Jump to content
HOLZ

9FF auf dem Weg zu 400 km/h

Empfohlene Beiträge

HOLZ   
HOLZ

9FF scheint das Ziel 400 km/h fahren zu wollen immer mehr zu forcieren.

Das nächste Projekt ist laut Autoexpress, ein auf dem 997 basierender, durch den 996-GT1 inspirierter 9F-GT1 mit 4l Mittelmotor und mind. 840 PS.

Meldung:

http://www.autoexpress.co.uk/email_article/58002/news/tuner_turns_car_maker.html

3407_215x215x75.jpg

Und wer dem Tschechischischen mächtig ist findet hier sicherlich noch mehr Infos und wer nicht, das Bild von oben ein wenig größer.

http://www.autoweb.cz/autonovinky/9f-gt1-nejrychlejsim-autem-sveta/articles.html?id=710

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RABBIT911   
RABBIT911

Das ist ja ekelhaft. :puke:

Diese komische GT1 Replika ist doch wohl nicht deren Ernst?! :???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.
das teil soll 1450kg wiegen, was wohl aber mit 840ps wird das weniger das problem sein!

Und noch einer mehr, der in Physik nicht aufgepaßt hat. Das Gewicht kürzt sich in der Formel für die Berechnung der Höchstgeschwindigkeit fast komplett raus. Ob das Ding 1.000 oder 2.000kg wiegt ist für die 400km/h-Mauer völlig egal.

Danke für das Bild! :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jackpot   
jackpot

Mensch, der Wagen sieht absolut spitze aus!! Super...

Ich mag 9ff, nur so ganz nebenbei erwähnt :-))! !

LG Jackpot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bmwracer   
bmwracer

@mark w.

okay, wieder was dazu gelernt, danke :-))!

ich pers. finde diese art 997 gt1 ganz hübsch!

BMWRACER

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LLauer   
LLauer

Ich war vor kurzen bei 9ff gewesen.

Dort habe ich ihn auch gesehen. Es wird aber wohl noch lange dauern bis er fahrbereit ist. Vor ca. 4 Wochen stand nur die Rohkarosserie dort und an der war das Heck auch noch nicht ganz fertig.

So wie er dort aber stand, sah er schon sehr gut aus. :-))!

Den oberen Teil des Wagens haben sie um ca. 10 abgesenkt. Ich bin mal gespannt, wie es aussehen wird wenn jemand drin sitzt. Sehr große Leute passen dort bestimmt nicht mehr rein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Felix02   
Felix02

Also ich finde die Fahrzeuge, die da so zum Test erscheinen mehr als fraglich.

Da wird mit allen Tricks der Wagen dazu gebracht für ein paar Runden durchzuhalten und dann verschwindet er wieder in der Garage.

Wenn schon, dann bitte Fahrzeuge die auch auf den öffentlichen Strassen dazu in der Lage sind und nicht nur solche Exoten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RABBIT911   
RABBIT911
Also ich finde die Fahrzeuge, die da so zum Test erscheinen mehr als fraglich.

Da wird mit allen Tricks der Wagen dazu gebracht für ein paar Runden durchzuhalten und dann verschwindet er wieder in der Garage.

Wenn schon, dann bitte Fahrzeuge die auch auf den öffentlichen Strassen dazu in der Lage sind und nicht nur solche Exoten.

Geht mir ähnlich. Ich bin der Ansicht, dass die Autos bei den Vmax Tests so antereten sollten, wie sie auch auf der Straße fahren werden (Inkl. TÜV)

Aktionen wie -> Spiegel und Scheibenwischer Ausbau sind mehr als peinlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
taunus   
taunus
Geht mir ähnlich. Ich bin der Ansicht, dass die Autos bei den Vmax Tests so antereten sollten, wie sie auch auf der Straße fahren werden (Inkl. TÜV)

Aktionen wie -> Spiegel und Scheibenwischer Ausbau sind mehr als peinlich.

Das würde ich auch begrüssen, zumindest für die Tests, bei denen dann auch die offizielle Rekordgeschwindigkeit erreicht werden soll. Sofort im Anschluss sollte das Fahrzeug dann auf einen unabhängigen Motorprüfstand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HOLZ   
HOLZ
Ich war vor kurzen bei 9ff gewesen.

Dort habe ich ihn auch gesehen. Es wird aber wohl noch lange dauern bis er fahrbereit ist. Vor ca. 4 Wochen stand nur die Rohkarosserie dort und an der war das Heck auch noch nicht ganz fertig.

Hast du eventuell Infos was außer dem Dach an der Karosse verändert wurde. Auf dem Bild sieht man drei verschiedene Farben im Bereich der Heckpartie. Wurde der eventuell hinten verlängert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RABBIT911   
RABBIT911
Das würde ich auch begrüssen, zumindest für die Tests, bei denen dann auch die offizielle Rekordgeschwindigkeit erreicht werden soll. Sofort im Anschluss sollte das Fahrzeug dann auf einen unabhängigen Motorprüfstand.

:-))!:-))!

Nicht, dass einer auf die Idee kommt einen 900 PS Wagen als z.B. 750'er auszugeben, und dann die Lorbeeren (Schreibt man das so? Lorbeeren :wink2: ) einzuheimsen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Erator CO   
Erator
Geht mir ähnlich. Ich bin der Ansicht, dass die Autos bei den Vmax Tests so antereten sollten, wie sie auch auf der Straße fahren werden (Inkl. TÜV)

Aktionen wie -> Spiegel und Scheibenwischer Ausbau sind mehr als peinlich.

Das ist auch der Grund warum manche Tuner und Kleinhersteller bei diesen Test nicht mehr mitmachen.

Denn es wird vorne und hinten beschissen. Nur um in der Presse zu erscheinen. Die Zeiten der Ehrlichkeit sind vorbei. Die fahren heute dann Nachts ohne Spiegel, geschlossener Wagenboden, Radkappen, Trockeneis im Luftkanal für die Ladeluftkühler. Wassertanks zur Motoreinspritzung um kurzzeitig mehr Leistung zu erhalten und und und...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Das ist sicher richtig, Olaf....

Aber das ist ja nicht nur bei den Tunern so-auch die Werke haben speziell präparierte Fahrzeuge mit ausgewählten Motoren. Mir fällt spontan DC mit einigen extrem gut sortierten Kompressor Autos ein, Porsche hat auch immer ausgewählt gut laufende Fahrzeuge, BMW will ich mit der M-GmbH hier nicht ausnehmen.

Fakt ist doch, daß man gewisse Ziele einfach nicht erreichen kann. Bugatti/VW kämpft seit mehr als 3 Jahren mit der 400 km/h Benchmark-und ein Jens F. möchte sowas im Alleingang starten. Er bezahlt mit halsbrecherischen Manövern wie abbrechenden Heckflügeln in Nardo 2004. Leider scheint keiner das Augenmaß zu haben solche Aktionen abzubrechen.

Und wofür? Nur damit der Kunde sagen kann, daß er seinen 5.000 Euro Auspuff beim Erbauer des 400 km/h Porsche gekauft hat? Dieses Auto darf ja niemals in Kundenhand gelangen.....

Was Brabus, Alpina und der Bentley-Tuner abgeliefert haben war wirklich beeindruckend-mit Autos, die in Kundenhand fahrbar sind.

Der Wettlauf in der Branche ist auf Dauer doch ruinös. Die serienmäßig zu erhaltenden Autos, die unter 250 Spitze laufen werden immer seltener, der Platz, wo man sowas fahren kann ist nicht vorhanden, die Verkäufe im Segment der Leistungssteigerung im klassischen Sinne (Chiptuning ausgenommen) gehen immer weiter zurück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toni   
Toni

Die 400kmh-Versuche sind wohl langsam ausgelutscht meiner Meinung nach...Die welche immer noch daran arbeiten wie die Bekloppten und extrem viel Geld reinstecken, überlegen wohl immer noch, ob es gescheiter ist dasselbe Geld in Werbekampagnen in allen Autozeitschriften mit Inserateschaltungen etc., einzusetzen, oder weiterhin auf den 400kmh-Versuch zu bauen. Das Zweie überwiegt vermutlich im Moment noch. Der Versuch ist demnach immer noch aktuell genug für diese Tuner bzw. Autohersteller.

Der Titel: Das erste strassenzugelassene Automobil, das über 400kmh läuft, scheint noch immer genug attrakiv zu sein.

Interessanter währen da wohl langsam Daten wie: Die schnellsten von 100-200kmh, oder von 200-300, oder von 300 auf 340, oder die schnellsten Bremser von 200 auf 0...etc. etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RABBIT911   
RABBIT911
Denn es wird vorne und hinten beschissen. Nur um in der Presse zu erscheinen. Die Zeiten der Ehrlichkeit sind vorbei . Die fahren heute dann Nachts ohne Spiegel, geschlossener Wagenboden, Radkappen, Trockeneis im Luftkanal für die Ladeluftkühler. Wassertanks zur Motoreinspritzung um kurzzeitig mehr Leistung zu erhalten und und und..

Und das ist sehr schade. Wenn ich Heute einen Testbericht lese, weis ich oft nicht, was ich davon halten soll. Alle übertrumphen sich gegenseitig mit Superlatativen. :???:

Wie gesagt. Ein festes Reglement wäre hier sicher von nöten. So wie ein Auto vom Kunden gekauft werden kann, so sollte er auch zum Test antretten. Da würde sicher so mancher ein langes Gesicht machen.

Ich bin sicher nicht der einzige, der sich die automobilen 80'er und 90'er zurückwünscht. :cry:

Irgendwie war das damals alles anders. Nicht so viel Elektroschrott, ehrliche Motoren und das schönste.... selbst ein Sportwagen mit 300 PS war was besonderes :hug: (Heute gibt es Turbo-Golf's mit 585 PS... :rolleyes: ).

Das ist sicher richtig, Olaf....

Aber das ist ja nicht nur bei den Tunern so-auch die Werke haben speziell präparierte Fahrzeuge mit ausgewählten Motoren. Mir fällt spontan DC mit einigen extrem gut sortierten Kompressor Autos ein, Porsche hat auch immer ausgewählt gut laufende Fahrzeuge, BMW will ich mit der M-GmbH hier nicht ausnehmen..

Das beste Beispiel ist da ja der SL 55 AMG, der damals ja sensationelle 325 lief (Bis der Riemen riß)

Das der Motor 570 PS hatte und der Prototyp(Bzw. Vorserie) des SLR-Triewerks war, wurde ja verschwiegen.

Fakt ist doch, daß man gewisse Ziele einfach nicht erreichen kann. Bugatti/VW kämpft seit mehr als 3 Jahren mit der 400 km/h Benchmark-und ein Jens F. möchte sowas im Alleingang starten. Er bezahlt mit halsbrecherischen Manövern wie abbrechenden Heckflügeln in Nardo 2004. Leider scheint keiner das Augenmaß zu haben solche Aktionen abzubrechen.

Und wofür? Nur damit der Kunde sagen kann, daß er seinen 5.000 Euro Auspuff beim Erbauer des 400 km/h Porsche gekauft hat? Dieses Auto darf ja niemals in Kundenhand gelangen......

Der 388 km/h 9ff steht z. Zt. HIER zum Verkauf. Der Preis ist aber... :rolleyes:

Wir müssen also nicht befürchten, dass das Teil so schnell auf die Straße kommt.

Für die meisten dt. Kunden ist eh zw. 550 und 600 Schluß. Nur die wenigsten trauen sich, diese Grenze zu überschreiten.

Trotzdem bietet jeder Tuner mindestens die 650 PS an (Techart 648 PS, TTP 630 PS, Gemballa 650 PS und mehr, Manthey, Ruf (Kein Tuner) und RS). Die Kunden sind aber sehr selten aus D.

Was Brabus, Alpina und der Bentley-Tuner abgeliefert haben war wirklich beeindruckend-mit Autos, die in Kundenhand fahrbar sind.

So ist es. Denn, nur wenige kommen mit einem 700 oder 800 PS starkem 911'er klar. Da ist eine E-Klasse mit allen möglichem Sicherheitssystemen ist nicht nur alltagstauglich (Ok.... bis auf den Verbrauch) sondern auch verdammt schnell. Und das bei kalkulierbarem Risiko.

Nur das ESP sollte man gefälligst auf ON belassen :wink:

Der Wettlauf in der Branche ist auf Dauer doch ruinös. Die serienmäßig zu erhaltenden Autos, die unter 250 Spitze laufen werden immer seltener, der Platz, wo man sowas fahren kann ist nicht vorhanden, die Verkäufe im Segment der Leistungssteigerung im klassischen Sinne (Chiptuning ausgenommen) gehen immer weiter zurück.

Das ist nat. nicht gut für die Branche. 2000 hatte die stärkste E-Klasse gerademal 354 PS. Da war noch platz für die Tuner, die zum Teil Kompressorumbauten angeboten haben. Heute sind 500 PS.

Was ich damit sagen will ist:

Jahr 2000 -> Ein Kunde der seine 354 PS E-Klasse auf z.B. 450 PS getunt hat, hat den Unterschied deutlich bemerkt.

2005 -> Heute sind solche Sprünge eher selten. Brabus bietet höchstens 550 PS. Und keiner kann mir erzählen, dass der Kunde den Unterschied nach dem Tuning so deutlich merkt, wie es im Jahr 2000 der Fall war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Merken? von 350 auf 450 PS? Da merkt man höchstens, daß die ASC Lampe mehr flackert.

gemerkt habe ich damals den Sprung von 60 auf 185 PS, gemerkt habe ich auch 140 PS auf 286 PS-der Sprung auf 320 PS war mehr enttäuschend....

Fakt ist doch, daß es keine schlecht gehenden Autos mehr gibt. Ich bin letztens Morgens von Aachen nach Neuss gefahren-ich im Leon mit 150 PS. Der 996 der mich von der Bahn geschoben hat in Aachen hat bis Neuss sagenhafte 2 Wagenlängen rausgeholt...auf 60 km. Das ist ja das Problem. Selbst in Autos mit richtigen Leistungsunterschieden kommt unter dem strich kein Unterschied raus. Man merkt es erst, wenns richtig teuer war-und die Kundschaft gibts hier kaum.

Aber das ist ja grundsätzliche Einstellung und ich weiche vom Thema ab.

Daß 9ff ein Auto mit abbrechendem Heckflügel verkauft finde ich schon mutig....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Telekoma   
Telekoma

Der Wagen steht bei Fröhlich Düsseldorf ? Ich kann jetzt nicht genau beurteilen, ob der Preis gerechtfertigt ist. Ist eben ein Rekordfahrzeug.

Aber Michael Fröhlich (der auch schon im Panzer über die Königsallee fuhr, und seinen Rolls Royce zum Pick-Up umgebaut hat (inkl. Vertikaler Truck-Auspuffrohre) betreibt eine Apotheke.

Der würfelt die Preise morgens immer ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×