Jump to content
eleijah

Ganzjahresreifen: Sinvoll?

Recommended Posts

eleijah   
eleijah

Hallo zusammen,

bei uns in der Familie wird überlegt, ob wir unserem Golf einen Satz neue Reifen spendieren. Da der Wagen aber weniger als 10tkm im Jahr läuft und bisher keine Winterräder vorhanden sind, könnten für uns auch Ganzjahresreifen in Frage kommen. Dazu muss man sagen, dass bei uns kaum Schnee liegt, vllt einen oder zwei Schneetage, ansonsten ist es nur regnersich und kalt.

Jetzt wollte ich mich, bevor ich bald irgendwann mal zum Fachhändler gehe, informieren, ob Ganzjahresreifen sinnvoll sind. Wie das Preis/Leistungsverhältnis und der Versicherungsschutz aussieht.

Wäre schön von euch ein paar Infos zu bekommen

Vielen Dank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DAMIEN   
DAMIEN

Eigentlich ist es nicht teuerer einen Sommerreifensatz und einen Winterreifensatz zu besitzen. Der Ganzjahresreifen verschleißt dementsprechend schnell, da er ja 10tkm im Jahr fährt, wobei bei geteilten Sätzen jeder 5tkm im Jahr aushalten muss. Das einzige was teuer kommt sind die Stahlfelgen (oder Alu) und das wuchten, was man aber auch nur 1mal bezahlt. Dafür sit man aber um Welten sicherer. Das wäre mir das Geld schon mehr als nur wert. Ganzjahresreifen sind weder Fisch noch Fleisch. In Grenzsituationen würde ich auf die nicht vertrauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Wenn ihr das Auto selten bewegt und vor allem nicht sportlich kann ein Ganzjahresreifen durchaus die richtige Wahl sein.

Ob man Winterreifen montiert hängt nicht nur davon ab ob es Schnee hat, sondern vor allem auch von der Temperatur, falls diese unter 7 Grad fällt ist ein Sommerreifen zu hart, d.h. der Grip nimmt rapide ab.

Es kommt also vor allem darauf an wie das Auto unter welchen Einflüssen bewegt wird, nur dann kann man einen sinnvollen Rat geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
eleijah   
eleijah

Es ist ein 60PS Golf 3 und auch wenn ich einmal etwas schneller fahre, kann man mit ihm auch aufgrund des Fahrwerks nicht sportlich fahren. Zur Zeit sind Sommerreifen drauf, die natürlich untersteuern. Was mich an diesen furchtbar nervt ist das Nassverhalten, da dann der Grip rapide abnimmt. Ansonsten wird die Km-Leistung wahrscheinlich weiter sinken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
darkman   
darkman

Ganzjahresreifen können schon günstiger kommen als ein Satz Winter und

ein Satz Sommerreifen. Bei 5tkm im Jahr halten normale Reifen 5 Jahre und

mehr je nach Fahrweise (25tkm habe bei uns schon ein paar Sätze gehalten).

Nach 5 Jahren sind die Reifen aber natürlich nicht mehr der Hit und vielleicht

schon so ausgehärtet, dass ein Ganzjahresreifen sicherer wäre. Der Ganzjahresreifen würde auch nur um die 2-3 Jahre halten und dann käme wieder

ein neuer drauf. Ist halt auch die Frage wie lange der Golf noch von euch

gefahren wird. Steht ein Ersatz an ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naethu   
naethu

ich plaudere mal kurz aus dem nähkästchen:

91er-omega der freundin. die angeblichen winterreifen waren ganzjahresreifen. sobald nur etwas schnee liegt (es genügt auch wenn er am boden sofort wieder "verdampft") kannst du eine kontrollierte fahrt gleich vergessen. extremes übersteuern und, sicher auch dank fehlendem abs, bremsinstabilität sind kaum zu bändigen. aus meiner sicht sind dieses reifen ein sicherheitsrisiko und ich würde dieses nie eingehen! schlussendlich kostet dir zwei sätze reifen die du nach 4 jahren mit 20% profil wegschmeisst weniger als ein crash.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
eleijah   
eleijah

Es ist so, dass ich bei der Bundeswehr bin: W9er :D wems was sagt. Meine Mutter kriegt jetzt nen neuen Golf V in ein paar Wochen, in der Zwischenzeit werde ich aber nach Kölle versetzt, so dass ich das Auto nur brauche um mal zwischen Köln und Wesseling (10km) zu pendeln.

Ansonsten werde ich immer darauf drängen mit anderen Wagen zu fahren, weil in mir doch ein klitzekleines Sportfahrer- bzw. BMW-Herz drinsteckt. An sich ist der Golf auch gar nicht so schlecht, es gibt wirklich schlimmeres, nur möchte ich nicht zu viel in ein 11 Jahre altes Auto investieren, was ich in den nächsten Jahren gegen ein Anderes tauschen werde. Investitionen in Fahrwerke, andere Sportbremsen, Spoiler etc. etc schliese ich damit aus. Nur so Sicherheitsaspekte wie Reifen sehe ich als SEHR lohnenswert an. Deshalb möchte ich mich dahingegen erstmal informieren, was es gibt und was sinnvoll ist. Das Preis/Leistungsverhältnis muss stimmen.

Ich bedanke mich für eure Tipps, muss mich aber jetzt gleich leider wieder in die Bahn nach Hamm setzen. Wär nett am Freitag von euch was zu hören.

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andix   
andix

Meiner Erfahrung nach sind Ganzjahresreifen weder im Sommer noch im Winter gut, aber immerhin befriedigend.

Wenn es bei Euch weder schneit noch extrem heiß wird und maximale Kurvenhaftung und Bremsleistung kein Thema sind, dann sind Ganzjahresreifen ein akzeptabler Kompromiss. Bei leistungsstärkeren Autos würde ichs lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
eleijah   
eleijah

Hi da bin ich wieder :)

Also hab mir eben mal zwei Testberichte zum Goodyear Vector 5 und zum Pirelli P2500 durchgelesen, wobei letzterer besser abgeschnitten hat. Hat sich soweit ganz gut angehört. Zufällig Erfahrung mit den beiden Reifen habt ihr nicht oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du bist bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×