sehr zum cruisen einlädt. Zu der damaligen Zeit war er nach meinem Gefühl allerdings mit Abstand das interessanteste und schönste Auto auf dem Markt.

Der R 230 ist da deutlich anders ausgelegt und mit dem ABC Fahrwerk und dem perfekten Dach doch eine deutliche Weiterentwicklung. Mein Geschäftspartner hat leztes Jahr einen 500er gekauft und bisher 40.000 km störungsfrei zurückgelegt. Das Leder (Designo) und das gesamte Interieur ist optisdch so neu wie am ersten Tag. Es macht einfach Spaß das Auto zu fahren. Das Design finde ich persönlich mehr als gelungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
_TC_   
_TC_

Ich würde direkt zum Sl55 wechseln. Die Preise für Occasion Fahrzeuge sind auch nicht sooo übel. Der 500er hat einfach zu wenig Power bei dem hohen Leergewicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip
Ich würde direkt zum Sl55 wechseln. Die Preise für Occasion Fahrzeuge sind auch nicht sooo übel. Der 500er hat einfach zu wenig Power bei dem hohen Leergewicht.

Viele machen das genau umgekehrt. Der Sl 55 ist vom Benzinverbrauch her jenseits von gut und böse. Ansonsten natürlich ein prima Auto...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Ich denke in der Funktion als reisetaugliches, komfortables Cabrio zum Cruisen ist der SL500 der goldene Schnitt. Persönlich würde ich sogar noch eher zum SL600 tendieren, als zum SL55, da er mir zu auffällig (otisch & akustisch) ist.

Der SL55 versucht zu sehr eine eierlegende Wollmilchsau zu sein.

Zum Schnellfahren tendiere ich dann ganz klar zu einem 993 Turbo, der ist wesentlich kompromißloser und vor allem leichter. Aber das ist ein anderes Thema.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JK   
JK

neuwagen fällt für dich ganz raus?

immerhin ist ja bald das R230 facelift angesagt!

möglicherwiese haben sie dann auch die restlichen probleme im griff!

und wie wärs mit nem SL55 ohne body kit?

hab gehört dass ein SL65 rumfährt ohne schnickschnack und SL350 auf dem heck!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
_TC_   
_TC_
Viele machen das genau umgekehrt. Der Sl 55 ist vom Benzinverbrauch her jenseits von gut und böse. Ansonsten natürlich ein prima Auto...

Naja, wer sich einen sl55 leisten kann, wird sicherlich nicht auf den spritverbrauch schauen, hoff ich auf jeden Fall...

Wie wäre es eigentlich mit einem Jaguar xk8® ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
labosch   
labosch
Ich würde direkt zum Sl55 wechseln. Die Preise für Occasion Fahrzeuge sind auch nicht sooo übel. Der 500er hat einfach zu wenig Power bei dem hohen Leergewicht.

solche kommentare finde ich immer wieder beeindruckend.

ein sl500 mit über 300ps und vmax von 250 km/h hat zuwenig power?

und jetzt bitte keine gewichts oder kurvenschnelligkeitsdiskussionen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JK   
JK

also 306 PS bei fast 2 tonnen, da geht wirklich nicht allzuviel!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
_TC_   
_TC_
solche kommentare finde ich immer wieder beeindruckend.

ein sl500 mit über 300ps und vmax von 250 km/h hat zuwenig power?

und jetzt bitte keine gewichts oder kurvenschnelligkeitsdiskussionen.

Hallo, schon mal einen sl 500 gefahren? Wenn du das genügend Power nennst, ist für dich wohl der Smart eine Rakete, was?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Psychodad   
Psychodad

Also lahm ist der Sl500 wirklich nicht, aber es könnte ruhig etwas mehr sein. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip
Hallo, schon mal einen sl 500 gefahren?

Ja mehrfach und obwohl der AMG deutlich mehr Druck hat würde ich den SL 500 nicht als lahm bezeichnen. o-180 in ca. 18 Sek und im SA Supertest (mit dem alten Getriebe) doch fürs Gewicht recht gute Zeiten auf NS und in HH.obwohl der Wagen für den Einsatz nun wirklich nicht entwickelt wurde. Also insofern denke ich, dass wir hier eine sehr subjektive Betrachtung haben.

Übrigens verbraucht der 500er bei flotter Fahrweise so um die 15 bis 16 Liter auf 100 km. Beim AMG ist das schnell mal das doppelte. Insofern muß man selbst wenn man es sich leisten kann ja trotzdem nicht das Geld zum Fenster rauswerfen.

@ marc

Den xlr gibt es hier beim Händler um die Ecke schon neu für um die 70.000 Euro ein vergleichbarer SL dürfte da auch mal schnell 25 bis 30.000 Euro teurer sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bigpappa   
bigpappa

@ marc

Den xlr gibt es hier beim Händler um die Ecke schon neu für um die 70.000 Euro ein vergleichbarer SL dürfte da auch mal schnell 25 bis 30 Euro teurer sein.

Is ja ne ganze Menge. Des wär mir dann doch zu teuer. :D

*Spaß muss sein*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MasterO   
MasterO
Hallo, schon mal einen sl 500 gefahren? Wenn du das genügend Power nennst, ist für dich wohl der Smart eine Rakete, was?

Mach hier mal nicht einen auf dicke Hose!!! Was ist denn für dich "ausreichend" bzw. wieviel PS fährst denn selber?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×