Jump to content
Azrael1965

Ultima GTR - Enzo Killer für 41.000 € ?

Empfohlene Beiträge

alpinab846   
alpinab846

Das Auto mag von den Fahrleistungen her adäquat sein-ist aber von den Details her ein Kitcar. Die Zulassungsproblematik mal außenvorgelassen sollte man die Frage nach rudimentärem Komfort nicht stellen und man sollte nicht zu tzechnikverliebt sein. Da steckt halt amerikanische Großserientechnik drin. Sicherheitsaspekt kan man bei diesen Autos eh vernachlässigen. Das gilt auch für den Radical und den lotus 340 R sowie ähnlich Kitcars.

Die Engländer lieben sowas-auch weil es inzwischen fast durchgehend Trackdays gibt....Für unsere Straßen ist das Auto wahrscheinlich noch weniger geeignet als ein Enzo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Azrael1965   
Azrael1965

Aber so 41.000 € sind doch für ein Spielzeug ok. Für den Preisunterschied zu Fahrzeugen mit ähnlich vergleichbaren Fahrleistungen (Carrera GT, Enzo, MC12) kann man sich noch ein 911 Cabrio, einen Land Rover und nen M5 für den täglichen Gebrauch leisten.

http://www.ultimasports.co.uk/record/show2.jpg

Das Bild gefällt mir recht gut. :)

Ausserdem finde ich nicht dass der Ultima mit dem Radical und der Elise in einer Klasse spielt. Dazu haben beide (relativ gesehen) zuwenig Power.

Der Ultima spielt mit weit über 685 Ps bei den ganz großen mit und ist mit 990kg auch kein Superleichtgewicht.

Ausserdem beruht der Ultima auf Großserientechnik. Der Motor stammt vom Chevy und ist wohl kein Meisterwerk der Ingeneurskunst, aber dafür verlässlich und die Bremsen von Porsche , wenn ich nicht irre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TM   
TM
.... Sicherheitsaspekt kan man bei diesen Autos eh vernachlässigen. Das gilt auch für den Radical und den lotus 340 R sowie ähnlich Kitcars.

Ich glaub man kann unterscheiden zwischen Sicherheit für die Strasse und Sicherheit für die Rennstrecke. Ein Radical ist ein Rennauto (auch wenn es irgendwo Nummernschilder dafür gibt). Das Crashverhalten von nem Radical ist sicher auch nicht schlechter als z.B. von nem Formel 3. Zumindest entspricht auch der Radical den FIA Crash-Normen.

servus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista

Kuckst du mal hier:

http://www.spectrum5racing.com/Projects/kurtgtrproject.htm

Der Ultima ist inzwischen gut 15 Jahre alt. Mclaren hat 2 Prototypen zur Entwicklung des F1 seinerzeit gebaut auf Ultima Basis mit dem BMW V12. Der Wagen ist also in der Szene seit Jahren ein Begriff. Verwendet wird zumeist sehr einfache Technik, Porsche Getriebe, Chevy oder Ford Motoren.

Das Auto ist eigentlich ein Kitcar und als solches auch zu behandeln. Für 41.000 Euro wirst du allerdings nur eine recht einfache Version erhalten mit einem Standard V8 wobei auch mit 300PS bei dem Auto der Teufel los ist.

Der große Unterschied zu den großen Supersportwagen liegt darin, daß der Ultima im direkten Vergleich sehr schwierig zu fahren ist und auch mitunter Zicken macht besonders die hochgezüchteten Varianten. Der Wagen ist die totale Bastelkiste und als solche nur was für ganz harte Kerle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846
Ich glaub man kann unterscheiden zwischen Sicherheit für die Strasse und Sicherheit für die Rennstrecke. Ein Radical ist ein Rennauto (auch wenn es irgendwo Nummernschilder dafür gibt). Das Crashverhalten von nem Radical ist sicher auch nicht schlechter als z.B. von nem Formel 3. Zumindest entspricht auch der Radical den FIA Crash-Normen.

servus

Auf der Rennstrecke hat man es aber nicht 2,5 Tonnen SUVs zu tun...und das macht einen brutalen Unterschiede. Von LKWs, Traktoren und Bussen wollen wir garnicht reden.

Man kann einen übermotorisierten Gitterrohrahmen mit 4 Rädern nun mal nicht mit einem Auto mit Carbon Chassis und allerlei technischen Finessen vergleichen. Radical, Ultima etc. sehen zwar moderner aus als ein Super 7-sind es aber nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Azrael1965   
Azrael1965

@Autopista

Danke für den Link.

Das Spectrum5 Team hat sich das Auto nicht als Kit sondern 'factory build' liefern lassen und war von der Qualtät anscheinend sehr angetan: 'The Ultima GTR is truly the finest quality road/track car in the world with fit and finish superior to many production automobiles. '

Also wenn man wirklich die rennfahrerischen Voraussetzungen verfügt und auf Image pfeift, wäre es doch eine Alternative zu den echten Supercars.

1,5 Sekunden Vorsprung auf den Carrera GT in 0-160 ist eine Welt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846
Aber so 41.000 € sind doch für ein Spielzeug ok. Für den Preisunterschied zu Fahrzeugen mit ähnlich vergleichbaren Fahrleistungen (Carrera GT, Enzo, MC12) kann man sich noch ein 911 Cabrio, einen Land Rover und nen M5 für den täglichen Gebrauch leisten.

http://www.ultimasports.co.uk/record/show2.jpg

Das Bild gefällt mir recht gut. :)

Ausserdem finde ich nicht dass der Ultima mit dem Radical und der Elise in einer Klasse spielt. Dazu haben beide (relativ gesehen) zuwenig Power.

Der Ultima spielt mit weit über 685 Ps bei den ganz großen mit und ist mit 990kg auch kein Superleichtgewicht.

Ausserdem beruht der Ultima auf Großserientechnik. Der Motor stammt vom Chevy und ist wohl kein Meisterwerk der Ingeneurskunst, aber dafür verlässlich und die Bremsen von Porsche , wenn ich nicht irre.

Auf dem Schild stehen ja schon 30.000-45.000 Pfund...da wird man mit 41.000 € nach meiner Rechnung nicht weit kommen.

Ich habe solch ein Auto mal bei G. gesehen. Der Auftrag bestand darin, die Machbarkeit eines M5 E39 Motors abzuklären. Das Auto selbst war optisch schön aber wie eben schon gesagt mit Detailmängeln versehen. Der damalige Besitzer wollte die Dinger umrüsten und mit M5-Triebwerk verkaufen.

Mit 30.000 Pfund hast Du nur den Kit mit einigen gebrauchten teilen stehen. Das auto war damals schon Thermisch nicht gesund und vom Fahrverhalten her gewöhnungsbedürftig-ein echter Mittelmotorsportler alten Zuschnitts.

Um das Auto wirklich standfest und fahrbar mit 600+ PS durch den TÜV zu bringen wirst Du ein vielfaches der Summe investieren müssen. Das fängt schon beim getriebe an, geht über Motor,Kühlung und Bremsanlage bis hin zu der Zulassung.

Wie Autopista schon sagte-ein Auto für Abenteurer, Hasardeure, Indiana Jones oder wen auch immer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Azrael1965   
Azrael1965

Selbst mit 55 K Pfund ist es wohl eine Okkasion.

Der Dauer Lemans 962 ist auch nicht moderner und für den werden 980.000 € verlangt. (Ok ist eigentlich ein Oldtimer)

Aber du hast wohl recht, abseits einer Rennstrecke hat das Ding eigentlich nichts zu suchen. Ohne regelmässige Trackdays lohnt sich wohl ne Anschaffung nicht.

'Abenteurer, Hasardeure, Indiana Jones' wollen wir das denn nicht alle sein? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lamberko   
Lamberko
Der Dauer Lemans 962 ist auch nicht moderner und für den werden 980.000 € verlangt
Also Ing.technisch hat der Dauer eine Menge mehr zu bieten. Ich glaube nicht, dass eine kleine britische Firma die Entwicklungsarbeit leisten kann, die damals die Porsche-AG mit den 962ern leistete. Aber man müsste wohl beide relativ zeitgleich einer Probefahrt unterziehen, um direkt die enormen Unterschiede eindeutig zu erfahren!

Ich bin davon überzeugt, dass auch heute noch der Dauer-962 eines der allerbesten Strassen-Hochleistungs-Supersport-Fahrzeuge ist, die es je gegeben hat.

Aber du hast wohl recht, abseits einer Rennstrecke hat das Ding eigentlich nichts zu suchen.
Wieso nicht, der F40 war auch für die Strasse? Gerade dort hätte man mit einem reinen Rennwagen wohl den meisten Spass. :D

Aber wie viele vor mir schon sagten: Der Ultima ist`n alter Hut! 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846
Selbst mit 55 K Pfund ist es wohl eine Okkasion.

Der Dauer Lemans 962 ist auch nicht moderner und für den werden 980.000 € verlangt. (Ok ist eigentlich ein Oldtimer)

Aber du hast wohl recht, abseits einer Rennstrecke hat das Ding eigentlich nichts zu suchen. Ohne regelmässige Trackdays lohnt sich wohl ne Anschaffung nicht.

'Abenteurer, Hasardeure, Indiana Jones' wollen wir das denn nicht alle sein? :)

Nun ja-vielleicht manchmal....;-)

Ich habe ein par Runden im Opel Speedster auf der Nordschleife hinter mir-mit dem kleinen Motor. Das Ganze mit einem Viertel des Leistungsgewichts kann ich mir nur sehr schwer vorstellen. Und mir ist bewußt, daß ich als Indiana Jones garantiert schon mehrfach erschossen worden wäre, von Steinen überrollt und durch Spinnen aufgefressen worden wäre. Ich bin kein Filmschauspieler, ich habe also leider auch keinen Stuntman und nach einem Crash schreit auch niemand, weil wir die Szene nochmal drehen müssen.

Schon 300 PS auf 1400 kg sind sehr unterhaltsam-so ein Ultima sprengt den Rahmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Azrael1965   
Azrael1965

Aber wie viele vor mir schon sagten: Der Ultima ist`n alter Hut! 8)

Der aber ständig weiterentwickelt wird. Immerhin ist der soeben aufgestellt Rekord 0-100-0mph nur in der neuesten Version möglich.

Ich finde den Ultima deswegen so faszinierend, weil er doch einen Traum möglich machen kann, den die meisten von uns haben.

Wieviele Carpassion User werden jemals ein Gefährt mit den Fahrleistungen eines Carrera GT oder Enzo besitzen können.

Für so etwas muss man nicht nur reich sondern wirklich superreich sein.

Wenn man auf Technik und Image pfeift und genug Mut und Härte besitzt (zähle mich nicht dazu- der neue Boxster wäre sicher das ideale Auto für mich) wäre ein Ultima durchaus eine Erwägung wert.

Immerhin kriegt man für 55k Pfund ein Auto mit einer Beschleunigung jenseits des Enzos! Das wäre doch zumindest die Erfüllung eines Traums von vielen und

sind nicht alle echten Rennautos mehr oder weniger Kitcars?

Exklusivität und Flügeltüren sind sogar schon im Preis inbegriffen.

Ich kann mir sogar vorstellen, dass es Spass macht den zusammenzubauen. Ein Auto das man mit den eigenen Händen montiert hat, ist sicher was ganz besonderes. Ok sollte mit dem Träumen aufhören. :)

Klar sind fast 700 PS mit 1000kg viel zuviel , aber man muss sie ja nicht abrufen. Aber allein schon der Gedanke , dass man alles andere auf der Strasse mit so einer Lässigkeit stehen lassen könnte, wenn man nur wollte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lamberko   
Lamberko
Ich finde den Ultima deswegen so faszinierend, weil er doch einen Traum möglich machen kann, den die meisten von uns haben.
Ohh, das wir uns bitte nicht falsch verstehen, Ideen wie den Ultima oder auch den Radical finde ich persönlich genial. Finde es gut, dass ein "Kleiner" sich gegen die "Großen" erhebt. Hat Herr Lamborghini auch so gemacht! :-))!

Wieviele Carpassion User werden jemals ein Gefährt mit den Fahrleistungen eines Carrera GT oder Enzo besitzen können.
Na, ich jedenfalls leider nicht. :-(((°

Immerhin kriegt man für 55k Pfund ein Auto mit einer Beschleunigung jenseits des Enzos!
Ja, mehr aber auch nicht!

Sei mal realistisch: Was willst Du mit so einem Wagen? Wenn er nicht nur ausschließlich die Fahrleistungen eines Enzo erreicht, sondern auch dessen geniales Fahrverhalten und die aktive und passive Sicherheit, ja, dann wäre so ein Billig-KitCar wirklich eine Überlegung wert. Nur die reinen Beschleunigungswerte eines Enzo zu erreichen ist nicht alles. Da nimmst´e mal eben zwei Hayabusa-Triebwerke und schraubst sie auf`n Kart - fertig ist der Enzokiller.8)

Ich kann mir sogar vorstellen, dass es Spass macht den zusammenzubauen. Ein Auto das man mit den eigenen Händen montiert hat, ist sicher was ganz besonderes.
Darauf kannst Du einen lassen, dass das Spass macht. Habe früher in meiner "Sturm-und-Drang-Zeit" einigen Freunden dabei geholfen, einen GT40 und Super7 zusammen zu basteln. Der Lotus-Nachbau war von Mohr (oder Muhr?) und hatte einen Ford-Cossi-Turbo mit 380nochwas PS bei ca. 950 kg Leergewicht: War`ne Mordsgaudi! Ging wie Rakete und alles ohne Waffenschein.:-))!

Klar sind fast 700 PS mit 1000kg viel zuviel , aber man muss sie ja nicht abrufen. Aber allein schon der Gedanke , dass man alles andere auf der Strasse mit so einer Lässigkeit stehen lassen könnte, wenn man nur wollte...
Ohne Worte! X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Azrael1965   
Azrael1965
Wenn er nicht nur ausschließlich die Fahrleistungen eines Enzo erreicht, sondern auch dessen geniales Fahrverhalten und die aktive und passive Sicherheit, ja, dann wäre so ein Billig-KitCar wirklich eine Überlegung wert. Nur die reinen Beschleunigungswerte eines Enzo zu erreichen ist nicht alles. Da nimmst´e mal eben zwei Hayabusa-Triebwerke und schraubst sie auf`n Kart - fertig ist der Enzokiller.8)QUOTE]

Naja das mit der Sicherheit wird wohl nix, da mach ich mir keine Illusionen.

Der Enzo ist mit Sicherheit das sichere und leichter zu beherrschende Auto.

Aber laut dem Bericht vom Autopista, ist die Verarbeitung ab Werk anstandslos. ( Ich zitiere nochmal: 'The Ultima GTR is truly the finest quality road/track car in the world with fit and finish superior to many production automobiles. ' ) Also kein Billig KitCar, wobei man bei 55.000 Pfund wohl nicht von billig sondern von günstig sprechen muss.

Und bezüglich der Fahrleistungen muss man wohl noch auf Tests warten. Aber der Ultima Chef fordert ja schon öffentlich einen Track Test von Top Gear mit The Stig am Steuer und ist recht sicher dass der Rekord vom MC12 gebrochen wird. Darauf bin ich schon mal gespannt. ( http://www.seriouswheels.com/top-2005-Ultima-GTR-640.htm)

Für mich wäre der Ultima ein verrückter aber noch in Reichweite befindlicher Autotraum.(man könnte ja auch mit Freunden einen aufbauen) Enzo und Carrera GTs sind dagegen absolut unrealistisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Azrael1965   
Azrael1965

@ Lamperko

Danke für die Info! Ist mal ne wirklich gute News.

Aber der Radical ist sogar mir zu radikal. Ich hätte gern ein Dach über den Kopf für Schlechtwetter und der Hubraummonster des Ultimas sagt mir mehr zu als das Hayabusa Motorradtriebwerk, es ist ein Automotor, auch wenn es technisch veraltet ist.

Ausserdem hält der Ultima auch bei der Topspeed mit den Allerbesten mit, Radical, Atom, Donkys nicht, auch wenn sie auf der Strecke teilweise sogar besser abschneiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tom43   
tom43

Ein Tipp von meiner Seite: wer einen Enzo locker ausbeschleunigen möchte und dabei nicht viel Kohle investieren will, dem empfehle ich GSX-R1000, Fireblade, ZX-10R oder auch eine BMW K1200 S. Kosten maximal 15.000 € und lassen auch den Ultima stehen...

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Purli   
Purli

Inklusive Fahrer kommst Du mit so einem Bike ungefähr auf das Selbe Leistungsgewicht wie der Ultima. Also ganz so locker dürfts dann doch net werden :wink:

Ich kanns mir eh nicht vostellen, wie sich so eine Beschleunigung in einem Auto anfühlt. Auf der Yamaha R1 wars schon pervers...daher würd mich mal der gefühlte Unterschied zu einem vierrädrigen Fahrzeug mit ähnlichem Leistungsgewicht interessieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Azrael1965   
Azrael1965

Sorry, aber ein Bike ist ein Bike. Und kein Bike kommt auf ne Topspeed von 231 mp/h. Ab einer sehr hohen Geschwindigkeit zählt nicht mehr das Leistungsgewicht, sondern Leistung und Aerodynamik.

Und kein Bike schafft 0-100-0 mp/h in unter 10 Sekunden!

Der Ultima beschleunigt nicht nur jenseits von Gut und Böse sondern bremst auch so. Von Kurvengeschwindigkeit wollen wir erst mal nicht reden.

Wirklich nichts gegen Bikes, sie haben ihren eigenen Reiz und Stärken, aber ich will nicht wieder die viel zitierten Äpfel mit Birnen vergleichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mbduc CO   
mbduc
Ein Tipp von meiner Seite: wer einen Enzo locker ausbeschleunigen möchte und dabei nicht viel Kohle investieren will, dem empfehle ich GSX-R1000, Fireblade, ZX-10R oder auch eine BMW K1200 S. Kosten maximal 15.000 € und lassen auch den Ultima stehen...

Gruß

Ja aber nur wenns gerade aus geht. 8)

Wurde schon mal besprochen, aber auf langen und ganz engen Kurvenstrecken hat man mit dem Bike keine Chance. Das liegt auf in engen (z.B. Bergstrecken) nicht an der Leistung sondern wird dort auf der Bremse entschieden. Folglich muss das Bike zu früh bremsen - nimmt weniger Speed mit in die Kurve und kann folgedessen auch nicht einen Beschleunigungsvorteil bis zur nächsten Kurve ausspielen und das gleiche geht von vorne los.

Bin auch Motorradfahrer und wollte es auch nicht glauben, ist aber so. :???:

Der Ultima als Kurvenwetzer lässt die Big-Bikes stehen........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schroedi   
Schroedi

mal ne andere Frage zur Zulassung.

Muss seit dem neuen EU Verkehrsgesetz nicht jedes Auto was in irgend einem EU Land zugelassen werden kann auch in jedem anderem EU Land zugelassen werden können? Diesem Gesetz haben wir ja auch diese 40kmh Autos für 16 Jährige zu verdanken. Ok, wie das mit Autos mit dem Lenkrad auf der rechten Seite ist weiß ich nicht.

Marcus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto-Liebhaber   
Auto-Liebhaber

Vom Ultima GTR hab ich ein Video, ist von auto, motor und sport tv auf VOX:

Ultima GTR

Mit dem normalen 5,7 Liter Corvette-Motor (V8, 405 PS) ist eine Abnahme beim Tüv kein Problem (wen man sich streng an die Aufbauanleitung hält), alles andere erfordert lt. dem Video eine Extrabnahme. Damit beschleunigt der Ultima bereits in 3,3 s von 0 - 100 und die Vmax beträgt damit angeblich schon, je nach Getriebeübersetzung, bis zu 360 km/ h.

Das Video liegt im MPEG-4-Format vor. Die Wiedergabe ist z.B. mit folgenden Playern möglich:

Quick Time Player von www.apple.com

VLC Player von www.videolan.org/vlc/

Windows Media Player von www.microsoft.de

Beim Windows Media Player muss ein MPEG-4-Codec von z.B. www.codecguide.com installiert sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Azrael1965   
Azrael1965

Der Ultima hält laut der offiziellen Webseite auch den Weltrekord für den Skidpad Test. Die amerikanischen Automagazine verwenden für die Bewertung von Handlingeigenschaften. Soweit ich es verstanden habe. fahren die mit dem Auto auf einer kreisförmigen Strecke mit einem 100 m Radius und messen die g , die auftreten wenn der Wagen die Bodenhaftung verliert.

Wie aussagekräftig ist dieser Test? Ist es vergleichbar mit dem Querbeschleunigungstest von Sportauto? Da wird wohl eine Strecke mit einem anderen Radius verwendet, weil doch ganz andere Werte auftreten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×