Jump to content
Einsteiger

Dsl 6000

Recommended Posts

Einsteiger   
Einsteiger

Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit dem neuen DSL 6000 Hochgeschwindigkeitsinternetzugang gemacht, oder hat es eventuell sogar?

Ich habe vor ein paar Wochen erst von DSL 1000 auf 2000 umgerüstet und der Unterschied ist schon enorm. DSL 6000 müsste dann ja theoretisch 6 mal so schnell sein, wie das normale DSL, zumal das ja schon von 768 auf 1024 aufgerüstet wurde.

Sind die meisten Server überhaupt so schnell, dass ich die ganze Power ausspielen kann?

Wie schnell ist eigentlich eine T3 Leitung im Vergleich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
idontknow   
idontknow

Nein ich denke nicht das man das bei einem "normalen" Server ausnutzen kann.

Ich denke sowas ist auch nicht direkt gedacht um von seiem Server soviel Speed zu haben... sondern eher für ne kleine Firma... das da 20-30 Leute surfen können und trozdem noch Speed haben...

Ist aber nur Vermutung... ich selbst finds unnötig. Mein DSL1000 reicht mir vollkommen hab Flatrate.. und ob ich jetzt 20 Minuten runterlade oder ne halbe Stunde.. das stört mich nicht und ist mir kein AUfpreis wert.

Was mir allerdigns aufpreis wert wäre, wäre ein Upload von min. 160kbit... wobei ich das so selten wirklich brauche... lohnt sich nich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Einsteiger   
Einsteiger

Also bei meinem DSL 2000 kann ich die Downloadgeschwingigkeit fast immer nutzen. Upload ist jetzt 192 anstatt 128, wie beim normalen DSL 1000.

Ich meine, ob ich 30 Minuten, oder 15 Minuten zum runterladen brauche ist schon ein Unterschied. Und es kostet nur 3 € mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mASTER_T   
mASTER_T

Ich habe zwar nur DSL 3000/512 aber ich merke auch einen massiven Unterschied im Vergleich zu meinem vorherigen DSL 2000/192. Beim Download habe ich in der Regel zwischen 320 und 380 KB pro Sec.

Naja mal schauen wann Arcor DSL 6000 anbietet, dann werde ich auch umsteigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bmw_320i_touring   
bmw_320i_touring

Ich habe auch mit dem Gedanken an eine Aufrüstung vonn 1000 auf 2000 oder sogar auf 6000 gedacht, aber die Telekom hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht. Bei mir sei nur 1000er möglich :-(((° . Soviel zum Thema 6000er DSL.

Mich würde da mal die Abdeckung für Deutschland interessieren. Wenn sie nicht übermäßig hoch ist, sollte die Telekom vielleicht mal die massive Werbung dafür einstellen, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Skylancer2001   
Skylancer2001

ich habe DSL6000 allerdings von M-net, die Geschwindigkeit wird eigentlich fast immer unterstützt. In der Regel habe ich so 690kb, und wenn es gut läuft 740kb :-))!

MFG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MOK24   
MOK24

Eine T3-Leitung hat so viel ich weiß 34 MBit.

Gruß

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Skylancer2001   
Skylancer2001

Dafür möchte keiner die T3 leitung bezahlen

MFG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bender   
Bender

Bei mir gibts immer noch nur 768 kb/s, aber bezahlen darf ich trotzdem DSL 1000. :evil:

Soweit ich weiß läuft in Berlin übrigens schon eine Testphase mit 25 Mb/s! :-o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

Ein wichtiger Punkt beim Telekom-DSL ist auch, in welcher Art von Wohngebiet man wohnt... Wenn die Leitung an der Vermittlungsstelle nämlich dicht ist, ist sie dicht. Wenn man sich die Vermittlungsstelle mit haufenweise Videosaugern teilt, nutzt weder die eigene schnelle Leitung noch Bandbreite am Server. Mal ein Beispiel: bei unserem SDSL-Provider bekomme ich z.B. von einem für mich wichtigen IBM-Server Tag und Nacht exakt 1 MBit Downloadrate. Bei Telekom-DSL 1000 (im gleichen Gebäude) zur exakt gleichen Zeit sind es manchmal nur 200 kBit. Gut, bei dem Preis, den ich zahle, finde ich das auch gerecht.

Von daher läßt sich auch die Frage, welche DSL-Geschwindigkeit lohnt, nicht pauschal beantworten. Aber man kann ja einfach mal beobachten, wie oft man bei größeren Downloads am Bandbreitenlimit der Leitung ist. Wenn das nicht oft der Fall ist, lohnt es nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto-Liebhaber   
Auto-Liebhaber
Bei mir gibts immer noch nur 768 kb/s, aber bezahlen darf ich trotzdem DSL 1000. :evil:

Soweit ich weiß läuft in Berlin übrigens schon eine Testphase mit 25 Mb/s! :-o

Also in Berlin bietet z. Z. www.versatel.de einen 16 MBit Zugang an.

Das ist glaube das beste was es gibt. Evtl. gibt es noch ein paar schnelle Internetanbieter über Kabel.

Allerdings hat die Deutsche Telekom lt. einem Bericht auf tweakpc.de einen Internetzugang mit bis zu 25 MBit Download und 5 MBit Upload in der Testphase (in Stuttgart und Hamburg).

Quelle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Smove   
Smove

Ich zahl auch DSL1000 und kriege aber nur 384kb geliefert und das ist mittlerweile echt zu wenig....von DSL 6000 Träume ich daheim, in meinem Appartment in München habe ich dagegen 11Mbit :-))!

Die Telekom sollte mehr den Upload erhöhen und meinen Download zumindest auf 1000 erhöhen,anstatt DSl 6000 für ne Handvoll Haushalte anzubieten

Tobias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ilovefastcars   
ilovefastcars
Die Telekom sollte mehr den Upload erhöhen und meinen Download zumindest auf 1000 erhöhen,anstatt DSl 6000 für ne Handvoll Haushalte anzubieten

Tobias

Sorry Smove aber die Aussage ist.... die DSL - Technik ist und bleibt nun mal entfernungsabhängig von der Vermittlungsstelle. Es werden immer wieder nach und nach die Vermittlungsstellen erweitert und Verstärkereinheiten eingebaut, nur wird das eben von zentraler Stelle bundesweit heruntergebrochen... am besten du frägst immer mal wieder bei deinem Kundenberater bei der DTAG nach... (oder frägst mich... dann schau ich nach wenn ich aus dem Urlaub wieder zurück bin :D )

DSL 6000 ist - aufgrund des Entfernungsproblems - natürlich dann nur für weniger Haushalte zugänglich.

In einem Jahr sprechen wir über andere Bandbreiten - zum einen hätten wir die vorhin erwähnte ADSL2+ Technologie mit bis zu 16 MBit/s und - noch interessanter - die VDSL Technologie mit bis zu 25 MBit/s...

Btw: Verurteilt nicht eure Provider für geringere Bandbreiten als ihr auf dem Papier bezahlt - die Definition liegt bei DSL mit bis zu ... KBit/s, und das bei jedem Provider.... Einer der grossen qualitativen Unterschiede zu den teureren Standleiten, die direkt ans Backbone mit einer definierten Geschwindigkeit angebunden sind...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DAMIEN   
DAMIEN

Hab DSL 6000 bei 1&1 und bin super zufrieden mit allem. Kann ich nur empfehlen. Soll jedoch leider eine lange Wartezeit wegen der telekom geben. Außer man will nur den Anschluss wechseön. Dann gehts schnell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Einsteiger   
Einsteiger
Dafür möchte keiner die T3 leitung bezahlen

MFG

Wieivel kostet denn so etwas?

Bei mir gibts immer noch nur 768 kb/s, aber bezahlen darf ich trotzdem DSL 1000. :evil:

Soweit ich weiß läuft in Berlin übrigens schon eine Testphase mit 25 Mb/s! :-o

Bei der Umstellung von DSL 768 auf 1000 wurden nicht die Preise erhöht!

Also beim DSL 2000 habe ich jetzt Downloadraten von ca. 260 kb/s. Bei 1000 waren es 130 kb/s, also würde es sich auf jeden Fall lohnen.

Sorry Smove aber die Aussage ist.... die DSL - Technik ist und bleibt nun mal entfernungsabhängig von der Vermittlungsstelle. Es werden immer wieder nach und nach die Vermittlungsstellen erweitert und Verstärkereinheiten eingebaut, nur wird das eben von zentraler Stelle bundesweit heruntergebrochen... am besten du frägst immer mal wieder bei deinem Kundenberater bei der DTAG nach... (oder frägst mich... dann schau ich nach wenn ich aus dem Urlaub wieder zurück bin :D )

DSL 6000 ist - aufgrund des Entfernungsproblems - natürlich dann nur für weniger Haushalte zugänglich.

In einem Jahr sprechen wir über andere Bandbreiten - zum einen hätten wir die vorhin erwähnte ADSL2+ Technologie mit bis zu 16 MBit/s und - noch interessanter - die VDSL Technologie mit bis zu 25 MBit/s...

Btw: Verurteilt nicht eure Provider für geringere Bandbreiten als ihr auf dem Papier bezahlt - die Definition liegt bei DSL mit bis zu ... KBit/s, und das bei jedem Provider.... Einer der grossen qualitativen Unterschiede zu den teureren Standleiten, die direkt ans Backbone mit einer definierten Geschwindigkeit angebunden sind...

Wenn ich allerdings weniger als die Hälfte bekomme, als ich bezahle, würde ich mich nicht damit abfinden! Bei T-Online steht: mittlere Verfügbarkeit: 97% im Jahresdurchschnitt

http://www.telekom.de/dtag/agb/dokument/pdf/0,1384,1095,00.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ilovefastcars   
ilovefastcars
Wieivel kostet denn so etwas?

Also eine 34 MBit/s flex - Anbindung kostet je nach vorhandener Technik unterschiedlich... Preis muss nach Standort kalkuliert werden - wenns dich interessiert, kannst mir ja PM schreiben, dann rechne ichs übernächste Woche mal durch...

Wenn ich allerdings weniger als die Hälfte bekomme, als ich bezahle, würde ich mich nicht damit abfinden! Bei T-Online steht: mittlere Verfügbarkeit: 97% im Jahresdurchschnitt

http://www.telekom.de/dtag/agb/dokument/pdf/0,1384,1095,00.pdf

Die Verfügbarkeit bezieht sich auf die Technik ADSL, nicht auf die Geschwindigkeit... ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du bist bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×