Jump to content
blackbarac

Suche ein passendes Notebook

Recommended Posts

blackbarac   
blackbarac

Hi,

ich will mir ein Notebook zulegen, jedoch sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

Könnt ihr mir evtl. helfen?

Meine Anforderungen:

1024 MB Ram (evt. auch 512 MB)

80 GB Festplatte

128 MB Grafikkarte

Leiser Lüfert

Lange Akkuzeit

Beim Prozessoer bin ich unschlüssig und mir auch nicht sicher, was da Leistungesmäßig aktuell ist. Intel oder AMD? Wieviel MHZ?

Könnt ihr mir was empfehlen, oder gibt es eine Seite, wo es eine Übersicht gibt?

Vielleicht hat auch eineer gleich ein super Tip?

Hoffe, dass ich wieder mit eurer tollen Hilfe rechnen kann. Danke vorab für Antworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TaKeTeN   
TaKeTeN

in welcher Preisregion soll das Laptop denn liegen?

Mein neues ist ein Dell Inspiron 9300 Royal:

1,86GHZ Pentium M

100GB HDD @ 5400upm

256MB GeForce 6800 GO

2GB RAM @ 533MHZ DDR2

17" Bildschirm 1900x1440

WLAN

Bluetooth

Dual Layer DVD-Brenner 8x

Akkulaufzeit: 3h

inkl. Tasche Maus und Netzteil

Preis ca 1800€

Link:

http://configure2.euro.dell.com/dellstore/config.aspx?b=&c=de&cs=dedhs1&l=de&oc=N07937&rbc=N07937&s=dhs&sbc=dedhsrsinspn_9300_1

Der Nachteil neben dem Preis ist die Größe. Durch den großen Bildschirm hat das Ding schon beachtliche Maße!

So wie ich das sehe ist der Preis wieder gestiegen. Als ich bestellt habe gab es eine Speicherverdoppelung von 1GB auf 2GB gratis dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
who_cares   
who_cares

also ich kann dir nur das acer aspire 1693 wlmi empfehlen.

habe mir das selber vor 2 wochen gekauft und bin restlos begeistert.

hat auch genau deine anforderungen, hier mal die eckdaten:

centrino 1.87 Ghz

1024 mb ram

radeon x700 mobility grafikkarte mit pci express und 128 mb ram

80 gb hdd

15,4" crystal bright display

dvd brenner

das einzige worauf du achten solltest ist das display. das gerät hat wie gesagt ein sog. crystal bright.

vorteil: super farben und kontraste. nachteil: in hellbeleuchteten räumen / draussen spiegelt es recht stark (aber nicht so das man gar nicht mehr dran arbeiten könnte). das ist geschmackssache, mich störts nicht. aber ich würds mir in deinem fall lieber vorher mal beim händler vor ort anschauen.

das gerät liegt bei ca. 1200 euro, im internet gibts das auch schon für ca. 1120 euro.

mit 2,85 kilo ist es auch ganz gut portabel, edel siehts obendrein auch noch aus ;)

akku hält jenachdem was du machst bis zu 5 stunden (textverarbeitung & co).

das feine ist das man den prozessortakt, displayhelligkeit etc. einstellen kann um somit die leistung runterzufahren und strom zu sparen.

mitgelieferte software ist auch recht umfangreich: vorinstalliertes winxp mit service pack 2, norton antivirus (30 tage test version glaube ich) und einige ganz nette acer programme zum cd / dvd brennen etc.

service soll bei acer auch sehr gut sein.

habe mich auch relativ mit der suche nach einem geeigneten notebook/laptop beschäftigt, und das acer ist z.Zt. einfach das gerät mit dem besten preis-/leistungsverhältnis.

wenn du weitere fragen dazu hast, kannst du mir auch gerne eine pm zukommen lassen.

generell wäre da noch die frage ob du den laptop als desktop-pc ersatz oder wirklich als mobiles zweitgerät nutzen möchtest.

für zweiteres käme eher ein notebook (= kleiner als laptop, weniger leistungsstark) in frage. auch ein centrino ist dann zu empfehlen: recht sparsam im stromverbrauch und du hast wlan direkt mit an bord.

wenn du wirklich eine reine spielmaschine willst würde ich lieber ein laptop mit amd chip kaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Smove   
Smove

Willst du was wirklich hochwertiges greife zu einem IBM, sind preislich zwar etwas teurer bieten aber dafür einen sehr guten Support, lange Plattformstabilität und eine Qualitätsanmutung, die ich bisher an keinem Laptop gesehen habe.(Aluscharniere, Magnesiumverstärkter Deckel usw)

Falls du preislich etwas günstiger einsteigen willst, ist Acer wie oben schon genannt eine gute Adresse, auch zu nennen sind Dell sowieo Samsung. Deine Vorstellungen können bei jedem der genannten Hersteller umgesetzt werden.

Zu deiner Frage bezüglich Prozessor: So würde ich dir da eindeutig zu einem Pentium M ( auch oft missbräuchlich als Centrino betitelt) raten. Dieser hat eine sehr geringe Leistungsaufnahme und kann sich je nach Aktivität und Anforderungsporfil heruntertakten um Strom zu sparen.

Um einen Pentium M mit normalen Prozessoren zu vergleichen muss man die Taktrate x 1,55 rechnen!

Hoffe ich hab dir nen bißchen weitergeholfen

Tobias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss
Willst du was wirklich hochwertiges greife zu einem IBM, sind preislich zwar etwas teurer bieten aber dafür einen sehr guten Support, lange Plattformstabilität und eine Qualitätsanmutung, die ich bisher an keinem Laptop gesehen habe.(Aluscharniere, Magnesiumverstärkter Deckel usw)

Da hast du vollkommen Recht, wir haben bei uns in der Firma weltweit gut 30000-35000 IBM Notebookes vom Modell T40 (alt) oder T42. Ich arbeite täglich damit und bin sehr zufrieden.

Als Businessmodell kann ich Dir dieses Modell sehr empfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

Ich empfehle ebenfalls die T40-Serie. Die neueren T42 und T43 braucht man übrigens nicht unbedingt - die Verbesserungen der T42 und 43 gegenüber den 41er sind minimal, bei den P-Modellen ohnehin.

Die Preisspanne bei den T-Modellen ist enorm - von 1200 Euro bis über 4000 geht alles. Beim Prozessortakt nicht übertreiben: meiner Ansicht nach ist es im Notebook ziemlich irrelevant, ob man nun 1,6Ghz oder 1,8Ghz hat. Eine schnelle Platte ist viel wichtiger. Da gilt es aufzupassen - Lenovo verbaut unterschiedlich schnelle Platten in den T-Modellen. Das sind die versteckten Unterschiede, die in den Datenblättern leider nicht immer drinstehen.

Sehr zu empfehlen: ein Upgrade der Garantie von 3 Jahre Bring-In auf Vor-Ort. Kostet nicht die Welt. Bisher haben wir es nicht gebraucht, bei uns ist ohnehin noch nie ein Thinkpad gestorben.

Ebenfalls sehr zu empfehlen: der große Akku. 6 Stunden echtes Arbeiten sind damit ohne weiteres machbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Page   
Page

Servus,

ich würde sagen dass es immer schwierig ist eine Empfehlung auszusprechen, wenn man nicht weiss wofür das Notebook verwendet werden soll und wo die preisliche Grenze sich befindet.

Aber ich kann mich nur anschließen, dass die IBM Geräte super sind. Ich habe ein A31p seit 3 Jahren täglich im Betrieb und keinerlei Beschwerden bis jetzt.

Generell würde ich schauen, dass ich ein Gerät mit IPS/Flex View Display bekomme. Diese sind deutlich heller und haben einen Blickwinkel von ca 170°.

Wenn man Wert auf Mobilität legt dann empfele ich ebenfalls die T-Serie.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Smoove   
Smoove

Ich würde nicht zu sehr auf den Preis schauen, falls du es nicht unbedingt musst.

Von Gericom o.ä. Mediamarkt-Angobtsmarken würde ich Abstand nehmen. Bei Gericom gibts einen absolut miesen Support und auch die Qualität lässt teilweise zu wünschen übrig.

Die obere Gehäusehälfte von meinem Gericon ist einfach so eingerissen. Spannungsriss oder so, auf jedenfall ist nicht hinuntergefallen, oder sonst mechanisch belastet worden. Einschicken werde ich es deswegen nicht, dann ist es nämlich ein halbes Jahr unterwegs...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
copic   
copic

ich hab mir vor einigen Tagen im Inet als Desktop-PC-Ersatz das Hp Pavilion zd 8155 ea für knapp über 1300€ (UVP 1500€) gekauft, ist leider noch nicht hier, dewegen kann ich jetzt noch keinen Erfahrungsbericht abliefern, aber auf dem Papier hört es sich genau nach dem an, was ich brauche.

3GHz Pentium 4

1024MB RAM

80 GB festplatte

128 mb Grafik

17" 1440x900 wide

und als nettes Gimmick Harman/Kardon speaker.

Nicht so toll sind die Abmessungen ( (B/H/T): 39,8/4,2/28,8 cm) und das hohe Gewicht von 4,2 Kg , aber da ich damit nicht groß umherziehen will und lieber höhere Leistung will, ist das in Ordnung. Muss aber jeder für sich entscheiden, für mich aber ziemlich das beste Angebot momentan. Habe auch vor dem Kauf im Inet ein bisschen rumgelesen und praktisch nur Positives gelesen.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen ... die Daten entsprechen ja auch ziemlich genau denen die du dir wünschst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kanister   
Kanister

Hi,

hab das HP ZV5260EA mit Athlon Mobilty 64 3200+, Gefrosch, 512MB Ram, 60GB sowie WXGA. Kann mich nicht beklagen, der Akku hält leider nur 2h+, dann ist schluss.

cya Kanister

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jackpot   
jackpot

Hallo Alex,

ich kann mich nur den Meinungen anschließen:

IBM ist erste Wahl (wenn man das Gerät nicht selber bezahlen muß) :D

Gut sind meiner Meinung nach auch Acer, Toshiba und HP.

Aber Finger weg von Gericom!!!! "Durchwachsene" (=unterschiedliche) Qualität und Horror-Service zeichnen diese Laptops aus.

LG Jackpot

P.S.: Hast Du Dir schon ein Notebook gekauft oder bist Du noch am Grübeln?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dogfriedwart   
dogfriedwart

[senf]

Die von dir gesuchten Features kann ja schon so gut wie jedes Gerät erfüllen. Möchtest du eine lange Akkulaufzeit, benötigst du ein Laptop mit Centrino-Technologie. Da kommst du locker auf 6 Stunden Laufzeit. Weisst du das, muss man sich über die Marke Gedanken machen. In diesem Fall muss es MArke heissen, also kein NoName-Produkt oder etwas von Medion/Gericom.

Ich kann nach jahrelanger Erfahrung dir die Notebooks von Fujitsu-Siemens und Asus empfehlen. Gerade Asus hat eine gute Qualität, sehr schönes Design und guten Kundensupport. Klar, sind die IBM/Lenovo-Notebooks Klasse, aber auch teuer. Sehr gut finde ich noch die Samsung Notebooks. z.B. das X10 oder X20, die wiegen so an die 2 kg.

[/senf]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lord_Napir   
Lord_Napir

Kann mich den Vorrednern eigentlich nur anschliessen, wenn du wirklich beste Qualität und guten Service willst nimm ein IBM.

Ich selbst besitze ein Fujitsu-Siemens Lifebook aus der E Serie. Die Verarbeitung ist Klasse, das Gerät ist mehr als robust und sehr wertig von der Haptik her. Negativ ist der enorm laute Lüfter, ist auch der Grund wieso mein nächstes Laptop nicht mehr von dieser Marke kommen wird.

Gruss L_N

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMW Frust   
BMW Frust

Ich besitze seit einem Monat das Fujitsu-Siemens S7020 und bin hochzufrieden damit. Es erfüllt all Deine Ansprüche, und im Gegensatz zur E-Serie ist es sehr leicht (Supreme bei ca. 1.76 kg) und hat einen sehr leisen Lüfter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
_TC_   
_TC_

Hallo

Ich kann dir das Notebook Toshiba Qosmio G20 ans Herz legen. Ist so ziehmlich das beste Notebook auf dem martk. Habe nun schon den 2ten und bin sehr zufrieden. Nur die schwache Akku und das gewicht von fast 4.0 kg ist als negativ zu bewerten. Aber sonst findest du nichts besseres.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip
Hallo

Ich kann dir das Notebook Toshiba Qosmio G20 ans Herz legen. Ist so ziehmlich das beste Notebook auf dem martk. Habe nun schon den 2ten und bin sehr zufrieden. Nur die schwache Akku und das gewicht von fast 4.0 kg ist als negativ zu bewerten. Aber sonst findest du nichts besseres.

Im wesentlichen voll meine Meinung. Aber bitte bedenke, dass das Gerät eher als Desktopersatz gedacht ist und letztendlich auch ein der teuersten ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mark   
Mark
Hallo

Ich kann dir das Notebook Toshiba Qosmio G20 ans Herz legen. Ist so ziehmlich das beste Notebook auf dem martk. Habe nun schon den 2ten und bin sehr zufrieden. Nur die schwache Akku und das gewicht von fast 4.0 kg ist als negativ zu bewerten. Aber sonst findest du nichts besseres.

Alternativ zum Qosmio würde ich noch das Sony Vaio VGN A497XP vorschlagen. Von der Rechen-/Grafikleistung her dürften sich die beiden nicht viel tun. Das Sony hat IMHO das bessere Display (17" WUXGA mit 1920x1200 Pixeln). Dafür fehlt beim Sony z.B. der TV-Tuner.

Ich selbst habe den Vorgänger des A497XP, das A117S und bin mehr als zufrieden.

Falls du dich für eins der beiden interessierst, würde ich sie mir mal beide im Laden ansehen.

Wenn du noch Fragen zum Sony hast, immer her damit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du bist bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×